Lexikon der Jagd-Meisterschaft und ihrer Fähigkeiten

Der Jäger ist ein Meister im Kampf mit Bögen und Speeren. Durchschlagsangriffe durchlöchern feindliche Rüstungen, und Bogenschützen können ganze Feindgruppen durchbohren. Bei der Jägerei verlässt man sich auf die Geschwindigkeit und Abstand, um Außerhalb der Reichweite des Feindes zu bleiben.

Moderatoren: Handballfreak, FOE

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7544
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Lexikon der Jagd-Meisterschaft und ihrer Fähigkeiten

Beitrag von Handballfreak » 17.03.2009, 13:37

Hier geht es zur Übersicht:

Lexikon der Meisterschaften und ihrer Fähigkeiten
__________________________________________________________________________________________

Bild


Attribute
Leben: 1120 – Stärke: 56 – Geschicklichkeit: 80

Nahkämpferakzeptabel
Dieses Konzept unterstützen besonders:
Beutestudium, Aufscheuchen, Jagdruf, Schwächen ausnutzen, Speerattacke, Salve, Kunst der Jagd + Mods, Holzlehre, Kräuterkunde
Ein Jagd-Nahkämpfer muss zwar auf einen permanent einsetzbaren Skill für die linke Maustaste verzichten, besitzt sonst aber reichliche Verstärkung. Das Beutestudium senkt den gegnerischen physischen und Durchschlagswiderstand und Aufscheuchen die Verteidigungsqualität. Dadurch ist es dem Charakter möglich, gegnerische Monster besser zu treffen (weniger Fehlschläge) und dazu noch mehr Schaden anzurichten. Mit dem Jagdruf und Schwächen ausnutzen kann der eigene Schaden und die Angriffsgeschwindigkeit gelegentlich nochmals gesteigert werden. Durch die permanente Wirkung von Kunst der Jagd bekommt der Charakter den nächsten Schadensschub und noch dazu wird seine Defensive verbessert, indem er Geschossen besser ausweicht. Holzlehre bringt die eher langsame Angriffsgeschwindigkeit mit einem Bogen oder Speer auf ein akzeptables Maß und stärkt die Verteidigung im Nahkampf durch zusätzliche Verteidigungsqualität. Mit der Speerattacke hat der Jagd-Nahkämpfer sogar eine Fähigkeit, weite Distanzen zu einem Gegner sehr schnell zu überbrücken. Die passive Wirkung von Salve lässt ihn gelegentlich drei Angriffe kurz hintereinander ausführen – wieder eine Stärkung der Offensive. Kräuterkunde erscheint im Vergleich zu den anderen Skills eher niedlich, aber der zusätzliche Giftwiderstand kann manchmal Wunder wirken. Man sieht also, dass nahezu alle Skills einem Jagd-Nahkämpfer hilfreich sind – dazu noch die Stärke und Geschicklichkeit aus dem Thermometer. Es gibt eigentlich nur eine Spielweise, die sich für Jagd-Charaktere noch besser eignet – die des Fernkämpfers nämlich.

Fernkämpferprädestiniert
Dieses Konzept unterstützen besonders:
Beutestudium, Aufscheuchen, Jagdruf, Schwächen ausnutzen, Schützenkönig + Mods, Salve, Kunst der Jagd + Mods, Holzlehre, Kräuterkunde
Man braucht nicht lange zu überlegen, um zu erkennen, dass die Jagd-Meisterschaft auf eine Spielweise mit Bogen konzipiert ist. Allein schon das Meisterschaftssymbol macht dies deutlich. Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass mit Stärke und Geschicklichkeit genau jene beiden Attribute verstärkt werden, die einem Fernkämpfer am wichtigsten sind. Die Schadensverstärkungen, die dem Jagd-Nahkämpfer zu Gute kommen, sind auch hier wieder sehr effektiv. Abgesehen von der Speerattacke haben alle Fähigkeiten, die ein Speer-Krieger aus dieser Meisterschaft nutzt, auch für Bogen-Charaktere ihren Nutzen. Dazu kommt noch der einzige Skill für die linke Maustaste, wenn man mit einem Bogen spielt. Der Schützenkönig-Tree erhöht nicht nur den Schaden des Fernkämpfers, sondern verleiht ihm auch enorme Verbesserungen im Kampf gegen große Monstergruppen. Wenn der Jagd-Nahkämpfer schon gut ist, dann ist ein Fernkämpfer mit dieser Meisterschaft fast schon unschlagbar.

