Paladin [Sturm+Verteidigung] Panzerschrank mit Eissplittern

Ein Guide ist ein Leitfaden, wie eine Charakterklasse aufgebaut wurde.
Möchtet Ihr einen Guide schreiben oder Guides zu bestimmten Builds nachschlagen? Dann seid ihr hier goldrichtig. Fragen bitte nicht als neuen Thread hier hinein stellen, sondern in die Skillforen.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Paladin [Sturm+Verteidigung] Panzerschrank mit Eissplittern

Beitrag von Peterlerock » 07.10.2011, 14:11

0. Einleitung
0.1 Charakterkonzept
0.2 Vorwarnung/Probleme
1. Fähigkeiten
1.1 Ein Magier mit viel Leben: Normaler Schwierigkeitsgrad
1.2 Das Schild kommt dabei: Epischer Schwierigkeitsgrad
1.3 The Real Panzerschrank: Legendärer Schwierigkeitsgrad
2. Attribute
3. Spielweise
3.1 Normal
3.2 Episch und Legendär
4. Ausrüstung
4.1 Tipps für Selffounder
4.2 Variante -100% Cooldown
5. Fazit

---

So soll das aussehen... ;)
Bild

---

0. Einleitung

Hier möchte ich das Konzept des Eissplitter-Paladins vorstellen, eines Magiers, der auch das dickste Gegnergetümmel nicht scheuen muss.

Es gibt zwar bereits zwei Guides zu diesem Thema, doch das soll mich nicht daran hindern, selbst einen hinzusabbeln, vor allem weil ich doch einige Dinge anders angestellt habe als dort.

0.1 Charakterkonzept

Meine persönliche Zielsetzung war es, einen Helden zusammenzuzimmern, der die Eissplitter als Hauptangriff benutzt (durchs ganze Spiel durch) und dabei die Defensive der Verteidigungsmeisterschaft ausnutzt, um auch gegen Horden gefährlicherer Gegner nicht die Beine in die Hand nehmen zu müssen.

Das heißt, ich will die dicksten Rüstungen und Schilde nutzen, aber immer noch ein Magier sein. :)

Die Eissplitter selbst müssen wegen der ganzen Sturmfähigkeiten ausrüstungstechnisch kaum verbessert werden, kommen wir also zur Defensive.

Hier gibt es in TQIT im Wesentlichen zwei Möglichkeiten:

1. Hohe VQ und Geschossen Ausweichen, sprich:
Die Gegner treffen gar nicht erst.
Das kann man als Verteidiger zwar auch machen, aber:
Das können Jäger und Träumer besser, die haben dazu schon passende Skills. Ich könnte natürlich Batrachosbeinschienen anziehen und ein paar Ausweichitems, aber das braucht es als Verteidiger eigentlich nicht, denn die sind prädestiniert für...

2. Dicke Rüstung und Leben (-sregeneration), sprich:
Die Gegner treffen, aber es ist mir egal. ;)
Die Verteidigungsmeisterschaft verringert auf vielen Wegen den Schaden, den der Charakter erleiden muss, durch Schildblocks, erhöhte Rüstungsabsorption und so weiter...
Du brauchst dann nur noch ca. 800-1000VQ (keine 2000, die zum überhaupt nicht getroffen werden benötigt werden), damit keine kritischen Treffer mehr kommen (die kann man weder "blocken" noch "rüsten").

Außerdem wird - was bei vielen Verteidigern oftmals ungenutzt bleibt - in der Verteidigungsmeisterschaft die Stärkeanforderung auf Rüstungen und Schilden reduziert. So kommen wir dann auch als intelligenter Magier in den Genuß der dicksten Panzerungen.

---

0.2 Vorwarnung/Probleme

Problem 1: Schaden der Eissplitter

Die Eissplitter sind lange Zeit eine grandiose Fähigkeit:
Mit ihrer Hilfe lässt sich der Bildschirm irrsinnig schnell leerfegen (wie der eigene Energievorrat). Du kannst sie früh maxen, sie machen dann gewaltigen Schaden und räumen alles weg, aber dieser Vorteil ist zugleich ein Nachteil:
Sie sind ein Zauber und als solcher in ihrer Schadenswirkung begrenzt.

Während Du quasi immer eine bessere Waffe finden kannst, die noch mehr Schaden macht als die aktuelle, oder noch stärkere schadenssteigernde Restausrüstung, ist bei den den Eissplittern einfach irgendwann Schicht im Schacht (wenn alle Punkte investiert sind).
Der Schaden der Splitter steigt dann im Wesentlichen nur noch über Deine Intelligenz, aber noch stärker steigen die gegnerischen Resistenzen und Lebenspunkte.

Du brauchst also irgendwann (so ab Ende Episch) geraume Zeit, um Deine Gegner zu töten, sie sterben nicht mehr alle einfach so und sofort.
Das heisst wiederrum, dass sie an Dich rankommen und Dich hauen werden, und zwar nicht zu knapp. Hier kommt dann die Verteidigungsmeisterschaft ins Spiel. ;)

Was man den Splittern aber nicht nehmen kann, ist ihr gewaltiger AoE (Area of Effect ~ Wirkungsradius):
Wo Du die Dinger hinlatzt, wird alles und jeder getroffen. Daher ist es anzuraten, einen Mod zu nutzen, der die Gegneranzahl erhöht (zB xmax, heroisch), denn es ist völlig egal, ob da zwei oder zwanzig Gegner stehen, das Töten dauert quasi genauso lange (solange Du das Echo verträgst). ;)

Problem 2: die Itemlast

Um den Paladin so umzusetzen, wie ich es vorhabe, brauchst Du einen gewissen Vorrat an Gegenständen. Welche das sind, wird im Verlauf des Guides wohl klar. Hast Du diese oder andere, ähnlich hübsche, so ist das natürlich kein Problem, für einen Selffounder wird es allerdings deutlich schwerer, beide Aspekte des Guides umzusetzen (viel aushalten UND gut austeilen).

---

Bild

---


1. Fähigkeiten

Hier gehe ich kurz auf die Fähigkeiten ein, die für diesen Build werden.

1.1 Ein Magier mit viel Leben: Normaler Schwierigkeitsgrad

In Normal spielen wir im Wesentlichen einen reinen Sturmmagier mit einem Verteidigungsthermometer dabei, das hübsch viel Leben liefert...

