Was haltet ihr von der "neuen" Meisterschaft?

Themen zu Titan Quest: Ragnarök, dem Expansion Pack für die Anniversary Edition.

Moderatoren: Handballfreak, FOE

Antworten
Tause1231
Nymphenbändiger
Beiträge: 94
Registriert: 06.08.2014, 19:52

Was haltet ihr von der "neuen" Meisterschaft?

Beitrag von Tause1231 » 08.02.2019, 04:37

Ja, ich bin auch mal wieder da(Oh Nein! xD)

Also da gibt es sicher Schwächen und Stärken von?

Ich denke mal, die Stärken sind viel Def und man ist sehr stark, wenn man in der Nähe, der Runen ist?

Man ist sehr schwach, wenn man nicht in der Nähe der Runen ist?

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18715
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 08.02.2019, 08:42

Hallo Tause1231,

Da wir ja für "Ragnarök" und damit auch für die neue Meisterschaft, einen eigenen Bereich haben, habe ich dein Thema auch dorthin verschoben!

Hier gibt es auch schon genügend Themen, die sich mit der neuen Meisterschaft befassen ...

U.A. auch Lexikon der Runen-Meisterschaft und ihrer Fähigkeiten!


Und ... so neu ist die Meisterschaft jetzt auch wieder nicht mehr, das DLC würde ja am 17. Nov. 2017 veröffentlicht. :roll: :wink:
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3206
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Re: Was haltet ihr von der "neuen" Meisterschaft?

Beitrag von Mausi » 08.02.2019, 12:23

Tause1231 hat geschrieben:Ja, ich bin auch mal wieder da(Oh Nein! xD)

Also da gibt es sicher Schwächen und Stärken von?

Ich denke mal, die Stärken sind viel Def und man ist sehr stark, wenn man in der Nähe, der Runen ist?

Man ist sehr schwach, wenn man nicht in der Nähe der Runen ist?
Und was genau willst du uns denn jetzt mit deinen hingerotzten Sätzen eigentlich sagen? Jede Meisterschaft, jeder Charakter hat seine Stärken und Schwächen...Es gilt, das Beste aus jedem Charakter herauszuholen, egal welche Meisterschaft man nun benutzt. Und das erfordert etwas Planung, Dropglück (sofern man es sich nicht einfach macht und Items aus dem Vault holt) und etwas allgemeines Wissen zur Spielmechanik und zu den Gegnern...Und schlussendlich sollte man lesen können und dann kann man sich denken, was nun für den eigenen Char und wie man ihn spielen will, taugt...
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

Benutzeravatar
HUGI
Reliktesammler
Beiträge: 127
Registriert: 24.03.2012, 21:34

Beitrag von HUGI » 27.02.2019, 13:00

Nicht sehr nett Mausi, warum sind die Sätze "dahingerotzt"?
Ich jedenfalls freue mich immer wenn ich etwas zur Runenmeisterschaft lesen kann,lg

Ich habe um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen, auch immer wieder das Gefühl, das wenn ich Rune wähle immer nur mit anderthalb Meisterschaften spiele, zumindest als Nahkämpfer, ich teste mit Krieg und Verteidigung rum, immer lasse ich Federn, egal wie,;Stärke oder Intelligenz ist die eine Frage welche Meisterschaft dominiert die andere

Der Berserker mit Ansturm auf Stärke basiert scheint mir recht stark, aber auch hier stellt sich die Frage, gibst du Punkte in Leben?
ich teste weiter

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7583
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 27.02.2019, 14:51

Na ja, die Eingangsfragen waren schon etwas flach argumentiert.

@HUGI: Berserker dann mit Nahkampfwaffe(n) oder Wurfwaffe(n)?
Imho ist Donnerschlag eine der obligatorischen Fähigkeiten in Runen.
Und Kriegswind bzw. die Zwei-Waffen-Skills in Kriegsführung ein Muss.
Beides zusammen geht leider nicht. :(
Also ein ähnliches Problem was schon der Schlächter (Krieg+Jagd) hat.

