logo_ingame_dark1
Titan Quest Forum
Titan Quest
4Fansites
  Diablo 3 - Starcraft 2 - Torchlight - WoW  

  FAQ
 
Suchen
 
Mitgliederliste
 
Registrieren
 
Profil
 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
 
Login
 
[Eroberer] Selffound- und Einsteigerguide
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Titan Quest Foren-Übersicht -> Guides
Neue Antwort erstellenNeues Thema eröffnen   
 
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 3185
 
BeitragVerfasst am: 12.04.2010, 14:10    Titel: [Eroberer] Selffound- und Einsteigerguide Antworten mit Zitat

Erobererguide - Für Selffounder und Einsteiger

Inhalt

0. Einleitung
- - 0.1 Motivation
- - 0.2 Warum ein Eroberer?
1. Voreinstellungen
2. Attribute
3. Fähigkeiten
- - 3.1 Fähigkeiten Verteidigung
- - 3.2 Fähigkeiten Kriegsführung
4. Ausrüstung
- - 4.1 Schaden
- - 4.2 Lebenspolster
- - 4.3 Resistenzen
5. Das Farmen
- - 5.1 Fahrplan der Farmerei
- - 5.2 Relikte-Einkaufsliste
- - 5.3 Meine Eroberin (Endausrüstung)
- - - 5.3.1 Selffound nach Hades
- - - 5.3.2 Highend (global selffound)
6. Spielweise
- - 6.1 Tastaturbelegung
- - 6.2 Auf gehts
- - 6.3 Talisman des Jadekaisers
7. Fazit

---

0. Einleitung

0.1 Motivation

Nachdem ich, dank einem wundervollen Festplattencrash und nicht vorhandenem Backup, alle meine Helden und alle ihre Spielsachen verloren habe, musste ich schweren Herzens wieder von vorne anfangen.
All die guten Waffen und Rüstungen, Ringe, Amulette und Artefakte einfach weg...
Ich habe dann wieder losgelegt, und mir ist dabei aufgefallen, dass es eigentlich deutlich mehr Spaß macht, die Helden nur mit ihrer eigenen Ausrüstung zu spielen, statt sie von vorneherein "aufzupimpen" und dann auf wehrlose Monster zu hetzen.
Insbesondere macht es viel mehr Spaß, wenn jedes Item am Helden seine eigene kleine Geschichte erzählt. Wo habe ich es her? Wen habe ich dafür umgebracht?
Wenn Du nicht selffound spielst, laufen alle Helden eh immer gleich rum...
Ach, wie heilsam so ein Crash sein kann... Wink

Der Eroberer ist ungefähr der fünfte Held, den ich seitdem angefangen habe, und der bisher einzige, der es durch alle drei Grade geschafft hat.
Und nicht nur das, er ist auch der einzige Held aller Zeiten (auch vor dem Datenverlust), den ich komplett ohne Tode durchgekriegt habe, und das, obgleich er wirklich allen Gegnern ins Auge sehen musste, selbst dem fiesen Daktylusgiganten.

Gegenüber einem Einsteiger habe ich natürlich den Vorteil, die Gegenstände, Gegner und Fähigkeiten weitestgehend in- und auswendig zu kennen, aber... wenn ich das schaffe, dann schafft ihr das auch irgendwie!

Mein gesammeltes Eroberer-Wissen möchte ich in diesem Guide wiedergeben, denn ich kann diese Klasse nur jedem ans Herz legen!

0.2 Warum ein Eroberer?

Wer neu ist in der Welt von Titanquest, dem wird oft der "Eroberer" als Einstiegsklasse empfohlen.
Das kommt nicht von ungefähr, denn die Kombination aus Kriegsführung und Verteidigung ist eine der einfachsten und gemütlichsten im Spiel.

Ein solcher Held hat übers ganze Spiel hinweg sehr viele Lebenspunkte, reduziert den gegnerischen Schaden recht ordentlich über seine dicken Rüstungen und Schildblocks, und dank "Kriegsführung" knüppelt er auch mit nicht ganz so guter Ausrüstung ziemlich gut.

Er braucht keine speziellen, schwer zu findenden Gegenstände, er benutzt keine exotischen Schadensarten, sondern nur reinen, physischen Schaden...

Kurzum: er ist sehr gut "autark" spielbar, Du musst Dich nicht vorher um gute Ausrüstung bemühen.

Wenn Du eine nette Keule und einen dicken Schild gefunden hast, gehts ab, und die wirst Du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch alleine auftreiben können.

Dann hast Du einen Helden, der mitten in den Gegnermassen rumstehen kann, dabei nicht stirbt und links und rechts mit Schild und Wumme austeilt.

Kriegsführung spielt dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Der Schadenszuwachs durch diese Meisterschaft ist immens, auch wenn ich sie bis auf 4 Skills komplett ignoriere... Wink

Magier aller Art haben meist das Problem einer hohen Sterblichkeit, sie brauchen speziellere Gegenstände, um wirklich arbeiten zu können, und die sind nicht so leicht zu finden, weil drei Viertel aller Gegner in TQ Kämpfer sind und dementsprechend nach ihrem Tod Kämpferausrüstung fallen lassen.
Und als wäre das nicht genug, sind sie auch noch anstrengender, Du brauchst meistens einige Hotkeys und musst vor zäheren Gegnern fliehen...

Bogenschützen sind zwar auch nicht gerade schwer zu spielen, da die Jagdmeisterschaft sehr mächtig ist, aber die tragen keinen Schild und haben damit den Nachteil der schlechteren Resistenzen.
Außerdem gibt es schon einen Selffound-Guide für Schützen.

---

1. Voreinstellungen

Bevor Du loslegst, ein paar Dinge, die Du vorher einstellen kannst.

Optionsmenu:

"Gegnerstufen einblenden": ganz interessant
"Kritische Treffer anzeigen": auf jeden Fall!

Außerdem würde ich bei der Tastaturbelegung zwei Korrekturen vornehmen.

1. Die mittlere Maustaste belegen. Dazu wählst Du irgendeine "Schnellauswahltaste" (1-0, etwa die 5) bei der Tastaturbelegung, und klickst bei "Sekundärbelegung" mit der mittleren Maustaste.
Der Skill, den Du auf der entsprechenden Auswahltaste platzierst, ist nun auch über die mittlere Maustaste anwählbar.
Das aht den Vorteil, dass Deine linke Hand während dem Spielen öfter mal Pause hat. Wink

2. Den Heiltrank auf die Leertaste legen. Auf Space liegt in TQ eigentlich die "Pause", aber "Esc" hat dieselbe Wirkung, daher macht das wenig Sinn. Such dir irgendeine Taste, auf die Du Pause verfrachtest (etwa P), und belege "Auswahltaste 9" (da liegt der Trank standardmäßig) sekundär mit der Leertaste.
In der Hitze des Gefechts ist es leichter, die Leertaste zu finden als die 9. Wink

---

Spielen ohne das Addon Immortal Throne macht überhaupt keinen Sinn. Die Goldversion kostet höchstens noch einen Zehner, her damit!
Du bekommst viel dazu (einen weiteren Akt, neue Relikte, Gegenstände, Artefakte) und verlierst nichts...

Den Fanpatch würde ich ebenfalls sofort installieren. Auch hier gilt: Du verlierst nichts, aber zahlreiche Bugs verschwinden, wie etwa nicht funktionierende Questbelohnungen...

Handballfreak hat Folgendes geschrieben:
Bugfix Patch 1.17
Autor: zahlreiche engagierte TQ-Fans
Größe: 56,8 MB
Info: Ändert die Database. Uninstaller ist dabei. Funktioniert auch auf bestehende Charaktere.
Links: Thread & Download (englisches Forum)
Beschreibung: Ein großer inoffizieller Patch, der zahlreiche Bugs korrigiert.


Ist das alles erledigt, auf geht's!

Ein neuer Held wird erstellt, und dann wird gespielt!

---

2. Attribute

Hier fasse ich mich recht kurz.

Im Gegensatz zu anderen Rollenspielen macht es bei TQ keinen Sinn, das Leben aktiv zu steigern. Wir bekommen viel zu wenig pro investiertem Punkt, und später finden sich Gegenstände, die alleine schon 500-700 Leben mitbringen (das entspricht 20-28mal auf Leben klicken).
Bei Stärke und Geschick macht es dagegen sehr wohl Sinn, denn hier bringen die Items später ca. 40 absolute Punkte (entspricht 10mal klicken).
Daher: lieber Stärke und Geschick manuell steigern und das Leben (und die Energie) über Items steigern.

Die Stärke erhöht den physischen (also stinknormalen) Schaden, sie sollte Priorität haben.
Das Geschick erhöht die Chance, selbst zu treffen und nicht getroffen zu werden, das sollte daher auch unbedingt mitgenommen werden.

Ich empfehle, jedes Level einmal Stärke und einmal Geschick zu skillen, und die zahlreichen Belohnungspunkte aus Quests in die Stärke zu packen.
Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir hart zuhauen, aber auch nicht daneben.

