Ein paar Fragen/probleme

In diesem Forum könnt ihr über die Conversion Underlord für IT im Allgemeinen und über die geänderten Meisterschaften diskutieren.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 06.04.2014, 11:44

sieht ganz so aus, vlt hat mich der verkäufer deshalb so komisch angeschaut xD
vlt auch ein kleiner ansporn zum farmen. Mal schauen welche epischen sachen sonst noch rosa angezeigt werden 8)

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18049
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 06.04.2014, 15:13

Hallo Killerschnitzel,

Ich glaube mich zu erinnern, dass UL mit einen "eigenen" Farbcode für die Items hat!?

Man kann da auch, durch Austausch einer Datei, etwas ändern, AFAIR.
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Benutzeravatar
Magentus
Orakelsucher
Beiträge: 85
Registriert: 07.05.2013, 17:50

Beitrag von Magentus » 09.04.2014, 17:32

hallo Leute,

erfreuliche Nachrichten. Also was gesagt wurde stimmt. Nach einiger Zeit droppen bei mir auch im UL Mod grüne und blaue Items sogar in Griechenland hab ich jetzt mittlerweile 4 blaue gefunden und ich bin erst bei Gnossos . Ich komme sehr gut voran mit meinem Vorboten, wobei der Fokus im Augenblick auf Traum liegt.

Ich möchte noch einmal betonen, das ich mit diesem Mod bislang sehr gut klarkomme und auch die Angstgegner wie den Zyklopen konnte ich ganz gut überwinden.

Ich werde auch mal die anderen veränderten Masteries ausprobiern bin mal gespannt.

Grüße Magentus

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18049
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 10.04.2014, 06:30

Hallo,

@Killerschnitzel
Bez. der Farben bei UL, siehe mal hier: MI Recolor Patch download - Underlord Mod for Titan Quest: Immortal Throne - Mod DB

Wobei ich jetzt nicht weiß, wie der Standard bei der Mod ist ... :|

Magentus hat geschrieben:erfreuliche Nachrichten. Also was gesagt wurde stimmt. Nach einiger Zeit droppen bei mir auch im UL Mod grüne und blaue Items sogar in Griechenland hab ich jetzt mittlerweile 4 blaue gefunden und ich bin erst bei Knossos.
Schön zu Lesen. :)
Magentus hat geschrieben:Ich komme sehr gut voran mit meinem Vorboten, wobei der Fokus im Augenblick auf Traum liegt.

Ich möchte noch einmal betonen, das ich mit diesem Mod bislang sehr gut klarkomme und auch die Angstgegner wie den Zyklopen konnte ich ganz gut überwinden.
Super! :D
Magentus hat geschrieben:Ich werde auch mal die anderen veränderten Masteries ausprobiern bin mal gespannt.
Wir dann auch, auf deine Erfahrungen.
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Benutzeravatar
Magentus
Orakelsucher
Beiträge: 85
Registriert: 07.05.2013, 17:50

Beitrag von Magentus » 16.05.2014, 18:17

hallo Leute.

also das Underlord Mod ist mir doch zu schwer.

bis nach Knossos zu dem Stierkönig bin ich gut durchgekommen einmal gestorben, weil ein Gegner meine Heilfähigkeiten gestört hatte aber den Stierkönig selber konnte ich nichtmehr besiegen ich war in Sekunden down. Ich werde das ganze Spiel auf jeden Fall aufgeben hab die Lust verloren und bis zu Hades bzw den Typhoon zu besiegen schaffe ich sowieso nicht ist halt nix für mich das Spiel ich finde einfach kein Konzept

Benutzeravatar
marby
Abenteurer mit Ausdauer
Beiträge: 762
Registriert: 22.04.2013, 18:40
Wohnort: titanquest.4fansites.de

Beitrag von marby » 16.05.2014, 18:56

Das stimmt so nicht ganz. Es gibt genügend Konzepte, die universell anwendbar sind. Es liegt weniger daran das sie nicht aufgehen, sondern daran, dass dir entweder die Einstellung oder die Lust fehlt.

