Bandit [Gaunerei + Jagd] Der pure Vergifter

Ein Guide ist ein Leitfaden, wie eine Charakterklasse aufgebaut wurde.
Möchtet Ihr einen Guide schreiben oder Guides zu bestimmten Builds nachschlagen? Dann seid ihr hier goldrichtig. Fragen bitte nicht als neuen Thread hier hinein stellen, sondern in die Skillforen.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Bandit [Gaunerei + Jagd] Der pure Vergifter

Beitrag von Belicia » 23.11.2011, 06:15

Bild
I'm on my way, Hades!
  • Vorwort
    1. Voraussetzungen
    2. Die Wahl der Meisterschaften
    • 2.1 Weshalb Gaunerei?
      2.2 Weshalb Jagd?
      2.3 Alternativen?
    3. Verwendete Skills
    • - Gaunerei
      - Jagd
      - Noch mehr?
    4. Attribute
    5. Die Ausrüstung
    6. Spielweise
    • 6.1 Taktisch vor!
      6.2 Angst- und Hassgegner
      6.3 Spezielle Bosse, Endgegner
    7. Vor- und Nachteile
    8. Fazit



Vorwort

"och neee, nicht noch ein Banditenguide!" wird sich so mancher gedacht haben, als er den Titel erblickte. Und dem kann ich Recht geben: Es gibt wirklich zuhauf Guides zu ihm. Jedoch - und das verwundert mich sehr - gibt es bisher keinen, der auch wirklich dort ansetzt, wozu ein Bandit eigentlich prädestiniert ist: Vergiften, was das Zeug hält!
Klar: Viele halten Gaunerei eh für die schwächste Mastery, und krakeelen herum "Gift is' Mist, wenn ein Bandit, dann auf Durchschlagsschaden!" - ich habe mich nun wirklich intensiv mit der Materie auseinandergesetzt um behaupten zu können, dass das Quatsch ist! Gaunerei voll ausgenutzt spielt sich "anders", und ist nicht 08/15 Durchschlagsklamotte von der Stange. Es ist Maßgeschneidert; zumindest für denjenigen, der sich voll auf sie einlässt :-).




1. Voraussetzungen

[x] Spaß an unkonventioneller Spielweise haben!
Das ist wohl der wichtigste Punkt. Wenn Du einen SPS- und Monstakillah schlechthin erwartest, kannst Du direkt aufhören, weiterzulesen ;).

[x] Sich Zeit nehmen, und nicht auf Biegen und Brechen durchs Spiel rasen wollen!
Ein Giftbandit ist Taktiker, der sich neben dem Vergiften auch gerne die Landschaft anschaut.

[x] Fanpatch
Der Fanpatch ist unabdingbar, um sich voll auf Gift einlassen zu können. So soll es ohne FP den benötigten Vervollständigungsboni des erkrankten Gefieders nicht geben- Du würdest eine Menge Schaden liegen lassen.

[x] Cameramod
Es ist zwar nicht zwingend erforderlich, mit Cameramod zu spielen, ist bei der Spielweise - aus Distanz zu vergiften - aber zuträglich.

[x] Bereits über einen Fundus aus lästerlicher, entweihter und besudelter Ausrüstung verfügen.
Ich bin mir nicht sicher, ob Du Selffound überhaupt Licht am Ende des Tunnels siehst...ähh...auf Legendär vorankommst. Deshalb empfehle ich, zumindest zwei bis drei für uns Vergifter nützliche Items zu besitzen.




Bild
Heute Amd gibts Ameise süß-sauer!

2. Die Wahl der Meisterschaften

Lust auf eine unkonventionelle Spielweise- Check!
Nicht der Stärkste sein wollen, dafür aber taktisch alles 1hitten- Check!
Ein Faible für Pfeil und Bogen haben- Check!
Los gehts!


2.1 Weshalb Gaunerei?

Da es Pflicht ist! Nicht nur, dass die Mastery einen ordentlichen Bumms an +Giftschaden und prozentualer Giftschadenssteigerung bringt - nein - sie verdoppelt kurzerhand auch die Wirkungsdauer! Daneben kommen IMBA-Skills wie Wurfmesser, Todesschlag, Giftgasbombe und Zauberspielchen wie Blitzpulver, die Dich ordentlich unterstützen.
Alles in allem ist Gaunerei die einzige Option, überhaupt an einen ordentlichen Giftoutput zu gelangen.


2.1 Weshalb Jagd?

Du willst einen Bogen, Du brauchst Jagd. Klingt nach nichts?- wie wäre es damit: Ein Batzen VQ, Massenvergiftung dutzender Gegner, geschenkte Geschosse ausweichen undundund...
Auch hier gilt: Jagd ist die einzige Option, überhaupt vernünftig mit Bogen spielen zu können- und dann nicht zuwenig ;).


2.3 Alternativen?

Bei der Spielweise? Nö! Gaunerei ist für Vergifter unabdingbar, ebenso Jagd für den Bogenfernkampf. Wer sich aber dazu durchringt, doch in den Nahkampf gehen zu wollen, wäre mit Traum besser bedient. Auch Sturm und Geist sollten ihren Zweck erfüllen, und für einen Nahkampf- oder Stabvergifter die effizientere Wahl als Jagd sein.




Bild
Hey, was guckst Du?!