Magierungeeignet
Dieses Konzept unterstützen besonders:
Aufscheuchen, Deckung finden, Bahnbrecher, Kräuterkunde
Die starke Orientierung auf Nah- und Fernkämpfer lassen bei dieser Meisterschaft kaum noch Platz für andere Spielweisen. Magier finden keine direkte elementare Unterstützung. Einzig Aufscheuchen senkt den gegnerischen Elementwiderstand. Dazu sind noch die allgemein nützlichen Effekte von Deckung finden, Bahnbrecher und Kräuterkunde zu erwähnen. Trotzdem sollten als Jagd-Charakter nicht den elementaren Weg einschlagen. Nah- und vor allem Fernkämpfer sind bei weitem besser geeignet.

Petmasterakzeptabel
Dieses Konzept unterstützen besonders:
Beutestudium, Aufscheuchen, Jagdruf, Schwächen ausnutzen, Kunst der Jagd + Mods, Kräuterkunde
Begleiter wird man in der Jagd-Meisterschaft wohl lange suchen. Auch der Monsterköder zählt nicht zu den temporären Pets. Wieso soll diese Meisterschaft also für Petmaster akzeptabel sein? Die Begründung finden sich in der Wirkungsweise einzelnen Fähigkeiten wieder. Beutestudium und Aufscheuchen senken die gegnerischen Widerstände (physisch, elementar und Durchschlag) und verstärken somit indirekt die Angriffe der Begleiter. Jagdruf und Kunst der Jagd sind auch nützlich, denn beide wirken sich in ihrem Umkreis auch auf Pets aus, womit diese weitere Schadensverstärkungen erhalten. Am besten profitieren davon Begleiter, die auch Durchschlagsschaden anrichten. Bleibt natürlich die Frage, woher die Begleiter denn kommen, wenn Jagd keine liefert? Daher ist es für Petmaster nahezu unumgänglich hier eine zweite Meisterschaft mit starken Pets hinzu zu nehmen.


Bild


Bild FangnetzBild Stachelnetz
Wirkung: temporär, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: 3 sek.

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Fangnetz (6) :
    15 / 24 / 31 Energiekosten
    3 / 8 / 12 Sekunden Dauer
    15 / 35 / 56 Durchschlagsschaden
    – 33% Verteidigungsqualität
    Stachelnetz (8) :
    45 / 135 / 189 Blutungsschaden für 3 Sekunden
Beschreibung
Der Spieler verschießt ein Netz, welches das Ziel für kurze Zeit fesselt und ihm geringen Durchschlags- und Blutungsschaden zufügt. Diese Fähigkeit kann man auch auf die linke Maustaste legen.

Bewertung
Fangnetz braucht man eigentlich im späteren Spiel nicht mehr. Wenn man mit Jagd anfängt, kann man diesen Skill anfangs nutzen, weil der Schaden noch relativ viel bewirkt. Später wäre nur noch die Reduzierung der Verteidigungsqualität von Interesse, die aber auch durch das Beutestudium gut und zudem flächendeckend erreicht wird. Da nur ein Ziel getroffen wird, eignet es sich eher weniger für Mobs als vielmehr dafür starke Gegner zu fesseln, allerdings sind diese meist immun gegen jene Art der Gefangenschaft.

Stachelnetz kann man anfangs ein paar Punkte reinstecken, solange der Schaden noch etwas bewirkt. Sobald er nicht mehr viel ausrichtet, braucht man diese Fähigkeit nicht mehr.
__________________________________________________________________________________________


Bild BeutestudiumBild Aufscheuchen
Wirkung: temporär, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: 8 sek.

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Beutestudium (8) :
    35 Energiekosten
    8 Sekunden Dauer
    6,0 m Radius
    21% / 50% / 66% Schadenswiderstand
    21% / 50% / 66% Durchschlagswiderstand
    Aufscheuchen (6) :
    14% / 36% / 54% Verteidigungsqualität
    14% / 36% / 54% Elementwiderstand
Beschreibung
Diese Fähigkeit reduziert den gegnerischen physischen Widerstand, Durchschlags- und Elementwiderstand und die Verteidigungsqualität in hohem Maße.