Du kannst natürlich auch schon ein paar Skills aus der Verteidigung anskillen, aber Du brauchst sie eigentlich nicht.

Was wir als allererstes ausbauen, ist selbstverständlich:

Bild EissplitterBild TempoBild Eishagel
Kommt auf die rechte Maustaste (kann leider nicht auf die linke) und wird zügig inklusive beider Mods mit vollen Punkten versehen.

Was Eissplitter machen, ist recht simpel: sie füllen den Bildschirm mit Kälteschaden, der den Monstern gar nicht schmeckt. ;)

Hier wird nicht gespart, mit Stufe 18 kann und muss das alles voll sein (es ist zu dem Zeitpunkt eigentlich nicht nötig, so viel Schaden zu machen, es schadet aber auch nicht).

Danach wird mit diesem Skill hier begonnen:

Bild SturmnimbusBild FrostherzBild Statische Ladung

Sturmnimbus selbst kriegt nur einen punkt, mehr sind Verschwendung.
Frostherz wird zügig gemaxt, da kommt nochmal ein Haufen Kälteschaden.
Statische Ladung erhöht den Blitzschaden der Zauber (da haben wir auch ein paar), zügig einen Punkt rein, aber erst in Legendär maxen.

Bild Sturmwoge
Früh einen Punkt, und dann immer wieder mit Punkten versehen, ist aber nicht so eilig.
Wann immer Monster attackieren, besteht die Chance auf eine Woge, die in kurzem Umkreis deftigen Schaden macht. Sehr nett! :)

Bild SturmböBild Verschleierte Sicht
Verringerte Resistenzen sind hier das wichtigste Stichwort.
Außerdem machen Monster, die betroffen sind, halbierten Schaden und schießen gerne daneben, was zusammen mit der erhöhten Schadensabsorption der Verteidigerrüstungen die erlittenen Verletzungen oft einfach auf Null reduziert.
Ach ja, Schaden macht die Bö auch noch ganz ordentlichen... ;)

Ab Legendär muss eine Sturmbö auf jedem Mob/Boss platziert werden.
Irgendwann in Episch maxen, kann aber gerne schon in Normal angeskillt werden.

Bild Wisp beschwörenBild Auge des Sturms
Auch hier kann früh je ein Punkt rein, der Wisp selbst ist irrelevant (wenn auch niedlich), wichtig ist das Auge des Sturms mit seinen +150% Elementarschaden. Auf "aggressiv" gestellt, zaubert der Wisp das quasi ständig.
Irgendwann in Episch maxen.

Beispielskillung Stufe 35 (Ende Normal)
Der volle Bonus aus beiden Thermometern, alle Sturmskills sind angeskillt.

---

1.2 Das Schild kommt dabei: Epischer Schwierigkeitsgrad

Um überhaupt einen Schild tragen zu können, benötigen wir:
Bild Umgang mit Rüstungen
Erhöhter Rüstungsschutz, verringerte Anforderungen. Wundervoll.
So viele Punkte rein, wie Du brauchst, später auf jeden Fall maxen.

Bild Schnelle Erholung
In Legendär maxen, 45 Sekunden lang bist Du dann noch sehr viel schwerer zu töten.
Mit -25% Aufladezeit (und die kriegst Du als Magier quasi nebenher) kannst Du das sogar dauerhaft aufrechterhalten.
Ist aber eigentlich nicht nötig. ;)

Bild KampfdurchblickBild KonzentrationBild Eiserner Wille
Kampfdurchblick selbst erstmal nur freischalten.
Konzentration wird sofort gemaxt, mehr Schildblock ist immer gut.
Eiserner Wille erreicht sein Optimum bei 8/6 und verhindert dann wirkungsvoll alle Störungen...

---

Da es auch bei Sturm noch genug Punkte zum Verbraten gibt, haben wir erstmal zu tun. Mit etwa 50 (Ende episch) könnte der Held dann ungefähr so aussehen:
Klick mich!
Der Schadensoutput ist maximiert, bei der Defensive geht noch ein bisschen was...

---

1.3 The Real Panzerschrank: Legendärer Schwierigkeitsgrad

Da alles wichtige schon da ist, kommt jetzt die "Kür". Das sind eher Spielereien, wenn auch sehr nützliche...

Bild AdrenalinBild Entspannung
Skillung: max/max/0-1
Kurzzeitig (und zwar relativ oft, wenn nicht gar andauernd) gibt es nochmal 45 Gesundheit/Sekunde, also quasi eine zweite Persephones Liebkosung. Da bei der Ausrüstung eh auf erhöhende Prozente geachtet wird, profitiert dieser Skill enorm.
"Defensivreaktion", für Nahkämpfer der Trumpf dieses Skilltrees, bringt hier wenig bis nichts. Einen Punkt oder einfach nicht skillen.

Bild SchildrammeBild Störung
Die linke Maustaste ist ja noch frei. ;)
1/1 skillen reicht völlig aus, der Schaden ist eh minimal ohne passende Ausrüstung.
Der Sinn liegt im kurzen Stun und vor allem in der Fähigkeitenstörung, so können zB Gegner wie der Minotaurus oder Melinoe-Champions von ihrem "Ansturm" befreit werden usw. Das kann zwar auch der Zauberbrecher, aber so haben wir für 2 Skillpunkte halt noch eine Variante.

Außerdem kommt die Dame schneller vorwärts, wenn man seine Gegner rammt, sobald man sie sieht.
Rammen - Sturmbö - Splittern, so kommt man gut und fix durchs Spiel. :)

Bild Kolossform
Erhöhte Schadensabsorption kann nicht schaden. Und: Size does matter! Auch für die Paladinin. ;)

Bild ZauberbrecherBild Zauberschock
Befreit Dich von Debuffs und die Gegner von Buffs, außerdem ist es sehr angenehm, gegen Bosse ohne Energie zu kämpfen... ;)
Ist nur unter der Sturmbö wirklich effizient, richtet dort aber teils verheerenden Schaden bei Gegnern mit hoher Energie an.
Unter anderem mögliche Onehits auf (ich zähle nur die lästigen auf):
*Dragonermagier in allen Graden
*Tigermännermagier
*generell fast alle Magier...
*Eisdämonen (sehr angenehm)
*Bandari
*epische Drachenleiche (!), die Legendäre bringt das "nur" auf ca. 20% Leben runter...

