Die Helden der Vorsehung - Challenge

Fragen zum Gameplay der Anniversary Edition und Informationen rund um dieses bitte hier rein.

Moderatoren: Handballfreak, FOE

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 28.09.2020, 05:31

Den Kampf gegen Tiffi und die Drachenleiche hätte ich gerne gesehen, das war sicher nicht einfach. Und wie hast du als zerbrechlicher Bogenschütze denn die legendäre Secret Passage geschafft? Da muss man die Gegner inkl. Toxeus töten, um an die Kiste zu kommen...? Und du bist nur am Brunnen in Olymp 300 x gestorben? Ich glaub, das ist neuer Rekord... :lol:
Wäre schön, wenn du die zwei Seiten deines Chars mal wieder zeigst, also Resis, Attribute usw...
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 28.09.2020, 06:22

Edit: und hier kommen Updates:
Ich spiele den Charakter ja grad gar nicht als Bogenschütze, sondern als Eissplitter Magier. Die Drachenleiche wird mit Sturmbö und Zauberbrecher relativ einfach vernichtet. Da sie kaum physisch angreift, bin ich mit soliden Resistenzen gut aufgestellt. Meine Defizite sind: Rüstung, Physischer Widerstand und vor allem Durchschlagswiderstand (weit negativ). Außerdem der Schadensoutput, der immer noch etwas niedrig ist.
Typhon selbst ist kein Ding, der dauert nur ewig. Kiten was das zeug hält, hin und wieder ein paar Splitter drauf und den Rest müssen Sturmbö und Steine machen.
Die Secret Passage hält zwar Toxeus bereit, aber der sitzt immer hinter Gittern (spawnt ja glaub ich erst wenn man den Satyr tötet). Also lasse ich dieses Gitter zu und töte ihn über eine Ewigkeit hinweg mit Sturmbö und Blitzschlag, Zauberbrecher und den Steinen. Das dauert so lange, dass man bequem Abendessen kann nebenher. Aber es geht ;)
Funktioniert natürlich nur mit platzierbaren Zaubern. Projektile gehen ja nicht durch die Gitter.

Es stirbt sich voran, durch das tragen von massiv EP Ausrüstung (Opferheilige Halskette mit Wodans Weisheit, Brust und Helm mit Boni) bin ich einige Level "hochgestorben" Was zur Folge hat, dass der Charakter ein hohes level hat, sich aber leider immer noch unendlich zäh spielt. Manche Gegner gehen ganz gut, vor allem Bosse sind ok. Aber im 4ten Akt trifft man doch oft auf große Gruppen, die auch noch Durchschlagsschaden verursachen. Ich bin also noch ein paar mal gestorben. Vor Atlantis graut es mir jetzt schon :(
Charon hab ich nun ein paar mal Gefarmt in der Hoffnung auf besseren Loot. Tatsächlich hat er noch einen zweiten Persephones Ring gedroppt (den ich leider nicht sinnvoll ausrüsten kann momentan)
Außerdem einen sehr coolen Helm. Dadurch verliere ich leider den +1 Skillpunkt von vorher, aber die Widerstände sind überzeugend. Die Gegner danach zeigten sich dennoch nur mäßig beeindruckt, sodass ich vor allem um mein Leben gerannt bin. Da der Helm lustigerweise einen Bonus auf Stärke gibt, konnte ich nun die hübschen Schuhe tragen, die hauptsächlich auf Geschick gehen und mit 156 Stärke noch sehr niedrige Anforderungen haben. Aber genug der Worte, Bilder Warten:

Drachenleiche nochmal:

https://abload.de/image.php?img=ch383zkul.jpg

Typhon:

https://abload.de/image.php?img=ch393nj3d.jpg

Secret Passage

https://abload.de/image.php?img=ch40aajzj.jpg

Charon
https://abload.de/image.php?img=ch41unjl7.jpg

Charakterbild
https://abload.de/image.php?img=ch423gk8q.jpg

Werte Seite 1:
Bild

Werte Seite 2
Bild

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 06.10.2020, 10:01

Guten Morgen! Runa ist wieder unterwegs, hat sich, wie es sich für eine echte Schildmaid gehört, ihre rituellen Tattoos verdient und trägt nun auch die passende Frisur...Eben hat sie Surt erledigt und kann nun noch das verschollene Atlantis suchen. Akt 5 hat sie zuerst erledigt, da erfahrungsgemäß hier die besten Sachen zu finden sind...:

Bild

So gut gerüstet, kann sie in Ruhe Gadir und Umgebung unsicher machen...

