logo_ingame_dark1
Titan Quest Forum
Titan Quest
4Fansites
  Diablo 3 - Starcraft 2 - Torchlight - WoW  

  FAQ
 
Suchen
 
Mitgliederliste
 
Registrieren
 
Profil
 
Einloggen, um private Nachrichten zu lesen
 
Login
 
ComeBack - Kampfmagier als Selffound-Fernkämpfer
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter

Titan Quest Foren-Übersicht -> Guides
Neue Antwort erstellenNeues Thema eröffnen   
 
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
  FourOfFour
Schamanenleger


Anmeldedatum: 26.01.2008
Beiträge: 190
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 13:01    Titel: ComeBack - Kampfmagier als Selffound-Fernkämpfer Antworten mit Zitat

Hallo Forum,

einen einzigen Guide zum Kampfmagier gibt es hier und in ein paar Threads die Anmerkung, diese Klasse sei so selten gespielt weil sie schwierig sei.

Der Herausforderung habe ich mich stellen wollen weil ich TQ/IT seit langem mal wieder spiele. Einen reinen Magier spielen ebenso viele wie einen reinen Krieger.
Warum also nicht mal einen Kampfmagier versuchen?
Einen Flammenwerfer mit wahrlich kerniger Begleitung?

Also los...

Die Rückkehr von der Abstinenz war der Grund für den Namen meiner Figur. Ich darf vorstellen:

Kampfmagierin ComeBack

Hier noch mit Level 12.

Mein Ziel:
Die Dame soll als starker Fernkämpfer und mehr Magier als Krieger ihren Dienst bestreiten. Da zu Beginn des Spieles an Magie nicht zu denken ist weil der Charakter keinen Stab handhaben kann muss Sie allerdings zunächst auf Bogen und Schwert zurückgreifen.

Obwohl ich einen gut gefüllten Vault mein Eigen nenne soll es diesmal rein das original Spiel sein. Selffound und ohne Xmax-Spielchen.

Anhand der einzelnen Gadgets der Meisterschaften sei erklärt, was ich mir vorstelle, zunächst also die Kriegskunst:



Von dieser Meisterschaft will ich wenig....
Fast gar nichts....

Waffentraining zum Beispiel will ich unbedingt.
Mehr Angriffsgeschwindigkeit ist auch mit Bogen sinnvoll. So früh wie möglich anfangen und gelegentlich weiter füttern.

___________________________________________________

Edit:
Nach dem kleinen Geplänkel mit dem Metzger (siehe unten) kommt eine Ergänzung hinzu:
Sobald die Figur mit dem Stab arbeitet könnt ihr die Punkte auf andere Fähigkeiten verteilen.
Der direkte Vergleich mit bereinigter Statistik ergibt für die Nutzung mit Stab in der Reihenfolge
Durchschnittlicher Schaden / Angriffsgeschwindigkeit / SPS
Ohne jegliche Buffs: 324 / 123% / 399 mit 6 Punkten im Waffentraining
Mit Erdzauber: 731 / 123% / 901 mit 6 Punkten im Waffentraining

Ohne Buffs: 312 / 123% / 384 mit 0 Punkten im Waffentraining, 15 Punkte weniger als mit Waffentraining
Mit Erdzauber: 731 / 123% / 901 mit 0 Punkten im Waffentraining, mit vorheriger Situation identisch

Woher die Abweichung ohne Buffs kommt bleibt unklar, liegt aber wohl nicht am Waffentraining selbst.

Positiv daran: Jetzt, im epischen Level, kann ich die vergebenen 6 Punkte auf andere Fähigkeiten und das Thermometer aufteilen.

___________________________________________________

Kampfwut hilft dabei ebenfalls. Hier erstmal nur einen oder zwei Punkte spendieren, ich spekuliere auf Ausrüstung mit "+X auf alle Fähigkeiten" und habe vor, nach Steinbinderstulpen zu farmen die hier ihren Bonus super ausspielen können. Kampfwut wird auch aktiviert wenn man aus der Ferne getroffen wird, dann erhöht es den Schaden den der Stab macht ebenfalls.
Den Mod Volltreffer nur mit einem Punkt bedenken damit die "+X auf Fähigkeiten" hier später greifen.

Ansturm wird im Nomallevel gefüttert weil auch das mit dem Bogen funktioniert. Später mit einem Stab funktioniert es allerdings nicht mehr, da können die Punkte umverteilt werden.

Doppelter Waffeneinsatz ist für einen Fernkämpfer keine Option - null Punkte für die Grundfunktion und alle ihre Mods.

Ausweichangriff ist eine interessante Variante - jeder Schaden den man nicht bekommt tut gut. Anfüttern und später bei Bedarf füllen.

Das Kriegshorn hilft wenn es im Kampf darum geht, Gegner vorübergehend ausser Gefecht zu setzen. Gute Idee, hier ein oder zwei Punkte zu spendieren.

Mein Liebling, den man unbedingt braucht aber zunächst nur mit 1-2 Punkten, ist die Kampfstandarte.
Warum man die als Feuermagier unbedingt so früh wie möglich haben muss ist später im Abschnitt Spielweise noch genauer erklärt.

Sehr viel später im Spiel wird das Ahnenhorn genutzt um die hilfreichen Helden vergangener Zeiten herauf zu beschwören.
Daher im späteren Verlauf des Spiels auf das Maximum treiben.
"Späterer Verlauf" bezieht sich hierbei auf das letzte Drittel des epischen Levels.

Zuletzt den Kriegswind. Auch der wird nur mit einer Null bedacht da es sich um eine Angriffstechnik mit Waffen handelt. Für den Stab leider untauglich.

Damit zur Hauptmeisterschaft des Charakters, der Erdmeisterschaft:


Leider hat man mit einem Kampfmagier als Fernkämpfer das übliche Problem:
Man hätte gerne eine Intelligenzbestie weil man ja einen Magier spielen will, nur eine der Meisterschaften bringt aber Punkte auf Intelligenz.
Das bedeutet, dass man viele Punkte am Anfang in das Thermometer der Erdmeisterschaft versenken muss damit die Figur brauchbar bleibt und sich der magischen Gegenstände bedienen kann.
Kraft braucht die Figur wenig, Attributspunkte habe ich daher grundsätzlich in Intelligenz und Geschicklichkeit investiert, später nur noch in Intelligenz.

Die Figur basiert auf der Idee, Feuerschaden in allen Variationen und großer Stärke zu verursachen. Dazu hilft zuallererst der
Erdzauber, der alles was man von sich gibt in Feuer tränkt. Hier zuerst Punkte spendieren da dieser Zauber auch auf in der Nähe stehende Freunde wirkt und später sowohl dem Kernie als auch den Ahnenhornhelden unter die Arme greift.

Die Vulkankugel als Unterstützung des Stabes und für Fernangriff ist eines der Kerngebilde meiner Spielweise, daher hier ebenfalls Punkte einbringen.
Vulkankugel als Angriff habe ich auf die rechte Maustaste gelegt um schneller agieren zu können.

Randbemerkung:
Ich werde im Hades so lange rumlaufen bis eine der sonderbaren Hexen mir ihren Kers Fetisch überlässt. Das ist ein Feuerstab der ordentlich Bums hat und Boni auf die Vulkankugel erteilt.
Traumhaft wäre, im legendären Level einen "Vulkanischer Kers Fetisch des Schwefels" zu finden.
Der Haken daran: Wenn man den erst dort findet ist man durch Legendär so gut wie durch und hat nicht mehr viel davon.

