Lexikon - Die Grim Dawn Meisterschaften

Allgemeine Informationen zu den Meisterschafen und Klassen. Kombinationen mit anderen Meisterschaften und Fragen zu Skills könnt ihr hier ebenfalls diskutieren.

Moderatoren: FOE, Handballfreak, Black Guard

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 30.05.2018, 08:21

Hat eigentlich mal jemand eien brauchbaren Nahkämpfer gespielt, der Blinde Wut mit seinem Hauptangriff verbunden hat? Im Netz kann ich keinen finden und selbst ist es mir bisher nicht gelungen, einen solchen Charakter theoretisch zu planen, da der Weg bis dorthin viel zu viele Punkte benötigt und man so viel zu viel andere brauchbare Sternenbilder mit Wundschaden weglassen muß.

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18048
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 30.05.2018, 09:14

Hallo LokutusvB,

Nein ... von meiner Seite her. :roll: :wink:

Bei solchen Dingen ist es auch IMO von Interesse, wenn man da ein Bildchen herzeigt, um was es einen geht!

Den Keiner kennt jetzt sicher alle Sternbilder auswendig ...

Bild

Klingt ja mal ganz interessant, das Sternbild, hatte ich so noch gar nicht am Radar ... aber ist von den Anforderungen auch nicht ohne, wie Du schon angemerkt hast.

Mal sehen, meinen Klingenmeister könnte/müsste ich dafür auch etwas umskillen, aber wäre u.U. schon möglich ...
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Benutzeravatar
Black Guard
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2264
Registriert: 09.05.2009, 16:09

Beitrag von Black Guard » 30.05.2018, 14:53

Der hier ist richtig gut und auch in unserer Guide-Überischt zu finden.

http://www.grimdawn.com/forums/showthread.php?t=67380

Ohne die Ausrüstung geht er natürlich nicht ganz so dolle ab, ist aber eine gute Skillung. Meiner ist inzwischen auch so unterwegs.
Bild

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 30.05.2018, 17:24

Voraussegetzt, man hat bereits alle Gegenstände in der Truhe liegen, um den Soldaten +6 und den Sprengmeister +4 zu bekommen, könnte dann der folgende Charakter aus eigenen Kräften auch in Ultimate überleben?

Dann würde ich den mal probieren, denn diese Fähigkeit scheint der "Absolute Wahnsinn" zu sein. :lol:

https://www.grimtools.com/calc/mN4W8nyZ

Stimmt, der von dir verlinkte Charakter Black Guard ist wirklich toll, aber da fehlt es mir hinten und vorn noch an Ausrüstung. Für die Kombi aus Sprengmeister und Soldat jedoch hätte ich so gut wie alles in meiner Truhe liegen.

Cete
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1925
Registriert: 07.04.2009, 22:02

Beitrag von Cete » 30.05.2018, 20:38

Moin,

spiele aktuell auch den von Black Guard genannten Build und bin ebenfalls weit weg von der "optimalen" Ausrüstung - vom Warborn-Set habe ich nicht einmal ein einziges Teil.
So sieht sie aus: Takeko Nakano.

Heute im ultimativen Blood Grove hundert geworden, stehen bisher fünf Tode zu Buche. Alle aus Ultimate und alle gehen auf das Konto von reflektierenden Bossen. Die waren bisher das einzige Problem, alles andere klappte, auch in Ulti, per Facetank.
Dabei ist mein Schaden nicht annähernd so dolle wie mit Highend-Equip und ich greife die Reflektierer so gut wie nie direkt an. Wenn ich (bei Reflektierern) den Lebensbalken sinken sehe, löse ich den pneumatischen Schub aus, nehme zusätzlich einen Heiltrank und gehe stiften. Trotzdem reichen über 16k Leben (mit Buffs) ab und zu nicht aus. Womöglich proct da ab und an etwas, das mein Alter Ego nicht aushält.

Ansonsten aber bisher fluffig und fünf Grabsteine sind nicht wirklich viel (für mein Empfinden). Erfahrungsgemäß wird's hinter dem Hexenzirkel nochmal etwas heftiger, mal sehen wie sie sich da schlägt.
Muss aber auch zugeben, dass ich Mad Queen, Mogdrogen und Ravager in Normal und Elite nicht versucht habe (Port Valbury mag ich nicht und lasse es meist aus). Der ultimative Alkamos steht auch noch aus, Zarthuzellan lag schneller, als die Skelette, die bei ihm herum liefen.


