Sammelthema für Cheat-Diskussionen

Hier könnt ihr über das Spiel diskutieren. Bitte nur Beiträge erstellen die auch mit Titan Quest zu tun haben.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Benutzeravatar
Kobra331
Telkinewegschnippser
Beiträge: 827
Registriert: 13.02.2011, 22:31

Beitrag von Kobra331 » 02.08.2012, 23:08

Zu dem oben genannten Thema:

Bin da ziemlich genau Mausis Meinung. Ich habe auch die version vom Vault wo es moeglich ist zu cheaten. Benutze sie aber nicht. Zum entsockeln ist der Zauberer da item seeds aendere ich nicht und meine Set items finde ich immer selbst.

Alles ist cheaten was den Character verstaerkt und so nicht von den Entwicklern vorgesehen ist. Also auch bugusing. Zudem kommt noch fuer mich hinzu das es cheaten ist wenn man es sich einfacher macht an "legit" items zu kommen wie xmax. Hätten die Entwickler gewollt das man mit AoE Effekten mehr als ~ 10 Gegner besiegt haetten sie die Monster dichte erhoeht. Aehnlich sieht es mit Bossen aus. 3 mal Hades in der gleichen Zeit wie ein man es fuer 1 Schafft. Wieso nciht gleich CM?
Direkt 9 Gorgronen bosse pro run? Wofuer clean ich dann noch die Hoehlen dahinter und freue mich ueber jede Geo/Venomantin?
Was man auch als Cheaten bezeichnen kann: Mods die die Tageszeit einfrieren. Wenn ich z.B. grade Mitternacht habe aber MEINE Zeit ist fix auf 12 Uhr mittags ist das doch schon ziemlich unfair, oder?
Geh unter Optionen und schalte den Tag/Nacht wechsel aus.

Spielst noch nicht so lang? Max Speed und -100% Aufladezeit sind auch relativ leicht zu erreichen.
Anfaenger klicken hier
Bild
Gruesse gehen an: Ritualist, NIGHTMARE_GER94, Belicia (die Gaunerin ;))

Benutzeravatar
moeldtchen
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 279
Registriert: 31.05.2011, 14:27

Beitrag von moeldtchen » 03.08.2012, 08:14

Kobra331 hat geschrieben:Zudem kommt noch fuer mich hinzu das es cheaten ist wenn man es sich einfacher macht an "legit" items zu kommen wie xmax.
Hab das ja schon öfter von dir gelesen. Und es ist klar eine Veränderung, aber ich hab mit Vanilla TQ (also jetzt einfach auch 0 Mods bezogen) immer schon in Akt 1 normal die Lust verloren (im MP) mit einem kompletten Selffound Char ohne Vault und iwas. Da ist natürlich jeder anders und ich bewunder da deine Ausdauer und kann auch deine Meinung nachvollziehen. Aber grad weil die Meinungen da so weit auseinandergehen fand ich die Basarregelung super, dass man seine genutzten Mods dazuschreiben muss.

edit: Und grad weil jeder unterschiedlich ist, werden ja in einige Spiele Modmöglichkeiten so einfach gestaltet wie bei TQIT seitens der Entwickler. Also wenn sie nicht gewollt hätten, dass man irgendwas ändern kann (seien es nun komplett neue Welten, Mastery Mods oder halt auch das drehen an Mobanzahl) hätten sie die Möglichkeit zu modden so nicht eingebaut. Die Grenze bis wohin Sachen für einen ok sind, ist natürlich wieder sehr individuell. Ich kenn auch Leute bei denen reine Interfaceanpassungen schon grenzwertig sind, einfach weils eine Veränderung ist.
Calandra :: Stufe 61 :: Beschwörerin :: E Akt 4 ~ Taiyrah :: Stufe 65 :: Elementaristin :: L
Kjera :: Stufe 33 :: Eroberin :: N Akt 3 ~ Cassi :: Stufe 8 :: Waldläuferin :: N Akt 1

~ Mein PC ~

Benutzeravatar
Kobra331
Telkinewegschnippser
Beiträge: 827
Registriert: 13.02.2011, 22:31

Beitrag von Kobra331 » 03.08.2012, 10:15

Nunja wenn man tq spielen moechte---> Klickt man beim Start auf Titan quest Spielen. Wenn man mods spielen moechte----> Klickt man auf eigenes Spiel spielen. Man sollte beides nciht zusammen mischen. Das eigene Spiel ist in meinen augen sowas wie das offene Battle net von diablo 2. Extra dafuer gedacht. Alles andere ausser bugfixes haben im normalen tq nichts verloren mMn. Eigentlich ist der Vault sogar schon grenzwertig. natuerlich kann man sich stattdessen zig mulis erstellen aber man kann unter Garantie sagen das man DEUTLICH weniger Items aufsammelt und somit Charas nicht fuer jeden lvl irgendwelche sachen parat hat. Sondern Maximal pro schwierigkeitsgrad.