3. Verwendete Skills
Wir greifen uns nicht nur die Filetstücke der einzelnen Meisterschaften ab, sondern spielen quer über die Tastatur gedrückt.
Die Wahl der ersten Mastery fällt schwer; aber da wir Vergiften wollen, schnappen wir uns direkt Gaunerei. Wenn Du aber lieber direkt wie Robin Hood durchs Gebüsch krauchen möchtest, schnapp Dir Jagd. Es ist im Grunde völlig Wurst - beide Masteries haben beim Start ihre Vorteile ;).

Skills und Modifikationen, die nicht aufgelistet wurden, sind völlig uninteressant. Beispiel: Streuschusspfeile - dort wirkt Gift nicht drauf.




Bild



Bild GiftwaffeBild NachtschattenBild GiftgewinnungBild Alraune
Wenn man vom Teufel spricht: Giftwaffe und seine Mod sind das Herzstück Deiner Skills. Ohne ihn könntest Du direkt einpacken.
Noch in Griechenland bring den Grundskill auf Level 5 (ausreichend), und stürz Dich anschließend aufs Thermometer. Sobald dort 24 Zähler voll sind, hol aus der Mod Alraune raus, was zu kriegen ist.
Giftwaffe + Modifikationen sollte im laufe des Spiels ans Cap gebracht werden. Je eher, desto besser ;).


Bild WurfmesserBild Messerhagel
Wir sind Vergifter, Wurfmesser bringen aber Blutungs- und Durchschlagsschaden :? ... nee- auf Wurfmessern wirkt neben Giftwaffe alles, was Du an Equipment mit Dir bringst. Hast Du Plus drölftausend Giftschaden auf der Rüssi, fetzt es auch die Wurfmesser. Insgesamt würde ich genau 1 Punkt in den Hauptskill bunkern.
Die Modifikation früher oder später ans Cap bringen; nicht des Durchschlagsschaden wegen, sondern um mehrere Wurfmesser in die Hand gedrückt zu bekommen.


Bild TodesschlagBild Kritische Wunde
1 Point for Germany....aehm, einen Punkt in den Hauptskill bitte :), und die Modifikation späterhin ans Cap bringen. Wir sind Vergifter, was soll demnach Durchschlagsschaden, egal wie horrend er ausfällt...?


Bild Blitzpulver
Badabum! Mächtig Badabum! Du wirst den Skill lieben lernen, wenn "ur"plötzlich zehn Machaen auf Dich einprügeln, und Du nicht mehr weisst wo vorne und wo hinten ist. Punkte rein, irgendwann am Cap.


Bild Giftgasbombe
Last but not least, unser Monsterköder v2.0: Ganz egal, wo die Monster auch rumgurken, selbst in China würdest Du sie mit Giftgasbombe erwischen. Der Vorteil ist die extreme Wurfreichweite- weiter, als Deine Pfeile fliegen. Die Modifikation ist vollkommen egal, und auch muss der Hauptskill nicht schnell gemaxt/gecappt werden. Hier- und da einen Punkt, wenn Du es erübrigen kannst- der Wirkradius dankt!




Bild



Bild Holzlehre
Ordentlichst VQ, dazu noch Angriffsgeschwindigkeit gefällig? Mit dem Skill hast Du eine Menge Holz vor der Hütte, also ab ans Cap damit!


Bild SchützenkönigBild Punktschusspfeil
Darf ich vorstellen: Massenvergiftungswaffe. Wärend Dir der Hauptskill ne Ladung +% Erhöhung der Geschossgeschwindigkeit bringt, gewährt die Modifikation Punktschusspfeil Dir die Chance, Gegner wie Butter zu durchschlagen. Demnach sollte zuerst die Modifikation, dann erst der Hauptskill ans Cap gepunktet werden.


Bild Salve
Funfrage: Was ist besser- ein oder drei gleichzeitig abgeschossene Pfeile? Komm mir nun bidde nicht mit dem Telefonjoker!
Schön ans Cap bringen.


Bild Kunst der JagdBild Deckung findenBild Bahnbrecher
Geschosse ausweichen (Du könntest sie auch, wenn Du wolltest, mit den Zähnen auffangen), Walkspeed bis zum Mond und ... richtig ... wiedermal Durchschlagsschaden :?. Den blöden Hauptskill bedien einfach mit einem Punkt, die beiden Modifikationen willst Du aber schnellstens ans Cap bringen. Na auf auf, worauf wartest Du noch?


Bild Kräuterkunde
Du trägst besudelt, Du hast ne - Gesundheitsregeneration. Schmeckt Dir nicht, oder? Kräuterkunde schafft Abhilfe; hier kommen soviele Punkte hinein, bis Du eine neutrale Gesundheitsregi hast.



Bild Fangnetz
Geflochten aus Elfenhaar, verfeinert mit Feenstaub. Lieferung innerhalb von 24 Stunden zum Preis von sovielen Punkten, wie Du erübrigen kannst.
Späteres Cappen ist aber nett, da es die Wirkdauer gewaltig anhebt.


Bild Monsterköder
Nachdem wir bereits über den Monsterköder v2.0 verfügen, kommt hier die v1-Deluxe Edition. Gerade bei Bosskämpfen oder Schwergewichten wie Trogoldytenhelden, Daktylen usw. absolut notwendig. Punkte rein, so soll sein. Punkte raus, das ein graus!




Bild



"Und was ist mit Tee!?!?", fragt sich jetzt bestimmt jemand. Die von mir vorgestellten Skills sind die Must-Have Dinger, die Du willst. Sobald Du hoch genug im Level bist (50+), häufen sich aber immer mehr ungenutzte Punkte an.

Also- wohin damit?

Bild Fallen entschärfen
Gibt doch kaum herumstehende Geräte! Aber einen Punkt baller ruhigen Gewissens rein, den Rest erledigen +aaF.

