neue 40er Skills im Verteidigungsbaum und Co.

Informationen / Disskusionen zu den Änderungen bei den Meisterschafen, Klassen und Skills, bezogen auf die Anniversary Edition.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Antworten
Benutzeravatar
Henrich
Wo ist mein Kerni?
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2019, 09:07

neue 40er Skills im Verteidigungsbaum und Co.

Beitrag von Henrich » 07.06.2019, 09:25

Hallo liebe Titan Quest Community,

bislang hält sich dieses Forum ja noch etwas zurück bzgl. der Änderungen an den Meisterschaften, die mit der neuen Erweiterung "Atlantis" kamen.

Deshalb möchte ich nun einen kleinen Anstoß zur Diskussion geben^^

Kurz einmal zu mir und meinem Char:
Ich habe nach längerer Zeit mit neuem Rechner komplett neu angefangen. Ich habe vor Ewigkeiten mal Titan Quest gespielt (das war glaube ich kurz nach dem Release von IT), würde mich aber trotzdem als Neuling bezeichnen. Für den Neuanfang habe ich mir den einsteigerfreundlichen Eroberer als Klassenkombo ausgewählt. Ich habe gerade eben Typhon besiegt.

Nun sind ja für die Verteidigungsklasse zwei Skills hinzugekommen, für die man das neue Thermometer-Cap von 40 benötigt: Die Phalanx und der perfekte Block (oder so).

Ich stelle mal die Behauptung auf, dass diese Skills nicht wirklich gut sind. Dieser Eindruck ist mir beim Spielen zumindest gekommen. Die Phalanx ist an sich ganz cool; der große Nachteil von ihr ist allerdings, dass sie sich nicht bewegt. Sobald also der Boss sich nur ein bisschen bewegt, steht sie nutzlos rum. Die Block-Fähigkeit hingegen ist viel zu kurz, als dass sie in den in der Regel ja längeren Bosskämpfen irgendeinen Unterschied zu machen. Man nimmt die Fähigkeiten ja eigentlich auch nur für Bosskämpfe mit, für normale Mobs braucht man die ja nicht..

Für diese Fähigkeiten also mind. 10 Skillpunkte auszugeben (8 ins Thermometer und mind. 2 für die Skills selbst) lohnt sich daher m.E. nicht. Ich behaupte also, dass diese Punkte besser zum Hochleveln von Schildramme oder Schläger oder zur Erhöhung des Krieg-Thermometers genommen werden sollten.

Also - neue Skills = useless; Skillpunkte besser woanders reinstecken :lol:

Oder übersehe ich etwas? Unterschätze ich die Fähigkeiten etwa?

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18130
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Re: neue Skills im Verteidigungsbaum

Beitrag von FOE » 07.06.2019, 10:58

Hallo Henrich,

willkommen in unserem Forum. Wir freuen uns über den Zuwachs der Community und wünschen dir viel Spaß beim Diskutieren. Trotzdem wollen wir dich - zur Sicherheit noch einmal - darauf aufmerksam machen, dass es in diesem Forum bestimmte Regeln gibt. Die Forenregeln findest du hier, sowie auch Links zu vielen wichtigen Themen rund um TQIT. Bitte lies sie Dir zumind. einmal genau durch!

Falls du noch Neuling in Sachen Titan Quest bist und noch nicht so lange spielst, seien dir auch die FATQ & Tipps für Anfänger ans Herz gelegt. Und wenn du Gegenstände mit anderen Spielern hier im Basar tauschen möchtest, beachte bitte dazu die Basar-Regeln.

Schon mal vielen Dank für das Beachten der vielen Regeln :wink: und viel Spaß beim Spielen! :D

Fall dein Interesse Grim Dawn gilt, siehe in unseren Bereich Grim Dawn nach, bzw. das Thema [Übersicht] Grim Dawn.


Gruß
Das Moderatoren Team
___

Ich muss gestehen, dass ich momentan noch keinen Char habe, der in diesen neuen Bereich schon Vorgestoßen ist. ;)

Mit meinen Ragnarök-Char habe ich jetzt mal nur die Atlantis-Quests auf Normal absolviert und dabei nicht viele Level-Stufen erspielt. :roll:

Aber ... auch wenn die Skills jetzt nicht so der Bringer sind, so finde ich, die Punkte in der Meisterschaft sind nicht vergeben, da man dafür ja auch Attributspunkte bekommt.

Die Punkte aus den Skills kann man ja zur Not auch zurück kaufen, wenn man so will.
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7532
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Re: neue 40er Skills im Verteidigungsbaum und Co.

Beitrag von Handballfreak » 08.06.2019, 12:09

Hmm, viel wurde zu den neuen 40er Fähigkeiten hier noch nicht geschrieben, das stimmt.

Ich habe sie mir auch textuell angeschaut und bei einigen ihren Mehrwert angezweifelt. Praktisch habe ich bisher aber nur die beiden Fähigkeiten der Kriegsführungsmeisterschaft gespielt.