Der Zauber wird oft vernachlässigt, weil er sehr situativ ist, aber wo er sich lohnt, da tut er das direkt richtig!

Außerdem kannst Du den Kampfdurchblick für zusätzliche Rüstung und VQ (jeder Punkt in Kampfdurchblick ist in etwa so gut wie 1,5mal Geschick klicken) maxen, wenn Du das möchtest. Würde ich persönlich aber erst ganz am Schluss tun.

Wer das möchte, kann außerdem den Skillbaum vom "Neuen Mut" nutzen, um Energieregeneration, 10% Gesamtgeschwindigkeit, Heilung und Schadensreflexion (vor allem gut gegen Toxeus, den WILLST Du eigentlich nicht hauen, das soll er hübsch selbst tun) abzugreifen.
Ich habe aber a) schon alle 10 Tasten voll und b) eh permanent volle Energie und Resistenzen. Und Toxeus geht auch ohne, ist dann aber wirklich ein harter Kampf... ;)

Die Endskillung wäre dann mit 67 erreicht:
Ein sanfter Klick!


---

2. Attribute

Leben, Energie, Geschick werden nicht benötigt.
Leben und Energie erhalten wir über die Meisterschaften und Gegenstände in ausreichender Form, und das Geschick lohnt sich einfach nicht. Wenn eh die Anforderungen reduziert werden, reduzieren wir die für Geschick halt gleich mit, um alles tragen zu können.
Angriffsqualität braucht der Paladin nicht, der einzige benutzte Waffenangriff (Schildramme) trifft automatisch.
Verteidigungsqualität ist schön, aber wesentlich effektiver über Items zu steigern.

Stärke
Je nachdem, wie weit Du die Anforderungen reduzieren kannst/willst:
440*(1-x%) ist der zu erreichende Wert, die Stärkeanforderung von Persephones Liebkosung.
x ist der Wert, um den Du die Anforderung niederringst (bei mir 18%, also brauche ich 361 Stärke).
Du kannst hier auch einiges von der Ausrüstung beziehen, aber das kostet wieder andere schöne Eigenschaften.
Ich habe letztenendes etwa 160 Punkte (=40mal Klicken, und jeder einzelne Klick bereitete mir unsägliche Schmerzen) in Stärke gesteckt, weil ich dann doch keine Lust hatte, allzuviele Abstriche bei der Ausrüstung zu machen, nur um Stärke zu sparen.
Erreichst Du die Anforderungen von Persephone, so erreichst Du wegen der Fähigkeit "Umgang mit Rüstungen" auch locker die Anforderungen der dicksten Rüstungen/Schilde (ich weiss das, ich trage sie). ;)

Intelligenz
Ganz einfach: alle anderen.
Intelligenz erhöht den Schaden der Eissplitter, also wollen wir so viel als möglich. Ein Wert jenseits der 1000 (inkl Ausrüstung) ist am Ende das Ziel. Darunter wird der Schaden etwas arg gering ausfallen...

Grob gesagt entspricht das bis Stufe 60 also einer Verteilung von 2:1 Intelligenz:Stärke.
Es ist aber auch 3:1, 4:1 oder gar 100% Intelligenz möglich, alles eine Frage der verwendeten/vorhandenen Items.

---

3. Spielweise

Hier beschreibe ich kurz, wie ich das Spiel gemeistert habe. Der geneigte Leser findet vielleicht die eine oder andere Anregung...


3.1 Normal

Ich beginne mit der Sturmmeisterschaft und investiere sofort einen Punkt in die Splitter, da man damit wesentlich schneller schießen kann als mit einem Stab.

Da der Energieverbrauch bis etwa Stufe 15 nicht zu bewältigen ist, wird dennoch die meiste Zeit mit dem Stab gekämpft. Hier hilft es, sich das Relikt "Blitz des Zeus" oder "Prometheus Flamme" von einem anderen Helden geben zu lassen und den Stab damit zu sockeln.

Das Thermometer wird so schnell wie möglich bis 24 hochgezogen, und dabei weitere Punkte in die Eissplitter und ihre Modifikationen gesteckt.

Mit Stufe 18 sind dann Eissplitter und ihre Modifikationen komplett voll.
Der Schaden, der dann ausgeteilt wird, ist pervers und reicht erstmal bis Episch. ;)

Da wir noch Magierklamotten tragen, sollten wir noch nicht mitten in den Gegnern herumtollen, sondern eher:
Bild
...oder:
Bild
So kann eigentlich nichts passieren.

Das wichtigste ist es nun, die Energiekosten zu reduzieren und die Zaubergeschwindigkeit zu erhöhen, damit die Splitter im Dauerfeuer benutzt werden können.

Dafür sind folgende Gegenstände ideal (du musst sie nicht alle tragen, aber ein paar davon sind schon nicht schlecht):
*Orakelgewand (ab Stufe 10): -20% EK
*Ornamentring (ab Stufe 14): -10% EK, +100% Zaubergeschwindigkeit
Gerne zweimal tragen!
*Blattlied (ab Stufe 15): -6% EK, etwas Zaubergeschwindigkeit
*eine "verzauberte" Halskette (ab Stufe 11): ca. -15% EK
Die Homados des Eissplitterhelden, denn -EK der verzauberten Halskette zählen durch einen Bug doppelt!
*Bai Hus Gewand/Hut: -10% EK
Werden hin und wieder von Tigermenschenmagiern im Orient getragen.
*Das Relikt "Goldenes Vlies" in den Torso gesockelt (ab Stufe 3): -15% EK
Mit Fanpatch tatsächlich -15% EK, ohne deutlich schlechter
*Pharaos Standarte (ab Stufe 14): -20% EK
(alle Prozentwerte schwanken je nach Itemgüte)

Das kann dann zum Beispiel so aussehen:
Bild

Das wären knappe -100% Energiekosten und 300% Zaubergeschwindigkeit, also das Optimum.
Du musst das aber nicht erreichen, ein bisschen weniger tut es auch.