Bewertung
Beutestudium sollte jeder Jagd-Charakter maxen, auch wenn er eventuell keinen Durchschlagsschaden verursacht. Die absoluten Widerstandsenkungen helfen jedem Konzept (physisch wie elementar) enorm weiter. Magier mit Schwerpunkt auf elementaren Schaden brauchen das Beutestudium nur freischalten, um an die für sie interessantere Mod Aufscheuchen zu kommen. Allerdings empfiehlt sich eher eine Spielweise mit physischem Schaden. Diese Fähigkeit ist prädestiniert für die rechte Maustaste.

Aufscheuchen sollte bei Verwendung von elementaren Schäden oder einer Nahkampf basierten Spielweise gemaxt werden. Bogenschützen ohne Elementarschaden brauchen diese Mod nicht skillen.
__________________________________________________________________________________________


Bild JagdrufBild Schwächen ausnutzen
Wirkung: temporär, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: 180 sek.

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Jagdruf (8) :
    45 / 59 / 67 Energiekosten
    28 / 50 / 64 Sekunden Dauer
    15,0 m Radius
    18 / 46 / 70 Blutungsschaden für 3 Sekunden
    + 15% / 31% / 40% Angriffsgeschwindigkeit
    + 33% Schaden gegen Bestien
    + 33% Schaden gegen Tiermenschen
    Schwächen ausnutzen (10) :
    10 Energiekosten
    + 58% / 139% / 174% Durchschlagsschaden
    + 58% / 139% / 174% Blutungsschaden
Beschreibung
Erhöht für einige Zeit die Angriffsgeschwindigkeit, sowie den Durchschlags- und Blutungsschaden des Spielers. Diese Fähigkeit wirkt auch auf Verbündete und Begleiter in der Nähe.

Bewertung
Jagdruf sollte sobald man kann, freigeschaltet werden. Später kann der Skill für größtmögliche Dauer gemaxt werden. . Es ist aber auch ausreichend, ihn auf Stufe 1 zu belassen und eine restliche Steigerung durch +aaF zu erzielen. Vor allem gegen Bosse und problematische Mobs ist der Jagdruf sehr hilfreich.

Schwächen ausnutzen sollte ebenso freigeschaltet werden, sobald er verfügbar ist. Später kann er für noch mehr Durchschlagsschaden gemaxt werden. Es ist aber auch ausreichend, ihn auf Stufe 1 zu belassen und eine restliche Steigerung durch +aaF zu erzielen.
__________________________________________________________________________________________


Bild SchützenkönigBild PunktschusspfeilBild Streuschusspfeil
Wirkung: einmalig, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Schützenkönig (12) :
    2 Energiekosten
    4 / 55 / 81 Durchschlagsschaden
    + 30% / 140% / 180% Erhöhung der Geschossgeschwindigkeit
    Punktschusspfeil (12) :
    1 Energiekosten
    8% / 55% / 75% Wahrscheinlichkeit, den Feind zu durchschlagen
    + 5% / 33% / 45% Durchschlagsschaden
    + 9% / 50% / 50% Blutungsschaden
    Streuschusspfeil (12) :
    1 Energiekosten
    3-4 / 7-9 / 8-10 Fragmente
    15 / 162 / 254 Durchschlagsschaden
Beschreibung
Diese Fähigkeit erhöht die Geschossgeschwindigkeit und den Durchschlags- sowie Blutungsschaden bei einem Schuss. Am Zielort splittert der Pfeil in mehrere Fragmente, die ebenfalls noch einmal Durchschlagsschaden verursachen. Diese Fähigkeit funktioniert nur mit Bögen und ist für die linke Maustaste vorgesehen. Diese Fähigkeit kann man auch auf die linke Maustaste legen.

Bewertung
Schützenkönig sollte bei Verwendung eines Bogens so schnell wie möglich freigeschaltet werden. Sobald die Mods gemaxt sind, sollte auch der Schützenkönig gemaxt werden, wobei zu beachten ist, dass der komplette Skilltree relativ viele Punkte benötigt. Geschosse haben eine bestimmte Lebenszeit, nach der sie verschwinden. Je schneller die Pfeile also fliegen, desto weiter fliegen sie, bevor ihre Lebenszeit abgelaufen ist.