Das sollte dann grob ein Verhältnis von 5:4 werden. 1:1, 3:2, 4:2 und so weiter funktioniert aber natürlich auch.
Es müsste sogar reine Stärke ohne Geschick gehen, dann müssten aber Items herangezogen werden, die die Angriffs- und Verteidigungsqualität stark erhöhen, und die sind selffound schwer bzw nur durch Glück aufzutreiben.

Wir brauchen später Minimum 500 Stärke für die besten Rüstungen und 400 Geschick für die Steinbinderstulpen, also übertreibs nicht mit komischer Attributsvergabe, die ist nicht zurücknehmbar.

Auf gar keinen Fall sollten Punkte in Intelligenz gesteckt werden, selbst wenn Du einen noch so tollen Magier-Helm gefunden hast, lass es bleiben.
Du wirst schon irgendwann einen noch besseren Kriegerhelm auftreiben können.

---

3. Die Fähigkeiten

Es gibt im wesentlichen drei Möglichkeiten, wie man eine Fähigkeit angeht:

1. "gar nicht": wenn sie unnötig erscheint, zB "Doppelter Einsatz", wenn man keine zwei Waffen verwendet.

2. "anskillen": einen Punkt rein, wenn das wesentliche Ergebnis damit schon erreicht und kaum Steigerungspotential vorhanden ist (zB Kolossform).
Das heißt nicht, dass die Fähigkeit schlechter ist als andere, es heißt lediglich, dass die Steigerung durch weitere Punkte sich einfach nicht rentiert.

3. "so viel als möglich": Wenn der tatsächliche Nutzen immer weiter steigt, will man die Fähigkeit natürlich auch wirklich ausbauen.
Das gilt für Skills, bei denen mit der Stufe der ausgeteilte Schaden und/oder die Wirkungsdauer stetig ansteigt.

Bis auf ein paar wenige ist es für den Eroberer bei allen Fähigkeiten schön, sie so hoch wie möglich zu treiben.
Das absolute Maximum in Titan Quest ist "volle Punkte +4" (genannt "Cap"), und das sollte es am Ende für die wichtigsten Fähigkeiten schon werden.

Als Beispiel "Waffentraining" aus der Kriegsmeisterschaft:
Über die Steigerungen können wir hier 6 Punkte vergeben. Wenn wir irgendwoher +4 auf alle Fähigkeiten bekommen, können wir den Skill auf 10/6 steigern. Höher hinaus geht es aber nicht, +5 bringt uns nur den Vorteil, dass wir wieder einen Punkt herausnehmen können ("5+5=10/6").

---

3.1 Fähigkeiten aus der Verteidigungsmeisterschaft

Die Verteidigungsmeisterschaft konzentriert sich fast komplett auf den Schild. Mit ihm wird geblockt, aber auch zugeschlagen.
Es ist daher ein Fehler, die Meisterschaft als "defensiv" anzusehen, da sind einige äußerst brutale Fähigkeiten dabei...

Ich habe ausnahmslos jeden Skill aus der Meisterschaft mitgenommen, weil sie entweder das Überleben enorm erleichtern oder den Killspeed beschleunigen.

---

Erschütterungshieb
Irgendwann einen Punkt rein, falls Du eine Keule verwenden möchtest (was ich auch empfehlen würde). Mehr sind eigentlich nicht nötig.

Adrenalin Entspannung Defensivreaktion
Einer der besten Skills der Verteidigungslehre.
Adrenalin löst sich andauernd aus und dann gibts einen irren Schadensboost.
Erstmal 1/1/1, dann 1/cap/cap, am Ende lohnt sich auch cap/cap/cap, wenn die Punkte noch über sind. Dann sollte ein Ring mit dem "Ankh der Isis" getragen werden (das verdoppelt dann effektiv die Gesundheitsregeneration nochmal).
Auf diese Weise kannst Du dann auch gegen Untote ohne Heiltränke kämpfen.
Ich habe früher Adrenalin immer auf 1 gelassen, aber das werde ich nie wieder tun. Die Regeneration ist so herrlich. Nur als Test, wie gut sie ist:
2 Machae-Schützen machen genau 0 Schaden (wird sofort regeneriert).
3 Machae bringen mich in der Wirkungszeit ungefähr 500 Lebenspunkte runter. Süß, irgendwie, bei 7000 Leben.


Neuer Mut Inspiration Trotz
Der erste Mod verschafft uns Energieregeneration und verlängert die Dauer, der zweite Mod bringt Elementwiderstand.
Der Grundskill selbst heilt ein wenig, aber für einen effektiven Heilzauber ist die Aufladezeit zu lange.
Der "Neue Mut" ist immer anzuwerfen, wenn Du einer großen Gruppe Magier oder einem zaubernden Endgegner gegenüberstehst.
In etwa 1/cap/x skillen (den zweiten Mod nach Bedarf, je nachdem, wie viel Elementwiderstand Du brauchst). Muss aber noch nicht in Normal geschehen.
Wenn Du vollen Elementwiderstand hast, brauchst Du "neuer Mut" nicht wirklich, nur für die Heilung, Energieregeneration und Schadensreflexion lohnt sich das nicht.
Sobald Du auf Legendär bist und 100% Block über "Schnelle Erholung" erzielst, wird diese Fähigkeit weitestgehend überflüssig.

Kampfdurchblick Konzentration Eiserner Wille
Die einzige dauerhafte Aura des Eroberers. Kampfdurchblick selbst ist uninteressant, wichtig sind nur die beiden Mods.
Der erste erhöht den Schildblock, was aber erst ab Episch langsam interessant wird, der zweite sorgt dafür, dass der Eroberer nicht "gestört" wird.
Ab Asien: 1/1/cap, um den nervigen Fangnetzen und Lähmungsattacken zu entgehen.
Später auf 1/cap/cap für maximalen Schutz.

Schnelle Erholung
Mit diesem unscheinbaren Skill wirst Du kurzzeitig quasi unüberwindbar.
In TQ blockt der Schild mit einer gewissen Chance, und sobald er das getan hat, macht er drei Sekunden Pause, bevor er wieder blocken will.
Mit "Schnelle Erholung" kriegst Du in Legendär den Schildblock auf 100% und die Pause auf 0 Sekunden, was bedeutet, dass effektiv von jedem gegnerischen Schlag und Schuss (mit Bögen/Stäben, keine Flächenzauber) ein Haufen Schaden abgezogen wird.
Es kommt dann kaum noch was bei Dir an, und das bisschen kriegst Du locker wieder reingesaugt.
Bei jedem Endgegner und bei jeder größeren Nahkämpfergruppe aktivieren.
Nach und nach ans Cap bringen.
Ich habe "Schnelle Erholung" ab dem Zeitpunkt, da ich meinen "Talisman des Jadekaisers" hatte, auf die mittlere Maustaste gelegt, und von dem Zeitpunkt an war die Eroberin unsterblich. Keine Tränke, kein Schaden mehr. Ein Traum von einem Skill.

Schildramme Störung
...sollte später den "Schläger" auf der rechten Maustaste ersetzen, ab Episch langsam ans Cap bringen.
Der Stun, die Fähigkeitenstörung und natürlich der Schaden... alles toll.

Schläger Rüstungsberster
1/1 skillen, um immer wieder drei Feinden gleichzeitig den Schild um die Ohren zu hauen. Wird später durch die Schildramme abgelöst.
Wer will, kann aber auch am Schläger festhalten.


Kolossform
Ein Punkt reicht. Sehr schön anzuschauen, unsere klassische Bosskiller-Aura.

Umgang mit Rüstungen
Erhöht die Rüstungsabsorption, wir halten also mehr aus.
Die reduzierte Stärkeanforderung ist uninteressant, wir werden genug Stärke für alles haben.
Irgendwann dazunehmen, ab Episch langsam maxen.

Schildschmetterer - Ausschalten - Pulverisieren
Diese drei Fähigkeiten verleihen uns die Fähigkeit, ab und an mit dem Schild zuzuschlagen. Die beiden ersten sind erstmal nur nette Gimmicks, "Pulverisieren" dagegen ein echtes Mordwerkzeug.
Daher: "Pulverisieren" sofort freischalten und maxen, die anderen beiden können noch etwas warten, sollten später aber auf jeden Fall dazugenommen und gemaxt werden.
Der Verteidiger schlägt dann sehr oft mit seinem Schild zu, und das macht deutlich mehr Schaden als ein Waffenhieb.

---

3.2 Fähigkeiten aus der Kriegsführung

Hier werden deutlich weniger Punkte investiert, Krieg wird im wesentlichen nur genutzt, um an die Attributspunkte und "Ansturm" zu gelangen, die beste Fähigkeit für die linke Maustaste.

Waffentraining
Mehr Angriffsgeschwindigkeit und -qualität. Nett. Wink
Wird noch in Normal gemaxt.