Leben würde ich eher zweitrangig vergeben. Obwohl der Name beim Berserker wohl Programm ist und die Defensive daher vernachlässigt wird. Getreu dem Motto: A(Q) ist die beste V(Q). :wink:
Bild

Benutzeravatar
HUGI
Reliktesammler
Beiträge: 127
Registriert: 24.03.2012, 21:34

Beitrag von HUGI » 27.02.2019, 17:17

Ich meine den reinen Nahkampf, und das Leben pro Attributspunkte wurden ja verdoppelt ,also wie du sagtest Angriff, dann geht es ab, nur brauche ich unter 40% Leben um so richtig abzugehen und Lebenspunkte machen Sinn, wenn ich mit z.b. mit 3000Lp unter 40 komme ist das was anderes als mit 10000lp

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7583
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 28.02.2019, 14:40

Na ja, bei 40 Leben pro Punkt muss trotzdem reichlich investiert werden, um diese Größenordnung zu erhalten. Imho machen Attributpunkte in Leben nur Sinn, wenn es nicht zuu viele werden, d.h. dein Schaden-Attribut nicht zu sehr darunter leidet. Wenn man natürlich häufig aufgrund von wenig Leben (imho < ~5000) stirbt, weil man keine 2-3 Schläge der Gegner einstecken kann, kommt man um Leben skillen nicht umhin, wenn die Ausrüstung keine Variationen mehr zulässt.

Bsp. Skillung: Stärke 1 - Leben 1
Resultiert in ca. 40 Leben x 80 Punkte (Levelaufstiege, Quests) = 3200 Leben. Dafür verzichtest du auf 320 Stärke! Was für dich Schadenstechnisch günstiger ist, kommt auf die sonstigen Boni und prozentualen Verstärkungen an.

Prinzipiell solltest du auch entsprechende Items nicht vergessen, bspw. "des Mammuts" mit ca. 20% Leben und die vielen "rüstigen" Sachen. 3-4 "der Unsterblichkeit" bringen auch noch einmal ca. 2000 absolutes Leben.
Bild

Benutzeravatar
HUGI
Reliktesammler
Beiträge: 127
Registriert: 24.03.2012, 21:34

Beitrag von HUGI » 28.02.2019, 20:10

Danke für die Antwort ,nur wird ja auch Leben prozentual gesteigert,aber eine andere Frage, wenn ich bei Rune in die Raserei verfalle kann ich alle 2,4 sek. den Donnerschlag raushauen, ich Überlebe und der Bildschirm ist leergefegt

P.s. Wie würderst du den Berseker spielen?

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7583
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 01.03.2019, 14:10

Also zumindest würde ich mich von der Theorie her nicht zu sehr auf Raserei festlegen. Wenn ich immer erst warten muss/will, bis mein Leben so weit runter ist, dauert das A lange und ist B nicht unriskant.

Der Rest hängt davon ab, was man an Gegenständen findet und wie das gefühlte Spielen läuft - bspw. ob man eher vorsichtig oder harakiri spielen sollte/möchte. Zwischen Wurfwaffen und Nahkampfwaffen sowie den verschiedenen Skillungen lässt sich ja problemlos wechseln. Prinzipiell würde ich wohl mit Wurfwaffen, Ansturm LMT und Donnerschlag RMT anfangen und dann schauen wie es läuft.
Bild

Benutzeravatar
HUGI
Reliktesammler
Beiträge: 127
Registriert: 24.03.2012, 21:34

Beitrag von HUGI » 01.03.2019, 19:50

Ja, das sehe ich auch so, allerdings sehe ich beim Zweiwaffenkampf die Raserei neben Explosion und Furchtlose Offensive als Kernpunkte um überhaupt Rune zu wählen und 40% Leben sind schnell erreicht dann Heiltrang und man bleibt 12 sek. in dem Zustand.
Deshalb habe ich auch den Runenschmied verworfen, weil ich durch mein Schild gar nicht in die Situation kommen möchte, das mein Lebensbalken sich überhaupt bewegt und die Umwandlung in Elementar Schaden,
ich weiß nicht

Würde mich freuen wenn jemand Erfahrungen mit dem Runenschmied auf Legendär hat und auf Intelligenz spielt

Antworten