Auch die Mods der Vulkankugel füttern, mehr Feuer ist immer eine heisse Sache.

Damit zum letzten Brocken der Erdmeisterschaft, dem Begleiter.
Der Kernbewohner wird zwar erst im Level "Episch" wirklich gut, hilft aber auch im Normallevel schon recht ordentlich.
Er sammelt Schaden ein den man selber nicht abbekommt und hält Gegner auf der Distanz die einem Fernkämpfer sympatisch ist.
Der Kernbewohner sollte mit allen Mods voll ausgestttet sein wenn man den legendären Level startet.

Auch erst im späteren Verlauf des Spieles die Eruption anfüttern und die Flammenwoge ins Spiel bringen.

Warum nicht früher?
Wieder ein Problem des Kriegers im Kampfmagier:
Wieder bringt nur eine Meisterschaft eine Erhöhung der Energiewerte.
Wer nicht hunderte von Tränken mitschleppen will oder alle paar Meter zum Händler zurück möchte hat nur die Möglichkeit, weniger Energie zu verwenden.
Oder - in meinen Augen nicht wirklich geschummelt - Tränke per Vault zu stapeln.
Ich hab' letzteres gemacht Rolling Eyes
Asche auf mein Haupt Wink .

Wenn das Thermometer der Erdmeisterschaft gefüllt ist kommt Feuerverstärkung in Reichweite, ein Boost der zusammen mit Kampfwut gewaltiges Potenzial birg.
Auch das im Laufe des Spieles immer wieder mal Füttern.

Auf die Idee, einen Guide für diese Figur zu schreiben bin ich erst spät gekommen, daher sind meine ersten Notitzen von Level 15 in dem meine Kleine so aussieht:


Der Stand der Erdmeisterschaft hat sich hierhin entwickelt:


Die Kriegskunst ist bis hierher noch bevorzugt bestückt:


Am Anfang geht die Kriegskunst vor bis man die Kampfstandarte hat, danach die Erdmeisterschaft entwickeln bis man den Begleiter beschwören darf.
So lange bleibt die Fernkämpferin beim Bogen oder beim Schwert.

Spielweise
Fernkampf bedeutet, dass man zunächst mit einem Bogen hantieren muss weil die früh verfügbaren Stäbe unter die Kathegorie "jämmerlich" fallen und einem ein Bogen mit Boni auf Feuerschaden mit ein bisschen Glück schon vor Athen in die Hände fällt.
In Kombination mit Ansturm ist ein einfacher Bogen schon eine recht heftige Geschichte und bis weit nach Griechenland hinein die Waffe der Wahl.
Sinnvolle Sockelung am Bogen wäre z.B.:
    Prometheus' Flamme zur Erhöhung des Feuerschadens
    Achilles' Tapferkeit zur Verbesserung der Angriffsgeschwindigkeit
    Artemis' Bogensehne zur Vergrößerung des Schadens


Sobald man über dieses Stadium hinweg ist und die Kampfstandarte, den Erdzauber und den Kernbewohner beherrscht gibt es eine feste Reihenfolge für den Start des Spieles.
1.) Die Kampfstandarte setzen. Für die nächsten Sekunden gewinnt man als wichtigste Eigenschaft "+1 auf alle Fähigkeiten"
2.) Den Erdbewohner rufen der jetzt um eins größer ist als man es in der Meisterschaftsübersicht sehen kann
3.) Den Erdzauber aus dem Ärmel ziehen für den das gleiche gilt

Fernkampf bedeutet NICHT, dass man nichts anderes können sollte, speziell wenn man am Anfgang des Spiels noch mit Ansturm arbeitet.
Warum nicht die Plätze für Waffe und Schild füllen?
Erstens ist es hin und wieder eine Abwechslung und zweitens gewinnt man zwei Plätze im zunächst immer zu kleinen Rucksack.
Ausserdem sehen Waffe und Schild beim Posen von Screenshots immer sehr bedrohlich aus Very Happy



Im alten Ägypten hat meine Heldin die Kopfbedeckung des ollen Ramses und die Kluft des Wagenlenkers gefunden die mich sehr lange begleitet hat. Den Helm hab' ich später ausgetauscht gegen ein Stattliches Diadem der Disziplin an das ich die Essenz von Odysseus' Gewitztheit gesockelt habe. Intelligenz geht eben vor.

Kampf gegen einzelne Gegner
Sehr einfach. Den Kernbewohner vorschicken der die Grundeinstellung "Aggressiv" hat und somit auf alles in seiner Nähe losghet.
Aus dem Hintergrund auf den Gegner schiessen oder ihn mit einer glühenden Vulkankugel beschenken.
Die Vulkankugel kann mit Hilfe der Shift-Taste extrem weit geworfen werden was der Idee des Fernkämpfers dienlich ist.

Kampf gegen Gruppen von Gegnern
Auch das gestaltet sich ähnlich. Kernie vorschicken und ihn mit Feuer aus allen Rohren unterstützen. Die Vulkankugel mit ihrer beteubenden Wirkung erweist sich hier als sehr hilfreich.
Das ganze wird besonders auf Normal nicht zu lange gutgehen weil unser glühender Begleiter gelegentlich ins Jenseits befördert wird.
Flucht ist eine Option, die heldenhaftere ist aber, die Kampfstandarte zu zücken, den Gegner mit einer Vulkankugel zu erfreuen und einen neuen Kernie zu beschwören.

Wichtig:
Egal wie neu oder alt euer Kernbewohner ist - wenn ihr an einem "Schrein der Meisterschaft" vorbeikommt gleich anhalten, die Standarte setzen und einen neuen Kernbewohner beschwören sowie den Erdzauber erneuern. Sofort wächst der Begleiter um 4 Punkte und ist in der Folge ein echtes Monster!
Aus diesem Grund auch die Mods früh mit einem Punkt anfüttern, auch diese bekommen den Meisterschaftsbonus.

Kostspielige Variation
An einem Schrein der Meisterschaft ein Portal öffnen und einen Mystiker aufsuchen der euch das Verschieben der Punkte auf den Kernie gestattet.
Zurückkehren, den Kernie beschwören und dem Mystiker einen neuen Besuch abstatten um die Ursprungssituation wieder herzustellen.
Teuer - auf jeden Fall.
Aber seid ihr mal mit einem Kernie der Größe 20/12/16/12 im epischen Griechenland spazieren gegangen?
Ein Narr, wer sich euch da in den Weg zu stellen wagt.

Kampf gegen Kleinbosse
Kaum ein Unterschied zum Kampf gegen einzelne Gegner. Allerdings gibt es Bosse, die den Kernbewohner schnell eliminieren. Dazu zählt insbesondere der Neandertalkönig aus der Großgruppe der brutalen Schläger.
Feuer- und Durchschlagschaden z.B. von den Bögen der Gorgonen beeindrucken den Kernbewohner dagegen wenig.
Besonders üble Bosse wie eben genannten Neandertaler oder Kerberus kann man aber mit Hilfe der Vulkankugel gefahrlos aus dem Hinterhalt erledigen.