Bild Klingenschärfen
Bringt nichts. Ob Du nun 400 physischen- oder Durchschlagsschaden fabrizierst, die Gegner lachen Dich deshalb eh aus :mrgreen:!

Bild Jagdruf + Modifikation
Der Hauptskill ansich ist späterhin, auf Legendär, temporär zumindest nützlich. Wenn die verflixten Daktylanten umhereiern, und sich nicht treffen lassen wollen, ist ein bisschen +Angriffsgeschwindigkeit mehr nicht verkehrt. Die Modifikation wolln wa aber nicht!

Bild Beutestudium + Modifikation
Liest Du da irgendetwas von wegen "- Giftwiderstand" ;)?





4. Attribute

Ich kann schlecht sagen, was wirklich benötigt wird. Es hängt von Deinem Equipment ab: Hast Du viele besudelte (o.ä.) Magiersachen, benötigst Du Intelligenz. Hast Du viele Gegenstände, die Stärke benötigen- verbrat Deine Punkte in Stärke. Nur sei Dir von Anfang an darüber im Klaren, dass Du keine prozentuale Anhebung (durch Sokrates/Rüstige Ringe usw.) erhältst. Näheres dazu erfährst Du unter "5. Ausrüstung".

Sobald Du aber Deine Endausrüstung trägst, kannst Du alle übrigen Punkte in die Gesundheit stecken, denn ein kleines Lebenspolster rettet Dir schonmal den Hintern.




Bild
Silvester, Silvester!

5. Die Ausrüstung

Wichtigster Affix für Dein Equipment ist besudelt, lästerlich, sowie entweiht. Es bringt Dir zwischen 35-50% mehr Giftschaden, jedoch auch eine - X Gesundheitsregeneration. A und O sollte es sein, zumindest neutrale Gesundheitsregeneration zu erlangen.
Diese Affixe können auf dem Torso, dem Helm sowie den Beinschienen auftauchen. Beispiele für nützliche Helme:

BildGesichtsschutz des Attentäters
Hammer! ... oder? Jein; wenn Du es schaffst, Deine Skills durch Rüssi, Beinschienen oder durchs Artefakt + Steinis ans Cap zu bringen, ists derbe Wucht! Falls nein, würde ich zu dem untenstehenden Helm raten.

Bild
So soll es! 40% mehr Giftschaden, dazu noch sockelbar. Mit passenden Affixen (besudelt, undurchdringlich, heilig usw.) wohl das stärkste Stück Helm, was Dir in die Finger geraten kann.

Solltest Du nun über keinen Ismeneshelm verfügen (droppen zuhauf bei den Lamia im vierten Akt) - oder alternativ der Gesichtsschutz des Attentäters - schnapp Dir einfach einen besudelten, geheiligten oder undurchdringlichen Helm, perfekt wäre es als MI ;).





Bei Torsorüstungen greif in Deine Vault und nimm, was Nützlich ist :). Es gibt leider kein gutes Teil, was den Giftschaden weiter steigert. Um die eigene Durchschlagsresistenz auf gutem Niveau zu halten, empfiehlt es sich, zu einem MI zu greifen. Wirf dazu einen Blick auf Seltene grüne Gegenstände - Monster infrequents, dort sind sie alle aufgelistet.





Auch bei den Beinschienen sieht es "mau" aus. Ob nun ein MI oder nicht; neben Affixen wie besudelt ist auch des Feldzuges, der Lichtung etc. interessant- eben alles, was Dir mehr Walkspeed verleiht.





Für Deine Arme lege ich Dir der Tücke ans ♥ - ein toller Suffix, der Dir neben weiterem % Giftschaden auch noch ein sattes Plus auf % Geschosse ausweichen spendiert.
Da Du sicherlich die Skills ans Cap bringen möchtest (+4 auf alle Fähigkeiten), kommst Du um Steinbinderstulpen (+3 aaF) aber nicht drumrum.

Bild

Ideal wäre der Tücke, perfekt undurchdringlich der Tücke. Alternativen gibt es aber zahlreiche, zum Bleistift des Eifers.





Sofern Du allerdings Anhänger von Komplettbundles bist, wäre das legendäre Set Attentätertarnung genau das Richtige für Dich! Zugegeben: Mit coolkrassen MIs kann es nicht mithalten, bietet aber zumindest eine brauchbare Option als Giftschleuder.
Hier empfehle ich eine Kombination aus:
Bild + Bild + Bild sowie Bild
Drei Setteile bringen Dir konkret-korrekte +100% Giftschaden mehr, zudem sind +4 auf Gaunerei durch Steinis und Torso gesichert. Sonst noch Wünsche?





Die Qual der Wahl hast Du bei Bögen nicht: Da sollte schon ein tödlicher des Eifers, zumindest aber ein tödlicher der Gaunerei in die Hand genommen werden. Wichtig ist hierbei der Präfix tödlich: Auch wenn gerade frisch ein tödlicher des Eifers Bogen gedroppt wurde- was bringt er Dir, wenn er nen miesen Seed von nur 260 Giftschaden hat? Weg damit, und lieber weiter farmen. Notfalls nimm einen tödlichen Bogen ohne Suffix, dafür aber mit gutem Giftwert.

Bild
Beste Wahl für Dich! Das "warum" klärt sich spätestens mit dem Blick auf die 40 Widerstandsreduktion, die zu 25% triggert. Es ist eine absolute Widerstandsreduktion -> selbst Giftimmune Gegner wie Untote oder Skorpione siechen langsam aber sicher vor sich hin :-).
Affikombis wie "tödlich des Eifers" droppen relativ häufig, und sind das Nonplusultra.





