Hinweis: Ohne Tod durch Akt 1

Allgemeine Informationen zu den Masteries. Kombinationen mit anderen Masteries könnt ihr hier ebenfalls diskutieren.

Moderatoren: Handballfreak, FOE

Antworten
Benutzeravatar
Bill the Butcher
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1066
Registriert: 17.06.2009, 02:33

Hinweis: Ohne Tod durch Akt 1

Beitrag von Bill the Butcher » 12.07.2013, 14:30

Hallo zusammen,

da ich in letzter Zeit mehrmals von Anfängern gelesen habe das TQ (zu)schwer sei wollte ich mal eine kleine Hilfestellung geben die auch gerne von allen erweitert werden kann. Es geht vorallem darum den ersten Akt ohne Tod zu überstehen. Dann ist man ca Level 18-20 und hat die Möglichkeit umzuskillen(Delphi), von daher gehts mir hauptsächlich darum Akt 1 ohne Tod durchzuspielen. Bevor ich jetzt auf Akt 1 näher eingehe ein paar generelle Tipps die das Leben erleichtern sollten, nicht nur für Akt 1.

Generelle Tipps:


1. Achtet auf euren Lebensbalken und auf genügend Tränke, nichts ist ärgerlicher als ein Ableben weil man keinen Trank hatte oder selbige zu spät benutzt

2. Wenn bei eurem Char etwas erscheint was ihr nicht kennt, dann heißt es aufpassen => dann seid ihr anfälliger!!
- ein grünes Auge über dem Char (Beutestudium)
- grüne Wolke (Seuche)
- Standarte ( bei Tigermenschen)
- Fangnetz auf einem drauf

Diese mal als Beispiel.

3. Wenn ihr Helden begegnet (das sind Monster mit einem Stern aufm Kopf), dann bitte auch vorsichtiger sein, die können teilweise ganz schön austeilen.

4. Wichtigste Widerstände mMn nach:
- Durchschlag (im zweiten Akt Aalhaut farmen)
- Lähmung (nicht unbedingt im ersten Akt, trotzdem ratsam sich ein vollständiges Dämonenblut zu farmen und in seinen bis dahin besten Ring zu packen, der hält dann fast durch komplett normal)
- auch nicht verkehrt ist sich ein-zwei Giftresi-Teile im Gepäck aufzubewahren, ein paar Bosse gibts wo das nützlich ist
- Elementarwiderstände find ich persönlich nicht soo wichtig am Anfang

5. In Monsterlagern bin ich immer damit gut gefahren zuerst die Bogenschützen zu erledigen, meine Taktik, hat immer ganz gut geklappt.

6. Wenn man nicht sterben möchte ist es überhaupt nicht tragisch ab und zu den Rückzug anzutreten, kein Char ist am Anfang stark genug das er einfach stehenbleiben kann.(spätestens bei Typhon auf normal muss man sowieso laufen....)

-wird/kann erweitert werden-


Tipps zu Akt 1:


Ich erkläre jetzt nicht wie man die ersten Wildschweine tötet, sondern ein paar "tricky" Stellen die gefährlich werden "könnten"!

1. In der ersten Höhle direkt nach Helos ist es möglich das ihr von einem Fangnetz getroffen werdet, achtet drauf das ihr volles Leben habt und ein Lebenstrank bereit steht wenn ihr in die Höhle geht

2. Direkt nach der Höhle kommen Harpien, teilweise sind die auch recht stark, ein bis zwei mal weglaufen (Hit'n run) sollten das Problem aber lösen.

3. Kurz vorm Kriegslager von Leonidas gibt es auf der rechten Seite einen Friedhof, da springen auf einmal Untote ausm Boden, evtl nicht ganz blind drauflos oder reinrennen.

4. Das nächste kleinere Problem sollte Nessus sein, auch hier gilt, Hit'n-Run, er verfolgt euch nur bis zu einer bestimmten Grenze, wenn ihr die Grenze erstmal wisst, ist es nur noch eine Frage der Zeit.