Die Taktik ist relativ einfach. Monster herden, runische Minen legen und mit dem Donnerschlag reinhauen...Was noch steht, wird einfach weggepickst...Für dicke Brocken hat sie neben den Wächtersteinen nun auch den Aussenseiter mit an Bord - so gab es nirgends nennenswerte Probleme...Alle Bosse wurden gelegt, alle Quests erledigt...Läuft also...

Bild

Bild

Edit: Runa ist schneller in Episch angekommen als gedacht, hier nun die Detailübersicht:

Die Items:
Bild

Die Skillung:
Bild
Bild

Sonstiges:
Bild
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 08.10.2020, 21:59

Na das schaut ja bisher solide aus. Planst du Legendär so weiter zu spielen? Ich hatte zuletzt auch die Minen genutzt.
Kann leider sein, dass ich komplett raus bin mit dem Charakter, heute hat es mir Steam zerschossen und bisher weigert sich die Neuinstallation standhaft, meine BackUp Spielstände zu akzeptieren :(
Da steckten vieeeeeeeeeeele Stunden drin. (also nicht nur in dem Challenge Charakter versteht sich)
Mal sehen was mir am Wochenende noch einfällt.

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 09.10.2020, 07:43

Hey Pummel,

deine Spielstände sind doch ausserhalb von Steam gespeichert? Bei mir sind die in "eigene Dokumente" > "My Games"...Da sollte doch Steam kein Problem machen? Vielleicht irgendein Pfad nicht richtig gesetzt? Ganz wichtig wäre auch, wenn du die Steam Cloud-Synchronisation ausstellst, da kommt es immer wieder zu Schwierigkeiten...Und wie zerschiesst man sich Steam? Hoffe du bekommst das wieder hin, sonst landet dein Char auf dem Friedhof, das wäre ja echt schade, so weit wie der schon kam...

Meine Runa spielt sich locker, aber ist bei der Kombi ja auch kein großes Problem. Ich denke, das geht jetzt erstmal mit dieser Skillung so weiter, läuft ja. Und das die Wächtersteine in Verbindung mit dem Aussenseiter ja rocken, weiss ich ja schon... :wink:
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 09.10.2020, 15:05

Der Steam Bootstrapper ist dauernd abgeschmiert, sodass sich jedes Spiel mit einem Mal aufgehangen hat beim Starten. Eine Neuinstallation hatte erstmal nichts gebracht. Ich hab jetzt alle Steamsachen
manuell deinstalliert und es neu aufgesetzt. Nun ging Steam zwar, aber er fand keine Spieldateien mehr. -> festgestellt, dass die Spiele in der Tat auf einer anderen verbauten Festplatte gespeichert sind, die offenbar grad gar nicht anwählbar ist. Das BackUp aus der Cloud ist von Juli 2019^^ Von TitanQuest hatte ich erst kürzlich extra ein Backup angelegt, wenn ich das von der kaputten Platte retten kann, müsste Steam das ja verwenden können. Memo an mich: immer alles auf zwei Platten speichern
In diesem Sinne ist es also kein Steamfehler, sondern eher ein Synchronisationsproblem durch Hardwaredefekt

-------------------------------------
Update: Festplatte ausgebaut, extern angeschlossen und tadaaa: zumindest die meisten Daten sind noch lesbar und gerettet. Ich habe es mir nicht nehmen lassen und gleichmal Mimir und den Nidhöggr verhauen. Das ging dank der Minen erstaunlich gut. Ist halt stupides im Kreis rennen und Mine, Sturmbö, Mauern, Mine...etc.. Eissplitter lohnen sich grad nur begrenzt. Ganz ohne ginge aber auch nicht. Mir fehlt einfach die Ausrüstung für dicken Schaden und auch 3200 LP sind kurz vor Surtr nicht mehr sooo viel. Ich stehe am Brunnen vor dem Ring 3 von Surtr Festung und verschnaufe erstmal. Die Schwarzalben und andere fiese Viecher haben meinen Todeszähler auf 501 hochgetrieben. Nun bin ich am überlegen, welche Schriftrolle mir bei Surtr am meisten hilft. Manaprobleme hab ich nicht, vll. wieder der dicke Behemoth als Ablenkung.