Als Alternative sei noch der Bogen der Lampaden genannt:

BildBogen der Lampaden


138 Giftschaden, naja- nicht so pralle. Auch die +25% Giftschaden mehr reißen Dich wohl nicht vom Hocker. Dank der +115% verlängerten Wirkdauer des Giftes allerdings ein Blick wert. Zumindest ich persönlich bin mit dem Bogen ganz zufrieden gewesen, auch wenn ich ihn nur kurz austestete.





BildGiftherz

Absolut Pflicht, da es neben + durchschnittlich 99 Giftschaden, +27% Giftschaden auch eine um +58% verlängerte Wirkdauer Deines Giftes mit sich bringt. Kein anderes Amulett kann da mithalten ;).




BildJadering

Auf dem ersten Blick ein brauchbarer Ring, zumal er über Prä- und Suffixe verfügen kann. Sockelbar ist er jedoch nicht, deshalb zweite Wahl.


Bild

Zwischen 72-96 Giftschaden, hinzu vielleicht ein netter Suffix. Ein Relikt hinein gesockelt, schon passts!




Bild + Bild + Bild sind Deine Standard-Sockelungsrelikte.
Wärend erkranktes Gefieder mit passendem VerVo +45% Giftschaden gibt, gewährt Dir der Giftsack+VerVo geile 471 Giftschaden! Ein Götterenblut mit dem VerVo +111 Giftschaden ist das Schmankerl, was das ganze abrundet.

Bild + Bild ist für fies-resistente oder gar immune Gegner gegen Gift Dein Spielzeug.
Shen-Nongs dunkle Medizin bringt viel mit; 288 Giftschaden, +25% Giftschaden und - important - 18 Widerstandsreduktion! Dort setzen auch zwei Affenkönig-Relikte an. Ab in Deine Ringe, schon gibts weitere 24 Widerstandsreduktion.





BildSmaragdfeder
13% Giftschaden sind schonmal sehr nett, obendrein 14% Angriffsgeschwindigkeit. Nützliche Vervollständigungsboni bietet es auch: Entweder weitere +42 Giftschaden, oder aber +25% Angriffsgeschwindigkeit. Je nachdem, über welchen VerVo Deine Smaragdfeder verfügt- beide genannten sind ideal.


BildKnoten der Isis
Da gibts nichts dran zu meckern. 30% mehr Giftschaden, 20% Geschosse ausweichen lässt es zum Grade AAA aufsteigen. Wer auf Geschosse ausweichen spielen möchte, ist hiermit gut bedient.


BildGoldenes Auge von Sun Wukong
Hossa! Das IMO beste Artefakt, das es gibt. Satte +40% Giftschaden, zudem +15% Gesamtgeschwindigkeit. Die VerVo sind aber allesamt "Mist", wobei ein bisschen mehr Energie als Bandit nie verkehrt ist.



Zuguterletzt möchte ich noch mein getragenes Equipment vorstellen, um Dir einen Überblick verschaffen zu können, was denn wirklich "gut" ist:

Bild

(Unbuffed)

- Tödlicher Dornenholzbogen des Eifers
- Undurchdringlicher Ismenes Helm
- Widerstandsfähige Steinbinderstulpen der Tücke
- Entweihter Myrmidonenpanzer des Könnens
- Lästerlicher Batrachos-Brustpanzer der Anmut
- Giftherz
- Giftiger Ring der Überlegenheit/der Unsterblichkeit
- Goldenes Auge von Sun Wukong


Insgesamt komme ich mit der Ausrüstung auf ca. 31.000 Giftschaden, ausgeteilt über 15 Sekunden. Ein Wert, mit dem ich vollkommen zufrieden bin. Es ginge auch 35.000, jedoch zulasten der Durchschlagsresi... muss ja nicht sein ;).

Möchtest Du jetzt ausrechnen, wieviel Giftschaden Dein Charakter austeilt, wirf bitte einen Blick auf das Calculatorenprogramm von Kobra331! Ohne dieses Programm, bzw. das Wissen, wie genau der Giftschaden errechnet wird, hätte ich meinen Banditen wohl nie soweit gebracht! Alles in allem kann ich Kobra331 für die Mühen nur Loben, und leise danke sagen ... :).




6. Spielweise

"Behutsam", ist ein Wort, was mir in den Sinn kommt - damit lässt sich die Vorgehensweise eines Vergifters wohl am besten beschreiben.
Statt wie Henkers Axt einfach vorzupreschen, und versuchen Gegnerhorden umzumähen, hält er größtmöglichen Abstand zu seinen Feinden. Sollten die ihm doch zu dicht auf die Pelle rücken, zieht er sich taktisch zurück.


Bild
An den Knochen findet nichtmal mehr ein Hund etwas zu nagen


6.1 Taktisch vor!

Bevor es ans Eingemachte geht, richte Dir die Skillplätze so ein, dass Du das wichtigste schnell erreichst! Nichts ist ärgerlicher, als mitten im Gemenge den falschen Skill ausgelöst zu haben, und deshalb elendig zu krepieren. Anbei, wie es bei mir sortiert ist:

Bild

Nachdem alles am gewünschten Platz ist, gehts auch schon los mit dem Metzeln... moment mal, vorher wird natürlich Kräuterkunde, Kunst der Jagd und Giftwaffe angeworfen ;).