5. Beim Strand gibts zwei Sachen: nicht wundern, Schildkröten können ne Menge einstecken und die ertrunkenen Seemänner(?), halt die Untoten die ausm Wasser aufsteigen sind nicht ohne, lieber einem nach dem anderen.

6. Einer der drei untoten Prinzen hat(verursacht) eine blaue Wolke, von der haltet ihr euch fern, die ist böse ;)

7. Der Zyklop ist ne Sache für sich, er nervt mich auch mit jedem neuen Char, einfach vorsichtiger als sonst spielen und ganz im Notfall auf Bogen oder Stab umstellen und als Fernkämpfer attackieren.
Gelände ausnutzen => sichere Stelle suchen: hinter dem Hügel.
Einfach dran vorbeilaufen müsste auch gehen?! Wer's mag....

8. Die drei Gorgonen sind auch nicht einfach, habt ne Menge Tränke auf Tasche und ich persönlich hab mich immer als erstes auf die Heilerin gestürzt, wenn die fällt, dann gehts auch. Direkt nach dem Eingang rechts gibts eine kleine Grube, da kann man wunderbar im Kreis laufen, sich verstecken.

9. Alastor, Minotaurus und der Telkine sind eigentlich nicht so schwierig, ich hab da auch nie eine spezielle Taktik gehabt, Geduld und genügend Tränke sollten zum gewünschten Ergebnis führen.
Beim Minotaurus evtl zuerst die Fallen beseitigen, die können manchmal nerven beim Im-Kreis-weglaufen.
Für Petmaster: Vorsicht beim Telkinen, der kann eure Pets kurzzeitig bekehren so das sie euch bekämpfen. Ansonsten klappt das schon :)


Special Tipp - GEFAHR:
Falls, und wirklich nur falls ihr das Pech habt im ersten Akt Toxeus zu begegnen, dann bewahrt ihr die Ruhe, versichert euch das er es wirklich ist und wenn ihr dann noch lebt lauft ihr so schnell ihr könnt soweit weg wie möglich.... ;) Da werd ich jetzt keine Taktiken zu erwähnen, lauft einfach weg und/oder einmal neuladen, weil bei dem Kerl ist der "Null-Tod-Durchmarsch" in wirklich ernsthafter Gefahr.

----------------------------------------------------------------------------------

Das sind so die kleinen Tipps und Hinweise die ich beachte und wenn man sich nicht total falsch skillt oder ausrüstet kommt man so relativ sicher ohne Tod durch Akt 1, das ist bewiesen^^

In diesem Sinne, viel Spaß und Erfolg und ich hoffe dem einen oder anderen nützt es was.

Gruß
Bill
Zuletzt geändert von Bill the Butcher am 16.07.2013, 15:05, insgesamt 4-mal geändert.
Tell Typhon he's gonna get it!

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7580
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Re: Hinweis: Ohne Tod durch Akt 1

Beitrag von Handballfreak » 12.07.2013, 21:12

Schöner Beitrag. Ich habe ihn gleich mal in den Tipps für Anfänger (unter den FATQs) verlinkt.
Bill the Butcher hat geschrieben:Ich erkläre jetzt nicht wie man die ersten Wildschweine tötet,
Och, das ist aber schade. Mit dem ersten Schwein beim Pferd habe ich immer "tierische" Probleme. :wink:
Bill the Butcher hat geschrieben:7. Der Zyklop
[...]
8. Die drei Gorgonen
[...]
9. Alastor, Minotaurus und der Telkine [...]
Bei den letzt genannten nehme ich einfach die Beine in die Hand, wenn es brenzlig* wird. *Brenzlig wird es imho, wenn nach 1-2 erlittenen Schläger schon über 50% des eigenen Lebens weg sind. Wirklich gefährlich wird es, wenn man zudem noch verlangsamt/gelähmt/eingefroren/gefangen ist. Also versuche ich immer ausreichend Widerstände dagegen zu sammeln, mind. 50% (bis auf Einfrieren, da findet man kaum etwas). Dann klappt es auch mit dem Schlagen & Im-Kreis-Laufen, wenn es mal brenzlig wird.