Nun wird erstmal die Verteidigungsmeisterschaft hinzugenommen und das Thermometer vollgeballert. Der einzige Skill, den wir hier benötigen, ist Kampfdurchblick wegen der Modifikation "Eiserner Wille" (Lähmungswiderstand).

Erst danach wird das Sturmthermometer endgültig aufgefüllt, denn hier gibt es weniger Lebensbonus als bei der Verteidigung.

Nach und nach wirst Du bessere Items verwenden wollen, je nachdem, was Du halt so hast, aber wir verbringen komplett Normal am besten als Magier mit Stab.
(Dass Pharaos Standarte Feuerschaden macht, wird Dir gegen die Eisdämonen und Yetis im dritten Akt übrigens gar nicht schlecht gefallen)

Bild

Gegen Ende von Normal trägt meine Magierin schon wesentlich stärkere Items (aus dem Vault gediebt), hohe Resistenzen und Gesundheitsregeneration sind dazugekommen, aber das Grundprinzip ist dasselbe:
Verringerte Energiekosten & erhöhte Zaubergeschwindigkeit

Die Spielweise ist über den gesamten Grad hinweg extrem simpel:
Die Eissplitter latzen problemlos alles um, was es so gibt.
Durch die Verwendung des Heroisch-Mods (viele Helden und Bossmonster) levelt die Dame ganz ordentlich und beendet Normal mit Stufe 45.

---

Bild

---

3.2 Episch und Legendär

Im epischen Schwierigkeitsgrad hat sich die Dame endlich dazu entschieden, der Verteidigungslehre etwas mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Sie quetscht sich mittels verringerter Anforderungen über Rüstung, Schild, den Siegelring des Hauptmanns, die Fähigkeit "Umgang mit Rüstungen" und ein paar investierte Stärkepunkte in richtig dicke Kriegerrüstungsteile und ist nun schon wesentlich schwerer auszuschalten als jeder Magier.

Außerdem trägt sie nun die mächtigste Waffe für diesen Build, Persephones Liebkosung.
+111% Kälteschaden und 50 Gesundheitsregeneration/Sekunde sprechen ihre eigene Sprache. :)

Bild

Nach wie vor wird mit den Eissplittern alles umgelatzt, was nicht bei drei auf den Bäumen ist, aber ein paar Gegner müssen schon mit der neu dazugekommenen "Sturmbö" ihrer Kälteresistenzen beraubt werden, bevor sie niedergewalzt werden.

Sobald der Paladin mit Schild und dicker Rüstung rumrennt (und bis nach Spätlegendär), ist es absolut nicht mehr nötig, "sicher" zu spielen. Einfach rein und alle umsplittern...
Bild
Das macht dann schon ziemlich Spaß... :lol:

Die Items und Fähigkeiten werden nun nach und nach immer mächtiger, bis sie schließlich nach Legendär kommt.

Dort hat meine Paladinin das dringende Bedürfnis, zu ihren maximierten Resistenzen auch noch eine hohe Verteidigungsqualität zu bekommen, kein Problem, sagt Papa Vault... ;)

Bild
(sie hat etwas mehr Stärke als nötig, weil sie dann mit den Questbelohnungen aus Akt 4 endlich andere Armschienen tragen kann)

Mit dieser Ausrüstung kommt sie spielend zurecht. Keine Energiekosten, hohe Rüstungswerte und Resistenzen, und der Kälteschaden ist auch nicht übel. ;)

Sie spielt sich nun nochmal wesentlich entspannter als in Normal und Episch.
Während sie früher noch manchmal wegrennen musste, steht sie nun im Zentrum den Geschehens und haut ihre Böen und Splitter raus.
Das einzige, was sie noch fürchten muss, sind Onehit-Attacken wie Typhons Meteore.
Sowas wie Talos' Flammenwerfer interessiert dagegen keine Sau, da kannst auch einfach drin stehenbleiben. ;)

Aller normale Schaden wird so weit reduziert, dass die Gesundheitsregeneration das problemlos ausgleicht, spätestens wenn "schnelle Erholung" aktiv ist. Heiltränke? Was ist das? ;)

Heldenmonster und Magier mit nervigen Fähigkeiten werden gezielt mit Zauberbrecher ausgeschaltet oder zumindest ruhig gestellt,

Bosse werden Mann gegen Mann gestellt und mit den Splittern bearbeitet, bis sie umfallen.

Problemgegner gibt es eigentlich keine.
Nur Yetis und Eisdämonen würde ich mit einem anderen Helden farmen. ;)
Sie sind zwar nicht gefährlich, halten aber viel zu viele Splitter aus.
Daktylus und Toxeus sind wie immer ein eigenes Thema, aber da steht der hier jetzt nicht schlechter da als jeder andere... Den legendären Toxeus hat sie schon umgelatzt (Schnelle Erholung und sorgfältig mit Bö und Splittern ärgern), einen Daktylus gönn ich mir morgen zum Frühstück... ;)
Zuletzt geändert von Peterlerock am 12.10.2011, 09:47, insgesamt 23-mal geändert.

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 07.10.2011, 14:11

Bild

4. Ausrüstung

Ohne gute Ausrüstung ist jeder Held schwach, und dieser hier will besonders gute. Wir brauchen insbesondere sehr spezielle Items, ich möchte sogar so weit gehen, zu behaupten, dass dieser Held ohne "Persephones Liebkosung" und dergleichen auf Legendär überhaupt nicht spielbar ist. ;)

Meine Prioritätenliste:

Gute Defensive
Das heißt:
1. volle Resis
2. ca. 1000VQ (damit sie nicht gecrittet wird und brav ihre Rüstung/Schildblocks nutzen kann)
3. ca. 5000 Leben (2mal Questbelohnung kommt noch)
7. Höchstmöglicher Rüstungswert

Keine Tränke trinken
Also...
1. Möglichst hohe Gesundheitsregeneration
(kann dieser Held so sinnvoll umsetzen wie kein anderer, denn 1. liefert Persephones neben dem Kälteschaden auch noch den höchsten Regenerationswert im Spiel, und 2. sind alle Helden mit Waffenangriffen wesentlich besser mit "Leben Absaugen" beraten als mit Regeneration )
2. Möglichst hohe Energiekostenreduktion
(100 sind nicht nötig, aber ungemein praktisch)

Gute Attribute
Unter 800 Intelligenz braucht man mit den Eissplittern nicht rumlaufen, die Stärke muss so hoch sein, wie sie halt sein muss.