Kampfwut Volltreffer
1/1/0 sofort, ab etwa Stufe 60 kann man hier überschüssige Punkte verbraten.
Kampfwut aktiviert sich sehr oft und sorgt dann für haufenweise kritische Treffer. Der erste Mod gibt bei jedem vierten Schlag unter Kampfwut nochmal Bonusschaden dazu, schadet also sicher auch nicht. Den zweiten Mod vernachlässige ich meistens komplett.

Ausweichangriff
Nicht getroffen zu werden, schadet wohl kaum. Es reicht aber, erst recht spät Punkte reinzustecken, der Eroberer hält es eigentlich aus, ein paar Schläge auf den Hinterkopf zu bekommen.

Kampfstandarte Triumph
Eigentlich ein Super-Skill, aber ich vergesse die Standarte andauernd, daher hab ich sie auf 1/1 belassen. Wer sie gerne hinstellt, kann beliebig viele Punkte verbraten. Die Standarte sorgt dann dafür, dass Du im Wirkungsradius deutlich mehr Schaden anrichtest, und die Gegner deutlich weniger. Kurzum: eigentlich eine super Sache!

Achtung: der Mod funktioniert nur mit Fanpatch und verursacht Augenkrebs.

Ansturm Schmerz ignorieren Sehnenschneider Inbrunst
Der Grund, überhaupt Krieg mitzunehmen. Ansturm ist die beste Fähigkeit für die linke Maustaste, sie steigert den Schaden enorm.
Angestrebt ist Cap/Cap/Cap/Cap, und zwar in der Reihenfolge Cap/1/1/1, Cap/1/1/Cap, Cap/Cap/1/Cap, Cap/Cap/Cap/Cap.

Ja, das wars schon bei der Kriegsführung...

Das Ahnenhorn mag ich persönlich nicht, Kriegswind brauche ich nicht (Schildramme ist cooler), und das Kriegshorn ist auch nicht so mein Fall, aber am ehesten noch ein Kandidat, irgendwann mitzukommen. "Kriegshorn" versorgt Dich mit einem kurzen "Flächenstun", während dem die Monster wehrlos sind. Mir war das egal, ob sie jetzt ohne Wirkung auf mir rumknüppeln oder gar nicht knüppeln. Wink

Skillreihenfolge

Das ist jetzt natürlich nur ein Vorschlag, Abweichungen werden sicher auch funktionieren...

1. ein Punkt "Schläger", Rest Thermometer
2. Ein Punkt "Adrenalin", Rest Thermometer
3. Thermometer bis "Rüstungsberster" hoch, einen Punkt da rein.
4. Thermometer bis "Defensivreaktion" hoch, einen Punkt da rein.
5. Thermometer vollmachen, ein Punkt "Kolossform", "Pulverisieren" maxen.
6. Krieg dazunehmen, ein Punkt ins Thermometer, einen in "Kampfwut", einen in "Waffentraining", "Waffentraining" vollmachen.
7. "Kampfdurchblick" einen Punkt, "Eiserner Wille" voll.
7. Kriegsthermometer und "Ansturm" vollmachen.
8. "Inbrunst" vollmachen.
9. Alle anderen Skills anskillen.
10. Auf "Schildramme" wechseln.
11. Maxen in ungefähr der Reihenfolge: passive Schildskills, Adrenalin-Mods, Schildramme, Umgang mit Rüstungen, Neuer Mut-Mods, schnelle Erholung, erste Ansturm-Mod, Ausweichangriff, Adrenalin selbst, Kampfwut und Mod.

Meine Variante hat den Vorteil, dass "Rüstungsberster" (drei Leute umhauen) und das mächtige "Pulverisieren" (Passiv drei Leute umhauen) so schnell als möglich verfügbar sind.
Außerdem wird so schnell als möglich der volle Attribut-Boost aus beiden Thermometern bezogen.
Das Spiel ist nicht wirklich darauf vorbereitet, dass Du schon in Griechenland mit 3000 Leben rumrennst, dementsprechend wenig Schaden werden dann die Monster anrichten. Hehe.

Dafür hat sie den Nachteil, dass lange Zeit sehr wenige Fähigkeiten da sind. War mir aber egal, ich will nur hauen. Wink

---

4. Die Ausrüstung und wo bekomme ich sie her?

Beim Eroberer achte ich im Wesentlichen nur auf drei Sachen:
1. Der Schaden
2. Das Lebenspolster
3. Die Resistenzen

4. 1 Der Schaden
...berechnet sich über:

*den Grundschaden der Waffe (möglichst hoch, immer eine "aktuelle" Waffe verwenden)
*die Angriffsgeschwindigkeit (möglichst hoch, auch über Armschienen und manch epischen Gegenstand steuerbar)
*Stärke (möglichst hoch, über die Rüstung und die Ringe)
*Schadensboni aller Art (Bonusschaden, +x% Schaden)

Im Normalfall machen grüne Waffen den meisten Schaden, blaue und lilane sind zu vernachlässigen. Eine Ausnahme ist der epische Schwierigkeitsgrad, hier fällt hin und wieder eine legendäre Waffe, die so viel mehr Grundschaden als alle normalen Waffen macht, dass sie unschlagbar ist. Die ist dann natürlich zu bevorzugen.
Ganz am Anfang kann es Dir auch passieren, dass eine blaue Waffe droppt, die deutlich mehr Schaden bietet. Die wird sich aber schnell überholen.

Ob eine Waffe etwas taugt, erkennst Du daran, dass Dein angezeigter Schaden steigt, wenn Du sie anlegst. Ganz einfach. Smile

Hier gibt es nur einen echten Stolperstein. Sogenannte DoTs ("Damage over Time", etwa Gift- oder Verbrennungsschaden) werden in der Anzeige nicht korrekt wiedergegeben.
Diese DoTs sind für einen Eroberer aber ohnehin weitestgehend uninteressant, im Prinzip ist jede Schadensart uninteressant, außer "(physischer) Schaden" und "Bonusschaden".

Wenn Du also zwei Waffen vergleichst, und eine Waffe mit DoT macht zwar laut Anzeige ein kleines bisschen mehr (oder gleich viel Schaden) wie eine Waffe ohne DoT, so ist die ohne DoT vorzuziehen.

Schau Dir immer an, was die Händler anbieten, da sind oft erstklassige Sachen dabei.

Präfixe, auf die Du achten solltest:
"Des Veteranen", "Kolossal", "des Tyrannen" und "Schonungslos" u.ä.
Suffixe, auf die Du achten solltest:
"der verwegenen Macht", "des Eifers", "der Gaunerei", "des Massackers" u.ä.

In die dickste Waffe, die Du auftreiben kannst, sockelst Du... noch mehr Schaden: Achilles (Schaden, Angriffsgeschwindigkeit), Pengklaue (Schaden), später gerne auch Anubis (Leben absaugen).

Ab Legendär wirst Du eventuell sogar Rückschritte machen müssen, was den Schaden angeht. Die Resistenzen haben hier eindeutig Vorrang.

Allzu hoch musst Du auch gar nicht gehen:
Selbst der "mickrig" anmutende Schaden von 2400 pro Sekunde (ohne jeden Buff) wird bei meinem Eroberer mit Ansturm schnell auf 4000 angehoben (damit kann man schon arbeiten), und wenn dann noch Adrenalin kommt (im Prinzip in jedem Scharmützel), bin ich bei knappen 6000 (das ist dann die Stufe, wo die Gegner auch in Hades Palast noch meistens mit einem Schlag umfallen).

4.2 Das Lebenspolster

Der Eroberer hat von Haus aus schon einen Haufen Leben, aber mehr kann nie schaden.

Als Richtlinie empfehle ich, jeweils zu Beginn des dritten Aktes ca. 3000/4500/6000 Leben auf Normal/Episch/Legendär anzuhäufen.
Hört sich vielleicht nach viel an, ist es aber eigentlich nicht, das geht ziemlich einfach über "Robuste"/"Rüstige" (ca. +15/25% Stärke und +7/10% Leben) Ausrüstung, gepaart mit hohen Absolutboni wie "der Unsterblichkeit" oder "der Beständigkeit".

4.3 Die Resistenzen

In Titan Quest bestimmt die Resistenz direkt, wie viel Schaden Du von den "spezielleren" Schadensarten abbekommst, die Deinen Rüstungswert ignorieren (derhilft nur gegen physischen Schaden).

Die Resistenzen sind auf 80% gedeckelt, werden aber in Episch und Legendär erst um 40%, dann nochmal um 60% gesenkt, Du brauchst in Legendär also 180% Durchschlagswiderstand, um 80% angezeigt zu bekommen.

Es gibt eine ganze Reihe von Resistenzen, zu sehen in Deinem Inventar auf der ersten und zweiten Seite, wirklich wichtig sind aber "nur" die folgenden sieben:

Die drei Elemente Feuer, Kälte, Blitz, dazu Gift, Durchschlag, Lähmung, Lebenskraft

Die anderen (Lebensentzug, Energieentzug, Blutungswiderstand) sind nett, wenn man sie geschenkt bekommt, aber nicht zwingend.