Zur Gattung "Er läuft mir nicht zu weit hinterher":
Findet den Punkt an dem der Gegner zurück rennt wie es der Neandertaler oder der Zyklop zu Beginn des Spieles tun.
Wenn er sich entfernt überschreitet ihr die Grenze erneut und versendet eine Kugel oder einen Schuss.
Der Gegner wird getroffen, dreht sich um, tut euch aber nichts wenn ihr wieder über die Grenze zurück lauft.
Wiederholungen sind zwar langweilig, sichern aber an dieser Stelle das Überleben und den Sieg.

Zur Gattung "Es lebt hinter verschlossenen Türen":
Die Grauen Schwestern, Kerberus und andere sitzen hinter Barrieren die sich erst schließen, wenn man sie ein Stück weit hinter sich lässt.
Öffnet die entsprechende Türe, geht aber nicht zu weit hindurch.
Schickt den Begleiter vor um den Gegner in Reichweite zu bringen, dann schießt mit allem was ihr habt.
Wenn es knapp wird tretet hinter die Barriere zurück die sich dann wieder schließt und euch vor dem Gegner schützt.

Ausnahme von dieser Regel:
Der tote Typhon am Eingang zu Hades' Palast kommt mit euch durch die Pforte und jagd euch dann im Vorraum weiter. Er ist aber kein besonders schwerer Gegner.

Kampf gegen gößere Bosse
Hit & Run könnte man es überschreiben.
Kugeln feuern, den Kernbewohner sein Ding machen lassen, Angriffen aus dem Weg gehen.
Kreise um die Gegner laufen und im richtigen Rhythmus Vulkankugeln schicken und -wenn später vorhanden - Eruptionen auslösen.

An einigen Stellen wie dem Telkinen im Wusao, kommen die besonderen Vorteile des Fernkämpfers sehr schön zur Geltung.
Der Gegner bewegt sich nicht vom Fleck wenn er euch nicht sieht.
Er bekommt nur aus großer Entfernung magische Prügel und stellt keinerlei Bedrohung dar.

Den Telkinen im Wusao kann man vom hoch gelegenen Pfad aus langsam rösten wenn man die Vulkankugeln mit gedrückter Shift-Taste abfeuert:


Gut zu sehen: Diese Technik ist energieintensiv, nehmt also genügend Tränke mit oder sorgt für Ausrüstung die die Energieregenration steigert.

Ein Blick auf die Figur:


Sie trägt die Arztrobe die ihr die Fähigkeit "Lebensgewinn" einbringt und die Resistenzen erhöht.
Das hat den Vorteil, dass man dem Bewohner aus der Ferne nicht nur mit Beschuss des Gegners sondern auch mit Wiederherstellung von Lebenspunkten helfen kann. Für den Fall das einem die Tränke ausgehen kann man sich damit auch selber heilen.
Im Austausch mit der Wagenlenkerrüstung hab' ich es damit durch den gesamten Normal-Level geschafft.

Die Technik funktioniert genau so auch an der grossen Mauer und später auf den Gerüsten im Dämonenlager hinter Elysion sowie in den Gewölben des Hades oder den kurvenreichen Strecken der Seidenstrasse.
Hades selber hat der Technik übrigens auch nichts entgegen zu setzen.

Kampf gegen den Titanen
Gegen Typhon ist die Überlebensdauer des Kernbewohners eher in Millisekunden zu rechnen, beim ersten Steinregen ist der Begleiter Geschichte.
Aus der Konsequenz heraus, dass der Erdbewohner nicht hilfreich ist kommt die Entscheidung, den Mystiker aufzusuchen und Punkte neu zu verteilen.
Alles was im Normallevel für den Kernbewohner ausgegeben wurde wird auf die Vulkankugel verschoben.
Am Ende der Treppe zu Typhons Gefilden rennt man rauf bis er einen bemerkt, macht dann kehrt und wirft von den oberen Stufen der Treppe eine voll geladene Vulkankugel in seine Richtung.
Man bekommt zwar so nur die übergroßen Füße des Gegners zu sehen, erlegt den Titanen aber ohne den Verlust eines einzigen Lebenspunktes wenn man direkt nach Abwurf der Vulkankugel wieder ein paar Stufen bergab rennt.
Vorsicht ist nur geboten wenn Brocken des Steinregens die Treppe runter rollen. Geht ihnen lieber aus dem Weg Razz

Nach dem Durchschreiten des Portals nach Rhodos stellt der dort ansässige Mystiker die Punktverteilung für eine räuberisch anmutende Summe Geldes wieder her und ihr bekommt den Begleiter zurück.

Nur mit selbst gefundenem spielen
Meine Herausforderung sollte das Original Spiel sein, daher ist beschleunigtes Wachstum durch X-Mods, Bestückung aus dem Vault und Farmen mit zehnmal so vielen Gegnern keine Option.
Wo sich allerdings auch im original Spiel das Sammeln und wiederholte Neustarten lohnt ist die Höhle der Gorgonen mit der daran angeschlossenen Gruft.
Im Level "Episch" habe ich hier nach den begehrten Stulpen gesucht und bin bereits beim vierten Lauf fündig geworden:



Isolierende Steinbinderstulpen waren das mit Boni auf Elementar- und Blitzwiderstand.
Wirklich toll wären "Geschmeidiger Steinbinderstulpen des Sammelns" gewesen aber ich beschwer' mich nicht Very Happy

Wie bereits angedeutet habe ich im Hades Jagd auf Keres-Hexen gemacht um meinen Lieblingsfeuerstab zu bekommen.
Das ist leider nicht so schnell von Erfolg gekrönt gewesen und ich wollte es eigentlich schon aufgeben.
Kers Fetisch ist nun mal einer der wirklich seltenen Gegenstände Sad

Was mir erfreulicher Weise in die Hände fiel war "Des Sturmbeschwörers Kers Fetisch" der zwar die Feuerpower hat die ich wollte, leider aber die falsche Meisterschaft fördert.
Egal - es ist ein Kers Laughing also her damit Smile
Vielleicht mache ich mir später die Mühe das Ding zu suchen bis ich auf einen treffe der Prä- oder Suffixe aus der Liste "Des Feuers", "Des Schwefels", "Brennender" oder gar "Lodernder" aufweist.

Ob es wohl "Des Pyromanten Kers Fetisch des Schwefels" gibt?
Für den würde ich wohl meinen gesamten Vaultinhalt hergeben.

Wer würde sich der Dame und ihrem heissen Begleiter jetzt noch freiwillig in den Weg stellen wollen?



Da "selbst gefunden" auch Artefakte einbezieht spiele ich augenblicklich mit einer Geschmolzenen Sphäre:

Ihr Bonus auf Feuerschaden ist aktuell genau das richtige, ausserdem vergrößert sie in meinem Fall die Angriffsgeschwindigkeit um 8%


Hilfreiches
Ich finde dass man den spielerisch größten Vorteil daraus zieht, seiner Zeit und seinen Gegnern voraus zu sein.
Gegenstände die "+X auf alle Fähigkeiten" bringen halte ich für das Mass der Dinge.
Kopfbedeckungen wie "Heilige Pudelmüttze" bringen hier "+1", die Steinbinderstulpen aus Episch gleich "+2".
Leider benötigt später die Rachekrone - wenn man sie denn hat - zu viel Kraft für einen Magier
Der Erebuskristall mit "+1" oder "+2" wäre schon toll gewesen, hat im normalen Level diesmal aber nicht geklappt; meiner bringt "leider" nur die Komplettliste an Resistenzen. Aber auch hier höre ich mich nicht jammern Cool

Gegenstände die die Anforderungen senken sind immer hilfreich. Alles mit Präfix "Leicht/Geschmeidig/Schwerelos" hilft ebenso wie das Suffix "des Sammelns".