+4 auf alle Fähigkeiten
Das sollte es hier schon sein, da Du sonst an allen Ecken Schaden verschenkst.
Mehr ist nicht nötig. Die Offensive ist früh fertig, und die Defensive immerhin rechtzeitig.

Eine Anforderungsreduktion
Wenigstens eine wollte ich haben, zwei sind schwer machbar, weil eigentlich nur der Torso eine haben kann, ohne viel anderen Kram einzubüßen.

Das alles umzusetzen, erfordert sehr genaue Planung und ein paar dieser Superduper-Items, die jeder haben will... ;)

Ich versuche dennoch, bei den Items nicht megaperversgute-superseltene grüne Items zu nehmen, die man eh im Leben nicht finden kann...

Nicht benötigt:

1. +% Elementarschaden und Kälteschaden (außer auf der Axt natürlich).
Es kommen über die Fähigkeiten und die Axt schon 450% Kälteschaden zusammen, das reicht wirklich aus.
Es schadet natürlich nichts, nochmal +20% Kälteschaden oder +10% Gesamtschaden zu haben oder so, aber ich würde zum Beispiel keinen Ring tragen, nur weil er +20% Kälteschaden macht, wenn ich Alternativen habe, die interessanter sind.
Da ist zum Beispiel eine Erhöhung der Intelligenz deutlich spannender.

2. reduzierte Aufladezeit, wir brauchen sie eigentlich nicht, sie schadet aber auch nicht. Kannst halt öfter Sturmbö nutzen, die hat aber eh einen sehr kurzen Cooldown. Auch ohne Reduktion kriegst Du auf jeden Mob eine bildschirmfüllende Bö bzw jeden Boss dauerhaft unter die Bö.

---

Anmerkung

Die Eigenschaften, die Gegenstände mit gelber und grüner Schrift in TQ haben, heißen Affixe, das vorne heißt Präfix, das hinten Suffix.
Eine "Des Veteranen Klauenklinge der Vernichtung" hat also die Affixe "Des Veteranen" und "Der Vernichtung", genauer das Präfix "Des Veteranen" und das Suffix "Der Vernichtung".

Eine TQ eigene Gegenstandsklasse sind die Monster Infrequents (MIs).
Das sind Gegenstände, die nur von speziellen Monstertypen gedroppt werden können, und das auch nur sehr selten.
Sie haben eigene feste Werte UND können obendrauf noch Affixe haben!
Diese werden aber im Spiel nicht angezeigt (außer man verwendet wie ich einen speziellen Mod dafür).

Ein solches ist zum Beispiel mein "Alkynoneus Brustpanzer".
Die Basiswerte jedes "Alkynoneus Brustpanzer" sind etwa 100% Durchschlagswiderstand und 200 VQ, meiner hat als Präfix "schwerelos" (-18% Anforderungen) und als Suffix (das nutzlose) "der Nadeln" (Durchschlagsvergeltung).

Solche Items sind mit die mächtigsten im Spiel, weil einfach ein großer Haufen nützlicher Eigenschaften zusammenkommen kann.

Die interessantesten MIs für diesen Paladin sind die Rüstungsteile von Alkynoneus (bis auf den Helm).
Diese werden hin und wieder von Champions-, Helden- und Bossgiganten in Hades Palast getragen.
Es kann etwas dauern, sie zu erfarmen (und noch etwas länger, wenn sie "schwerelos" oder so sein sollen), aber das ist es sicher wert.

Jedes dieser Teile weist auf Legendär einen gigantischen Rüstungswert von 615 auf, dazu einen Widerstand von 80-100% (Brust: Durchschlag, Beine: Feuer, Arme: Blitz) und ca. 200 Verteidigungsqualität.

Da Persephones Liebkosung und Demeters Gabe bereits mit sauviel Kälte- und Giftwiderstand daherkommen können (und Aionios mit generell sauviel Primärwiderstand), reichen diese 6 Teile für gemaxte Primärwiderstände auf Legendär...
Bild
Der Schmuck ist dann völlig beliebig, die Sockelung der Teile ebenso.
Die Verteidigunsqualität wird hier auch um locker 800 Punkte gesteigert, sehr sexy.
Mit dem "geheiligten Helm" und der Fähigkeit "Kampfdurchblick/Eiserner Wille" sind dann auch die Sekundärwiderstände schon fast perfekt.

---

Optimale/ausgewogene Ausrüstung

---

So gut, wie ich es kann:
Bild
Das ist schon recht nahe am Optimum, denke ich. Die Armschienen und der Torso könnten noch ein anderes Suffix haben, aber sonst...

---

Der Helm
Top: Geheiligter Magierhut der Prophezeiung mit legendärem Erebuskristall
Das verleiht uns +3 auf alle Fähigkeiten, 20% Intelligenz und ca. 80% Lebenskraftwiderstand.
Hast Du keinen Geheiligten der Prophezeiung, so nimm auch keinen Magierhut, sondern einen geheiligten Kriegerhut, wegen der besseren Rüstung. ;)
Am ehesten findet man sowas über Runs auf magiebegabte Bosse & Questgegner oder Shoppingtouren im vierten Akt.

Wer das gute alte (und tausendfach gedupte) MI geheiligte Rachekrone (+3 auf alle Fähigkeiten) hat, kann mit einer "Inkarnation von Odysseus List " nochmal einen guten Batzen mehr Intelligenz rausschinden, bezahlt dafür aber auch mit nicht perfektem Lebenskraftwiderstand.

In Normal bevorzuge ich ab Stufe 15 einen Hut mit dem Präfix "zeremoniell" (ca. +8% Erfahrung und Intelligenz), am besten mit passendem Erebus (auch +8% Erfahrung), da das Plus auf die Fähigkeiten hier noch nicht wirklich nötig ist. Erfahrung aber schon. :)

---

Der Torso
Bild

Top: Schwereloser Alkynoneus Brustpanzer
Das Suffix ist eigentlich egal, die 10 Prozentpunkte von "der Götter" machen die Eissplitter auch nicht fetter, Leben und Energie brauchen wir auch nicht so dringend, also fällt das tollste Suffix schonmal weitestgehend raus.
Wichtig sind hier die reduzierten Anforderungen, die 100% DS-Widerstand und 200 Verteidigungsqualität.