Der wichtigste ist der Durchschlagswiderstand, denn Schützen gibt es zuhauf im Spiel.

Lähmung bekommen wir rechtzeitig aus der Verteidigung geschenkt, etwas Durchschlag und Elementwiderstand später ebenso.

Das Maximum, das Du erreichen kannst, sind 80%, die sollten auch unbedingt angestrebt werden.

80% bedeuten: Du nimmst nur 20% Schaden. Bei 60% würdest Du noch 40% nehmen, und das ist doppelt so viel.
So würde zB bei einem Feuerball mit 2000 Schaden gegen 80% Feuerresistenz nur 400 Schaden verursachen, gegen 60% satte 800!


Als Richtlinie:
In jedem Schwierigkeitsgrad: wenn Du mit Ägypten fertig bist, spätestens aber in Changhan, solltest Du Ausrüstung parat haben, um den Durchschlagswiderstand auf 80% zu erhöhen, Gift und die drei Elemente auf etwa 30-50% (Gift kommt seltener vor, und die Elemente kannst Du über "neuer Mut" temporär anheben).

Nach Asien solltest Du den Lebenskraftwiderstand auf ca. 50% bringen können, da im Hades viele Gegner haufenweise Lebenskraftschaden anrichten.

Am Ende des Schwierigkeitsgrades wird 80% auf allen Primärresistenzen angepeilt.

Aber keine Sorge, auch das ist machbar.

Grobe Faustregel:
In Griechenland und Ägypten wird aufgerüstet.
In Asien und im Hades wird sich dann zeigen, ob der Held bestehen kann.

---

Ich habe mir einen groben "Fahrplan" erstellt, wann ich was finden möchte, und bin mit dem sehr gut durch alle drei Schwierigkeitsgrade gerauscht.

Wichtig ist hierbei, dass ich in erster Linie nach Monster Infrequents (MIs) suche, nicht nach epischen oder legendären Gegenständen.

Diese grünen Gegenstände sind den jeweiligen Monstern zugeordnet, sie werden selten, aber doch regelmäßig von diesen getragen.
Eine genaue Auflistung der legendären Versionen findet ihr hier.
Die normalen und epischen Versionen machen ungefähr dasselbe, aber natürlich mit deutlich niedrigeren Werten.
Du kannst die Liste gerne durchstöbern, Du wirst darin allerlei hübsche Gegenstände finden, die Du gezielt farmen kannst, ich habe im folgenden nur die angegeben, die ich besonders gerne mag.

MIs haben den Vorteil, dass sie Affixe haben können und dass Du sie sockeln kannst. So kann es dazu kommen, dass ein MI gleich 4 Eigenschaften hat: seine eigene, das Präfix, das Suffix und das gesockelte Relikt. Wenn die Affixe richtig gut sind, ist so ein MI manchmal besser als jeder legendäre Gegenstand.
(zB "Rüstige Steinbinderstulpen des Eifers" oder "geheiligte Rachekrone der Legenden")
Das wird aber äußerst selten bis nie im normalen Spiel vorkommen.

Auch "schlechtere" MIs reichen völlig zum durchkommen, daher ist das nicht weiter tragisch.

Ein anderer Vorteil ist, dass Du sie gezielt farmen kannst. Es kann dauern, aber es wird schon irgendwann passieren.
Blaue und Lila Teile dagegen können zwar in der Theorie überall fallen, aber auch nirgendwo.
Wenn ich in einem Guide sowas lese wie "Töte die Gorgonen so lange, bis sie >Teucers Kriegsbogen< fallenlassen", stellen sich mir die Haare auf. Das kann zwei Millionen Jahre dauern.
Auch sowas wie "Die >Armschienen des Kriegers< droppen sehr oft" möchte ich mir hier sparen. Sowas ist rein subjektiv.
Ein Kumpel von mir findet an jeder Ecke den Schild "Deimos", ich hab den noch nie gefunden.

Daher betrachte ich epische und legendäre als reine "Geschenke".
Ist schön, wenn sie fallen, aber es muss auch irgendwie ohne gehen.
Und die Alternative sind eben die MIs, oder zumindest gute grüne/gelbe Gegenstände.

Wenn Du Dich dafür interessierst, was klassische gute Items sind, schau einfach durch die anderen Nahkämpfer-Guides. Denn wenn man ehrlich ist: eigentlich spielt es keine Rolle, welche Meisterschaften man gewählt hat, die Ausrüstung sieht sich oft sehr ähnlich...

Ein paar hilfreiche Items möchte ich aber dennoch auflisten, wobei Du ihren Nutzen auch sicher selbst bemerken wirst, wenn Du sie findest.

1. Eine gute legendäre Halskette
...wäre sehr schön, insbesondere eine mit haufenweise Resistenzen.
Hier bieten sich an:
Segen der Götter, Resis und Attribute.
Myrmidons Anhänger, Resis, Schaden und Leben. Wohl eine der besten Ketten im Spiel.
Halskette der Harmonia, etwas Resis, Leben und Leech.
Aphrodites Gefallen, Resis, sauviel Leben, +2 auf alle Fähigkeiten.

Nicht wirklich resistent, aber mit sehr viel Schaden kommen:
Anhänger des unsterblichen Zorns, die Knüppelkette schlechthin.
Kerberos Halsband, deutlich weniger Schaden, aber es ist Leben dabei.

Ich habe mit meiner Eroberin bei der Hydra die "Halskette der Harmonia" gefunden. Nicht unbedingt die beste Kette aus der Liste, aber immerhin.

Es ist sehr schwer, eine gelbe oder grüne Halskette zu basteln, die mit den oben genannten mitkommt, daher wäre so ein Fund echt nicht verkehrt.

2. Legendäre Beinschienen
Auch hier ist das Problem, dass Du nur schwerlich an grüne Beinschienen rankommen wirst, die auch nur ansatzweise mit den guten legendären mithalten können.
Ich hatte das unfassbare Glück, Athenes Kampfbeinschienen zu ergattern, die sind einfach super, aber das wird wohl nicht jedem passieren.
Bei anderen legendären oder epischen Beinschienen würde ich auf möglichst hohen Walkspeed, saftige Resistenzen und gute Attribute achten. Gibt ein paar ganz nette.

3. Resistente Ringe
Hier gibt es zu viele, um sie aufzulisten. Epische und legendäre Ringe mit nützlichen Boni und zusätzlich Resistenzen gibt es zuhauf. Mein Lieblingsring ist der Ring der Geschicklichkeit, lag beim legendären Nessus in der Kiste rum. Hübsch. Wink

Hier tun es aber auch Rüstige Ringe (ca. +24% Stärke, +12%Leben) mit Dionysos oder dem Ankh der Isis.


Zuletzt bearbeitet von Peterlerock am 25.04.2012, 09:23, insgesamt 13-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 3185
 
BeitragVerfasst am: 12.04.2010, 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

5. Das Farmen

5.1 Fahrplan der Farmerei

In Normal, ganz am Anfang:

Zuallererst muss an jedes Körperteil irgendein Rüstungsteil. Dann würde ich so schnell als möglich jedes dieser Körperteile in ein "[Rüstungsteil] der Ausdauer" umwandeln, um mehr Leben zu bekommen.
Dasselbe gilt für die Ringe.
Bei Schild und Waffe: das, was am meisten Schaden macht. Beim Schild steht es dabei, bei der Waffe steht es in der Schadensanzeige.

Über alle Schwierigkeitsgrade gibt es die folgenden Farmstationen:

(Die Bilder sind dem MI-Sammelthema entlehnt, ohne vorher zu fragen...) Wink

1. Station: Nessus (Griechenland)

-

Der Zentaurenhäuptling trägt sehr gerne die MIs "Reitertunika" und "Reiterschild", oft auch epische und legendäre Waffen und Schilde.

Er wird zumindest auf Normal gefarmt, bis er seine beiden MIs oder äquivalent gute epische Items fallengelassen hat (inklusive seiner Kiste). Das kann etwas dauern, ist aber eher nervig als gefährlich, da er zwar viel aushält, aber nicht so gut austeilt.
Mit genug Heiltränken kannst Du ihn problemlos "tanken".

In Episch und Legendär kann man sich das sparen.

1,5. Station 1,5: Die Fetidhöhle (Griechenland)

-

Nur in Normal interessant. Die Arachnoiden-Höhle mit der Nymphe davor bietet einen Haufen Kisten, und die Spinnenmänner tragen hin und wieder schöne MIs, die "Todesweber"-Teile.

2. Station: Die drei Gorgonen (Griechenland)



Die müssen so lange dran glauben, bis sie "Steinbinderstulpen" (Elementwiderstand, +1 bis +3 auf alle Fähigkeiten) fallenlassen.
In Legendär lohnt es sich vielleicht, nach "Steinis" mit guten Affixen zu suchen, vorher tun es die erstbesten.
Sie tragen generell gerne grün, es dauert meist nicht lange, bis Du "geheiligte" oder "stattliche" Helme und so weiter aufgetrieben hast.