Hilfreiche Ringe und Amulette steigern die Intelligenz da nur eine Meisterschaft hier Boni liefert.
Aristoteles' Ring oder Juwel der Begabung sind super.
Am Hals wäre ein Amulett mit Präfix "Des Pyromanten.." toll - das suche ich gerade noch.
"Des Pyromanten Halskette der Begabung" wäre sowas.

Die im epischen Level herausragende Rüstung zu finden ist nicht einfach.
Die Robe von Calchas wäre der Hit da sie die Anforderungen senkt und "+1 auf alle Fähigleiten mit sich bringt".

Ich hatte das Glück in den Ruinen hinter Megara die "Pyromantenrobe" zu finden die immerhin "+1 auf alle Fähigkeiten der Erdmeisterschaft" in Petto hat sowie "+2 auf Flammenring"
Dieser Brustpanzer ist Teil des Sets "Wache des Pyromanten"

(Link zum Set)

An mindestens einem Rüstungsteil sollte man ein Rebgewächs haben weil es die Gesundheitsregeneration erheblich steigert.

An einem Feuerstab wie Kers Fetisch hilft Geschwindigkeit besser als mehr Schaden. Im Vergleich ergab es eine weitaus größere Verbesserung, Achilles' Tapferkeit zu nutzen statt Prometheus' Flamme.

In Bezug auf Steigerung der Intelligenz sind allgemein Sockelung der Ausrüstung mit Relikten wie
- Gewitzheit des Odysseus
- Gaunerei des Affenkönigs mit Bonus auf Intelligenz
- Kodex des Hammurabi, bevorzugt mit Bonus auf Intelligenz
eine gute Idee.

Aktuell laufe ich mit meiner Heldin durch das epische Griechenland



Sie hat inzwischen Level 41 erreicht und im epischen Level bisher keine einzige Reinkarnation erlebt.
Das war im normalen Level leider anders, hier ist Sie häufig an Lebensentzug, Vergiftung oder Dummheit des Spielers gestorben.
Inzwischen reichen Schaden, Reichweite und Begleiter für ein zügiges Vorankommen.

Erd-Meisterschaft:


Das Thermometer ist vollständig gefüllt um die Energiereserve zu erhöhen.
Der Kernbewohner ist inzwischen ganz schön gewachsen.
Die blaue Farbe der Zahlen zeigt, dass die Werte wegen Ausrüstungsgegenständen größer sind als die darin investierten Punkte.
Alle Erdmeisterschatfsteile bekommen +2 von den Stulpen und +1 von der Pyromantenrobe.

Kriegskunst:


Das Thermometer fülle ich aktuell auf um an das Ahnenhorn zu kommen.
Der Neuanfang "Episch" bringt dazu neben den gesammelten Punkten auch Punkte aus Aufgaben die man vergeben darf sowie die 6 Punkte die ich aus "Waffentraining" in das Thermometer verschoben habe.
Leider wirken sich hier nur die Steinbinderstulpen aus, alles in dieser Meisterschaft erhält daher "+2".

Epische Spielereien
Die ersten 4 Akte des epischen Levels liegen hinter meiner Heldin und das Spiel ist überraschend anspruchslos geblieben.
Tode bis einschließlich Charon: 0

Weil genügend Punkte zur Verfügung standen habe ich angefangen, das Hitzeschild zu füttern und den Mod mit einigen ersten Punkten zu bedienen - es hilft ganz nebenbei bei kleineren Scharmützeln mit Gegnergruppen die aber immer nur zufällig bzw. ungewollt stattfinden.

Attributspunkte habe ich weiterhin nur in Intelligenz und Geschicklichkeit gesteckt, werde aber nun zunehmend ein paar in Stärke investieren.
Warum?
Einfach:
Im legendären Level sollen legendäre Steinbinderstulpen her, für die braucht die Figur 340 Stärkepunkte. Eventuell ein paar weniger wenn ich weiter Ausrüstung nutze die "-XX% auf alle Anforderungen" mit sich bringt.

Alles was im normalen Level galt gilt hier wieder, Kampfstrategie und Spielweise haben sich im Detail nicht verändert.
Was sich verändert hat ist der Zauberstab, ab Mitte des epischen Levels sind mir Stäbe in die Hände gefallen die zwar den Bonus für die Vulkankugel nicht brachten, dafür aber erheblich mehr Schaden verursachen.
Jetzt trägt meine Süße einen "Stab des Meisters", leider ohne "... des Sulfurs" oder "Glühender".
Trotzdem macht sie mit Erdzauber über 2000 Punkte Schaden pro Sekunde, wenn die Kampfwut zündet auch schonmal 3000.

Das war genug um bisher alles handhaben zu können was sich ihr in den Weg stellte - inklusive der Drachenleiche hinter Changan.

Spielweise ist weiterhin Fernkampf, allerdings jetzt ergänzt um die Eruption.

Besonders bei Gegnern wie den Troglodyten eine schöne Ergänzung.
Vulkankugel schmeissen, Eruption hinterherwerfen und den vom Erdbewohner malträtiertem Gegner mit Feuer aus dem Stab bedienen - sehr angenehm Smile

Besonderer Augenschmaus:
Den Erdbewohner zu Gruppen z.B. der Schakalmenschen in Ägypten alleine hinschicken und dem Gemetzel zusehen.
Das Kerlchen ist wirklich putzig - so lange es für euch arbeitet.

Geht ihm aber aus dem Weg wenn der Telkine sich seiner bemächtigt!

Nach und nach habe ich die Relikte gegen die epischen Versionen austauschen können was ebenfalls gewaltig hilft. Bedauerlicher Weise habe ich noch keine tollen Beinschoner gefunden.
Die Pyromantenrobe habe ich vorerst behalten, inzwischen besitze ich auch die Handgelenkschoner der Rüstung. Die Steinbinderstulpen mit "+2 auf alle Fähigkeiten" sind aber eigentlich nicht zu überbieten.

So bin ich aktuell unterwegs, habe Level 50 erreicht und komme dem Versprechen nach, hier ein Update zu tippen.

Die Spielweise zu Beginn des Spieles hat sich ganz geringfügig geändert denn ich habe "Des Pyromanten Glücksbringer" gefunden der "+1 auf alle Fähigkeiten der Erdmeisterschaft" einbringt.

Warum findet man so viele "Des Kriegers Amulett" oder "Des Traumdeuters Halskette" aber erst nach hunderten Truhen den Schmuck nach dem man sucht?
Und warum hat der dann weder Prä- noch Suffix?
Egal Wink Ich will ja nur den einen weiteren Punkt auf dem Begleiter.

Also heißt es zu Beginn nun:
0.) Den Halsschmuck austauschen für "+1 auf alle Fähigkeiten"
1.) Die Kampfstandarte setzen, Nochmal "+1 auf alle Fähigkeiten"
2.) Den Erdbewohner rufen der jetzt um zwei größer ist als man es in der Meisterschaftsübersicht sehen kann
3.) Den Erdzauber aus dem Ärmel ziehen für den das gleiche gilt
4.) Den Halsschmuck zurücktauschen

Selbstgefunden spielen bringt eben mit sich, dass das Mikromanagement etwas besser sein muss.
Sonst könnte man gleich "Aphrodites Gefallen" an den Hals stecken und gut is'.
Mein Ersatzschmuckstück hat es allerdings so sehr in sich, dass ich auf den einen Punkt auf alle Fähigkeiten gerne verzichte sobald meine Beschwörungsriten gelaufen sind.