Punktschusspfeil sollte bei einer Spielweise mit Bogen so schnell wie möglich gemaxt werden. Dadurch können die Pfeile durch mehrere Gegner hindurch fliegen und richten mehr Schaden an. Besonders effektiv gegen herannahende oder hintereinander laufende Gegner.

Streuschusspfeil sollte bei einer Spielweise mit Bogen so schnell wie möglich gemaxt werden. Dadurch splittern die Pfeile in mehrere Fragmente und richten an den Monster in der Nähe weiteren Durchschlagsschaden an. Besonders effektiv gegen Mobs, wenn die Monster dicht nebeneinander stehen.
__________________________________________________________________________________________


Bild SpeerattackeBild Ausnehmen
Wirkung: einmalig, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: 8 sek.

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Speerattacke (12) :
    30 / 52 / 60 Energiekosten
    25 / 88 / 112 Durchschlagsschaden
    8% / 36% / 45% Reduzierung der Lebenskraft des Feindes
    + 300% Bewegung
    Ausnehmen (10) :
    5 Energiekosten
    33 / 150 / 201 Blutungsschaden für 3 Sekunden
Beschreibung
Eine Speer-Attacke, die auch nur mit einer solchen Waffe funktioniert, und das Leben eines Gegners prozentual verringert. Durch die erhöhte Bewegung erreicht der Spieler auch weit entfernte Ziele in Windeseile. Diese Fähigkeit kann man auch auf die linke Maustaste legen.

Bewertung
Speerattacke mag auf den ersten Blick sehr effektiv erscheinen, allerdings haben Bosse einen hohen Widerstand gegen solche Art der Reduzierung der Lebenskraft. Um Distanzen zu bedrohlichen Monstern schnell zu verringern, ist diese Fähigkeit gut geeignet, sofern kein anderer äquivalenter Skill vorhanden ist. Dann ist ein Punkt völlig ausreichend. Wer ein Konzept basierend auf der Reduzierung der Lebenskraft des Feindes spielt, sollte diesen Skill maxen und versuchen, die Aufladezeit so weit wie möglich zu reduzieren.

Ausnehmen braucht nicht geskillt zu werden, weil der Blutungsschaden im späteren Spielverlauf einfach viel zu gering ist.
__________________________________________________________________________________________


Bild Stecher
Wirkung: permanent, Kosten: keine, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Stecher (10) :
    6% / 16% / 20% Benutzungswahrscheinlichkeit
    48 / 198 / 375 Blutungsschaden für 3 Sekunden
Beschreibung
Bei jedem Angriff mit einem Speer oder Bogen besteht die Wahrscheinlichkeit, dass zusätzlicher Blutungsschaden verursacht wird.

Bewertung
Stecher verlangsamt den Spieler, weil bei Aktivierung die Animation länger dauert, als ein normaler Angriff. Selbst wenn man später genügend Skillpunkte übrig hat, lohnt sich eine Skillung kaum, weil der Blutungsschaden dann nicht mehr ausreichend effektiv ist. Hier also am besten keine Punkte reinstecken.
__________________________________________________________________________________________


Bild Salve
Wirkung: permanent, Kosten: keine, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Salve (10) :
    6% / 16% / 20% Benutzungswahrscheinlichkeit
Beschreibung
Bei jedem Angriff mit einem Speer oder Bogen besteht die Wahrscheinlichkeit, dass dreimal zugleich angegriffen wird. Mit dem Bogen werden drei Geschosse abgefeuert. Mit dem Speer greift der Charakter in der Zeit eines normalen Angriffes dreimal an.

Bewertung
Salve sollte bei einer Spielweise mit Speer oder Bogen gemaxt werden. Besonders mit dem Bogen ist ein schnelles Maxen ratsam. Mit dem Speer genügt das Maxen im späteren Spielverlauf.
__________________________________________________________________________________________


Bild Kunst der JagdBild Deckung findenBild Bahnbrecher
Wirkung: permanent, Kosten: reservierte Energiekosten, Cooldown: 4 sek.