3. Station: Telkine Nummer 2 (Ägypten)

Der wird umgeschlagen, bis er einen epischen/legendären Gegenstand fallenlässt, der dem Helden sehr gut schmeckt.
Er ist sehr einfach zu erreichen (Grab des Ramses, Portal "Tal der Könige"). Besonders schöne Beinschienen oder eine Halskette kann man sich hier mit Glück besorgen (die oben genannten Schwachstellen der Ausrüstung).

In Normal sollte die Formel "Seelenzittern" gefunden werden, entweder hier beim Telkine oder sonstwo in Ägypten, und entsprechend auch die Zutaten. Das Artefakt ist das beste, das Du selffound ohne Riesenaufwand hinbekommen wirst.

---

Hier sehen wir eine Eroberin vom User moeldtchen, der sich beim Befolgen des Guides bestimmt die Finger wund gefarmt hat... Wink



So oder so ähnlich kann der Held nach Akt 2 aussehen. Sehr hübsche Sachen, die moeldtchen da gefunden hat. Smile

---

4. Station: Yingyang-Wald (Asien)



Hier gibt es gleich drei tolle Sachen: Den Raptorenzahn fürs Amulett, den Außenpanzer für den Schild, und den "Exotischen Panzer", ein MI der tropischen Arachnoiden. Dieser Schild verleiht von Haus aus Durchschlags- und Giftwiderstand. Die anderen Teile der Insektoiden sind auch schick, aber nicht weltklasse.

Ab hier wird das Spiel dann etwas knackiger, daher sollten hier Resistenzen, Schaden und Leben langsam optimiert werden.

5. Station: Changhan (Asien)



Wenn es an Elementwiderstand mangelt: Tigermänner, deren Torso braun statt grün ist, tragen den "Streunerkürass", der versorgt Dich damit.
In Normal kaufst Du hier oder bei den anderen asiatischen Händlern Deinen ersten geheiligten Helm, um +1 auf alle Fähigkeiten und vor allem Lebenskraftwiderstand zu erhalten.

6. Station: Styx (Hades)

- -

Die bleichen Insektoiden (Ameisensoldaten) tragen hin und wieder die MIs "Myrmidonenstachel" (nette Axt), "Myrmidonenbeinschutz" (Bein mit irre viel Giftwiderstand) und "Myrmidonenpanzer" (Brust mit irre viel Durchschlagswiderstand).
Wenns daran noch hapert: hier ist die letzte Station vor den Machae-Bogenschützen und Cerberus. Wink

Wenn Du danach direkt den Fährmann umbringst und dann die Troglodyten dahinter mitfarmst, kannst Du eventuell einen schönen "Wumms" finden. Diese Keule macht potentiell den meisten Schaden im Spiel. Ist optisch eine Frage des Geschmacks, aber rein von den Werten her einfach der absolute Hammer.


7. Station: Hades Palast (Hades)

-

Hier wird nur in Legendär gefarmt, in anderen Schwierigkeitsgraden lohnt es sich eher, so schnell als möglich in den nächsthöheren aufzusteigen und direkt noch bessere Gegenstände zu suchen.
Die Machae und Giganten tragen super MIs, und Hades persönlich dropt die besten Gegenstände des Spiels.

---

Ab Changan sollte der Held also ungefähr so aussehen:

Kopf: "Geheiligt" des irgendwas
Torso: "Streunerkürass", "Exotische Rüstung"
Armschienen: Steinbinderstulpen
Schild: "Exotischer Panzer" mit Außenpanzer drin.
Amulett/Ringe: "Rüstiger ... des irgendwas"
Gesockelt mit Raptorenzahn (Schaden), Dionysos (Leben) und/oder Akh der Isis (Leben/Energie), zur Not Dämonenblut (Lebenskraftwiderstand)
Beinschienen: das beste, was Du hast. Etwa "Rüstige ... der Wanderschaft" oder sowas.
Artefakt: "Seelenzittern"
Waffe: die brutalste, die sich auftreiben ließ

Alle Teile sind, je nach Dropglück, natürlich durch epische und legendäre zu ersetzen, da findet aber jeder was anderes...

Das bedeutet dann im Zusammenspiel ungefähr:
*Viel Durchschlagswiderstand
*Etwas Element- und Giftwiderstand
*Ausreichend Lebenskraftwiderstand
*Guter Schaden
*viel Leben
*+2-4 auf alle Fähigkeiten
*Ausreichend Leech

Nun kannst Du Dir überlegen, ob dir die Resistenzen ausreichen. Dann wird überall ein Herkules reingehauen, der erhöht die Stärke und macht damit noch mehr Schaden.
Ansonsten kannst Du die grünen Teile mit entsprechenden Relikten nachsockeln oder bei den Händlern nach Rüstungsteilen und Ringen Ausschau halten, die den fehlenden Widerstand mitbringen.

Mit so einer Ausrüstung schaffst Du es aber auf jeden Fall durch die fehlenden anderthalb Akte.

5.2 Relikte-Einkaufsliste

Folgende Relikte springen besonders ins Auge, achte darauf, dass Du sie weitestgehend vervollständigt hast, bevor Du in den nächsten Akt wechselst. Ein interessanter Vervollständigungsbonus (iVVB) wäre super, aber nicht unbedingt nötig.

Griechenland

*Herkules Macht (Stärke), iVVB: noch mehr Stärke, Schaden, Durchschlagswiderstand
Tipp:
1. Wenn Du das nicht im Inventar, sondern in der Rüstung zusammenbaust, kriegst Du immer +x% Schaden als Vervollständigung.
Im Idealfall baust du 3 Teile zusammen, schaust, ob Dir die Vervollständigung gefällt (%Stärke, DS-Widerstand), wenn nicht, machst Du ein viertes Stück in ein Rüstungsteil und sockelst die anderen obendrauf. Dann hast du den %Schaden.
2. Ohne Fanpatch ist die Verkörperung besser als die Inkarnation, daher in Episch Herakles Farmen wie blöde. Mit Fanpatch ziehe ich die Inkarnation vor. Wink


*Dionysos Weinschlauch (Leben), iVVB: noch mehr Leben, Stärke

*Achilles Tapferkeit (Schaden, Angriffsgeschwindigkeit), iVVB: prozentualer Schaden, Angriffsgeschwindigkeit

*reines Gefieder: Giftwiderstand, iVVB: noch mehr Giftwiderstand, zu Farmen am Portal "Knossos"

*Schildkrötenpanzer: Schildblock, iVVB: Durchschlagswiderstand, zu Farmen am Strand von Megaira

Ägypten

*Ankh der Isis (Leben, Gesundheitsregeneration), iVVB: Leben, Energie

*Anubis Zorn (Leben absaugen): iVVB: Angriffsgeschwindigkeit (sehr selten!)

*Aalhaut (Durchschlagswiderstand), iVVB: noch mehr Durchschlagswiderstand, zu Farmen überall in Ägypten, wo es diese Wüstenschrullen gibt.

Orient

*Pengklaue (Schaden), iVVB: Angriffsgeschwindigkeit, zu Farmen auf der großen Mauer

*Li Nezhas List (Geschick), iVVB: mehr Geschick, Angriffsgeschwindigkeit

*Außenpanzer (DS-Widerstand), iVVB: mehr DS-Widerstand, zu Farmen im Yingyangwald

*Raptorenzahn (Schaden), iVVB: noch mehr Schaden, Angriffsgeschwindigkeit, zu Farmen im Yingyangwald

Hades

*Ares Zorn (viel Extraschaden alle paar Schläge), iVVB: Prozent Schaden, Angriffsgeschwindigkeit. Ab in die Steinbinderstulpen damit!

---

Zusätzlich bietet es sich natürlich an, die Zutaten für die Artefaktschriftrollen anzusammeln, um möglichst viele davon bauen zu können. Die Talismane farmst Du an den entsprechenden Stellen (hier eine gute Auflistung), die Relikte würde ich bei den entsprechenden "Farmstationen" mitfarmen, oder bei den Endgegnern des jeweiligen Aktes.

Hier findest Du alle Artefakte inklusive der benötigten Zutaten, hübsch aufgelistet.

---

Relikte, die Du nicht in dieser Liste auftauchen und die Du auch nicht für Artefakte verbauen musst, kannst Du völlig bedenkenlos "versockeln" und musst später auch nicht mehr die horrenden Preise beim Mystiker bezahlen, um sie zurückzuerhalten.
So ist es zum Beispiel am Anfang ganz nett, eine halbwegs brauchbare Waffe mit "Prometheus Flamme" zu verzaubern. Der Schaden steigt ein bisschen, aber den "Achilles" wäre so eine Waffe nicht wert, den würde ich mir für eine richtig gute aufheben.

---

5.3 Meine Erobererin Wink

Hier meine nette kleine Lady in der Ausrüstung, mit der sie letztendlich Hades gegenübergetreten ist:

5.3.1 Selffound-Erobererin



Unten rechts siehst Du den Schaden, wenn Kampfwut, Adrenalin und Ansturm am Start sind.