Was kann so toll sein?
Naja - im Hades laufen eigentlich nur Untote, Dämonen und magische Kreaturen rum, Schutz gegen diese wäre also von Vorteil.
Davon gibt es recht viel, wenn man mein Glück hat:



Cool - gell?

Den Level 50 hab' ich dann hinter der Brücke auf der Charon einem auflauert erreicht.

Erdmeisterschaft:


Die Summe der letzten Punkte steckt zum größten Teil in der Vulkankugel und ihren Modes, der Begleiter ist inzwischen groß genug. Das Erdmännchen hält beachtlich viel Schaden aus und ist im gesamten epischen Spiel bisher nur sehr selten getötet worden. Der Neandertaler hat es zweimal geschafft, die Dragoner im Wusao ebenfalls, Charon gerade nochmal und einen hat der Skopionkönig zerschossen.
Die wenigen Punkte in der Flammenwoge habe ich übrigens mit Absicht dort belassen obwohl ich diese Funktion kaum verwende.

Kriegskunst:



Das Thermometer ist vollständig gefüllt und ich habe endlich Zugriff auf die Krieger die das Ahnenhorn spendiert.
Das und der Gewinn an Stärke, Leben und Geschicklichkeit war das primäre Ziel.
Die Spielweise hat sich im epischen Level dadurch geändert, dass diese Krieger zusammen mit den feurigen Skeletten die man aus der "Schriftrolle der Nekromantie" bekommt eine recht schlagkräftige Kleinarmee darstellen.
Für die Nebenaufgabe "Karawanenklage" in Fayun haben die Ahnenkrieger gut geholfen:



Beim Jeti habe ich zusätzlich die schwarzen Skelette aus der Schriftrolle beschworen:



In der gesamten Welt nach Typhon hatte die Figur bisher wenig Probleme, allerdings ist ihr Tränkekonsum ganz schön heftig. Letzteres kann aber an meiner Paranoia liegen Laughing

Was als nächstes kommt weis ich auch bereits:
Ansturm, Kriegswind und Waffentraining bekommen bald wieder ein oder zwei Punkte obwohl das für den Fernkämpfer nichts bringt.
Warum so eine Verschwendung betreiben?
Es gibt Gegner die haben ein echt dickes Fell was Feuerschaden angeht.
Dazu zählen insbesondere die Feuerdämonen im Wusao.
Da macht meine Figur gut 3000 Punkte Schaden pro Sekunde weil die Kampfwut gezündet hat und sie bekommt diese mickrigen Würmer nicht platt?
Das geht ja gar nicht Sad

Also Speer und Schild ausgepackt und siehe da - schon gehts.



Nächstes Ziel für mein(e) "ComeBack":
Hades' Palast.

Hey Hades - sag' deinen Schergen und Generälen, sie sollen wachsam sein!

SIE KOMMT!



Und wenn Sie ihn getroffen hat berichte ich weiter...

Nachtrag zum durchgespielten epischen Level:
Mit dem Einsatz von Schriftrollen wird das ganze echt spannend. Ich habe mit noch keiner Figur so viel mit Schriftrollen experimentiert und wenngleich nicht der Killer, so gefällt mir die grafische Aufmacheung der Vampirismusrolle und insbesondere die Skelette der Nekromantenrolle.
Der Dschin bleibt zwar viel länger bei einem, ist aber ein einzelnes Ziel und wenig spektakulär.
Vielleicht sollte man mit einem Kampfmagier noch viel mehr auf Magie zurückgreifen? Ganz bestimmt die richtige Idee.
Im legendären Spiel werde ich mir wieder die Rollen des Behemoth besorgen, damit hat mein Magiemeister auch Erfolg gehabt.
Dadurch wird auch das Mikromanagement ein bisschen anspruchsvoller und man muss geschickter mit der Tastatur umgehen.
Es hält einen aber auf Trab und gibt mal andere Spiel- und Ansichtsweisen auf dem Spielfeld ab.

Jetzt wirds legendär:
Ohne Bilder, weil Handballfreak gemeint hat, es seien schon zu viele Smile
Natürlich hab' ich nach dem epischen Level den legendären Level angefangen in dessen Verlauf sich einiges Geändert hat.

Die Pyromantenrobe musste der Weste des Fürsten weichen.
Dieser legenäre Brustpanzer trägt "+2 auf alle Fähigkeiten" bei und ist eine recht kräftige Rüstung für die man nicht der Muskelprotz sein muss um sie zu nutzen.
Der Halsschmuck "Des Pyromanten Glücksbringers" findet keine Verwendung mehr da ich einen "Heiligen Glücksbringer des Tigers" fand, der ebenfalls "+2 auf alle Fähigkeiten" einbringt, zusätzlich aber 25% Gesamtgeschiwndigkeit spendiert.
Zur Erhöhung der Angriffsgeschwindigkeit bevorzuge ich am Feuerstab noch immer Achilles Tapferkeit und habe zwischendurch mit dem Artefakt "Drachenzunge" ebenfalls an dieser Stelle nachgeholfen.

"Selbst finden" und "Artefakte" ist übrigens eine zeitraubende Geschichte und wenig empfehlenswert wenn man das Spiel wirklich am Stück durchspielen möchte.
Man muss ganz schön lange Suchen bis man ein göttliches Artefakt zusammenbekommt, in meinem Fall "Das Auge Des Ra" weil es meiner Zündelmeisterin "+60% Feuerschaden" spendiert, der Komplettierungsbonus ist "+35% Angriffsgeschwindigkeit".
Ausserdem war die schon erarbeitete "Drachenzunge" eines der für dieses Artefakt benötigten Teile.
Der Effekt "Auge Des Ra" sieht zwar spektakulär aus, zündet aber so spät, dass man ihn kaum zu sehen bekommt.

In den Gorgonenhallen habe ich ein paar Runden gedreht um mir den legendären Steinbinderstulpen zu ermetzeln, mir fiel dabei ein "Undurchdringlicher Steinbinderstulpen des Eifers" in die Hände.
Farmer?
Schuldig im Sinne der Anklage.
Suffix "...des Eifers" bedeutet weitere 35% Angrifssbonus, in Summe hat meine Kampfmagierin immerhin 214% Angrifsstempo was bis hierhin völlig ausreichend war.

Laufen und Zaubern stehen bei 125%.

An den Händen trägt Sie kostbaren Schmuck:
Hephaestus' Siegelring zur Feuerverstärkung und Platos Siegelring der Schlagkraft für IQ-Erhöhung, ausgestattet mit "Kodex des Hamurabi"

Die Kopfbedeckung ist der letzte "gelbe" Gegenstand, ein "Schwereloser Stirnkranz der Beständigkeit" den ich brauche um die Steinbinderstulpen tragen zu können weil die dafür nötigen 385 Geschicklichkeitspunkte noch nicht vollständig sind.