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Kunst der Jagd (12) :
    15,0 m Radius
    + 12% / 75% / 115% Durchschlagsschaden
    + 15% / 48% / 60% Blutungsschaden
    + 75 Energie reserviert
    + 3 / 30 / 51 Schaden gegen Tiermenschen und Bestien
    Deckung finden (8) :
    + 8% / 25% / 35% Wahrscheinlichkeit, Geschossen auszuweichen
    + 10 Energie reserviert
    Bahnbrecher (6) :
    + 50 Energie reserviert
    100% Reduktion der Gefangenschaftsdauer
    + 5% / 18% / 33% Bewegung
Beschreibung
Eine Aura, welche den Durchschlags- und Blutungsschaden sowie die Bewegung und die Wahrscheinlichkeit, Geschossen auszuweichen, erhöht. Sie wirkt auch auf Verbündete und Begleiter. Die Kosten an reservierten Energiekosten sind vergleichsweise hoch.

Bewertung
Kunst der Jagd sollte mit allen Speer- oder Bogencharakteren gemaxt werden. Jedoch setzt er einen gewissen Grunddurchschlagsschaden voraus, der dann verstärkt wird. Daher ist es besser, diesen Skill erst später im Spiel zu maxen. Bei Charakteren ohne viel Durchschlagsschaden ist lediglich das Freischalten anzustreben.

Deckung finden sollte mit jedem Charakter gemaxt werden, der noch von Geschossen getroffen wird. So weichen der Charakter und seine Verbündeten besser Geschossen wie Pfeilen oder elementaren Stabgeschossen aus.

Bahnbrecher sollte stets freigeschaltet werden, sofern die reservierte Energie das Spielen nicht zu sehr behindert oder der Charakter auch so genug Bewegung hat. Ein Maxen empfiehlt sich für alle Charaktere, die zu langsam auf den Beinen sind und jedes Prozent an zusätzlicher Bewegung gebrauchen können.
__________________________________________________________________________________________


Bild Holzlehre
Wirkung: permanent, Kosten: keine, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Holzlehre (6) :
    + 10% / 32% / 50% Verteidigungsqualität
    + 5% / 24% / 33% Angriffsgeschwindigkeit
Beschreibung
Diese Fähigkeit erhöht die Verteidigungsqualität und Angriffsgeschwindigkeit des Spielers bei Verwendung eines Bogens oder Speeres.

Bewertung
Holzlehre sollte bei einer Spielweise mit Speer oder Bogen stets anfangs gemaxt werden.
__________________________________________________________________________________________


Bild Kräuterkunde
Wirkung: temporär, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Kräuterkunde (6) :
    35 / 60 / 80 Energiekosten
    180 / 480 / 720 Sekunden Dauer
    + 3,0 / 6,0 / 8,4 Gesundheitsregeneration pro Sekunde
    30% / 72% / 100% Giftwiderstand
Beschreibung
Diese Fähigkeit erhöht den Giftwiderstand und die Gesundheitsregeneration. Sie kann auch auf Begleiter gecastet werden.

Bewertung
Kräuterkunde sollte sobald möglich freigeschaltet werden. Vor allem gegen Bosse mit Giftschaden ist dieser Skill sehr hilfreich. Wer ein großes Defizit an Giftwiderstand hat oder diesen Skill nicht so oft erneuern möchte, kann diesen Skill maxen. Die Gesundheitsregeneration ist nicht bahn brechend, addiert sich aber zu den Werten der Ausrüstung hinzu und wird durch prozentuale Verstärkungen weiter erhöht.
__________________________________________________________________________________________


Bild MonsterköderBild Detonation
Wirkung: temporär, Kosten: einmalige Energiekosten, Cooldown: 12 sek.

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
  • Monsterköder (6) :
    34 / 54 / 70 Energiekosten
    3 Beschwörungslimit
    Attribute: Lebensdauer 30 Sekunden, 120 / 295 / 515 Leben, 15 Energie
    Fähigkeiten: Provozieren: 15 Energiekosten, 5 / 10 / 14 m Radius
    Detonation (12) :
    15 Energiekosten
    6 Geschosse
    3,0 m Radius
    36-58 / 114-158 / 142-194 Feuerschaden
Beschreibung
Beschwört ein Totem, das die Monster auf sich zieht und so vom Spieler ablenkt. Es können maximal drei Monsterköder zur gleichen Zeit auf dem Schlachtfeld stehen.