Erfarmt man sowas als Krieger, ärgert man sich eher wegen dem "nutzlosen" Präfix, aber hier ist es perfekt.
"Rüstig" (20% Stärke, 10% Leben) wäre auch nicht schlecht, aber das ist a) seltener und b) muss dann das zusätzliche Leben mit mehr Attributspunkten in Stärke bezahlt werden, denn -20% Anforderungen ist stärker als +20% Stärke.

Gesockelt wird mit Inkarnation des goldenen Vlieses wegen der -30% Energiekosten.

Alternativen:
Dicker Rüstungswert, passende Resistenzen, im Idealfall mit -Anforderungen, such Dir was aus.
Ohne -Anforderungen muss halt wieder mehr in Stärke oder es muss der "Siegelring des Hauptmanns" her, kurzum: das kostet Intelligenz.

---

Die Armschienen
Bild - Bild
Top: Schnalle des Erzmagiers - Plutos Armbänder

Wichtig ist hier die erhöhte Zaubergeschwindigkeit (am besten 100%), die reduzierte Aufladezeit der Schnalle, wegen der sie sonst meist gewählt wird, ist hier eher eine nette Beigabe. Schön, aber nicht essentiell.
Pluos Armbänder bestechen neben der Zaubergeschwindigkeit durch ca. 200VQ. Auch nicht von schlechten Eltern.

Alternativen:
Das Silberarmband hat +auf alle Stats, was beim tragen der Restausrüstung hilft, auch etwas Zaubergeschwindigkeit, und kann sogar Affixe haben! und Die unheimlichen Bindungen warten mit -20%EK, 20% Elementwiderstand und -20% Aufladezeit auf, auch nicht schlecht. Nur der Rüstungswert und die Zaubergeschwindigkeit sind miserabel.
Das MI Amulett des Magiers der Satyrschamanen hat ebenfalls immer Castspeed und Intelligenz und kann bei interessanten Affixen und gesockelt auch sehr gut sein.
Das MI Alkynoneus Armschienen kommt mit 200VQ und haufenweise Blitzwiderstand, kann Affixe und Sockel haben, aber keine Zaubergeschwindigkeit.

Mit genügend reduzierten Anforderungen (ab ca. 3mal schwerelos knackst Du die 400 benötigten Geschick ohne einen investierten Punkt) kommst Du auch in Steinbinderstulpen rein und damit in den Genuß von +3 auf alle Fähigkeiten.
Vorteile:
1. Der Erebus kann aus dem Helm, stattdessen kann ein Odysseus rein (nochmal +30% Intelligenz)
2. Die Armschienen können Affixe haben (am besten selbst schwerelos) und gesockelt werden.
3. Geheiligter Helm und Steinis geben schon +4, Du brauchst also kein +1 mehr auf zB den Schuhen.
Nachteil:
Steinbinderstulpen können keine Zaubergeschwindigkeit haben, Du musst also 2 okkulte Ringe tragen und verlierst wieder einen Sokrates (bis 26% Intelligenz), es ist also intelligenztechnisch ein Nullsummengeschäft.

Wer "schwerelose Steinbinderstulpen" in Besitz hat, kann sich das überlegen, allen anderen würde ich eher zum Erebuskristall raten. ;)

---

Die Beinschienen
Bild
Top: Beinschoner des Flammengeborenen
Hoher Rüstungswert, +200 VQ und +1 auf alle Fähigkeiten, dazu 80% Feuerwiderstand.
Der Walkspeed ist mit 10% sehr niedrig, das ist der einzige Haken.
Die Zeile mit dem "Feuerschaden" ignorieren wir einfach. ;)

Alternativen:
Dämonenläufer:
Die Standard-Magierschuhe...
+1 auf alle Fähigkeiten, gute Resistenzen, aber eben keine VQ.
Hier gibt es außerdem dem noch +% Elementarschaden, aber wie schon eingangs erwähnt, das ist nicht SO gut, wie es sich liest...
Alkynoneus Beinschoner
Sehr hoher Feuerwiderstand, 200VQ, können Affixe haben und gesockelt werden.

---

Die Waffe
Bild
Top: Persephones Liebkosung

Der feuchte Traum, der diesen Build überhaupt erst möglich macht.
Zum Zuschlagen ist sie völlig ungeeignet, aber zum Zaubern wunderbarst.
Die Gedankenkontrolle löst sich übrigens nicht beim Zaubern aus (anders als bei Aphrodites Gefallen), diese Eigenschaft stört hier also nicht. Nur mit der Schildramme kommt das hin und wieder vor, aber die verwende ich eh sehr sehr selten.

Alternativen: keine. ;)

---

Der Schild
Bild
Top: Aionios
Bis zu 100% auf alle Primärwiderstände, bis 250 VQ usw.
Der abartigste Schild im Spiel.

Alternativen: eigentlich auch keine, irgendwas sehr resistentes halt...

---

Der Schmuck
Top-Ringe: okkult und Sokrates' mit schönem Suffix.
Die Zaubergeschwindigkeit wird benötigt, um auf 300 zu kommen, daher nur einmal Sokrates (bis 26% Intelligenz). Meine haben beide als Suffix "der Kraft", um Stärkepunkte zu sparen ("der Weisheit" wäre käme bei entsprechend investierten Stärkepunkten auf dasselbe raus, aber ich fühle mich besser mit investierter Intelligenz ^^).
Top-Amulett: Verzaubert der Prophezeiung
Bis zu -26% Energiekosten (also -52% wegen dem Bug) und 24% Intelligenz.

Gesockelt wird das alles mit Inkarnation vom Ankh der Isis, um die Lebensregeneration der Axt (und später von Adrenalin) zu erhöhen.

---

Das Artefakt
Bild
Top: Demeters Gabe mit Vervollständigung: fehlender Widerstand (bei mir Gift)
-16% Energiekosten, Giftwiderstand, mehr Gesundheitsregeneration und ein lustiges Special.