Zum Weg- bzw. Im-Kreis-Laufen:
Im Grunde muss man nur die Landschaft ein bisschen für sich ausnutzen. Beim Zyklop gibt es am Anfang links einen kleinen Hügel mit einem Baum - dort kommen die Wellen-Angriffe des Zyklopen nicht durch. Bei den Gorgonen tanze ich immer um die am Anfang rechts befindliche Grube herum, auch um die Gorgonen auseinander zu reißen, denn einzeln sind sie schwächer - aber Vorsicht: Geschosse fliegen natürlich darüber hinweg. Bei Alastor und dem Minotaurus hilft eigentlich nur die ein/zwei-Schläge-dann-auf-Distanz-gehen-und-regenerieren-Taktik. Beim Minotaurus versuche ich auch nebenbei ein wenig die Fallen zu zerstören, die das Wegrennen sonst erschweren.

Einen Tipp hätte ich noch für Selffound-Spieler: Anfangs ein paar Mal Nessus kurz nach Sparta farmen. Nessus und seine Kiste(n) bieten einige guten Drops, sind schnell zu erreichen und mit steigender Stufe und Erfahrung auch zunehmend leicht zu erledigen (Die Kisten muss man natürlich nicht erledigen :wink:).
Bild

Benutzeravatar
Bill the Butcher
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1066
Registriert: 17.06.2009, 02:33

Beitrag von Bill the Butcher » 16.07.2013, 14:57

Och, das ist aber schade. Mit dem ersten Schwein beim Pferd habe ich immer "tierische" Probleme. Wink
:)

Fallen beseitigen ergänzt beim Minotaurus, mach ich auch immer so.

Den Hügel beim Zyklopen kannte ich noch nicht mal ;)

Und Toxeus ergänzt, kann ja vorkommen.... :roll:
Tell Typhon he's gonna get it!

MLTN
Wo ist mein Kerni?
Beiträge: 6
Registriert: 14.07.2013, 22:59

Beitrag von MLTN » 18.07.2013, 22:41

Dann will ich mal meinen ersten Post verfassen:

Beim Durchspielen des Aktes beim Händler (oder den Monstern...) Ausschau nach einem "verfluchten Ring" halten - dadurch wird der Kampf gegen den Minotaurus deutlich angenehmer, weil er ohne Energie auf Ansturm verzichten muss.

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18663
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 19.07.2013, 08:23

Hallo MLTN,

willkommen in unserem Forum. Wir freuen uns über den Zuwachs der Community und wünschen dir viel Spaß beim Diskutieren. Trotzdem wollen wir dich - zur Sicherheit noch einmal - darauf aufmerksam machen, dass es in diesem Forum bestimmte Regeln gibt. Die Forenregeln findest du hier, sowie auch Links zu vielen wichtigen Themen rund um TQIT. Bitte lies sie Dir zumind. einmal genau durch!

Falls du noch Neuling in Sachen Titan Quest bist und noch nicht so lange spielst, seien dir auch die FATQ & Tipps für Anfänger ans Herz gelegt. Und wenn du Gegenstände mit anderen Spielern hier im Basar tauschen möchtest, beachte bitte dazu die Basar-Regeln.

Schon mal vielen Dank für das Beachten der vielen Regeln :wink: und viel Spaß beim Spielen! :D

Gruß
Das Moderatoren Team
___
MLTN hat geschrieben:... Ausschau nach einem "verfluchten Ring" halten - dadurch wird der Kampf gegen den Minotaurus deutlich angenehmer, weil er ohne Energie auf Ansturm verzichten muss.
Danke für diesen "allgemein" guten Tipp! :D ;)
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Antworten