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 09.10.2020, 21:04

Na wie gut, dass du den Char noch hast...Bei Surt schaue ich eig. nur nach dem Feuerwiderstand, alles andere ist mir da nicht wichtig...Mit den Wächtersteinen sollte der auch machbar sein, mein Alptraumgegner ist da eher der Telkine am Schluß von Atlantis, der ist übel...Oder hast du Atlantis schon durch? 501 Tode ist afaik neuer Rekord... :lol: Aber spielt keine Rolle, hauptsache du bist durch...Und der nächste Char wird sicher leichter... 8) :lol:
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 10.10.2020, 14:19

Wieder Probleme gehabt, also hab ich nochmal das Backup eingespielt. Dabei hat es nun meine Speicherstände überschrieben mit einem neuen leeren. Ich wusste nicht, dass Steam die nicht im Backup ablegt sondern woanders.
Damit sind dann auch wirklich alle meine Charaktere restlos gelöscht ... 900h Spielzeit futsch.
Der Systemwiederherstellungspunkt funzt auch nicht von Windows.
Der Charakter muss also wohl auf den Friedhof, Atlantis der Telkine fehlt und die Quest Admetus bei den Toten im Turm des Gerichts habe ich vergessen ihn anzuquatschen. :(
Der Rest ist erledigt :)

Meine Frau hat mich allerdings überzeugt, doch einfach einen neuen Charakter anzufangen, wir wollten das Spiel eh mal gemeinsam spielen und die Chars waren erst lvl 18, da ist es ja quasi egal.

In diesem Sinn würde ich mich auch über eine neue Challenge freuen, nochmal den gleichen Char spiel ich nur wegen dem einen Boss und der einen Quest sicher nicht ;) Dazu spielt er sich einfach maximal unspaßig
Die Todeszahl war am Schluss bei ca. 580
Ein paar letzte Eindrücke vor den letzten Backup Problemen:

Bild

Bild

Bild

Mehr Screenshots hab ich dann leider nicht mehr.

In diesem Sinn würde ich mich auch über eine neue Challenge freuen, nochmal den gleichen Char spiel ich nur wegen dem einen Boss und der einen Quest sicher nicht ;) Dazu spielt er sich einfach maximal unspaßig. Und da man ja für die Challenge eh bei null anfängt ist ja auch egal was alles futsch ist...

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 10.10.2020, 21:21

Ach Mensch, so kurz vor dem Ziel...Schade...

Aber schön, dass du nochmal starten willst...Die Challenge wird aber solo gespielt, aber deine Frau darf sich gerne auch einen Char auswürfeln lassen... 8)
Dir wünsche ich diesmal viel Spaß mit deinem Waldläufer (Jagd und Natur, 4 und 2), der Hämmer und Keulen (5) benutzen darf...Die Würfel haben gesprochen!

BTW, wie ist denn dein Steamname? Dann können wir uns auf Steam auch mal connecten...Mein Freundecode ist 134466498
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 11.10.2020, 12:41

Und so begab es sich, dass neben berühmten Personen der Weltgeschichte ein junger Mann die Bühne der Welt betrat. Er war von schlichtem Gemüt und liebte seine Keule und seine Hunde mehr als Philosophie und große Worte. Er hörte auf den Namen Hubert. Das klang allerdings so unrühmlich, dass er fortan als Hubertus in die Annalen eingehen sollte. Er erschlug den Kentaur Nessus, weil dieser Ihn beim Würfelspiel beschei*** wollte.
Siegesgewiss und frohen Mutes schwor er sich, mit allen Namhaften Helden der Antike so lange zu zechen, bis jeder seinen Namen rückwärts furzen konnte.
In der Tat ein heeres Ziel. Zunächst aber wollte er die Hydra dressieren um sie Stöckchen holen zu lassen. So zog Hubertus in die Welt...

Natur und Jagd, das klang cool bis die Keulen kamen^^ So ist der Weg wohl eindeutig. Intelligenz und Zauberer Kram wird ignoriert und ich hoffe, dass sich ein mittelmäßiger Petmaster als Nahkämpfer ohne besoders nützliche Fähigkeiten bis zum Schluss spielen lässt. Aber da der Bogen Donnerer so weit kam bevor er so unseelig im Datenmüll landete bin ich frohen Mutes.