Vorher sind das Bildnis des Himmelsfeuers (ab 35, +1 Sturm und +20% Intelligenz) und das Symbol des Polymath (ab 45, +15% Int, Stärke, Geschick, Elementarschaden, Gesamtgeschwindigkeit) sehr interessant. Der dunkle Kern (ab 35, +15% Int und hohe Widerstände) ist auch nicht zu verachten und sehr leicht zu bauen.

---

4.1 Tipps für Selffounder

Drei Dinge, die Du ohne ordentliches Dropglück vergessen kannst:
a) Gesundheitsregeneration
b) megareduzierte Energiekosten
c) Sofort mit dem Schwierigkeitsgradwechsel wieder volle Resistenzen

Das heisst übersetzt:
a) Du musst Tränke trinken.
b) Dein Paladin wird wohl nicht ganz so tanky wie meiner. ;)

In meinem Selffound-Erobererguide gehe ich lange und breit auf interessante Items ein, für einen Paladin sind das im wesentlichen dieselben.
Du wirst nur ein bisschen Anforderungsreduktion und etwas Intelligenzerhöhung zusätzlich einplanen müssen, kannst aber im Gegensatz zum Eroberer auch andere Items tragen, Zauberstäbe nutzen usw.

Und ich würde erstmal die Attribute 1:1 in Stärke und Intelligenz packen, was es Dir erlauben wird, lange Zeit Magier- und Kriegerklamotten gleichermaßen zu tragen.

Und dann bete, dass Du Persephones Liebkosung findest. ;)

---

Bild

---

4.2 Variante -100%Cooldown/Blitz

Mit einer Ausrüstung wie dieser hier...
Bild
...wird es einfach nur noch abartig.
(-100% Cooldown, ca. -70% Energiekosten, 300% Castspeed)

Wir können nun dauerhaft Schnelle Erholung und Neuer Mut (vor allem wegen der Energieregeneration, daher auch die 3 Hekates Sicheln) aufrechterhalten, wenn wir wollen, auch noch die Kolossform.

Der komplette Bildschirm wird mit Blitzen, Energiekugeln und Sturmböen zugepfeffert, der Killspeed ist gewaltig...
Wie die meisten -100%Cooldown-Geschichten extrem übermächtig, dieser Build hier ist dann sogar extremst übermächtig.

Die Eissplitter braucht dann natürlich keine Sau mehr...

Linke Maustaste: Blitz/Kettenblitz (Schaden)
Rechte Maustaste: Sturmbö (Schaden)
Mittlere Maustaste: Zauberbrecher/Neuer Mut

Bequem erreichbare Tasten: Kolossform, Neuer Mut/Zauberbrecher, Schnelle Erholung

Die Stundauer der beiden Blitzzauber kann durch "Erschütterungshieb" (Lykaeon Malleus ist eine Keule) noch enorm verlängert werden, so dass sich gestunnte Gegner (auch Bosse) überhaupt nicht mehr wehren können, der wird dann also auch geskillt.

Beispielskillung Stufe 65
(Der Zauberbrecher wird nur gegen Bosse genutzt, alternativ kann die ellenlange Lähmung der Energiekugel mit. Durch "Erschütterungshieb" stunnt aber auch der Blitz ausreichend lange...)


Wer Lust drauf hat, bitte, ich finds etwas albern (und auch anstrengend, die Auren die ganze Zeit aufzufrischen).

Das Spiel bietet dann nicht mehr den Hauch einer Herausforderung, auch in harten Mods.
Die Gegner wehren sich nicht mehr und sterben in Sekundenschnelle... Dazu können wir uns noch permanent heilen (Neuer Mut) und sind in Kolossform dann erst recht dreimal unsterblich... Wundervoll... :roll:

Gerüchten zufolge ist das der asozialste Held im PvP, den man sich so vorstellen kann.

---

5. Fazit

Ganz kurz:
Sehr sehr mächtiger Held.

Der eingehende Schaden wird durch die doppelte Reduktion (Sturmbö und Rüstung) ins Lächerliche reduziert, und währenddessen quillt der Bildschirm über vor lauter Schadenszahlen.

Einzig der Killspeed gegen die dickeren Bosse ist etwas zu niedrig. Hier hilft zwar der Zauberbrecher ganz ordentlich, aber Du kannst in Spätlegendär schon einige Zeit Eissplitter in die Dinger reinlatzen, bis sie endlich umfallen. ;)

Im Gegensatz zu meinen beiden anderen Eissplitterhelden (Druidin und Than) fällt vor allem das Stehvermögen positiv auf.
Die Druidin musste sich irgendwann -100% Aufladezeit zulegen, weil sie ohne Dornenhecke nicht mehr lebensfähig war (trotz 10000 Leben oder so), der Than hat zwar direkt 2mal Persephone in den Fingern und macht dadurch mehr Schaden, aber der ist mal das Gegenteil von überlebensfähig (sieht man auch in Handballfreaks Guide, der arme Than von ihm musste 100mal sterben ^^).

Wie immer freue ich mich über Kritik, Lob, Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Item-Ideen, Kommentare und dergleichen. :)
Zuletzt geändert von Peterlerock am 10.10.2011, 17:02, insgesamt 23-mal geändert.

Benutzeravatar
Black Guard
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2222
Registriert: 09.05.2009, 16:09

Beitrag von Black Guard » 07.10.2011, 15:41

Sieht wie immer gut aus.

Meiner Meinung nach brauchst du bei der hohen Lebensregeneration keinen so hohen Giftwiderstand. Da könntest du zum Beispiel beim Artefakt einen anderen Bonus nehmen (Särke um die Armschienen zu tauschen) oder es ganz wechseln. Wie wäre es z.B. mit Knoten der Isis mit Elementarresis als Bonus? Dann ein Ankh der Isis mit Lebensbonus. Werd später noch mal genau gucken. Bin bei meinem Pala ja auch schon seit Ewigkeiten am Basteln, der geht allerdings aktuell nicht auf Eissplitter.
Bild

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 07.10.2011, 15:45

Die -100% Energiekosten (durch das Artefakt sinds dann ca. 100) sind sicher nicht lebensnotwendig, aber schon ganz nützlich.