Bei kleineren, weniger starken Gegnern wird quasi im Vorbeigehen ein Pfeil abgeschossen; ob nun Satyr, Neanderthaler und Co.- das Kleinvieh stellt keine Herausforderung dar. Auch nicht in größten Massen.

Anders steht es um "Casualmobs", die zwar nicht sonderlich stark sind, Dich allerdings zumindest in Bedrängnis bringen können.
Tigermenschen, giftresistente Gegner (Spinnen!) oder Melione sind am besten alle zu sammeln- Giftgasbombe kann um den halben Globus geworfen werden. Richtig spaßig ist es erst, wenn einem 25+ wütende Finsterlinge im Nacken sitzen. Sobald sich die Gelegenheit bietet, werden Wurfmesser rausgeschmissen - mit Glück ist die gesamte Horde sofort vergiftet, mit Pech laufen Dir noch Vereinzelnte wild kreischend hinterher. Dann ist eine Prise Blitzpulver sehr nützlich, da es die Gegner zu 85% verwirrt. Im Anschluss hilft auch ein gesetzter Monsterköder weiter, um nicht zu Katzenfutter verarbeitet zu werden.

Harte Brocken sind - wie der Name schon sagt - harte Brocken. Darunter zähle ich beispielsweise Daktylen, den pfuipfui-Neanderthaler und andere.
Ihnen würde ich schon aus Entfernung eine Giftgasbombe an den Kopf schmeißen, und sie mit einem freudigen Fangnetz begrüßen. Hier- und da im Vorfeld aufgestellte Monsterköder, und Du kannst beruhigt aus Distanz mit allem um Dich ballern, was Dir zu Verfügung steht. Wichtig ist jedoch, dass Du auf die Monsterköder Acht gibst, und immer fleißig Fangnetze verteilst- schon kann nichts mehr schief gehen :).




6.2 Angst- und Hassgegner

Fast alle Untoten (bis auf Mumien) sind immun gegen Gift, schöner Mist! Ohne jetzt groß etwas vom Weihwasser zu erzählen: Mit Gift und Widerstandsreduktion kommst Du bei Untoten nicht weit. Ich ging dazu über, kleinere Gruppen Untoter einfach links liegen zu lassen- die 0,0000drölf Exp, die sie mir hätten eingebracht, ließen mich völlig kalt.

Bei häufigeren Vorkommen der knochigen Gesellen ist das aber nicht mehr ratsam. Hier empfehle ich Dir eher, lieber temporär auf ein anderes Pferd zu satteln: +% Schaden gegen Untote. Hau raus, was Deine Vault hergibt - Auf 300%+ zu gelangen ist kein Hexenwerk ;).

Auch wenn Skorpione ebenfalls immun gegen Giftschaden sind, ließ sich mit den Relikten "Gaunerei des Affenkönigs" sowie "Shen-Nongs dunkle Medizin" + Dornenholzbogen genug anrichten, um sie am Gift niedergehen zu lassen.

Gegen belebte Konstrukte hilft nur die "knüppel drauf"-Methode. Sie sind nervig ohne Ende und da hilft nur Dauerfeuer und here we go! Oder aber Monsterköder auslegen, und herannahende Konstrukte mit Blitzpulver fortzuscheuchen. Die paar Exp machen den Kohl auch nicht mehr fett.

Wärend die bisher genannten Gegner eher Hass, statt Angst verbreiten, gehören Daktylanten eindeutig zu zweitgenannten. Grob geschätzt 85% Geschosse ausweichen bringen diese Herren mit sich, und deren Energiewelle bringt uns mit einem Treffer ins Jenseits.
Hier hilft es, bei Sichtung direkt Monsterköder auf dem Weg zu platzieren, und dem Daktylus aus sicherer Entfernung eine Giftgasbombe vor den Bug zu knallen. Anschließend wickel ihm noch ein Fangnetz um die Ohren und hau raus, was Dein Bogen hergibt. Wenn er erst einmal vor Dir steht, gibst Du den Löffel eh ab- also immer schön die Distanz wahren.

Die Spinnenkönigin des Quests "Eurydike und Orpheus" hats faustdick hinter den Ohren. Eine Walkspeed, die Dich wie ein Trabbifahrer deklassiert und ein Biss, der Dich dahinschmelzen lässt. Dass sie sich noch kleine Spinnchen herbeirufen kann, macht die Angelegenheit nicht leichter.
Meine persönliche Vorgehensweise war: Giftgasbombe aus Distanz, Beine in die Hand nehmen und schauen, ab welcher Stelle der Krabbler umkehrt. Hinterher gerannt und Monsterköder ausgeteilt, um sie abzulenken. Danach: Gib ihr saures :twisted:!




6.3 Spezielle Bosse, Endgegner

Alastor - Geißel von Acheron
Untot, schlecht. Krasse Attacken, noch schlechter. Vergifter, oweh oweh! Hier hilft nur die Draufknüppelmethode mit ordentlich +% Schaden gegen Untote, andernfalls "Spiel mir das Lied vom Tod".

Lernäische Hydra
Muss ich passen; habe ich mich bisher noch nicht herangewagt.

Talos - Automatoi Meister
Unser erstes belebtes Konstrukt, was uns so richtig auf die Nerven geht. Wer ihn Mann gegen Maschine direkt stellen will- bidde sehr. Ich zog es lieber vor, mich im Eingang des Palastes zu verkrümeln, und ihm von dort aus Pfeile in den Po zu schießen.

Skorpionenkönig
So böse er einem auch entgegen gerannt kommt, so Handzahm ist er im Grunde. Zumindest, wenn Du über genügend Widerstandsreduktion verfügst.