Bewertung
Monsterköder ist eine gute Ablenkung für Monster und Bosse. Leider ist auch dieses temporäre Pet wie seine Artgenossen in Normal etwas schwach auf der Brust und gewinnt erst auf Episch und schließlich auf Legendär richtig an Beständigkeit gegenüber den gegnerischen Attacken. Die Monsterköder werden unmittelbar in der Nähe des Charakters aufgestellt, wenn man sie gecastet und können nicht geworfen werden. Also muss man einen Moment warten, bis die Monster auf das Provozieren des Monsterköders reagieren. Anschließend kann man die Monster problemlos angreifen, während sie mit den Monsterködern beschäftigt sind. Unter Umständen reicht das Freischalten und der Bonus durch +aaF aus. Wer am Ende noch Punkte übrig hat, kann sie für eine Steigerung des Wirkungsradius hier reinpacken.

Detonation sollte im Normalfall nicht geskillt werden, denn der Feuerschaden ist ohne passende Unterstützung zu gering, um eine ordentliche Wirkung zu erzielen.
Zuletzt geändert von Handballfreak am 17.04.2017, 19:48, insgesamt 11-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3068
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Beitrag von Mausi » 17.03.2009, 13:58

Hey du,

Tolle Arbeit hast du da geleistet! Ein großes Lob von mir. Die Lexika sind super und sollten keine Fragen mehr offenlassen. Vielen Dank hierfür!
Und an die Mods: Bitte im jeweiligen Unterforum "festnageln"!

LG
Mausi
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Sedriss
Ehemaliger Moderator
Ehemaliger Moderator
Beiträge: 2903
Registriert: 12.04.2007, 08:01

Beitrag von Sedriss » 17.03.2009, 14:03

Mausi hat geschrieben: Bitte im jeweiligen Unterforum "festnageln"!
Schon geschehen. :D
Immerhin wussten wir schon vorher, was unser Handballfreak hier plant. ;-)
"Das ist kein Mond, das ist eine Raumstation!", Neil Armstrong.

Wüstenrose
Tränkeschlürfer
Beiträge: 22
Registriert: 24.03.2009, 09:49

Beitrag von Wüstenrose » 24.03.2009, 19:01

Bei mir sind da noch ein paar Unklarheiten zu Streuschusspfeil: Welche Boni können die einzelnen Fragmente bekommen?
Ich hab mal ein bisschen hier im Forum rumgeforstet und folgendes gefunden:
- Die Fertigkeit Punktschusspfeil verleiht den Fragmenten die Fähigkeit Feinde zu durchschlagen
- Sämtliche +%Piercing-Skills/Ausrüstung erhöht ihren Schaden (+Piercing allerdings nicht?)
- Giftschaden, Brand, Frost-/Elektro-Brand auf Waffen wird auch auf die Fragmente übertragen; wird auch der eigentlich Waffenschaden (Grundschaden) auf die Fragmente übertragen?
- Können auch Fertigkeiten, die bei deinem Treffer mit einer Waffe ausgelöst werden, z.B. Offene Wunde, durch die Fragmente ausgelöst werden?
--<({@

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7544
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 24.03.2009, 22:46

So weit mein Kenntnisstand ist:
Wüstenrose hat geschrieben:Die Fertigkeit Punktschusspfeil verleiht den Fragmenten die Fähigkeit Feinde zu durchschlagen
Nein. Punktschusspfeil verleiht nur dem eigentlichen Pfeil (oder bei Salve den drei Pfeilen) die Wahrscheinlichkeit, den Feind zu durchschlagen. Die Fragmente können die Gegner nicht durchschlagen.
Wüstenrose hat geschrieben:Sämtliche +%Piercing-Skills/Ausrüstung erhöht ihren Schaden (+Piercing allerdings nicht?)
Richtig.
Wüstenrose hat geschrieben:Giftschaden, Brand, Frost-/Elektro-Brand auf Waffen wird auch auf die Fragmente übertragen; wird auch der eigentlich Waffenschaden (Grundschaden) auf die Fragmente übertragen?
Es wird keinerlei Extraschaden auf die Fragmente übertragen. Sie richten ausschließlich ihren Durchschlagsschaden an - evt. durch prozentuale Steigerungen erhöht. (s.oben)
Wüstenrose hat geschrieben:Können auch Fertigkeiten, die bei deinem Treffer mit einer Waffe ausgelöst werden, z.B. Offene Wunde, durch die Fragmente ausgelöst werden?
Nein. Für die Fragmente gibt es keine Extraschäden.