Wucht
Finde ich okay. Die Reichweite ist sehr gut, allerdings ist die Welle nicht sehr breit - eine Breite wie bei der Störwelle wäre imho nützlicher. Auf eine weite Entfernung trifft man nur wenige Gegner - man kann aber auch die Gegner erst "sammeln" und dann aus kurzer Entfernung die "Wucht" zaubern.
Bei häufigem Einsatz können die Energiekosten natürlich für einen Krieger störend werden.

Beständiges Vermächtnis
Mehr Lebenszeit für die Ahnenkrieger ist gut, aber ich hätte mich auch über reduzierte Aufladezeit gefreut. Je nach Robustheit der Krieger ist das aber gleichbedeutend.

Prinzipiell find ich, sollte man so oder so das Thermometer bis Stufe 40 vollmachen. Die zusätzlichen Attribute (Leben, Energie, Stärke, Geschick, Intelligenz) sind immer nützlich.

btw: Ich habe mir mal erlaubt, den Titel etwas zu erweitern.
Bild

Benutzeravatar
Sonata
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 255
Registriert: 26.06.2012, 21:55
Wohnort: Pott

Re: neue 40er Skills im Verteidigungsbaum und Co.

Beitrag von Sonata » 09.06.2019, 18:44

Ich stimme HBF zu, was die Attribute angeht, 8 Punkte wert an Attributen mehr aus beiden Bäumen rausholen zu können ist unglaublich viel wert finde ich.
Ob man mit den neuen Skills spielt oder nicht bleibt jedem selbstverständlich selbst überlassen. Je nach Spielweise und Vorlieben können alle Skills useless sein und nur weil die beiden neuen Skills für jede Mastery ganz oben stehen müssen sie keine Uber-Mechaniken beinhalten, auch wenn ich die Lebenszeit-Sache für die Ahnenkrieger schon ziemlich... schwach finde, aber das fände ich auch wenn der Skill woanders im Tree wäre

Kann bisher nur Krieg und Erde einschätzen - zu Krieg hat HBF finde ich alles gesagt.
Erde glänzt mit einem Meteoritenregen und einer Feuernova und ich finde diese Skills geben der Meisterschaft den finalen AoE-Rumms, der mMn noch etwas gefehlt hat.
Die Meteoriten fallen random und können total ins Leere gehen, aber wenn sie treffen, steht da erstmal nichts mehr :lol: die Feuernova ist gemaxt mit den entsprechenden Verstärkungen ein klasse Engage-Tool gegen große Mobs, man muss es nicht zielen und es trifft jeden im Umkreis, ich mag den Skill sehr.
Eleriel, Wahrsager, Lvl 70, fertig
Inka, Orakel, Lvl 72, fertig
Nicida, Attentäter, Lvl 50, Styx (episch)
Hestia, Moloch, Lvl 71, fertig
Hybridia, Kampfmagier, Lvl 63, Tegea (legendär)
Ajax, Schlächter, Lvl 71, fertig

Benutzeravatar
Henrich
Wo ist mein Kerni?
Beiträge: 2
Registriert: 07.06.2019, 09:07

Re: neue 40er Skills im Verteidigungsbaum und Co.

Beitrag von Henrich » 12.06.2019, 10:11

Hey,
also meint ihr, es lohnt sich trotzdem, das Thermometer vollzumachen, obwohl man theoretisch die freigeschalteten Skills nicht haben will? Ok, so wichtig hätte ich das gar nicht eingeschätzt...

Aber dann bleibe ich zumindest dabei, dass es sich lohnt, nach Thermometer-Stufe 32 im Verteidigungsbaum erstmal das Kriegsthermometer vollzumachen und danach das der Verteidigung.

Ich habe das Kriegsthermometer noch immer nicht ganz voll - ich freue mich aber die ganze Zeit schon auf die "Wucht". Ich hoffe die haut rein :mrgreen:

Zu der Phalanx muss ich sagen, dass ich sie mittlerweile besser einschätze als im Ausgangspost. Was mir da noch nicht aufgefallen war, ist dass sie auch aggro zieht. Das kann einem manchmal die nötige Luft verschaffen, um z.B. noch einen lebensrettenden Trank einzuwerfen o.ä.. Außerdem kann man mit ein bisschen Geschick die Mobs wieder zurück in die Phalanx locken, sollten sie sich einmal entfernen. Mittlerweile habe ich den Bogen ganz gut raus, mit der Phalanx vernünftig zu arbeiten. Zudem ist der Cooldown nicht sonderlich hoch - zumindest nicht so elendig ewig wie bei der Kolossform^^. Also alles in allem ist die Phalanx doch ein recht brauchbarer Skill.

Beim perfekten Block bleibe ich allerdings dabei - der ist so kurz, dass es fast gar nicht möglich ist, ihn sinnvoll einzusetzen, damit er tatsächlich irgendwie einen Effekt hat.

Antworten