Mantikora
Das Flattervieh ist absolut unfreundlich, und schenkt Dir nichts! Wenn Du sie unbedingt legen möchtest, lock sie an- und renn, was das Zeug hält. Sobald sie kehrt macht, wirfst Du Deinen Monsterköder aus, und kannst sie in Ruhe beharken. Bei mir dauerte der Kampf bummelige 5 Minuten - wenig fordernd, dafür lang.

Drachenleiche
Lass gut sein ... nee wirklich. Ach, Du möchtest sie legen?- okay, dann los. Ich würde vermuten, dass 300% Schaden gegen Untote und eine vernünftige Resistenz gegen eben diese ausreicht, um sie umzuprügeln. Oder aber Du stellst Dich mit 1.700 VQ, 100% Geschosse ausweichen und dem Artefakt "Goldenes Auge von Sun Wukong" vor ihr hin, und gehst kurzzeitig Kaffee trinken :D.

Typhon
Gut Ding will Weile haben, doch wirklich gefährlich ist er nicht. Aufpassen: Er reflektiert auch unseren Giftangriff!

Charon - Fährmann vom Styx
siehe "Alastor - Geißel von Acheron".




7. Vor- und Nachteile

Auf der Haben-Seite steht allem voran der interessante Spielablauf. Es ist fordernd, und teilweise auch haarsträubend, was einem die Entwickler vor die Nase gesetzt haben (Untote!)- aber niemals unfair, oder gar unschaffbar.

So kann der Vergifter ...

- fast alles 1hitten, was ihm vor die Linse kommt.
- schneller Leveln als konventionelle Charakterkonzepte.
- größte Mobmassen mit wenig Anstrengung vernichten.
- einem den Spaß an TQIT-Vanilla zurückbringen.
- wenn er es darauf anlegt, 1.700 VQ+ und 100% Geschosse ausweichen bei gutem Damageoutput erlangen.


Es gibt aber auch einige Dinge, die er nicht kann, wie ...

- kill fast, kill easy.
- annähernd mit null Toden durchs Spiel gebracht werden.
- gut farmen.
- jedes Equipment ohne Kompromisse tragen.




8. Fazit

Der Vergifter ist eine sehr dankbare Klasse. Wärend andere - Eroberer - ein neu gewonnenes Ausrüstungsteil mit +25% Schaden annehmen und im Prügelwahn untergehen lassen, freut sich der Bandit riesig über beispielsweise +80 Giftschaden. Denn am Ende summiert sich der popelige Wert zu 1.000, gar 2.000 Giftschaden mehr!
Außerdem ist es eine Wahl fernab des "TQ-Mainstreams": Eine andere Vorgehensweise, ein neues Feeling mit der Prise Taktik, wo keine mir bekannte Klasse mithalten kann.
Und apropo Klasse- die hat der Vergifter allemal; wer ist schon eine coolere Sau als jemand, der chillig Monstermassen beim Verfall zuschaut? Right: Ein Bandit, der es aus der Ferne macht, und nebenbei noch Äpfel pflücken geht ;o).

Bild
The End...?
Zuletzt geändert von Belicia am 18.12.2011, 11:23, insgesamt 42-mal geändert.

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 23.11.2011, 06:19

Todoooo:

- Xmax Test
Zuletzt geändert von Belicia am 23.11.2011, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Lupus
Gorgonenbekämpfer
Beiträge: 445
Registriert: 14.03.2010, 20:31

Beitrag von Lupus » 23.11.2011, 15:06

Bravo *in die Hände klatsch*.
Ein sehr schönen Guide hast du da geschrieben Belicia.
Schön übersichtlich und hervorragend Strukturiert.
Der Leser wird bei dir niemals von langen Textpassagen erschlagen,
sondern kann schön Absatz für Absatz lesen ohne durcheinander zukommen oder ähnliches.
Des weiteren schreibst du auch nicht irgendwie dröge oder langweilig,
sondern bringst auch etwas Witz in den Guide mit rein.
Außerdem finde ich die vielen Bilder gut und passend.
Aber was ich persönlich nicht gut gefunden habe ist:

*Gestrichen, da ich die to-do-Liste überlesen habe*

Aber sonst kann ich erstmal nichts negatives Entdecken.
mfg Lupus
Zuletzt geändert von Lupus am 23.11.2011, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18087
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 23.11.2011, 15:28

Hallo Beli,

Eine sehr schöne Guide! :good:

Lupus hat geschrieben:Aber was ich persönlich nicht gut gefunden habe ist, dass bei "3.Verwendete Skills" keine Skills angegeben hast.
Dass steht ja auch noch auf der "Todoooo"-Liste, siehe 2. Beitrag! :roll:
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Benutzeravatar
Lupus
Gorgonenbekämpfer
Beiträge: 445
Registriert: 14.03.2010, 20:31

Beitrag von Lupus » 23.11.2011, 15:48

FOE hat geschrieben: Dass steht ja auch noch auf der "Todoooo"-Liste, siehe 2. Beitrag! :roll:
Oh, das hab ich glatt überlesen^^. Dann nehme ich natürlich, den negativen Punkt meines Beitrags wieder zurück und werde meinen Post oben editieren.
mfg Lupus

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 23.11.2011, 20:48

Wir haben fertisch (Xmax-Test steht aus).
Die Serviceline ist nun geschaltet, um Ihre Kritik entgegen nehmen zu können :mrgreen:.