Aber da TQ hauptsaechlich ein Single player spiel ist brauchen wir das alle nicht so eng sehen, da kann ja schließlich jeder machen was er will. Schlimm fine ich sowas eher in Online spielen.

Mit Ausdauer hat meine Spielweise nichts zu tun. Ich versuche nicht einen Char selffound "durchzuhalten" sondern spiele meine Chars gerne und dann wann ich lust auf deren Spielweise hab. Manche Figuren stehen nen halbes Jahre oder laenger rum bis ich die weiterspiele, aber ich hab spaß an der sache somit faellt es nicht unter durchhalten. Hab gestern meinen Attentaeter durch norm gespielt und der war vor gut 10 Monaten schon in Akt 3.
Anfaenger klicken hier
Bild
Gruesse gehen an: Ritualist, NIGHTMARE_GER94, Belicia (die Gaunerin ;))

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7526
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 03.08.2012, 10:56

Kobra331 hat geschrieben:Hab gestern meinen Attentaeter durch norm gespielt und der war vor gut 10 Monaten schon in Akt 3.
Da steht sich meiner seit gefühlten 3 oder 4 Jahren die Beine in den Bauch. :lol:

Da TQ für mich auch überwiegend ein SinglePlayer-Spiel ist, sehe ich viele Sachen, die andere so nutzen, auch nicht so eng. In finde nur, sobald es in irgendeiner Form zu einer Interaktion mit anderen Spielern kommt (Itemtransfer, MP-Spiele, Charakterpräsentationen, etc.) sollte man schon so ehrlich sein und eben dazu schreiben, welche Mods man nutzt bzw. genutzt hat. So kann der Gegenüber sich dann selbst eine Meinung bilden, ob das jeweilige Item, MP-Spiel, etc. für ihn/sie okay ist. Wenn sich Leute den Spaß an TQ ihren persönlichen Vorlieben anpassen, warum nicht? Aber bitte im Umgang mit anderen Spielern darauf achten, denen damit nicht evt. den Spaß zu verderben - bspw. durch Erhalt von dubiosen Items oder sonstigen Modifikationen, die für denen einen okay, aber für andere vllt. schon Cheaten sind.
Bild

Benutzeravatar
moeldtchen
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 279
Registriert: 31.05.2011, 14:27

Beitrag von moeldtchen » 03.08.2012, 11:34

Kobra331 hat geschrieben: Mit Ausdauer hat meine Spielweise nichts zu tun. Ich versuche nicht einen Char selffound "durchzuhalten" sondern spiele meine Chars gerne und dann wann ich lust auf deren Spielweise hab.
War ungünstig von mir ausgedrückt mit der Ausdauer, das man nur spielt wenn man grad Lust auf ein Charakterkonzept hat ist eh selbstverständlich für mich. Hab TQ damals als es relativ neu war erstanden (kA wann das war...). Angespielt und fand es vom Spielprinzip toll, aber vom Schwierigkeitsgrad total eintönig - hab damals nur mit meinem Freund gespielt, also nur im MP. Danach habe ich das Spiel deinstalliert und weggestellt und dort stand es bis ich vor ca einem Jahr dieses Forum entdeckte und die Möglichkeit von Mods.

Das hat das Spiel für mich erst spielbar gemacht. Spiele ich solo nehm ich aber auch fast "nur" x3 beim durchspielen, das reicht mir dann volkommen.. aber im MP ist das Spiel total unbalanced und trotz weitesgehend selffound Chars und nicht viel Ausrüstung hat Vanilla TQ da (imho) gar nichts zu bieten.