Durchschlagschaden und Blutung gibts ja nicht wirklich auf Keulen und Hämmern, bleibt also nur Physische Gewalt und Abklingzeit verkürzung um in ferner Zukunft mit Seuchen und Wölfen unter den Gegnern zu marodieren. Erfahrungsgemäß ist es eine sehr Skillpunkt intensive Kombi, aber ich denke ab lvl 40-50 sollte es rund laufen.

Nach einem durchzockten Vormittag stehe ich vor dem Labyrinth in Knossos und freue mich über ein paar nützliche drops:
Beinschienen von Marathon von den Medusen (was die schlangen wohl mit Stiefeln wollten?) und Lycergus' Weisheit als Questbelohnung

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 12.10.2020, 05:40

Ich denke, das kann schon funktionieren, wenn du eventuell ab episch voll auf die Wölfe und die Nymphe ( die hat auch einen praktischen "Verwurzel-Skill und ne Schutzaura) gehst samt passendem Petschmuck, den lvl 40 Skill Verwurzeln kann ich auch sehr empfehlen. Mit Eichenherz haben du und die Pets ein gutes Lebenspolster und Seuche ist natürlich gesetzt...Was dir vermutlich fehlt. ist ein AoE-Skill...Das ist dann lästig, jeden Gegner totzuknüppel, aber die Wölfe helfen dir dabei dann schon...Ich bin gespannt...

Edit:
Runa ist inzwischen mit Level 52 im Orient angekommen - es läuft weiterhin gar nicht schlecht für sie. Neu ist, das sie den Hauptangriffsskill Runenwaffe gegen den Lebensentzug getauscht hat. Zusammen mit Nekrose, dem Lichking und dem Seelenvortex haut das gut rein...

Bild
Bild
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 12.10.2020, 22:04

Hubertus prügelt sich eifrig durch die Weltgeschichte:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wie man sieht, ist Herakles mit dem Löwenfell sein Vorbild, und so hat er sich das Fell eines Lö.... ach nein, es muss wohl der Panzer einer Küchenschabe gewesen sein, na egal, er trägt ihn mit Würde. Nun wird noch ein bisschen gelevelt vor Typhon, ich hätte gerne eine gute Keule. Meine ist immer noch dei Blaue vom Anfang.

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3179
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Mausi » 14.10.2020, 19:39

Runa ist mit Level 55 in Akt 4 episch angekommen. Akt 3 war etwas anspruchsvoller als die beiden vorigen Akte, der Lebensbalken schwankte doch öfter stark hin und her und es sind einige Tode hinzugekommen...Aber alles noch im Rahmen, wir sind es ja gewohnt... :lol:

Bild
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 14.10.2020, 22:13

55 ist sicher ein solides Level für den Norden auf Episch. Wobei ich die Kombi auch noch nie gespielt habe.
Sieht ja dennoch ganz ordentlich aus.

Hubertus ist und bleibt ein Primtivling. Mit einem gefundenen Wumms und einem Rumms dachte ich erst wie gut, aber dann hat mich eine andere grüne Keule der Blub... des Zyklopen doch noch mehr überzeugt was den Schaden anging. Für hades war natürlich der obligatorische LK Resi helm Pflicht, in dem Fall einer vom Händler. Durchschlagsresi hat zum glück meine Brust mit 55% schon ganz gut, sodass ich echt gut durchgekommen 80% Durchschlag, 80% Lebenskraft, 80 % Gift. Der Rest mies, also sehr mies. Was mir dann auch jeder Gegner bewiesen hat, der entsprechenden Schaden austeilt. Und ich merkte dann doch, dass level 11 Equip in Akt 4 einfach nicht mehr so fetzt. Niederige Rüstung führte zu endlosen Tränke Schlucken. Hades selbst war dann ein Kinderspiel, ich habe mir nicht die Mühe gemacht seinen Attacken auszuweichen und ihn einfach verhauen.
Nun bin ich mit Level 39 grade durch Glauberg durch. Für meinen Geschmack 2 Level zu früh. Aber ich farme dann lieber bei den Zwergen wenn ich es bis dahin ohne Leveln schaffe.
Die Nymphe habe ich grad geskillt und denke, ich hätte es früher tun sollen. Sie macht alles deutlich einfacher.