Gruß
Cete

Edit: Ach ja: Nemesis-Gegner hatte ich noch nicht. ;)
Es ist nicht Deins und auch nicht meins.
Du brauchst es ganz genau wie ich!
Es ist der Ursprung uns'res Seins,
Zerstör' es nicht, ich bitte Dich!
Home

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 25.06.2018, 20:58

N'abend :)

Ich spiele zur Zeit eine Kombination aus Arkanist und Nekromant. Als Hauptangriff nutze ich das PRG vom Arkanist. Kann es sein, daß die Fähigkeit Senenschlag vom Nekromant, die über jeden Standardwaffenangriff aktiviert wird, NICHT durch das PRG aktiviert wird? Ich habe den Sensenschlag aktuell auf Stufe 2 und konnte weder bei Gegnern, noch bei den Trainingsdummies beobachten, daß diese Fähigkeit auch mal wirkt. :cry: Das wäre schade, denn so würde mir kostenlose Heilung und Energieregneration fehlen.

Benutzeravatar
devileye
Orakelsucher
Beiträge: 66
Registriert: 05.03.2018, 18:30

Beitrag von devileye » 26.06.2018, 10:04

LokutusvB hat geschrieben:N'abend :)

Ich spiele zur Zeit eine Kombination aus Arkanist und Nekromant. Als Hauptangriff nutze ich das PRG vom Arkanist. Kann es sein, daß die Fähigkeit Senenschlag vom Nekromant, die über jeden Standardwaffenangriff aktiviert wird, NICHT durch das PRG aktiviert wird?
Hallo LokutusvB

da hast Du vollkommen Recht. Panettis replizierendes Geschoss hat kein prozentuellen Haupthandschaden, somit auch keine Wahrscheinlichkeit Sensenschlag auszulösen.
Besser wäre da vllt. Knochenernte beim Necromant (auch wegen Lebenskraftschaden).

Grüße

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 14.07.2018, 19:29

Gibr es eigentlich irgendwo im Netz eine Seite, auf der man nachlesen kann, welche Fähigkeit ein Angriff, ein Zauber oder eben eine Fähigkeit ist?

Ich spiele aktuell vermehrt Charakter, die nicht mehr den Standardwaffenangriff nutzen. So fällt es mir oftmals schwehr herauszufinden, ob ich eine Fähigkeit durch Angriffs- oder Zaubergeschwindigkeit oder aber durch die Abklingzeit schneller wieder aufrufen kann. :?:

Wie verhält es sich z.B. bei der Knochenernte mit der Verbesserung Ernte des Todes und der Nutzung eines Zweihänders? Eigentlich sollte das doch dann ein Waffenangriff sein, oder? Entsprechend müßte ich meine 2. Klasse und die Sternenbilder wählen... :?:

Und gleich noch eine 2 Frage:
Gibt es eine Seite, auf der man nachlesen kann, von welchen Fähigkeiten der Schaden reflektierbar ist und von welchen Fähigkeiten nicht? Warum z.B. wird Verwüstung von Arkanist nicht reflektiert, jedoch Hagarrads Rune vom Inquisitor?

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 23.07.2018, 08:21

Wirkt Iskandras elementarer Austausch zusammen mit Urschlag vom Schamanen?

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18048
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 28.07.2018, 12:52

Hallo,

Sollte sich schon auswirken.

Kommt halt nur darauf an, was halt zuerst zum tragen kommt, bei der Berechnung.

Der Elementarschaden wird halt aber wohl nur zu ein einen Drittel angerechnet, auf den Blitzschaden, mMn.
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 28.07.2018, 17:57

Ja es wirkt zusammen. Ich habe einen Schamane/Arkanisten der auf Urschlag setzt. Allerdigns habe ich durch die Waffe, Komponenten und Pakt des Sturmrufers schon 80% des physischen Schaden in Elementarschaden umgewandelt. Daher ist bei mir der Effekt dann recht gering, weshalb ich dort nur wenige Punkte investiert habe.

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 31.07.2018, 18:12

Ich bin noch am Überlegen, welche Klasse ich als 2. Klasse zu meinem Schamanen wählen soll. Hauptangriff ist wie schon geschrieben der Urschlag. Ich nutze eine Fernkampfwaffe.

Ist hier der Arkanist wirklich die beste 2. Klassenwahl? Der Schamane setzt auf Kritischen Schaden. Sollte ich dann nicht lieber den Sprengmeister wählen, um mit Blendgranaten die Verteidigungsqualität der Gegner zu senken?

Oder sollte man das Gesamtkonzept nicht aus den Augen verlieren und für genügend defensive Fähigkeiten den Inquisitor wählen? :?:

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 31.07.2018, 19:51

Ich habe eine Druidin die auf Blitzschaden geht
https://www.grimtools.com/calc/vNQzwel2
Allerdings ist die Version hier etwas älter, hatte jetzt keine Lust sie zu aktualisieren. Sie trägt dort noch nur Gegenstände die sie selbst gefunden hat oder wovon ich Rezepte habe.