Benutzeravatar
Kobra331
Telkinewegschnippser
Beiträge: 827
Registriert: 13.02.2011, 22:31

Beitrag von Kobra331 » 24.11.2011, 00:25

Klasse Arbeit Beli!
Hab ich dir ja schon in der PM geschrieben wollt mich aber mal in diesem Guide verewigen x)
kleine willi winzig Ergaenzung: In Akt 3 gibt es einige Quest Geister die Untot sind und auch fuer Gift anfaellig, z.B. die hinter dem Wasserfall von dem Bauern. Scheint ein kleiner Bug zu sein oder so.

Endlich mal jemand der sich die Leidenschaft fuer Giftchars mit mir teilt x) weiter so!
Anfaenger klicken hier
Bild
Gruesse gehen an: Ritualist, NIGHTMARE_GER94, Belicia (die Gaunerin ;))

Benutzeravatar
Bill the Butcher
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1066
Registriert: 17.06.2009, 02:33

Beitrag von Bill the Butcher » 24.11.2011, 01:40

Hola Belicia!

Schöner Guide, noch schöner geschrieben und Respekt für die Arbeit einen "Gifti" durchzuspielen.... ;)


Zwei kleine Schönheitsfehler:
Für Deine Arme lege ich Dir der Tücke ans ♥ - ein toller Präfix...
Notfalls nimm einen tödlichen Bogen ohne Präfix, dafür aber mit gutem Giftwert.
Zweimal Prä/Suffix verwechselt ;)


Ansonsten kann man da eigentlich null bis nichts hinzufügen...

Eventuell kann ein gesockeltes heiliges Amu der Tücke mit deinem Giftherz mithalten aber die Überlegung hast du dir mit Sicherheit auch gemacht... :)

Well done :)
Tell Typhon he's gonna get it!

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3045
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Beitrag von Mausi » 24.11.2011, 09:22

Hallo!

Ich hab auch noch was entdeckt...
...sind Deine Standard-Sockelungsrelikte.
Wärend erkranktes Gefieder mit passendem VerVo +45% Giftschaden gibt, gewährt Dir der Giftsack+VerVo geile 471 Giftschaden! Ein Dämonenblut mit dem VerVo +111 Giftschaden ist das Schmankerl, was das ganze abrundet...
Das Relikt ist ein Götterblut, kein Dämonenblut...

ansonsten schöner Guide, übersichtlich und gut zu lesen, wären da nicht viele resistente Gegner und so viele benutzbare Skills, würd ich mich auch mal ranwagen, ich hab allerdings so gut wie nix im Vault...

LG
Mausi
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 24.11.2011, 12:24

Tippsel Dir gleich eine PM Kobra, den Questgeistern statte ich heute noch einen Besuch ab :mrgreen:.

Hoppala, Danke für den Hinweis Bill- habs ausgebessert 8).
Leider gibt es kaum Gegenstände, die die Wirkdauer von Gift anheben, deshalb ist ein anderes Amulett keine Option :?.
Macht schon einen himmelweiten Unterschied, ob Gift nun 12- oder 15 Sekunden anhält (grob 5-6k Damage).

Und stimmt Mausi, danke für den Hinweis :D.
Bin mir auch nicht sicher, ob der Chara Selffound durchgezogen werden kann, wenn dann auf mehr Durchschlagsschaden. Das müsste beizeiten getestet werden. Aber sooo~viele Giftresistente Gegner gibbet nun auch nicht, zumindest wenige, die nicht mit Shen-Nong+Affenkönig+Dornenholzbogen umzumoshen sind.


MfG

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 24.11.2011, 13:35

Belicia hat geschrieben: Leider gibt es kaum Gegenstände, die die Wirkdauer von Gift anheben, deshalb ist ein anderes Amulett keine Option :?.
Macht schon einen himmelweiten Unterschied, ob Gift nun 12- oder 15 Sekunden anhält (grob 5-6k Damage).
Macht das wirklich einen himmelweiten Unterschied?
Das Amulett wäre auch das erste, was ich rausschmeißen würde...
Bin mir auch nicht sicher, ob der Chara Selffound durchgezogen werden kann, wenn dann auf mehr Durchschlagsschaden. Das müsste beizeiten getestet werden.
Kein Schwein muss testen, ob ein Durchschlagsbandit spielbar ist. Das ist er. ;)

Ich würde eher bei den Gaunereien des Affenkönigs als Sockelung bleiben, als auf Götterblute umzuschwenken. Die Widerstandsreduktion sollte wesentlich stärker sein als noch ein bisschen Absolutschaden.

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 24.11.2011, 14:36

Macht das wirklich einen himmelweiten Unterschied?
Macht es ;). Habe vorher lange herumgespielt, was denn wirklich am nützlichsten ist. Ohne das Amulett Giftherz kannst Du eigentlich nach Hause gehen, weit kommste ohne nicht.

Habe spaßeshalber mein Heiliges Amulett der Tücke künstlich aufgeblasen, heraus kam ein recht guter Seed:

Bild
(Mein Tatsächliches hat nur runde 30% Giftschaden)


Amulett der Tücke + Götterblut + 2x Affenkönig + Giftsack = 22.380 Giftschaden
Nicht sehr prickelnd ;). Aber für Episch sicher ausreichend.

Amulett der Tücke + Götterblut + 2x Götterblut + Giftsack = 25.705 Giftschaden
Schon besser; damit dürften die ersten Satyren kippen (aber keine Widerstandsreduktion vorhanden).



Danach kam wieder das schöne Giftherz zum Einsatz. Wolln wa mal sehen, was es uns bringt:

Giftherz + 2x Affenkönig + Giftsack = 27.554 Giftschaden
Nanu :shock:! So bräsig kann das Giftherzamul ja gar nicht sein...