Bild

Bild

Bild

Bild

Pummel
Magische Items-Träger
Beiträge: 31
Registriert: 15.09.2020, 11:27

Re: Die Helden der Vorsehung - Challenge

Beitrag von Pummel » 22.10.2020, 09:48

Update nach reichlich Spielzeit mal was zur Ausrüstung und meinen Skills. Bin positiv überrascht wie gut der Held funktioniert bisher.

Ausrüstung:

Brennus Brustplatte

Elementwiederstand und Durchschlagswiederstand machen sich immer gut, und der Buff durch „Kampfdurchblick“ aktiviert bei tragen der Rüstung zahlt sich ja auch für Begleiter aus. In Episch recht früh gedroppt begleitet sie mich bis Legendär. Zwar ist in Episch auch Certhas Panzer gedroppt, der sehr ähnliche Werte hat, aber bisher habe ich nicht gewechselt.
Helm:
Ein Geheiligter Helm mit keinen besonderen Eigenschaften. Früher oder später droppt da bestimmt ein besserer oder ich finde mal einen beim Händler. Bestückt mit Essenz des eisernen Willen von Ajax. Mit Vervollständigungsbonus Lähmungswiderstand. Ich habe noch einen zweiten, der dann nochmal 15% Lebenskraftwiderstand hat als Bonus, da kommt es einfach drauf an was man gerade bekämpft. Auch hier hänge ich hinterher, könnte eigentlich mal auf die Epische Variante des Reliktes gehen oder gleich meinen epischen Erebuskristall mit 20% Lebenskraftwiderstand und +1 auf Skills sockeln. Da es mir aber an Skillpunkten nicht so sehr mangelt, geht es auch so.

Beine:
Lange Zeit habe ich Thialfis beschlagene Schienbeinschoner getragen. Super nützliche Werte. Nun hat aber der Kugelhändler in Atlantis mir in Episch Athenes Kampfbeinschienen beschert. Das lohnt sich Schadenstechnisch schon, auch wenn Giftresi eigentlich unnütz ist für mich.

Arme:
Hier habe ich ewig gefarmt und bin dabei 6 Level aufgestiegen in Episch: Steinbinderstulpen +2 sollten es sein. Ok, es droppte auch anderes nützliche Zeug, aber Natur/Jagd braucht halt viele Skillpunkte um gut zu sein, da hat sich das farmen angeboten. Ich dachte ernsthaft schon, die könnten vielleicht gar nicht mehr droppen, weil nur andere MI’s gedroppt sind. Letztlich dann aber auch ein paar Steinis mit kleinem Geschickbonus. Besser als gar nichts. Verkörperung von Herakles Macht mit +20% Physischen Schaden drauf und ab geht die Post. Grad am farmen für Steinis +3.

Ringe:
Was ich anfangs von Epic drauf hatte weiß ich nicht mehr genau, ich glaube es war 1x Ring der Shang und einen mit +X % Stärke und nettem Relikt drauf, mittlerweile sind es 2x Ring der Geschicklichkeit. Das pusht den Schaden ordentlich.
Schild:
Pelta des Hauptmanns war lange der Schild der Wahl für mich (ich hatte auch keine Alternative) Nessus hatte mir den früh überlassen. Mittlerweile habe ich auch andere nette Optionen wie Schild von Skuld, Anexartitos, Schild des Schrecklichen Gesichts.

Waffe:
Wechselnde grüne Waffen des Veteranen oder des Zyklopen mit Achilles Tapferkeit gesockelt. Das war auf jedenfall solide. Zwischendurch Knaller der Ichtier oder Dvergr Streitkolben, dann auf Episch hat der dicke Satyr bei der Medizin Quest in Griechenland gleich am Anfang einen BlaBlub Steinhammer der verwegenen Macht gedroppt von den Werten her. Das hat mächtig Schaden verursacht. Später droppte dann Demeters Trauer, was doch noch etwas besser war. Aktuell ist es aber wieder ein epischer Dvergr Kolben BlaBlub des Veteranen mit Sockel.
Mal sehen was auf Legendär noch so kommt, da gibt’s ja einiges.