Spielbar ist es, aber wie du siehst habe ich in Iskandras Elementarer Austausch nur einen Punkt investiert, weil der Effekt recht gering war.
Die kritischen Effekte habe ich an die Pets gekoppelt, da ich von ihnen immer mehrere gleichzeitig habe und sie generell mehrere Gegner gleichzeitig angreifen, wodurch die Chance auf einen kritischen Treffer erhöht wird.
Das Problem ist, wie du schon richtig erkannt hast, die geringe Angriffsqualität. Zwar bringt mir Innerer Fokus einen Bonus, aber gerade für einzelne Bossmonster ist sie zu gering.

Bei Sprengmeister hilft dir neben der Blendgranate auch Berührung der Flammen. Grenado kann auch sehr viel Blitzschaden ausrichten und die Thermitmine senkt u.A. auch den Blitzwiderstand, verkehrt ist diese Wahl also nicht.

Ansonsten Okkultist mit Fluch der Schwäche und Dreegs Blut

Oder Inquisitor mit Fernkampffachwissen, Tödliche Zielgenauigkeit, Wort der Erneuerung, Siegel der Inquisition und Aura der Überzeugung

LokutusvB
Grabräuber
Beiträge: 197
Registriert: 08.01.2018, 14:42

Beitrag von LokutusvB » 01.08.2018, 08:39

Danke für die Inspiration.

Im Netz steht, die Resistenzsenkung von Elementarsturm und Ultos' Hand werden NICHT addiert. Ist das richtig? Wie verhält es sich mit der Resistenzsenkung von Tobender Sturm? Wird des zu den Senkungen aus den Sternenbildern addiert?

Falls nein, macht es wenig Sinn, den Elementarsturm im Endspiel mit allen Sternenbildern einzubeziehen. :?

Was ist überhaupt der Unterschied zwischen Resistenz senken und Widerstand senken? Das habe ich im Spiel auch noch nicht verstanden.

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 01.08.2018, 12:48

Eine Resistenssenkung wie bei dem Sternenbild der Mantikor senkt alle Widerstände. Die Widerstandsreduzierung nur bestimmte Widerstände. Ich denke das ist extra so als unterscheidung geschrieben. Es heißt ja nicht -20% Widerstand sondern z.B. -20% Element/Gift/Äther...widerstand. Und Elementwiderstand klingt besser als Elementresistens :roll:

Ultos Hand und Elementarsturm wirken beide. Es gibt 3 verschiedene Arten von Widerstandsreduzierungen

1. -x% (Bsp. Tobender Sturm)
2. 25% verringerte Elementarwiderstände (Ultos Hand)
3. 32 verringerte Elementarwiderstände (Elementarsturm)

Diese wirken alle zusammen auf einen Gegner. Es ist aber nicht so, dass die 32 aus Elementarsturm mit Ultos Hand addiert werden, also da kommt nicht 47 verringerte Elementarwiderstände raus, da bei Elementarsturm kein % hinter der Zahl steht. Es gibt hier irgendwo im Forum eine Excell Tabelle die das erklärt, allerdings finde ich die gerade nicht :roll:

Bsp. 1
Tobender Sturm und Arkanbombe würden beide addiert werden und den Widerstand um -68% senken. Hat ein gegner 100% Elementwiderstand, dann nur noch 32. Hat er nur 50% Elementwiderstand, dann hat er danach nur noch -18%.

Ab hier bin ich mir jetzt bin ich mir nicht mehr ganz sicher.

Bsp. 2
Ich meine Ultois Hand (25%) addiert sich mit Viper (20%), also hättest du 45% verringerte Elementwiderstände. Hat der Gegner 100%, dann hat er danach nur noch 55%, hat er nur 50%, dann hat er nur noch 27,5%.

Bsp. 1 & 2 wirken parallel.
Hat der Gegner 100% Elementwiderstand, dann schauts so aus (100%-Bsp.2-Bsp.1) also (100%-45%-68%, das wären dann -13%)
Bei 50% Elementwiderstand siehts dann so aus (50%-22,5%-68%, das wären dann -40,5%.

Bsp. 3
Elementarsturm hat 32 verringerte Elementwiderstände. Dass wird erst nach Bsp. 1 & 2 berechnet. Bei weiteren Quellen mit x verringerte Widerstände werden diese hier NICHT addiert, sondern immer nur die höchste Reduzierung genommen.
Hatte der Gegner nach der ersten Rechnung -13% Elementwiderstand, so wird dieser jetzt um ein Drittel auf -17% erhöht.
In der zweiten Rechnung hatte der Gegner nur noch -40,5%. Nach dem Elementarsturm hat er dann -53,5%.
Ist der Widerstand des Gegners noch im positiven Bereich, so sieht die Rechnung wie bei B sp. 2 aus

Antworten