Giftherz + 2x Götterblut + Giftsack = 31.682 Giftschaden
Pew Pew Lazergunz (keine Widerstandsreduktion)!


Das ganze gemischt mit 1x Affenkönig, 1x Shen-Nong und 1x Götterblut + Giftherz ergibt ebenfalls eine gute Kombi, und lässt das Amulett der Tücke weiterhin Dreck fressen: 27.111 Giftschaden bei 30 Widerstandsreduktion. Wenn dann noch der Dornenholzbogen triggert, gute Nacht ;).

Den Test mit anderem Helm (statt undurchdringlich + Erebus wäre es ein heiliger + erkranktem Gefieder) spar ich mir an dieser Stelle mal; sollten aber zwischen 33.000-34.000 geile Damage liegen.


Btw: Was bringt Dir drölfhundert Widerstandsreduktion, wenn Du alle Viecher 2x erwischen musst? Einen Mob 2x Anhauen, no Problem- aber wenn Dir 20+ Gesellen im Nacken sitzen, wirds haarig.

Das ein einzelnes Pille-Palle Amulett doch nicht so Pille-Palle ist, hatte ich Anfangs auch nicht glauben können. Ist tatsächlich ein nettes IMBA-Werkzeug, das gute Stück...


Kein Schwein muss testen, ob ein Durchschlagsbandit spielbar ist. Das ist er. ;)
wenn dann auf mehr Durchschlagsschaden, als bisher.
Gift soll weiterhin primäre Schadensquelle sein, und nicht durch Durchschlagsdamage verdrängt werden.
Selffound einen tödlichen Bogen finden, kein Ding. Ebenso Giftsäcke, erkrankte Gefieder und Götterblut. Jetzt noch ein bis zwei besudelte Sachen finden + mehr Durchschlagsschaden raushauen (1x der Lichtung + bisschen höher geskillte KdJ), schon wäre es ... right Sir, weiterhin ein Vergifter. Bloß knallt er den Mobs am Anfang statt 700 Normaldamage (so wie ich) eben 2100 weg, was zum am Gift elendig krepieren sicher ausreicht. Wobei "sicher": Deshalb muss es ja noch ausgetestet werden, sicher sicher ;).
Die Widerstandsreduktion sollte wesentlich stärker sein als noch ein bisschen Absolutschaden
^^ Siehe oben.


MfG & Thx für die konstruktive Kritik :),
B.

Benutzeravatar
Bill the Butcher
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1066
Registriert: 17.06.2009, 02:33

Beitrag von Bill the Butcher » 24.11.2011, 15:42

Belicia :)

Also es geht ja nicht nur um Gifschaden sondern um das komplette Paket des heiligen... ;)

Und zur Verständnis:
Absolut Pflicht, da es neben + durchschnittlich 99 Giftschaden, +27% Giftschaden auch eine um +58% verlängerte Wirkdauer Deines Giftes mit sich bringt. Kein anderes Amulett kann da mithalten Wink.
Also so wie es hier im Forum steht bringt Giftherz weder + Giftschaden noch +% Giftschaden....

Habs mir jetzt ingame nicht angeguckt, wollte es nur anmerken... :)
Tell Typhon he's gonna get it!

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 24.11.2011, 15:53

Ach du sch...ande, hast Recht! Kein Wunder, verstehe nun auch, weshalb ihr das Giftherz doof findet x_x!

Da hat sich scheinbar der Fehlerteufel in der Datenbank eingeschlichen, passiert halt.

So schauts ingame aus:
Bild

Die Werte variieren natürlich.
Werde im Guide noch darauf eingehen, Merci :D!



Nachtrag: Weise darauf nun im Guide hin + Thumbnail meines Giftherzes hinterlegt. Danke nochmals :).

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7526
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 24.11.2011, 16:52

Belicia hat geschrieben:Amulett der Tücke + Götterblut + 2x Affenkönig + Giftsack = 22.380 Giftschaden
Warum nicht gleich 3x Affenkönig?
Wahrscheinlich ist man mit einer Kombination aus Affenkönig+Giftsack vermutlich besser bedient (auch in Hinblick auf die möglichen Vervollständigkeitsboni), aber 3 Affenkönige gehen natürlich genauso wie 3 Giftsäcke. :wink:

Ich persönlich würde auch das Heilige Amu der Tücke dem Giftherz vorziehen, weil es einfach vielfältiger ist und ich nicht gerne nur eine Schiene fahre. Reichlich zusätzliches Geschossen ausweichen + 2aaF (wenn man evt. keine geeigneten Steinis hat, besonders wichtig - aber dann hat man vermutlich auch nicht solch ein Amu ^^) + Blutungsschaden. Und das bringt mich gleich zu meinem nächsten Punkt:

Lohnt es sich die absoluten und prozentualen Boni an Blutungsschaden von Jagd und Gaunerei noch mit ins Konzept hineinzunehmen? Auch ohne Ausrüstung solltest du noch reichlich DoT dazu bekommen. Fehlt aber wohl leider ein wenig die verlängerte Wirkungsdauer.

Und wo wir gerade bei Skillung sind: Evt. könntest du noch ein paar Skillungsstufen (Level 10, 20, usw) per TitanCalc mit in den Guide einbinden, damit sich der werte Leser einen Gesamtüberblick über deine Skillung machen kann.

Zum Guide selber ist nicht viel zu sagen: Super strukturiert, gestaltet und geschrieben. :good:
Bild

Antworten