Und die Screens ihres finalen Equipments:


"Des Veteranen Wumms": hab mich gefreut wie ein Schneekönig, als der da einfach so rumlag, ohne dass ich danach gesucht habe. Leider ist das Affix so schlecht ausgeprägt, dass mein vorheriger "des Veteranen Drachenkolben" gleich viel Schaden macht... -.-

"Energie-Exotischer Panzer der Unsterblichkeit": haufenweise Resis, Leben und Energie. Wundervoll, gefällt mir richtig gut.

"Brustpanzer der Götter": trage ich nur, weil der Wumms so irrsinnig viel Energie kostet. Vorher hatte ich eine "exotische Rüstung der Unsterblichkeit" mit Herkules drin, war deutlich mehr Schaden, dafür keine Energie...

"Blitzwiderstands-Steinbinderstulpen": harmonieren hervorragend mit den Kampfbeinschienen (siehe rote Pfeile).

"Halskette der Harmonia": fast schon zu viel Leech, aber ich habe weder einen guten Achilles für die Keule noch eine gute Ersatz-Kette... Wink

"Talisman des Jadekaisers": nach ewiger Farmerei fertiggebaut. Ein Traum von einem Artefakt. 50% Elementwiderstand, 250 Energie, 15% Stärke, und mit der Aufladezeit kann ich "schnelle Erholung" dauerhaft zaubern (45 Sekunden Dauer, 60-25%=45 Sekunden Aufladezeit).
Dazu bekomme ich eine dritte temporäre Aura neben Kampfwut und Adrenalin, nämlich "100% Geschossen ausweichen"...

---

Unzählige Stunden des Farmens (nicht nur mit ihr, mit ca. 20 Helden ^^) später:

5.3.2 absolute Highend-Erobererin




Das ist schon sehr sehr nahe an der Grenze zur Perfektion und nur mit einer Engelsgeduld zu erreichen...

Items:

Aionios ist mit Abstand der beste Schild im Spiel. Ca. 100% auf alle Primärwiderstände, Schadenswiderstand und 200 VQ.
Am besten farmt man den bei Hades, kann aber ewig dauern.

Anhänger des unsterblichen Zorns: erhöht den Schaden so sehr wie kein anderes Item. Alleine 2000 Zähler durch dieses Ding.

Stern von Ishtar als Artefakt: ein perfektes "stattlich" (20% auf Stärke und Geschick) und haufenweise Elementwiderstand und Schadenswiderstand. Vervollständigung: +250 Energie.

2x Rüstiges Juwel der Kraft mit Inkarnation von Dionysos Weinschlauch (Vervollständigung: +33 Stärke):
Haufenweise Stärke, Leben und Schadenswiderstand

Des Veteranen Alkynoeus Brustpanzer:
200VQ, 100% DS-Widerstand, 20% VQ, 10% Schadenswiderstand. Nice.

Widerständige Steinbinderstulpen des Eifers:
Im Vergleich zu oben nochmal knappe 40% Attackspeed obendrauf.

Veteranen-Wumms der Verheerung mit Anubis Zorn:
Im Vergleich zu oben nochmal 40% Schaden obendrauf. Smile

Geheiligter Steinbinderhut der Unsterblichkeit:
Im Vergleich zu oben etwas mehr Leben und Giftwiderstand.

Giftwiderständiger Lar des Feldzugs
So ne Art "Dornbeinschienen des Barbaren", 10% Stärke/Geschick/Schadenswiderstand.

In allen 4 Rüstungsteilen ist eine Inkarnation von Herakles Macht mit +25% Schaden drin, für maximales Gegner-Ownen.

Was sie damit gegenüber oben gewonnen hat:
*ca. 80% Schadenswiderstand (nimmt kaum noch physischen Schaden)
*wesentlich mehr eigener Schaden
*deutlich mehr VQ
*höhere Rüstungswerte und ein bisschen anderer Kram

Dafür gibt sie die dauerhafte "Schnelle Erholung" auf, die ist jetzt aber auch nicht mehr so interessant. Wink

Mit so einem Equipment musst Du dann zwangsweise Mods spielen, sonst ist es viel zu einfach.

---

6. Spielweise

6.1 Tastaturbelegung

Ich gebe mal meine eigene an, ihr könnt da natürlich variieren...

Ansturm - linke Maustaste
Schildramme - rechte Maustaste
Heiltrank - mittlere Maustaste

1: Kampfdurchblick
4: Standarte
5: Heiltrank (Middle Mouse)
6: Schnelle Erholung
7: Neuer Mut
8: Kolossform
9: Heiltrank
0: Energietrank

---

6.2 Auf geht's!

Wir starten am Brunnen, aktivieren sofort den Kampfdurchblick und sind bereit für fiese Gewalt und Knochenbrüche.

Als allererstes wird irgendein wehrloses Gegnerpack gesucht, das zum "anstürmen" genutzt wird (je länger Du prügelst, desto mehr Schaden machst Du).

Ist der Ansturm da, können wir deutlich schneller laufen und zuschlagen (Inbrunst) und alle unsere Attacken (auch Schildramme und die passiven Schildangriffe) machen erhöhten Schaden.

Je nach Bedarf schalten wir "Neuer Mut" (gegen Magier) oder "Schnelle Erholung" (gegen harte Nahkämpfer) an, dann knüppeln wir drauflos, bis sich "Kampfwut" und "Adrenalin" aktiviert haben, und dann geht's erst richtig zur Sache.

Wirklich nervig sind nur die "herumwuselnden" Gegner wie Mänaden oder Frösche, die fange ich mir am liebsten mit der Schildramme ein. Alles andere kannst Du gemütlich mit der linken Maustaste umkloppen.

Bosse werden im Kampf Mann gegen Mann gestellt, immer schön mit der Keule ins Gesicht. Weil sie recht groß sind, passen wir ebenfalls unsere Größe an (Kolossform), dann wird geschaut, wer länger steht (im Normalfall der Eroberer).

Ihren Spezialattacken solltest Du aber dennoch ausweichen... Wink

Wenn Du Probleme mit speziellen Endgegnern hast, guckst Du hier.
Wenn Du mehr über die Monster im Allgemeinen erfahren willst, bist Du hier gut aufgehoben.

Wenn Du im Gegenteil keine Probleme hast (und das hoffe ich doch), empfehle ich sehr, einen Mod hinzuzuziehen. Die zwei, die ich Dir ans Herz legen will, sind:

Handballfreak hat Folgendes geschrieben:


Heroisch Mod 1.0
Autor: Beastmaster
Größe: 375 KB
Info: Wird über „Eigenes Spiel“ gestartet
Links: Thread - Thread & Download
Beschreibung: Verfielfacht die Monster und erhöht die Anzahl der Helden. Bosse sind aber nur einfach. Vom Schwierigkeitsgrad her eine Mischung aus abgeschwächten Versionen von Xmax und Achilles Mod, aber noch für Selffound-Spieler machbar. Mehr dazu im gleichnamigen Thread.

X.. Monsters (Xmax)
Autor: MaDMaN & Orrus
Größe: 7,9 KB
Info: Wird über „Eigenes Spiel“ gestartet.
Links: Download (Portal) - Thread & Download (IT Version) - Thread & Download (TQ Version)
Beschreibung: Dieser Mod vervielfacht alle Monster. Wem die normale Monsteranzahl also zu gering ist, findet hier Abhilfe. Es gibt X2, X3, X4, wo die Monster ver-2/3/4-facht werden und dann noch Xmax (Monster werden ver-10-facht - wenn ausreichend Platz ist). Allerdings sind die normalen Vervielfachungen nicht immer exakt. Die Bosse werden in jeder Version verdreifacht. Die Versionen X2 und X3 sind auch mit TQ-only spielbar.


Bei beiden Mods werden Dir statt den kleinen Häufchen riesige Gegnermengen gegenüberstehen, aber entsprechend schnellt dann auch die Erfahrung und die potentielle Beute nach oben.

Eine gute Richtlinie, ob Du fit genug für xmax oder heroisch bist, ist die folgende:
Kannst Du ohne Heiltränke und nur mit der Maus (also ohne Neuer Mut und Schnelle Erholung) durch die Lande ziehen, so kannst Du es Heroisch oder Xmax mit Heiltränken und Neuer Mut etc. ganz gut schaffen.

Beide Mods eignen sich super zum Farmen, ist ja auch irgendwie klar. Wenn die Arachnoiden in 20er-Haufen auftreten, wirst Du schneller einen "exotischen Panzer" finden als bei 3er-Grüppchen...