Die Vault hab ich aktiv kaum genutzt, abgesehn von Relikten / Arkanen Formeln und zum Tauschen.. da hab ich einfach nur nen Vollständigkeitsdrang. Mein nächster Char wird der erste der sich dann mal aktiv aus der Vault bedienen darf / wird.. aber das wird noch dauern :wink:

edit: ach und weil es genannt wurde besagtes Tool habe ich auch. Kein Intro, keine Zeus Rede, Potion Stacking (das ist für mich zB schon grenzwertig.. aber nuja, das muss ich ja nur vor mir selber rechtfertigen :? ), allen dmg inkl pet damage anzeigen, versteckte affixe anzeigen (beste option überhaupt <3), zeit einfrieren auf 14 uhr.. (ich hasse es im dunkeln zu spielen, das skip ich bei jedem spiel zB mit integrierten wartefunktionen oder in dem ich auf der stelle stehn bleib und warte >.<) +rng und slow cast fix. beim farmen auch noch um keine golddrops zu haben. hui ich nutz es doch recht intensiv.. aber für mich ist das ok 8)

Droprates etc lass ich aber unangetastet, das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinen und würde mir den Spielspaß nehmen, genauso die höheren EP Raten, Skillpunkte und was es da sonst noch alles gibt :!:

Weil im Endeffekt kommt es ja nur darauf an, ob man mit dem was man anstellt seinen Spielspaß steigert oder sich den selber schnell zerstört, weil man zu "gierig" war. Und das man - sobald andere involviert werden - mit offenen Karten spielt.
Calandra :: Stufe 61 :: Beschwörerin :: E Akt 4 ~ Taiyrah :: Stufe 65 :: Elementaristin :: L
Kjera :: Stufe 33 :: Eroberin :: N Akt 3 ~ Cassi :: Stufe 8 :: Waldläuferin :: N Akt 1

~ Mein PC ~

Benutzeravatar
Violos
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2748
Registriert: 09.11.2010, 13:40

Beitrag von Violos » 03.08.2012, 15:31

Nur um das mal einzuwerfen:

Mods, die die Spielbedingungen ändern, sind an sich kein Cheat.
Mods haben eigene Entwickler, die eigene Verhältnisse dafür vorgesehen haben.

Problematisch wird es dann, wenn man in Mods gefundene Dinge in das normale Spiel transferiert.
Zumindest wenn es in der Mod eindeutig leichter ist (oder der Zweck an sich), an sowas ranzukommen.

Und ja, das ist bei xMax & Co der Fall.
Besonders wenn man die Charaktere spielt, die da alle (genau deshalb) zum Farmen nehmen.

Benutzeravatar
Moritz B.
Nymphenbändiger
Beiträge: 98
Registriert: 25.03.2009, 18:35

Beitrag von Moritz B. » 19.08.2012, 01:36

Hey,
Also zunächst einmal finde ich sollte man sich zu dieser ganzen grooooßen Cheatdiskussion überlegen:
Warum ist Cheaten eigentlich schlecht ?
Dafür gibt es meiner Meinung nach (auf TQ bezogen) 2 Gründe:
1. Falls (!) man mit anderen Spielern Handel treibt, werden diese womöglich unbewusst mit "ercheateten" Items (und da hat ja jeder so seine eigene Vorstellung haben wir gemerkt ;-)) versorgt, die das womöglich nicht möchten!
2. Man verdirbt sich selbst den Spaß am Spiel, wenn man es durchs Cheaten so einfach macht, dass es langweilig wird.

Punkt 1 ist, solange man vorwiegend Singleplayer spielt, schon mal kein Problem, der 2. Punkt ist es: Und da scheiden sich eben die Geister. Die einen spielen lieber das "typische" Vanilla - TQ ohne Mods oder irgendwelche anderen nicht von den Entwicklern vorgesehene Sachen und würden an einer Spielweise die solche Änderungen beinhaltet schnell des Spaß verlieren. Die andere Fraktion hat damit bis zu einem gewissen Grad eben kein Problem, im Gegenteil, sie werden eher vom stinknormalen Spiel schnell gelangweilt wie du schon erwähnt hast moeldtchen. Ich denke da muss jeder so seine Mitte finden, wie ihm das Spiel dauerhaft am meisten Spaß bringt.
Ich persönlich habe auch heute wieder lange überlegt ob ich nun den m4ssboss3s-Mod nutzen soll oder nicht, da er ja bekanntermaßen die Dropchancen von guten Affixen erhöht. Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nun mal keinen Spaß daran habe wochenlang immer und immer und immer wieder Die Gorgonen zu töten, bis dann endlich mal Steinis mit schönen Affixen fallen. Das soll nicht heißen dass ich will, dass man sie mir vor die Füße wirft, ich will schon noch eine Farmarbeit/Herausforderung haben, nur eben nicht eine solch (imho) utopisch hohe. Da freue ich mich dann trotzdem wie ein Schnitzel wenn ein gutes MI fällt und muss mich aber auf dem Weg dahin nich durch eine scheinbar nie endende "Farmhölle" (Ich übertreibe jetzt etwas ^^) quälen.