Das gilt imho für jede Art Geschosse, sofern sie nicht direkt als Stab- oder Bogenangriff gelten. Die Fragmente zählen dann nicht mehr zum eigentlichen Pfeil und dessen Schaden, sondern richten ihren eigenen (meist kleineren) Schaden an. Einzige Ausnahme, die mir einfällt, sind die Wurfmesser - die erhalten neben ihrem eigenen Schaden noch einige Effekte von Ausrüstung und anderen Skills.
Bild

Benutzeravatar
Cannonball
Schamanenleger
Beiträge: 177
Registriert: 01.09.2008, 15:03

Beitrag von Cannonball » 27.07.2009, 18:32

Ich habe eine Frage, die passt hier recht gut rein, da sie sich nur mit der Jagdmeisterschaft befasst und ich kein eigenes, neues Thema eröffnen möchte.

Ich spiele zur Zeit die Okkultistmod und will gerne einen Charakter erstellen ähnlich diesem Guide: http://titanquest.4fansites.de/forum/vi ... php?t=3653
Nur, dass ich Okkultismus und Jagd gewählt habe anstatt von Geist und Jagd. Das heißt ich muss viel auf intelligenzbenötigende Gegenstände verzichten wie beispielsweise die Schnalle des Erzmagiers, die sehr stark zur Reduktion der Aufladezeit bei diesem Charakter beiträgt.

Kann Stecher auch auslösen wenn ich Speerattacke auf der linken Maustaste habe? Dadurch greift der Charakter ja ausschließlich mit einer Spezialattacke an.
Es kommt mir dabei darauf an, ob ich Stecher dann skille oder weglassen kann.

[/url]

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7544
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 27.07.2009, 20:03

Meines Wissens nach wird Stecher nicht aktiviert, wenn du mit der Speerattacke angreifst - egal auf welcher Maustaste. Anstatt deines normalen Angriffes hast du ja dann die Reduzierung der Lebenskraft durch den Skill. Da musst du auf den Blutungsschaden wohl verzichten.
Bild

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 28.07.2009, 03:11

Habe Speerattacke auf der linken Maustaste, Stecher und Salve werden durchaus aktiviert, allerdings nur, wenn nicht die echte "Speerattacke" kommt, sondern wenn ich (während dem Aufladen der Attacke) normal zuschlage.

Bei -Aufladezeit bringt das natürlich nicht so viel.

Außerdem hat Speerattacke auf der linken Maustaste den Nachteil, dass man beim Kämpfen andauernd klicken muss, statt die Maustaste gedrückt zu halten.
Dafür passt Beutestudium dann auf die rechte Maustaste, das ist für mich als tastenfauler Mensch sehr angenehm. ;)

Benutzeravatar
Cannonball
Schamanenleger
Beiträge: 177
Registriert: 01.09.2008, 15:03

Beitrag von Cannonball » 28.07.2009, 08:30

Handballfreak hat geschrieben:Meines Wissens nach wird Stecher nicht aktiviert, wenn du mit der Speerattacke angreifst - egal auf welcher Maustaste. Anstatt deines normalen Angriffes hast du ja dann die Reduzierung der Lebenskraft durch den Skill. Da musst du auf den Blutungsschaden wohl verzichten.
Bei der Okkultistmod hat der Stecher +xx% DUrchschlagsschaden und Blutungsschaden und Speerattacke +xxDurchschlagsschaden, Blutungsschaden und noch Lebenskraftreduzierung. :)
Dafür funktioniert der Stecher nur noch beim Speer.

Danke für die Antworten. Ich schaue mal was ich für sinnvoller halte.

Benutzeravatar
Chris__93
Orakelsucher
Beiträge: 63
Registriert: 12.07.2009, 21:05

Beitrag von Chris__93 » 28.10.2009, 14:46

Hey
habe noch eine Frage zu dem Schützenkönig. Und zwar entstehen ja Splitter von dem Pfeil, wenn er auf ein Monster trifft. Aber was passiert wenn er das erste Ziel durchdring? Zersplittert der Pfeil an jedem Monster oder nur an dem Ersten oder nur da, wo der Pfeil als letztes trifft?