6.3 Spielweise mit dem Jadekaiser:

Durch das Artefakt aktiviert sich "Adrenalin" wirklich in jedem Kampf (-89% Aufladezeit), so dass ich eher mit dem Schaden von 5400 rechnen kann als mit den 2400 in meinem Inventar.
Dazu kommen dann noch die Bonusschäden von Ares Zorn in den Steinbinderstulpen (jeder 6. Schlag +450) und Kampfwut (jeder 4. Schlag plus ca. 200), und schon leuchten die 6000er-Crits auf... Ein Traum. Wink

Das wichtigste aber ist, dass Du "schnelle Erholung" dauerhaft aktivieren kannst. Dann wird mit 100% Block und 100% Schildregenerationszeit von jedem gegnerischen Schuss und Schlag sauviel Schaden abgezogen, im Endeffekt kommt fast nichts mehr an.
Wenn Du "Schneller Erholung" auf die mittlere Maustaste packst und sofort wieder erneuerst, wenn es ausgeht, kannst Du in einigen der härtesten Mods spielen, etwa "m4ssboss3s" oder "Achilles", denn es passiert Dir einfach nichts, und Du kannst die Gegner nach und nach niederknüppeln.

Ich benutze den Eroberer inzwischen zum Farmen in äußerst gefährlichen Regionen, etwa Hades Palast auf Heroisch, er tötet zwar als Nahkämpfer nicht wahnsinnig schnell, aber er kann problemlos überleben, und so farmt es sich ganz entspannt.

Man kann gar nicht oft genug betonen, wie toll der Skill "Schnelle Erholung" ist. Wink

---

7. Fazit

Durch den reinen physischen Schaden und die massivsten Boni darauf, die Adrenalin und Ansturm liefern, konnte ich mich auf mein Überleben konzentrieren (Resistenzen, Leben, Rüstungswert), und kam dennoch auf völlig ausreichenden Schaden, um auch in Hades Palast noch auf den Putz zu hauen.

Der Eroberer spielte sich flüssig durch, bis auf die recht langen Farmperioden im Yingyangwald. Bis ich endlich meine exotischen Rüstungsteile beisammenhatte, ist einiges Wasser den Rhein runtergeflossen. Aber das war es letztendlich auf jeden Fall wert!

Spielt einen Eroberer, der ist einfach toll!


Zuletzt bearbeitet von Peterlerock am 25.04.2012, 09:39, insgesamt 15-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  phil-o-mat
Tränkeschlürfer


Anmeldedatum: 09.02.2009
Beiträge: 12
 
BeitragVerfasst am: 12.04.2010, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

wow!!!
fang nachher gleich einen eroberer an!

bis jetzt ein toller guide, alles kurz und knackig auf den punkt gebracht, alles super verständlich und wunderbar begründet!

hab mich bisher nur nicht getraut nen eroberer zu spielen, mir war der "verlust" vom 2-händigen kampf zu groß. bis jetzt Twisted Evil

ich schreib dann, wie ich mit ihm zurecht komme!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Perturabo
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 3110
 
BeitragVerfasst am: 12.04.2010, 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann die Klassenwahl ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Verteidigung ja, aber Kriegsführung? Da finde ich Traum und Jagd wesentlich passender. Beide bieten Skills zur kurzfristigen Geschwindigkeitssteigerung, Traum bietet einen Flächenstuneffekt ähnlich dem Horn (eigentlich besser als das Horn) und Jagd kommt mit schicker Resistenzsenkung daher. Beide steigern zusätzlich noch die VQ, was das Leben deutlich einfacher macht und mit ausreichend hoher Geschicklichkeit (was bei einem Behüter easy machbar ist durch die Reduzierung der Stärkeanforderungen) sind z.B. Geschosse schon mal überhaupt kein Problem mehr und auch der Schild lässt sich viel leichter handhaben.
Letztlich hätte ich einen wirklich allgemeinen Guide zum Selffoundspielen wesentlich effektiver gefunden, als vorgeschriebene Meisterschaften mit vorgeschriebenem Skillplan Rolling Eyes
_________________
Forengriesgram & Filmguru - just don't mess with me Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
  Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 3185
 
BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

Perturabo hat Folgendes geschrieben:
Ich kann die Klassenwahl ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Verteidigung ja, aber Kriegsführung? Da finde ich Traum und Jagd wesentlich passender. Beide bieten Skills zur kurzfristigen Geschwindigkeitssteigerung, Traum bietet einen Flächenstuneffekt ähnlich dem Horn (eigentlich besser als das Horn) und Jagd kommt mit schicker Resistenzsenkung daher.


Wenn Du die komplette Verteidigung ausskillst (und das schlage ich ja vor), so bleibt für die Zweitmeisterschaft eh nicht mehr viel über.

Das einzige, was der Verteidigungslehre meiner Meinung nach fehlt, ist ein guter Skill für die linke Maustaste und eine Fähigkeit wie Waffentraining, Holzlehre oder klarer Traum.

Welche Meisterschaft Du dann letztendlich nimmst, ist wohl völlig egal, wobei Jagd da meine letzte Wahl wäre.
Du brauchst einen guten Speer, beim Eroberer sind drei Waffenklassen zur Auswahl, was die Trefferquote erhöht, und Du hast keine linke Maustaste.
Die Resisenkung ist völlig unnötig, wenn man nur physischen Schaden macht, außerdem muss sie eigentlich auch auf die rechte Maustaste... Wink

Traum ist mir inzwischen einfach zuwider.
Ist sicher toll, aber ich finds so uninteressant, mit Realitätsstörung und Phantomschlag abwechselnd Sachen kaputtzumachen...

Zitat:
Beide steigern zusätzlich noch die VQ, was das Leben deutlich einfacher macht und mit ausreichend hoher Geschicklichkeit (was bei einem Behüter easy machbar ist durch die Reduzierung der Stärkeanforderungen) sind z.B. Geschosse schon mal überhaupt kein Problem mehr und auch der Schild lässt sich viel leichter handhaben.


Verteidigungsqualität brauchst Du nicht allzuviel (ich hatte 800). Durch die erhöhte Absorption von "Umgang mit Rüstungen", "Neuer Mut", Adrenalin in Verbindung mit einem Ankh der Isis ,"Schnelle Erholung", "Ausweichangriff" und "Schmerz ignorieren" kommt einfach kein Schaden an.
Im Gegensatz zu anderen Defensivkonzepten kommt es der Verteidigungsmeisterschaft nicht darauf an, nicht getroffen zu werden... Die Gegner treffen Dich schon, aber es macht halt nicht viel aus.

Zitat:
Letztlich hätte ich einen wirklich allgemeinen Guide zum Selffoundspielen wesentlich effektiver gefunden, als vorgeschriebene Meisterschaften mit vorgeschriebenem Skillplan Rolling Eyes


Ich hatte aber nicht vor, einen "allgemeinen Guide zum Selffoundspielen" zu schreiben, das wäre mir etwas zu umfangreich, sondern einen Guide für einen "Eroberer, selffound gespielt".
Weil er mir unglaublich leicht zu spiele vorkam, habe ich noch das "Einsteiger" hinzugefügt.

Zum vorgeschriebenen Skillplan: das ist ein "Vorschlag", steht auch genau so dabei.

Und kannst Du Dir vielleicht diesen Smilie abgewöhnen, der kommt immer so ekelhaft überheblich... Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Slayerll
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 03.04.2009
Beiträge: 1324
 
BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 02:05    Titel: Antworten mit Zitat

ganz nett, aber:
Ansturm sollte max/max/max/max sein. Sehnenschneider wird oft schlecht dargestellt, ehöht aber die Zahl der crits und den ankommenden Schaden durch Rüstungsreduktion.
(in der deutschen Version wurden viele VQ senkungen falsch geschrieben. Sie ist tatsächlich nciht absolut, sondern prozentual.)

(für pert: Quelle)

Triumpf würde ich(bei fanpatch) unbedingt maxen. Da die meisten Mosnter keine/kaum Schadensressitenz haben, hat das den selben effekt wie 60% zusätzlicher Schaden,MULIPLIAKATIV!.
(also aus deinen 5k dps werden 8k!)

Letztes comment:
süsser maximalschaden. Da ist mit nen Erpberer eigentlich deutlich mehr drinn Wink Hau doch mal standarte und kolosform hoch und geh im ersten akt spazieren.
_________________

Venomancer-Guide und Erfahrungsbericht zu einem Giftchar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
  Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 3185
 
BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

@Slayerll

Sehnenschneider: danke für den Tipp!

Standarte: stimmt natürlich, ist eigentlich eine grandiose Fähigkeit. Ich bin nur tatsächlich zu faul, sie hinzustellen. Die Kämpfe dauern nicht lang genug, als dass es sich lohnen würde, dieses stationäre Teil hinzupflanzen... Wink

Maximalschaden: hab mir die Macht des Hephaistos zusammengebaut und damit auf Endgegnern rumgeknüppelt, daher die ca. 24.000...
Den Sinn, jetzt nochmal in Normal rumzurennen, nur um die Zahl da zu erhöhen, sehe ich irgendwie nicht... Wink

Ach ja:

Der Guide ist so weit fertig, hab Deine Tipps noch eingepflegt. Smile

Kommentare wären nett!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten

Moderator des Herrn der Fürsten

Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 7221
 
BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Schildschmetterer ist sicherlich kein Gimmick, denn er reduziert die Verteidigungsqualität prozentual - sprich ab einem gewissen Level eigentlich auf Null.