In diesem Sinne, fröhliches Zocken ;-)

Gruß Moe

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7526
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 19.08.2012, 12:03

Moritz B. hat geschrieben:Ich persönlich habe auch heute wieder lange überlegt ob ich nun den m4ssboss3s-Mod nutzen soll oder nicht, da er ja bekanntermaßen die Dropchancen von guten Affixen erhöht.
Genau bei solchen oberflächlichen Beurteilungen rollen sich mir die Fingernägel auf (nicht böse gemeint). Sobald irgendwo die Worte "Dropchancen" und "geändert/erhöht/.." fallen, denken alle immer gleich an Teufelswerk, Cheatpotential, etc.. Dazu fallen mir zwei Punkte ein: Erstens, wer sagt denn, dass das Töten von x-fachen Monstern mit Massenvernichtungsfähigkeiten und/oder (beinahe) unsterblichen Charaktern* nicht viel eher eine Manipulation des Spieles im subjektiven Sinne von Cheaten ist als das direkte Ändern von Wahrscheinlichkeiten? Ob ich nun 10 Monster mit je 1% Chance auf Fund X töte oder 1 Monster mit 10% auf den gleichen Fund, spielt bei solchen* Charakteren keine Rolle. Zweitens habe gewissenhafte Modder sich bei solch einer Änderung der Dropchancen sicherlich auch etwas dabei gedacht. Im Fall von M4ssboss3s wohl das leichtere/schnellere Finden von guten Gegenständen, was man getrost als Cheaten bezeichnen kann, wenn man es denn will. Aber es gibt auch andere Mods (afair Mystical oder D2I), wo Dropchancen von Gegenständen geändert wurden um das Balancing zu gewährleisten und gleich ein gefühlter Sturm der Entrüstungen ausbrach - allein aufgrund der Erwähnung der o.g. Wortkombination. Kurzum: Man kann das Cheatpotential von Mods nicht auf Aussagen/Beschreibungen wie "ändert die Dropchance von Gegenstand xy" verallgemeinern. Damit tut man all jenen Moddern Unrecht, die sich dabei ernsthaft Mühe gegeben haben, das Balancing des Spiels auch mit der Mod zu bewahren und nicht (zu sehr) zu vereinfachen.
Moritz B. hat geschrieben:Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nun mal keinen Spaß daran habe wochenlang immer und immer und immer wieder Die Gorgonen zu töten, bis dann endlich mal Steinis mit schönen Affixen fallen.
Vielleicht ist das aber auch so gedacht? Denn Steinis mit schönen Affixen sind nun einmal das Non-Plus-Ultra an Armschienen für die meisten Charaktere. Wenn man davon ausgeht, dass du deinen Charakteren immer deine bestmögliche Ausrüstung gibst (warum sollte man farmen, um es dann im Vault vergammeln zu lassen?), dann wirst du keine anderen Armschienen mehr anlegen. Ergo hat weiteres Finden von Armschienen nur noch den Zweck, den Vault/deine Sammlung zu vervollständigen - einen echten Nutzen haben die späteren Armschienen aber nicht mehr. Nach einem solchen 6er-mit-Zusatzzahl-Fund kommt also was? Genau, gähnende Leere und Langeweile. Wenn man den kurzfristigen Erfolg und Spaß sucht und ohnehin demnächst wieder das Spiel beseite legen will, kann man das so machen. Andernfalls wird man imho bei solch einer Einstellung über kurz oder lang sowieso dazu gezwungen sein, weil der Spielspaß/Farmreiz immer weiter sinkt. Und ist ja nicht so, als ob Steinis mit einem normalen Affix nicht schon imba genug wären. :roll:
Bild

HansWurst1969
Schamanenleger
Beiträge: 159
Registriert: 13.10.2010, 16:05

Beitrag von HansWurst1969 » 19.08.2012, 18:13

Hallöchen zusammen,

im Prinzip stimme ich den Aussagen meiner Vorposter zu, auch wenn die Aussagen unterschiedliche Position beziehen.