Waffentraining ist im legendären Level wieder angefüttert, inzwischen gibt es wegen der Steinbinderstulpen, dem Talismann und der Weste immerhin +7 auf alle Fähigkeiten, der Ring des Hephaestus gibt noch Boni auf Teile der Erdmeisterschaft.
Es reicht also ein Punkt um hier auf insgesamt 8 Zähler zu kommen was für gelegentliche Gemetzel mit dem Speer ausreichend ist.

Wieso Speer?
Sieht stylisch aus und tut guten Dienst.
Die Dame macht mit einem legendären Speer namens "Blut von Ouranos" mehr als 2000 Schadenspunkte. Der Speer findet aber nur dort Einsatz, wo Gegner sich als Feuerfest herausstellen, das sind allerdings die wenigsten.
Testweise hab' ich mal einen Kummerbringer in die Hand genommen, der macht nur unwesentlich mehr Schaden als der Speer.
Mal sehen wobei ich bleibe, ich habe ja keine Punkte für Kraft ausgegebenund muss mit leichten Waffen auskommen.
Vielleicht den in Changan aufgetanen "Säbelzahl des Sturms"?
Ein Schild darf aus dem gleichen Grund auch nicht zu schwer sein.

Noch immer bei null stehen Kriegswind und Doppelter Waffeneinsatz, die Punkte spare ich mir.
Das gleiche gilt für die Flamenwoge - zu sehr Nahkampfwaffe um dort Punkte zu investieren.

Die Ahnenkrieger sind inzwischen am Maximum, die hilfreiche Fünferbande ist eine gern gesehene Unterstützung.
Ausserdem habe ich die Steinform mit einem Punkt angefüttert. Quasi als letztes Ressort wenn es mal sehr eng wird und der nächste Heiltrank noch nicht eingeworfen werden darf.
Auch für den zugehörigen Mod hab' ich ein Pünktchen spendiert.

Die Schriftrolle der Nekromantie habe ich im legendären Level gegen die der fliegenden Unterstützung der Harpyien ausgetauscht.
Teurer Spass - aber für irgendwas muss das Gold ja gut sein.

Lästige Gegner
Eine Kathegorie in die alles fällt, was sich als Feuerresistent herausstellt.
Besonders unangenehem, und der Grund für meinen Griff zu Nahkampfwaffen, sind die Feuerdämonen auf die man ab Marduks Tempel trifft.
Jetzt wo der legendäre Typhon hinter mir liegt kommt die Gruppe der krebsartigen Krabbeltiere hinzu.
Die Karkinosi sind was Feuer angeht wirklich hart im nehmen, verursachen darüber hinaus auch noch Durchschlagschaden und sind mir damit erheblich auf den Nerv gegangen.
Gegen diese Krabbler hilft eben nur ein Muschelöffner, also ein Schwert oder Speer.
Alles andere läßt sich sehr bequem aus der Entfernung abfackeln.

Typhon selber war nur wegen seiner in Summe hohen Lebenspunktezahl lästig, die Technik mit "Ballern aus der Ferne" hat aber auch ihm am Ende den Garaus gemacht.


Für & Wider
Damit der Kampfmagier zur Kampfsau wird braucht man mal wieder recht viel spezielles an Ausrüstung und das Suchen ist nervig.
Es hat also seinen Preis, diese Klasse zu spielen aber wenn man im epischen Level mit seinem Riesenkernbewohner allen Gegnern das Fürchten beibringen kann stellt man fest:
Das war es wert. Jeden einzelnen Run Laughing

Der eher größere Haken an der Sache ist die Langeweile... Sad
Der Kampfmagier kann in der beschriebenen Spielweise alles aus der Ferne plätten, womit sich das Spiel in eine schnell fließende Ballerschlacht entwickelt.
Das ist nicht sooooooo spannend und stellt nachher auch keine größeren Anforderungen mehr an das Geschick des Spielers.

Ich vermute man könnte es mit X-Max wenigstens zum Teil kompensieren, das war aber ja nicht meine Idee...

Schlussworte
Der Kampfmagier stellt sich zu Beginn des Spiels wirklich als schwieriger heraus als es die anderen Figuren waren die ich versucht habe, darunter Magiemeister, Eroberer, Haruspex, Beschwörer, Bandit, Prophet, Waldläufer und Zauberbrecher.
Das übliche Manko, dass nur eine Meisterschaft zu den gewünschten Eigenschaften beiträgt zwingt einen, die gewünschte Ausbaustufe mittels Gegenständen oder Relikten zu erreichen.
Das Sammeln von Scherben zur Erzeugung der gewünschten Vervollständigungsboni ist leider recht zeitintensiv.

Trotzdem ist der Kampfmagier ein schlagkräftiger Zeitgenosse mit dem das Spiel bis hierhin echt Spass gemacht hat.
Vielleicht ändere ich meine Meinung noch wenn ich den legendären Level erreiche - ich werde es euch sicher wissen lassen.

Bis dahin hat meine Figur noch einen langen Weg vor sich...

Edit:
Der Weg ist erst mal zu Ende, die Figur im ixyschen Wald angekommen und noch immer macht es Spass sie hier zu bewegen.
Leider geht mir inzwischen die Zeit aus und es scheint als müsse ich für den Rest des Jahres TQ/IT vorläufig an den Nagel hängen.

Ich betrachte den Guide damit - vorerst - als abgeschlossen und hoffe ihr hattet beim Lesen so viel Spass wie ich beim Schreiben.
Vielleicht war er ja Anregung genug, dass es jemand mal ähnlich versucht.

Gruß - 4of4
_________________
Beschwörer 62 - alles durch
Zauberbrecher 62 - alles durch
Haruspex 62- alles durch
Eroberer 66 - alles durch und zum Farmer geworden

Und Arty, der Nichtheld ohne Meisterschaft


Zuletzt bearbeitet von FourOfFour am 20.11.2011, 19:37, insgesamt 7-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Bill the Butcher
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 17.06.2009
Beiträge: 1066
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Waffentraining zum Beispiel will ich unbedingt.
Angriffsgeschwindigkeit ist nicht auf das Austeilen physischen Schadens begrenzt und funktioniert auch mit Bogen und Stab. So früh wie möglich anfangen und immer weiter füttern.


Wie kommst du denn darauf?
Also entweder du oder das Kriegsführunglexikon liegt falsch...

Aus dem Lexikon:

Waffentraining
Wirkung: permanent, Kosten: keine, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)

Waffentraining (6) :
+ 10% / 32% / 50% Angriffsqualität
+ 5% / 16% / 25% Angriffsgeschwindigkeit


Beschreibung
Erhöht die Angriffsqualität und –geschwindigkeit des Spielers. Funktioniert nur mit Schwertern, Äxten oder Keulen.

Bewertung
Waffentraining sollte bei Verwendung einer der geeigneten Waffenarten im Laufe des normalen Schwierigkeitsgrades gemaxt werden. Ohne Schwert, Axt oder Keule natürlich nicht zu gebrauchen.
_________________
Tell Typhon he's gonna get it!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  FourOfFour
Schamanenleger


Anmeldedatum: 26.01.2008
Beiträge: 190
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo BtB,

Jaja...
Kritik üben will gelernt sein - und fängt mit einem Gruß an, oder?

Einem freundlichen "Hallo" vielleicht.

[ganz viel Text gelöscht.....

....
denn
....