Der volle Giftwiderstand ist natürlich eher Luxus, ich mag es einfach, wenn die Resistenzen voll sind. Außerdem hab ich Demeters Gabe gar nicht mit Stärkebonus... *schäm* ;)

Würd mich interessieren, Dein Paladin. :)

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 07.10.2011, 16:52

Hallo,

ein sehr schöner Guide! Qualitativ super, wie eh und je (sind wir ja von dir gewohnt ;)) und sehr informativ. Da ich jetzt nicht mit guten Equip-Alternativen aufwarten kann/möchte/xyz, zumindest einige kleine lieb gemeinte Hinweise (:)):

(Dass Pharaos Standarte Feuerschaden macht, wird Dir gegen die Eisdämonen und Yhetis im dritten Akt übrigens gar nicht schlecht gefallen)
-h bei "Yeti".

Gesundheitsregeneration sind dazugekommen, aber das Grundprinzip ist dasselbe:
Verringerte Energiekosten & erhöhte Zaubergeschwindigkeit
Ein Punkt in ehren... ;).

Die blaue Schrift ist bei den epischen Items nur sehr schlecht lesbar; eventuell würde ich da ein helleres Blau nehmen?



Das solls auch schon gewesen sein :thumbs up:,
Beli

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 07.10.2011, 18:42

Nochmal fröhlich rumeditiert, das Grundgerüst steht nun. :)

Danke Belicia, für die kleinen Korrekturen.
Ist das Blau wirklich schlecht lesbar? ;)

Benutzeravatar
phil-o-mat
Tränkeschlürfer
Beiträge: 12
Registriert: 09.02.2009, 23:35

Beitrag von phil-o-mat » 07.10.2011, 19:11

Mal wieder ein toller Guide! Werd mir da mal was nachbauen ;-)

Das Blau find ich eigentlich lesbar, das Lila macht mir da eher Probleme.

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 07.10.2011, 22:10

Korrektur:

Ich schrieb, dass Toxeus zauberbrechern eine gute Idee ist, um ihn von seiner Reflexion zu befreien... Das ist Bullshit, der behält die Reflexion einfach und man selbst kriegt den Zauberbrecher ab (Autsch!) ... :lol:

Hätte mir beinahe den ersten Tod gebracht, der Unsinn. ;)

Ich such ihn nachher nochmal und schaue, ob die Schildramme was nutzt... Toxeus farmen macht Spaß... Meiner trug gerade eine fette Veteranenwumme... ^^

Und hab die Farben quecks besserer Lesbarkeit durch purple->violet und blue->cyan ersetzt.

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7499
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 07.10.2011, 22:22

Peterlerock hat geschrieben:sieht man auch in Handballfreaks Guide, der arme Than von ihm musste 100mal sterben ^^
Zu meiner Verteidigung: Der Char wurde bis Stufe 45 nur mit Kriegsführung (ergo nur im Nahkampf) gespielt und da schon 86 Tode kassiert. Der spätere Eissplitter-Than ist da wesentlich stabiler, wenn natürlich auch nicht unsterblich, vor allem wenn man gerne mal die Standarte oder die Sturmbö vergisst. :wink: Und letztlich gibt es schlimmeres als Tode in TQ. Grabstein-Leveln. 8)

Zum Guide/Konzept: Das ging mal wieder fix. Und mal wieder gut gelungen. :good:
Bild

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 07.10.2011, 22:32

10-Finger-Tippen und Lexika-Copypasten ftw! ;)

Du rennst in Heroisch nur mit einer Meisterschaft (und dann auch noch Krieg) rum? Mutig, mutig! ;)

War aber nicht nur auf Deinen bezogen, meiner kassiert auch wesentlich mehr, als er eigentlich will...

---

Edith hat noch ein paar Screens mit der Spielweise (defensiv, normal, vollaggro) eingefügt.

Benutzeravatar
Peterlerock
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3185
Registriert: 29.08.2008, 01:34

Beitrag von Peterlerock » 09.10.2011, 14:19

4.2 Variante -100% Cooldown/Blitzpaladin eingefügt.

Außerdem noch ein paar Screens. Langsam wirds schön bunt... ;)

Benutzeravatar
Pompeii
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 25.02.2012, 01:42

Beitrag von Pompeii » 25.02.2012, 01:49

Hallo Peterlerock,

Danke für diesen super ausführlichen Guide, bin in Titan Quest noch recht neu und hilft mir wirklich weiter!

Muss jetzt erstmal zusehen wo ich die Ornamentringe herbekomme...
Falls jemand einen Tipp hat wo sie gut droppen wäre ich Dankbar!
Farme die Telkine/Typhon schon die ganze Zeit ab

Pompeii
I dream of a world for me and my kind

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 25.02.2012, 01:53

Einen Guten und Moin!

Na, das überschneidet sich ja fast :).
Ornamentringe droppen am besten bei dem zweiten Telkine auf Normal.

Hier findest Du .pdf-Dateien, wo epische/legendäre Dinge am häufigsten droppen.


LG,
Beli

Benutzeravatar
Pompeii
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 25.02.2012, 01:42

Beitrag von Pompeii » 25.02.2012, 01:56

Belicia hat geschrieben:Einen Guten und Moin!

Na, das überschneidet sich ja fast :).
Ornamentringe droppen am besten bei dem zweiten Telkine auf Normal.

Hier findest Du .pdf-Dateien, wo epische/legendäre Dinge am häufigsten droppen.


LG,
Beli
Schönen guten "Abend"

Wow! Danke für die schnelle Antwort... Bin heute zufällig auf das Forum gestoßen weil ich die Text_DE gesucht habe um das Spiel auf Deutsch zu spielen, werde denke ich öfter hier unterwegs sein - So hilfsbereite Menschen in einem Forum trifft man leider nicht mehr so oft (oder ich hab einfach zuviele schlechte Erfahrungen gemacht)

Wie dem auch sei - Dann werde ich mal die Gräber abfarmen nach dem guten Mann :-)

Pompeii
I dream of a world for me and my kind

Benutzeravatar
Belicia
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1033
Registriert: 23.05.2011, 17:49

Beitrag von Belicia » 25.02.2012, 02:01

Drück Dir die Daumen, wird schon klappen :).
Und ich ... hau mich nun aufs Ohr *grins*.


Gute Nacht wünscht,
Beli

Antworten