Donnerer (Fernkampf)

Themen zu Titan Quest: Ragnarök, dem Expansion Pack für die Anniversary Edition.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7521
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 31.10.2018, 10:41

Die E-Kugel kam allerdings erst relativ spät hinzu, als ich nicht mehr so recht wusste, wo ich die freien Fähigkeitspunkte noch hinstecke. Die Kugel machte sich aber gegen heranstürmende Gegner wie die Minotauren auf dem Olymp ganz gut.

Ja, die Eissplitter machen gut Schaden.

Man hat zwar keine Umwandlung in Leben, aber mit Energierüstung und der Lebensregeneration (nebst Widerständen) ist das nicht notwendig.

Die Schadenssynphonie setzt sich wie bei allen Zaubern aus
- ausreichend Basisschaden *check*
- reichlich prozentualer Steigerung (Sturmnimbus, Auge des Sturms, Items) *check*
- reichlich Steigerung durch Attribut (Intelligenz aus Meisterschaften, Items und Skillung) *check*
- ggf. Resistenzsenkung (Sturmbö prozentual, Siegel des Schicksals absolut) *check*
zusammen.

Wenn noch ein Frostschrein dazu kommt (bspw. bei Typhon), ist es noch eine Ecke besser.

Ich habe zwischendurch mal Wurfwaffen ausprobiert, aber die sind nicht so massentauglich wie ein Eissplitter-Dauerfeuer. Außerdem muss man damit zwingend näher heran.

Schwierig wird es halt nur bei Gegnern, die auch nach Widerstandssenkung noch Kälte-immun sind (iirc nur diese Frostriesen) und jenen mit hoher/eingebauter Schadensreflexion. Bei letzterem bin ich mir jetzt nicht sicher, ob das Energieschild den reflektierten Kälteschaden noch reduziert, aber die Summe an reflektiertem Schaden von vielen Gegnern bzw. vielen Eissplittern macht die Kämpfe schon tricky.
Bild

Antworten