Ich denke, daß wenn ein Spieler seinen Helden hier im Forum präsentiert,
wird in diesem Moment aus dem Singleplayerspiel Titan Quest ein reinrassiger Multiplayertitel.
Ein Ziel der Präsentation ist ja neben der Zur-Schau-Stellung auch eine Diskussion über Ausrüstung, Skillung usw. des Charakters.
Und in diesen Diskussionen schwingt oft, ob beabsichtigt oder nicht, ein vergleichender Aspekt mit:

Wie steht der eigene Held im Vergleich zu anderen da, habe ich als Spieler evt. eine "bessere Leistung" vollbracht als andere Spieler in Bezug auf Ausrüstung, Dropglück :wink: , verspielte Zeit, Anzahl der Tode usw. ?

Kompliziert wird es eben dadurch, daß die Helden mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen durchs Spiel gekommen sind, wie z.B. Vault Ja/Nein oder genutzte Mods oder Tauschhandel.
Wir spielen zwar alle Titan Quest, aber letztenendlich spielen wir durch die Vielzahl an Spielarten ganz unterschiedliche Spiele, bei dem sich die Ergebnisse nur bedingt miteinader vergleichen lassen. Viele Spieler erwähnen ja die genutzten Mods und Spielweisen, aber das entschärft die Sache ja nur bedingt, da man als Spieler vielleicht doch zu sehr die eigene Spielweise als Bezugspunkt nimmt und man nicht so sehr das Spielgefühl für andere Spielmodi parat hat.

Und wenn z.B. ein Spieler die Frage in die Runde wirdt, ob er als Armschiene die rüstigen Steinbinderstulpen des Eifers oder doch lieber die rüstigen Steinbinderstulpen der Unsterblichkeit anziehen soll, dann fühlt sich der Selffounder entweder:

1) ein bisschen fehl am Platz (gefestigte Persönlichkeit) oder
2) er zertrümmert gleich die Tastatur (labile Persönlichkeit)

Umgekehrt wird der Custom Maper beim Anblick eines Selffound-Helden vielleicht:

1) Mitleid empfinden und diesem zur Unterstützung eine mit High-End Ausrüstung gefüllte Vault Datei anbieten (Empathischer Spieler).
2) Arrogant die Augen verdrehen und sich ärgern, durch das Anschauen dieses in Lumpen gehüllten Charakters kostbare Augenblicke des Lebens verschwendet zu haben. (Soziopath mit schlechter Laune)


Hier noch ein paar Tipps für Spieler, die im Vergleich zu den Helden anderer Spieler das Gefühl haben, schlecht dazustehen: :D

1) Man gewinnt die Einsicht, daß man sich ja nicht immer mit anderen messen oder vergleichen muss.

wenn man Punkt 1) nicht schafft:

2) Man übt sich in Gelassenheit beim Anblick von High-End-Helden
oder
3) Man wiederholt beim Anblick besserer Helden immer wieder den Satz:"Siegertypen sind die, die es am meisten nötig haben"

wenn auch das nicht klappt:

3) Man kündigt seine Arbeit, läßt sich von seiner Frau scheiden und pinkelt in eine Flasche unterm Schreibtisch, um keine wertvolle Zeit zum Farmen zu verlieren.

und wer moralisch nicht ganz so gefestigt ist:

4) Man nutzt den vollen Funktionsumfang randständiger Tools

Ich bitte euch, nicht alle Ausführungen all zu ernst zu nehmen.
und viel Spass noch beim Spielen :wink:

Benutzeravatar
Devil's Girlfriend
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1054
Registriert: 21.03.2012, 14:29

Beitrag von Devil's Girlfriend » 19.08.2012, 18:48

sorry für meinen einzeiler, aber: du hast vollkommen recht. ich finde deine ansichten super, hanswurst, und auch, was dahinter steht.
danke für deinen beitrag, ich könnts nie besser formulieren! :)


sorry wegen der fehlenden groß- kleinschreibung, bin gerade mit meinem smartphone unterwegs (und weiss nicht, wie ich groß schreiben kann :()
Bild