Artefakt:
Ich habe durch das viele Farmen auch viele Rezepte und Material dafür gefunden. Trotzdem blieb es meist bei Todesrassel, Seelenzittern oder dann Widerstandsspezifischen Sachen (Dunker Kern, Gaeas Hand etc). Mit Legendär muss ich mal sehen was sich dann lohnt.

Halskette:
Akt 5 Normal erfreute mich eine Bernsteinhalskette. Sehr nützliche Werte je nach Situation. Ansonsten in Episch dann auch Amulett von Hygäa, Obolus und für mehr Schaden sonst auch Wechselperlen. Das Beste kommt ja dann mit Legendär und wird wohl bei der Hydra gefarmt:
Myrmidons Anhänger und/oder Anhänger des Unsterblichen Zorns.

Und nun zur Skillung:
Ich habe konsequent auf den Seuchen Ast verzichtet und Wölfe, Nymphe etc. weiter ausgebaut.
Verwurzeln ist unglaublich wichtig für mich, da ich so immer genug Zeit habe zu den Gegnern zu laufen. Auch das Fangnetz habe ich angeskillt aus diesem Grund. Durch die viele Farmerei war ich ja recht hochlevelig schon in Episch, sodass es sich wirklich gut spielen ließ. Beutestudium mit Mods und Ruf der Jagd habe ich ebenfalls durchgeskillt. Ganz spät dann angefangen auch Auffrischen zu skillen, sodass ich mittlerweile Ruf der Jagd fast dauerhaft aktiv haben kann.
Mittlerweile bin ich nur noch dabei, meine Pets auszuskillen um noch ein bisschen mehr raus zu holen.
Ansonsten war natürlich Pflicht:
Eichenherz mit Mods
Holzkunde
Kräuterkunde
Kunst der Jagd mit Mods

Ich denke, ich werde mit den nächsten Punkten die Seuche mal antesten, da ich sie sonst eh nicht mehr dringend brauche.
Der Held ist mittlerweile Level 67 (zuletzt am Steini +3 farmen aber erfolglos), dank Levelequip: Zeremonieller Helm 12%+Wotans Weisheit 6%, Schild: Ringe des Rheins +15%, Opferheilige Halskette anfangs mit +27% mittlerweile eine echt gute mit +42% und Wotans Weisheit+6%. Da bin ich schon bei +81% EP für Questabgaben. Wobei der Schild und der Helm auch beim Farmen getragen werden wenn die Gegner nicht zu gefährlich sind. Der Held spielt sich also wirklich sehr gut seit Mitte Episch (durch ausreichend Skills und Equip). Das Hochleveln vorher war aber auch wirklich nötig in dem Fall. Todesfälle hat er wenig zu verzeichnen (ca 20), die meisten sind meiner Vergesslichkeit geschuldet: habe oft nicht genug Lähmungswiderstand und dann töten einen die Einherjar in Akt 5 einfach. Lösung: Artefakt und Helm wechseln.
Aktueller Stand: Ägypten Memphis legendär. Und um die Frage vorweg zu nehmen: ja, ich habe viel gezockt. Ohne Spielzeit ginge es nicht in so kurzer Zeit.
Die Hydra habe ich ein paar Mal verkloppt, aber gute Beute ist sie mir schuldig geblieben. Bin aktuell nur durchgerannt, weil mein Level eh hoch genug ist. Die nächste Zeit wird dann weiter Hydra verhauen und vll. Die Zwerge in Episch gefarmt in der Hoffnung, Wölunds Meisterstück zu ergattern.

----------------
Update: eifrig recht erfolgreich die Hydra gefarmt, das meiste kann ich zwar nicht tragen, aber ein Wappen des Taurus und den Anhänger des Unsterblichen Zorns freuen mich sehr. Eine bessere Keule ist noch nicht in Sicht. Die sollten dann die Ichtyer in Akt 3 liefern.

Zu der Attributverteilung: ich habe St/Ge fast 1:1 geskillt. ein paar Punkte mehr in St. Hintergrund ist einfach AQ und VQ gut genug zu haben. Die weiteren werden wohl nur noch in ST gehen für mehr Schaden. Ein paar sind auch in Mana geflossen (8 Stück oder so) um immer alles was ich will casten zu können ohne den Manatrank CD abwarten zu müssen. Das spielt sich einfach viel flüssiger.

Antworten