.... manchmal sollte man einfach eine Nacht schlafen bevor man eine Antwort tippt]

Interessant bleibt, woher die Differenz zwischen
1) Stab ohne Buffs und mit Waffentraining und
2) Stab ohne Buffs und ohne Waffentraining
kommt.

Was noch interessanter ist:
Deine Anmerkung bezieht sich auf 31 Wörter des Textes.
Was hältst du von den verbleibenden 3166 ??
Oder sind die etwa gar nicht kritikwürdig?

Gruß - 4of4

_________________________________________
Edit:
So steht da eine Antwort mit der ich zufrieden bin Smile
__________________

Edit - Fipptehler beseitigt
_________________
Beschwörer 62 - alles durch
Zauberbrecher 62 - alles durch
Haruspex 62- alles durch
Eroberer 66 - alles durch und zum Farmer geworden

Und Arty, der Nichtheld ohne Meisterschaft


Zuletzt bearbeitet von FourOfFour am 01.11.2011, 17:54, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Bill the Butcher
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 17.06.2009
Beiträge: 1066
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, hallo^^

Wieso meine Interpretation?

Ich hab dir das Lexikon der Kriegsführung gezeigt wo drin steht das Waffentraining nicht mit Stäben funktioniert?!

Da ist keine eigene Interpretation^^

Desweiteren habe ich geschrieben das entweder du oder Lexikon falsch liegt...

Ich habe auch keine Kritik geübt sondern dich darauf hingewiesen und da es ganz oben im Text war, war es das erste was mir ins Auge gefallen ist Wink

Desweiteren ist ein Guide immer gut für die Mühen die sich der Spieler macht aber ich möchte da erst was zu sagen wenn du komplett durch bist.

ist zumindest ein interessanter Char, soviel bis hier Smile


Edit: Ich hab eben nochmal getestet, es wirkt ganz sicher nicht auf Stäbe... Zumindet beim normalen TQ IT mit Fanpatch
_________________
Tell Typhon he's gonna get it!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Belicia
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 1033
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo FourOfFour,

ein schönes Werk hast Du da abgeliefert, liest sich spannend und nie langweilig =).
Gerade die von Dir genutzten Skills sind schön aufgelistet und lesenswert, es ist nicht ZVI (zuviel Input), wie sonst üblich.


Kleine Verbesserungsvorschläge:

- Das gewählte Blau, was zwei Mal im Text vorkommt, würde ich durch ein helleres ersetzen. Für Leute wie mich, die ihren Monitor gut/sehr gut justiert haben, ist es nur schwer zu entziffern.

- Es lässt sich nur schwerlich herauslesen, bis wohin uns Dein Guide "begleitet". Ich vermute nun, nur bis Ende Schwierigkeitsgrad normal, oder? Es wäre sicher durchaus sinnvoll, wenn Du Dich weiter mit dem Charakter befasst, und die Spielbarkeit zumindest bis Mitte/Ende Episch austestest, und im Guide darauf eingehst.

- "Hit & Run könnte man es überschreiben.", zu finden unter "Kampf gegen gößere Bosse", klingt ein wenig unrund. "Als Hit & Run könnte es betitelt werden", o.ä., klingt da besser gewählt.

- Last but not least, muss ich Bill zustimmen: Waffentraining funktioniert nur mit Schwertern, Äxten sowie Keulen, nicht mit Stäben. Verhält sich gleich wie mit Holzlehre aus der Jagdmastery, welches nur mit Bogen+Speer funktioniert. Kann seine Aussage also bestätigen; spiele persönlich mit Fanpatch, ohne weitere Modifikationen.


Ansonsten: Nur weiter so und ich hoffe, dass Du Deinen Kampfmagier weiter hochziehst, und uns im Guide weiter daran teilhaben lässt Very Happy! Vielleicht findest Du einen Weg, die recht niedrige Atk.-Speed zu kompensieren- das ist bis dato das einzige,
was mich von der Wahl abhält Smile Wink.


MfG,
B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  FourOfFour
Schamanenleger


Anmeldedatum: 26.01.2008
Beiträge: 190
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 17:52    Titel: Fortsetzung folgt Antworten mit Zitat

Hallo Belicia,

wie du am geänderten Text siehst hab' ich mir Bills Äußerung zu Herzen genommen und Text und Skillung angepasst.

Aktuell bin ich im epischen Ägypten angekommen, der Telkine in Kreta war kein ernst zu nehmender Gegner und auch der Minotaurenfürst hat schnell ins nicht vorhandene Gras gebissen.

Natürlich tipp' ich den Guide weiter sobald die Figur entsprechende Fortschritte gemacht hat.

Dafür bitte ich aber um Geduld denn die Figur entsprechend weit spielen ist eine Sache - Bilder machen, überarbeiten, hochladen und Text hinzufügen inklusive Korrekturlesung ist zeitraubend.

Das mit dem Blauton war ein guter Hinweis, in der Vorschauversion sieht man das nicht weil man dort den helleren Hintergrund unterlegt hat.
Das Cyan macht sich in der Tat etwas besser.

Gruß - 4of4
_________________
Beschwörer 62 - alles durch
Zauberbrecher 62 - alles durch
Haruspex 62- alles durch
Eroberer 66 - alles durch und zum Farmer geworden

Und Arty, der Nichtheld ohne Meisterschaft


Zuletzt bearbeitet von FourOfFour am 01.11.2011, 18:05, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  DarkFeel
Nymphenbändiger


Anmeldedatum: 03.06.2010
Beiträge: 114
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

Handballfreak hat Folgendes geschrieben:
Waffentraining
Wirkung: permanent, Kosten: keine, Cooldown: keine Aufladezeit

Effekte (freigeschaltet / gemaxt / am Cap)
    Waffentraining (6) :
    + 10% / 32% / 50% Angriffsqualität
    + 5% / 16% / 25% Angriffsgeschwindigkeit

Beschreibung
Erhöht die Angriffsqualität und –geschwindigkeit des Spielers. Funktioniert nur mit Schwertern, Äxten oder Keulen.

Bewertung
Waffentraining sollte bei Verwendung einer der geeigneten Waffenarten im Laufe des normalen Schwierigkeitsgrades gemaxt werden. Ohne Schwert, Axt oder Keule natürlich nicht zu gebrauchen.

_________________
Rächer-71,FallenAttentäter-65,Göttlicher-67,Druide-63,Vorbote-56,Hexenmeister-49,FallenBandit-36,Nobody-13
Mein Basar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Belicia
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 23.05.2011
Beiträge: 1033
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
wie du am geänderten Text siehst hab' ich mir Bills Äußerung zu Herzen genommen und Text und Skillung angepasst.

Okay, bliebe noch die Frage offen, weshalb Waffentraining bei Dir weiterhin Atk.-Speed beim tragen eines Stabes mit sich bringt?
Das Rätsel sollte gelöst werden, vielleicht stießt Du ja auf einen (nützlichen) Bug oder dergleichen?

Zitat:
Aktuell bin ich im epischen Ägypten angekommen [...]

Oh, das ist schön zu hören Smile.

Zitat:
Dafür bitte ich aber um Geduld

Selbstverständlich! Gut Ding will Weile haben, außerdem sollst Du nebst Zeit auch Spaß am Guide verfassen haben, und es nicht in Arbeit ausarten lassen Wink.

Meiner Einer hat Folgendes geschrieben:
Das gewählte Blau [...]