Bei Sehnenschneider scheint es der selbe Anzeigefehler zu sein. Nur die angegebene Wirkungsdauer von 6 Sekunden in Poinas Guide irritiert mich ein wenig. Aber das gehört ins Kriegsführunglexikon, daher hier wieder BTT.

Punkt 3.2: "Hier kommen deutlich weniger" - Was?

Zitat:
Ob eine Waffe etwas taugt, erkennst Du daran, dass Dein angezeigter Schaden steigt, wenn Du sie anlegst.

Das man sich von der SPS-Anzeige (falls du diese meinst) täuschen lassen kann, wurde ja schon oft genug gesagt. Hier also evt. auf mögliche Fehler(quellen) <Dots,..> in der SPS-Anzeige hinweisen.

Ansonsten inhaltlich wie optisch einfach top. good
Scheint mir auch, nicht nur seinem Namen nach, sehr "einsteiger"freundlich zu sein.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 3185
 
BeitragVerfasst am: 13.04.2010, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Handballfreak hat Folgendes geschrieben:
Schildschmetterer ist sicherlich kein Gimmick, denn er reduziert die Verteidigungsqualität prozentual - sprich ab einem gewissen Level eigentlich auf Null.

Das stimmt wohl auch, man verzeihe mir die flapsige Sprache...

Was ich damit meine, ist, dass man anfangs die beiden passiven Schildskills, mit denen nur auf einem Gegner rumgekloppt wird, nicht dringend benötigt.
"Pulverisieren" dagegen ist ungemein praktisch, wenn es früh gemaxt wird, weil man dann schneller durch Mobs kommt.

Zitat:

Punkt 3.2: "Hier kommen deutlich weniger" - Was?

...Fähigkeiten. Wink

Zitat:

Das man sich von der SPS-Anzeige (falls du diese meinst) täuschen lassen kann, wurde ja schon oft genug gesagt. Hier also evt. auf mögliche Fehler(quellen) <Dots,..> in der SPS-Anzeige hinweisen.

Okidoki.

Zitat:

Ansonsten inhaltlich wie optisch einfach top. good
Scheint mir auch, nicht nur seinem Namen nach, sehr "einsteiger"freundlich zu sein.

Dankeschön. Smile

Edith hat Bildchen aus dem MI-Thema eingepflegt... Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten

Moderator des Herrn der Fürsten

Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 7221
 
BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Peterlerock hat Folgendes geschrieben:
(Die Bilder sind dem MI-Sammelthema entlehnt, ohne vorher zu fragen...) Wink

Geht schon in Ordnung. Sieht so auch noch besser aus.

Nur eine kleine Anmerkung wegen den Dot's in der Anzeige: Sie werden nicht komplett angezeigt, sondern auf ihren Schaden pro Sekunde reduziert - ist schließlich eine SPS-Anzeige Wink - daher ist die Anzeige durchaus korrekt - nur spiegelt sie eben nicht unbedingt den gesamten Schaden wieder. Genauso wie sie eben auch nicht die Effekte von Ansturm, Zwei-Waffenkampf etc. berücksichtigt, was du ja schon geschrieben hast. Neben den "echt" schadensverursachenden Dots wie Giftschaden, wird imho aber bspw. auch Energieentzug mit in die Anzeige aufgenommen - einer der Gründe, warum der Schleier der ewigen Nacht einen so hohen Schadenssprung in der SPS-Anzeige bewirkt.
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Antikfreak
Hadeshinabsteiger


Anmeldedatum: 17.03.2009
Beiträge: 599
 
BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schöner Guide wieder mal von dir. Nix zu tun, wie? Wink
So ähnlich habe ich meinen Eroberer auch gespielt, nur dass der jetzt nach unerhörtem Dropglück einigermaßen M4ssbosses tauglich ist.^^
Allerdings hätte ich da eine Frage zur Skillung von Entspannung:
Laut Wertelexikon beträgt der CD von Adrenalin 30 Sekunden, die Dauer 12 Sekunden.
Mit dem E. am Cap lässt sich A. nach 5 Sekunden wieder einsetzen. Da A. aber 12 Sekunden dauert reicht E. auch gemaxt: 30*0.36=10.8 Sekunden. (Wenn man's nicht genau nimmt reichen auch 5 Punkte (=12.6 Sekunden)).
Also sollte man dort nicht unnötig Punkte verschwenden. Wenn das allerdings irgendwo schon widerlegt sein sollte, halte ich natürlich den Rand. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Dreyn
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 10.06.2008
Beiträge: 2369
 
BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Das glauben einige, ich tu die 2-3 Punkte aber trotzdem rein weil ich denke das selbst wenn der Buff bereits am laufen ist er nochmal auslösen kann und die 12 Sekunden von neuem ablaufen.
Getestet ist da allerdings nichts.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Perturabo
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 3110
 
BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Peterlerock hat Folgendes geschrieben:
Die Resisenkung ist völlig unnötig, wenn man nur physischen Schaden macht, außerdem muss sie eigentlich auch auf die rechte Maustaste... Wink


Schildblock verbessert sich mit zunehmender Geschicklichkeit, was den DS von Speeren wieder begünstigen würde, welcher von Beutestudium profitiert. Mit etwas mehr Gewicht auf +aaF lässt sich ein defensiver Behüter mit hohem Schadenspotential sicher ebenso leicht spielen Wink

Peterlerock hat Folgendes geschrieben:
Traum ist mir inzwischen einfach zuwider.
Ist sicher toll, aber ich finds so uninteressant, mit Realitätsstörung und Phantomschlag abwechselnd Sachen kaputtzumachen...


Kann niemand was dafür, wenn du Traum nur über RS & PS definierst. Für viele andere hat Traum eine große Palette an sehr nützlichen Skills...

Peterlerock hat Folgendes geschrieben:
Ich hatte aber nicht vor, einen "allgemeinen Guide zum Selffoundspielen" zu schreiben, das wäre mir etwas zu umfangreich, sondern einen Guide für einen "Eroberer, selffound gespielt".
Weil er mir unglaublich leicht zu spiele vorkam, habe ich noch das "Einsteiger" hinzugefügt.


War vielleicht meinerseits auch die falsche Erwartung, als ich den Titel des Threads gelesen hab und war nicht abwertend gemeint.

Peterlerock hat Folgendes geschrieben:
Und kannst Du Dir vielleicht diesen Smilie abgewöhnen, der kommt immer so ekelhaft überheblich... Rolling Eyes


Mit "arrogant" kennst du dich doch bestens aus - wurde dir doch auch schon oft genug an den Kopf geworfen Wink Ich mag den Smile eben und er drückt oft genug das aus, was ich in dem Moment denke, also nutze ich ihn entsprechend auch.


@Guide: Nett. Die Skillungen ist gängig und stellt nichts bahnbrechend neues dar (erwartet mittlerweile wohl auch keiner mehr). Der Char selber ist halbwegs interesant. Die Schreibe liest sich -imho-, als wenn ein Lehrer mit seinen Schülern spricht und versucht, es ihnen auf einfachste Art und Weise zu erklären. Reißt mich unterm Strich also nicht vom Hocker.
_________________
Forengriesgram & Filmguru - just don't mess with me Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
  Antikfreak
Hadeshinabsteiger


Anmeldedatum: 17.03.2009
Beiträge: 599
 
BeitragVerfasst am: 14.04.2010, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Dreyn hat Folgendes geschrieben:
Das glauben einige, ich tu die 2-3 Punkte aber trotzdem rein weil ich denke das selbst wenn der Buff bereits am laufen ist er nochmal auslösen kann und die 12 Sekunden von neuem ablaufen.

Das kam mir bisher zwar schon unter, aber nur weil ich die Rüstung des Achilles getragen habe, die einem Adrenalin verleiht. Irgendwie sinnlos ohne Erweiterungen. Rolling Eyes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Perturabo
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 19.09.2006
Beiträge: 3110
 
BeitragVerfasst am: 15.04.2010, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Antikfreak hat Folgendes geschrieben:
Dreyn hat Folgendes geschrieben:
Das glauben einige, ich tu die 2-3 Punkte aber trotzdem rein weil ich denke das selbst wenn der Buff bereits am laufen ist er nochmal auslösen kann und die 12 Sekunden von neuem ablaufen.

Das kam mir bisher zwar schon unter, aber nur weil ich die Rüstung des Achilles getragen habe, die einem Adrenalin verleiht. Irgendwie sinnlos ohne Erweiterungen. Rolling Eyes


öhm, das Adrenalin der Rüstung läuft parallel zum Adrenalin, dass man skillt, wird sogar als zweite wirkende Fertigkeit unter der Statusleiste mit angezeigt, wenn mal beides gleichzeitig an springen sollte...
_________________
Forengriesgram & Filmguru - just don't mess with me Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 
Neue Antwort erstellenNeues Thema eröffnen      Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Titan Quest Foren-Übersicht -> Guides
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
 
 

© 2007 - 2015 Titan Quest Source

Datenschutz