Placeberus
Skelettschnetzler
Beiträge: 334
Registriert: 23.01.2012, 11:47

Beitrag von Placeberus » 01.03.2013, 21:37

Ich habe in einem anderen Thread in Bezug auf häufig identische Seeds bei identischen Gegenstand-Affix-Kombinationen folgendes geschrieben:
Ich habe schon in Erwägung gezogen bei identischen Gegenständen mit identischem Seed ein einziges mal einen neuen zufälligen Seed zu vergeben ohne es als CM anzusehen. Der Patchfix für den Fanpatch macht ja im Grunde nichts anderes. Ich habe es aber bisher gelassen.
Das Ergebnis wäre identisch mit dem Originalspiel wenn dieses einen vollständig funktionierendem Zufallsgenerator hätte.

Meinungen dazu? Insbesondere würden mich Einwände interessieren auf die ich vielleicht nur noch nicht gekommen bin.

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7526
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 01.03.2013, 23:17

Was du im Singleplayer machst, ist ja ohnehin deine Geschichte. Ich würde vermutlich leicht sauer einen der beiden Gegenstände verkaufen, aber neue Seeds würde ich deshalb nicht auswürfeln. In der Regel sind die Seed-Unterschiede nicht so groß, dass es im Spiel eine entscheidende Rolle spielt. Außerdem ist dann der Schritt zum endlosen Seed-Neuwürfeln-bis-sie-passen nicht mehr weit, was ich dann als Cheat ansehen würde.

Bez. Zufallsgenerator bei TQ: Da würde mich mal interessieren, wie stark dieser nicht funktioniert. Gibt es da ein Thema mit Berichten, Tests oder Ähnlichem? Ich habe zwar auch schon festgestellt, dass ein paar Seeds bzw. Affixkombos immer wieder auftreten, allerdings habe ich noch keine klare Fehlerbeschreibung bzw. Sammlung an Daten dazu gefunden - bspw. welche Kombos häufiger und welche kaum auftreten.

Bez. Seeds-Neuwürfeln: Das passiert mir manchmal indirekt, wenn ich Gegenstände an meine Charaktere gebe und sie dabei aber kopiere, anstatt sie rüberzuschieben. Grund ist, dass ich meistens zu faul bin, die Gegenstände später wieder ins Vault zu packen. Beim Kopieren mit meiner älteren Vault-Version (in neueren kann man auch kopieren mit gleichbleibenden Seeds) werden aber die Seeds immer neu gewürfelt und früher habe ich oft vergessen die Seeds wieder auf meine gefundenen Werte zurückzustellen. Oder mir war es egal, weil die Seed-Änderung so minimale Auswirkungen hatte - ob nun +36 oder 42 Int macht den Hasen ja auch nicht fett. :wink:
Bild

Benutzeravatar
damien235
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1260
Registriert: 05.09.2007, 15:12

Beitrag von damien235 » 02.03.2013, 01:17

Den Seed zu ändern zähle ich zu CM. Ob ich mir nun ne Map bastle und nach dem perfektem Seed farme oder das Item kaufe und den Seed verändere oder dem perfekten Seed suche ist für mich fast das gleiche....

Wenn ich zwei gleiche Items finde, mit gleichen Seeds, und eins davon verändere ist es für mich immer noch CM (du wirst nach der veränderung eh nicht den schlechteren seed benutzen).

Ein Item so zu verändern ist halt für manchen CM und für manchen Cheat...

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7526
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 02.03.2013, 11:29

damien235 hat geschrieben:Ein Item so zu verändern ist halt für manchen CM und für manchen Cheat...
Und für manchen ist CM Cheat. :wink:
Für manche auch nicht.
Bild