Auch wenn Du es nun geändert hast (viiii~el leserlicher, danke), werf ich einfach color=#0080FF in den Raum ... whistle



Liebe Grüße,
B.



PS: Im Edit Buchstabendreher (Eidt statt Edit), zudem "!" statt "1" in der Atk.-Speed unbuffed.

PPS: Verstehe nicht, weshalb viele das freundliche Geplänkel weglassen, beispielsweise "Hallo". Siehe im Post über mir Confused. Kostet wohl zuviel Überwindung..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  FOE
Moderator des Messerhagels

Moderator des Messerhagels

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 17336
Wohnort: Vösendorf bei Wien
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Wegen "Waffentraining": U.U. ist Uns da ein Fehler unterlaufen oder wir habe es Falsch interpretiert!?

Die InGame-Beschreibung lautet ja ...
Zitat:
Jahre der Übung mit Schwert, Axt und Keule ermöglichen einen schnelleren Angriff und schnellere Reaktion auf feindliche Angriffe.


Daraus könnte man natürlich jetzt schon schließen, dass der Skill nur mit "Schwert, Axt oder Keule" funktioniert, aber IMO nicht zwingend!

Da müsste wer ggf. mal im Artmanager nachsehen, ob der Skill nur mit bestimmten Waffen wirkt oder nicht, um Klarheit zu schaffen.
_________________
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge Exclamation crazy Wink
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
  Ritualist
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 11.06.2008
Beiträge: 2282
 
BeitragVerfasst am: 01.11.2011, 20:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

hab mal eben im Arti nachgeguckt, gilt nur für die Waffentypen, die auch in der Skillbeschreibung verzeichnet sind.

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  FOE
Moderator des Messerhagels

Moderator des Messerhagels

Anmeldedatum: 23.08.2006
Beiträge: 17336
Wohnort: Vösendorf bei Wien
 
BeitragVerfasst am: 02.11.2011, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Ritualist hat Folgendes geschrieben:
hab mal eben im Arti nachgeguckt, gilt nur für die Waffentypen, die auch in der Skillbeschreibung verzeichnet sind.

Danke für's Nachsehen! Smile

Dann stimmt mal das Lexikon.


FourOfFour hat Folgendes geschrieben:
Interessant bleibt, woher die Differenz zwischen
1) Stab ohne Buffs und mit Waffentraining und
2) Stab ohne Buffs und ohne Waffentraining
kommt.

Wie es scheint, nicht von Waffentraining!
_________________
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge Exclamation crazy Wink
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
  Boergie
Skelettschnetzler


Anmeldedatum: 04.08.2011
Beiträge: 306
 
BeitragVerfasst am: 02.11.2011, 13:06    Titel: DAS ist doch mal'n Guide ... ! Antworten mit Zitat

Moin, Moin und einen wunderschönen, guten Tag ... (soviel Zeit muß sein)

Ich sage nur : Boah, Ey ... voll krass das Teil Cool

Ein wirklich sehr guter Guide, der nicht nur die Skillung anschaulich erläutert, sondern auch die einzelnen Beweggründe zur Vorgehens- / Spielweise sowie Nutzung von Gegenständen präzise darlegt.

SO stelle ich mir einen Guide vor und hoffe, dass daran fleißig weiter "gearbeitet" wird Wink

Wenn ich nicht schon einen "Underlord"-Beschwörer (Erde+Traum) "am Laufen" hätte, mit dem ich übrigens SEHR zufrieden bin (z.Zt. Anfang Akt 4 - "Normal" / NULL Tode bis hierhin ...), würde mich diese Kombi auch sehr reizen ... Ist ja mal tatsächlich etwas ganz anderes und auf diese Art und Weise sehr speziell / besonders.

Also : Gut gelungen und sehr eingängig ... legt allerdings die Meßlatte für "Folge"-Guides doch wieder ein Stückchen höher

Liebe Grüße / Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  FourOfFour
Schamanenleger


Anmeldedatum: 26.01.2008
Beiträge: 190
 
BeitragVerfasst am: 06.11.2011, 20:43    Titel: Update 2011-11-06 Antworten mit Zitat

Dem Guide das Kapitel "Epische Spielerei" hinzugefügt.
_________________
Beschwörer 62 - alles durch
Zauberbrecher 62 - alles durch
Haruspex 62- alles durch
Eroberer 66 - alles durch und zum Farmer geworden

Und Arty, der Nichtheld ohne Meisterschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler


Anmeldedatum: 29.08.2008
Beiträge: 3185
 
BeitragVerfasst am: 20.11.2011, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verstehe immer noch nicht, warum du nach wie vor auf Speer, Stab und Bogen setzt, also genau die Waffen, auf die die Kriegsmeisterschaft keinen Einfluss hat.

Warum dann nicht einen "Rächer" (Erde+Jagd) oder einen "Hexenmeister" (Erde+Geist)...?

Ich find den Guide ganz nett, kann aber die Klassenwahl und das Konzept hinter dem Helden nicht wirklich nachvollziehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
  FourOfFour
Schamanenleger


Anmeldedatum: 26.01.2008
Beiträge: 190
 
BeitragVerfasst am: 20.11.2011, 18:18    Titel: Warum? Darum :-) Antworten mit Zitat

Peterlerock hat Folgendes geschrieben:
Ich verstehe immer noch nicht, warum du nach wie vor auf Speer, Stab und Bogen setzt, also genau die Waffen, auf die die Kriegsmeisterschaft keinen Einfluss hat.


Hi Peter,
Ich wollte, wie der Titel des Guides schon sagt, einen Kampfmagier als Fernkämpfer spielen.
Auf die Frage "Warum?" gibt es natürlich eine Antwort:
Es hieß, das sei die schwierigste Kombination und da ich mit reinen Kriegern das Spiel genau so durch habe wie mit reinen Zauberern habe ich mich der Herausforderung angenommen.
Um einen draufzusetzen eben nicht als Kämpfer mit ein bisschen Feuerkraft sondern als Feuerspucker mit guter Grundausbildung als Krieger.
Natürlich kann man die Kombination anders auslegen - war aber mein erklärtes NICHT-Ziel.
Ich wollte eine feurige, den Stab nutzende, ihre Umgebung und ihre Feinde in Flammen setzende Fernkämpferin mit kerniger Begleitung.

Die hab' ich inzwischen Smile
Sie läuft mit Level 59 in Richtung Ixyscher Wald, begleitet von einem Kernbewohner in Maximalausbau und einem aufgebohrten Feuerstab mit dem Sie über 6000 Schaden macht.
Wenn Sie jemand ärgert und Sie in Kampfwut versetzt macht Sie auch ein wenig mehr Wink
Bei etwa jedem dritten Schuss auch mal das Doppelte von "mehr".
Sie macht ausschließlich Feuerschaden, davon aber mächtig viel.

Was sich allerdings bestätigt hat:
Diese Kombination von Meisterschaften ist wirklich anspruchsvoller als viele andere.

Gruß - 4of4
_________________
Beschwörer 62 - alles durch
Zauberbrecher 62 - alles durch
Haruspex 62- alles durch
Eroberer 66 - alles durch und zum Farmer geworden

Und Arty, der Nichtheld ohne Meisterschaft
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
 
Neue Antwort erstellenNeues Thema eröffnen      Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Titan Quest Foren-Übersicht -> Guides
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
 
 

© 2007 - 2015 Titan Quest Source

Datenschutz / Impressum