Gruß
"Wir Sterbliche sind nur Staub und Schatten - Staub und Schatten, Maximus"
Gladiator

Mein Basar

Benutzeravatar
Slayerll
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1324
Registriert: 03.04.2009, 01:01

Beitrag von Slayerll » 28.10.2009, 14:58

er zerspittert jedes mal.mit salve kann da ein richtiger Splitterhagel enstehen :wink:

Benutzeravatar
Chris__93
Orakelsucher
Beiträge: 63
Registriert: 12.07.2009, 21:05

Beitrag von Chris__93 » 28.10.2009, 15:22

aso danke. deswegen is der also so ein massenkiller :)
"Wir Sterbliche sind nur Staub und Schatten - Staub und Schatten, Maximus"
Gladiator

Mein Basar

Benutzeravatar
Sean1871
Tränkeschlürfer
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2010, 16:04

Beitrag von Sean1871 » 30.04.2010, 16:25

Hi Leute, lese hier schon eine ganze Weile mit, habe mich nun aber angemeldet um folgende Frage loszuwerden:

Ich spiele einen Gebeinmeister mit 100% recharge (jedenfalls soll er das mal haben, im moment hat er noch nicht das Level dafür), Konzept mit Lebenskraftreduzierung, also mit der Speerattacke als Hauptangriff. Meine Frage wäre nun: Wird bei der Speerattacke der Schaden des Speers und dessen Effekte dazuaddiert oder ist der Speer für den Schaden völlig egal? Aus dem Guide weiß ich das Widerstandreduktion auf dem Speer den versteckten Widerstand der Feinde gegen prozentualen Lebensreduktion senkt (deckt sich auch mit dem was im Wertelexikon steht), also müssten doch eigentlich auch andere Effekte wrken? Ich hoffe es ist klar worauf meine Frage abzielt, im Endeffekt geht es für mich draum ob es sich lohnt einen legendären Speer mit viel Schaden und ein bisschen Wiederstandsreduktion zu nehmen, oder ob ein Grüner mit viel Widerstrandreduktion und kaum Schaden effekiver wäre. (Nebenbei, mein Kumpel spielt Wächter, wie ist das da: Spielt der ursprüngliche Schaden eines Schildes für Schildramme oder Schläger eine Rolle?)
Ach, und noch eines: Hab ich das richtig verstanden das "+xx% Lebensentzug" für prozentuale Lebensreduktion nichts bringt?

Benutzeravatar
Slayerll
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1324
Registriert: 03.04.2009, 01:01

Beitrag von Slayerll » 30.04.2010, 16:47

Der Schaden des Speers wirkt natürlich! Aber ein grüner Speer macht deutlich mehr Schaden als ein legänderer....

+%Lebensentzug hilft dir nicht weiter , richtig.
Mal abgsehen davon bringt dir Nekrose eigentlich schon recht viel Ressisenkung, da ist es fraglich ob du NOCH mehr brauchst.

Benutzeravatar
Sean1871
Tränkeschlürfer
Beiträge: 15
Registriert: 30.04.2010, 16:04

Beitrag von Sean1871 » 30.04.2010, 17:12

Slayerll hat geschrieben:Der Schaden des Speers wirkt natürlich! Aber ein grüner Speer macht deutlich mehr Schaden als ein legänderer....

+%Lebensentzug hilft dir nicht weiter , richtig.
Mal abgsehen davon bringt dir Nekrose eigentlich schon recht viel Ressisenkung, da ist es fraglich ob du NOCH mehr brauchst.
Ah, super, Danke. Werd also drauf achten das der Speer auch noch ein bisschen Wumms hat! :wink:
Nunja, laut Wertelexikon sind für den Schaden durch prozentuale Lebensreduktion zum einen der Lebenskraftsschadenwiderstand (was für ein Wort ^^) und zum anderen noch ein spezieller, versteckter Widerstand gegen genau diese prozentuale Lebensreduktion zuständig. Ersterer wird durch Nekrose gesenkt, der zweite nur durch Widerstandsreduktion, das macht also schon Sinn.
Schaden mach ich dadurch das ich nicht übermäßig viel Stärke und Geschick habe ohnehin eher wenig, für mich zählen also im Grunde os richtig nur Widerstandesreduktion und Attackspeed (ist doch richtig das für Speerattacke Attackspeed und nicht Zaubergeschwindigkeit relevant ist, oder?)

Antworten