Placeberus
Skelettschnetzler
Beiträge: 334
Registriert: 23.01.2012, 11:47

Beitrag von Placeberus » 02.03.2013, 18:14

Handballfreak hat geschrieben:Außerdem ist dann der Schritt zum endlosen Seed-Neuwürfeln-bis-sie-passen nicht mehr weit, was ich dann als Cheat ansehen würde.
Diesen Schrit zu gehen oder nicht ist eine Frage von Einstellung und Disziplin. In jedem Fall würde ich das was Du beschreibst klar als CM ansehen.
Handballfreak hat geschrieben:Bez. Zufallsgenerator bei TQ: Da würde mich mal interessieren, wie stark dieser nicht funktioniert. Gibt es da ein Thema mit Berichten, Tests oder Ähnlichem? Ich habe zwar auch schon festgestellt, dass ein paar Seeds bzw. Affixkombos immer wieder auftreten, allerdings habe ich noch keine klare Fehlerbeschreibung bzw. Sammlung an Daten dazu gefunden - bspw. welche Kombos häufiger und welche kaum auftreten.
Wenn zwei Personen aus diesem Forum zusammen drei doppel-rare-MIs haben (und sonst kein weiteres) und das idetische Gegenstände mit identischen Seed sind, dann ist die Chance, daß das Zufall ist um Welten geringer als ein einziges paar legal gefallene doppel-rare-Batrachos Beinpanzer. Und die konkrete Kombination ist wie Du selber sagst nicht die einzige Kombi mit dieser Art Häufung, nur eine mit einem besonders auffälligen Gegenstand. Es gibt noch viele andere Beispiele mit grünen, MI- und Unique-Gegenständen. Es gibt Uniques von denen ich schon zig gefunden habe und die etwa zur Hälft identische Seeds haben. Wie wahrscheinlich ist das Zufall?

Das heißt nicht unbedingt, daß der Zufallsgenerator selbst nicht richtig funktioniert, ich vermute eher, daß er in bestimmten Situationen einfach nur nicht angewendet wird. Unterm Strich bleibt, entgegen der Versprechungen zum Spiel fallen zumindest nicht alle Gegenstände in dem Spiel zufallsgeneriert.
Handballfreak hat geschrieben:Bez. Seeds-Neuwürfeln: Das passiert mir manchmal indirekt, wenn ich Gegenstände an meine Charaktere gebe und sie dabei aber kopiere, anstatt sie rüberzuschieben. Grund ist, dass ich meistens zu faul bin, die Gegenstände später wieder ins Vault zu packen.
Ich habe eine Vault-Datei in der ich CM habe. Um sicherzustellen, daß sich da nichts vermischt, kommt niemals ein Gegenstand den ein globalselffound-Char trägt zurück in die Vault. Gegenstände aus dem Gepäck werden ausschließlich in die Vault verschoben und niemals kopiert oder dubliziert. Und die Gegenstände aus der Vault die ich meinem globalselffound-Chars anziehe werden dazu immer dupliziert. Da ich nur einen Char zur gleichen Zeit spielen kann, ist das ja wurscht. Im Ergebnis nichts, was man nicht auch mit spieleeigenen Mittel erreichen könnte, nur bequemer.

Bevor ich das mit der Häufung identischer Seeds bemerkt habe, habe ich sogar etliche Vaultfiles gelöscht (also nicht nur den doppelten Gegenstand), weil ich dachte, ich hätte aus Versehen was gedoppelt.
damien235 hat geschrieben:Den Seed zu ändern zähle ich zu CM. Ob ich mir nun ne Map bastle und nach dem perfektem Seed farme oder das Item kaufe und den Seed verändere oder dem perfekten Seed suche ist für mich fast das gleiche....
Keine Frage aber darum geht es hier nicht. Hier geht es darum den Seed eines Gegenstandes, der aufgrund eines (unterstellten) Bugs mit gleichem Seed ein zweites mal gefallen ist, ein einziges mal zufällig zu ändern. Nix geziehlt, nix solange bis es möglichst gut ist.
damien235 hat geschrieben:Wenn ich zwei gleiche Items finde, mit gleichen Seeds, und eins davon verändere ist es für mich immer noch CM
Da ich in dieser Aussage keinen Unterschied zu deiner vorherigen Aussage erkenen kann ist es selbstverständlich immer noch das gleiche.
damien235 hat geschrieben:(du wirst nach der veränderung eh nicht den schlechteren seed benutzen).
Selbstverständlich, genau so wie ich von zwei gefallenen identischen Gegenständen mit unterschiedlichen Seeds den bessern nutze.


Bisher hat niemand etwas vorgebracht, was einen Unterschied, zwischen dem was der Patchfix für den Fanpatch macht und dem was ich vorschlage, macht. Seht ihr den Patchfix für den Fanpatch, der den Zufallsgenerator korrigiert, als CM an?

Antworten