Mit so vielen Tipps die du bereits bekommen hast, sollte das Spiel überhaupt kein Poblem mehr sein. Anforderung an dich ist, dass du:
a) gegebene Tipps nicht ignorierst
b) im Verlauf des Spiels in der Lage bist zu lernen
c) für dich die Entscheidung triffst "ja ich will etwas erreichen, auch wenn ich kein perfektes Spiel abliefern kann"

Es ist eher eine Frage des Willens, wie weit man kommt. Den ausnahmslos JEDER Char, sei er noch so verhunzt, ist in der Lage zumindest bis Typhon zu kommen.

Auch wenn das schonmal irgendwo steht...
Mein erster Char war ein völlig misratenes Nahkampf, Sturm, Geist, Hybridding mit Stärke/Intelligenz/Geschick/Leben/Mana- Skillung. Mein höchster Schaden pro Sekunde lag irgendwo bei 250 bis 300... und das bis lv 35. Ich hab bis Typhon fast 300 Tode gehabt, aber ich war stolz. Stolz darauf ohne Hilfe meinen eigenen Weg und Stil gefunden zu haben, ein mir unbekanntes Spiel zu meistern.

Wenn du es wirklich nicht willst, oder kannst dann lass es bleiben. Wenn du auch das nicht willst oder kannst, dann versuche deine Meinung nicht 20 mal zu wiederholen.

danke

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 24.05.2014, 21:12

Ich stell die Frage mal in meinem alten Thread, hoffe das ist jetzt nicht komplett falsch.
Also, mein Hoplit steht jetzt bei den legendären gorgonen zum farmen.
Der wird erstmal nicht weiter gespielt, stattdessen spiele ich gerade einen Schamanen (Geist/Natur).
Bin dort jetzt im normalem Epirus und es ist bekannter maßen ziemlich schwer wenn man auf Pets spielt, aber das war mir klar und ist auch so gewollt.
Nur was ich mich Frage, wie nutzt man am besten die Fähigkeit Segen der Natur??
Dort tauscht man ja Gesamtschaden gegen Schadensabsorbation. Für einen Petmaster der eh wenig schaden austeilt macht das ja auch sinn, nur hat der Zauber einen Radius von 12m.
Dadurch wirkt es auch auf meine Begleiter, die ja dann auch weniger schaden anrichten. Also sehe ich keine wirkliche Stärkung in diesem Zauber.
Das gleiche ist mit Gelassenheit, wo man Gesamtgeschwindigkeit für eine schnellere Aufladezeit einbüßt. Für meinen Charakter an sich auch nicht schlecht, aber meine Begleiter richten dadurch auch sehr viel weniger Schaden an, und von der -Aufladezeit profitieren sie ja auch nicht wirklich.
Deshalb verstehe ich nicht dass dieser Zauber einen Radius hat und so auf meine Begleiter wirkt. Ich habe ja so schon mit zu wenig Fähigkeitenpunkten zu kämpfen, und wenn die Fähigkeit zu wenig bringt dann lasse ich sie ganz weg.

Handballfreak
Moderator des Herrn der Fürsten
Moderator des Herrn der Fürsten
Beiträge: 7521
Registriert: 24.12.2006, 13:07

Beitrag von Handballfreak » 25.05.2014, 09:17

Hmm, was die paar -%Aufladezeit einem Petmaster groß bringen sollen, weiß ich nicht. Da finde ich die annähernd gleich große % Gesamtgeschwindigkeit schon bedeutender - in diesem Fall ist das natürlich ein Nachteil. Vielleicht kannst du das durch "Des Puppenmeisters"-Amus (oder wie die hießen, die 15% Gesamtspeed für Pets geben) kompensieren.

Ansonsten bekommen Pets natürlich in Episch und Legendär einiges an Prozenten dazu -> siehe Werte-Lexikon. Daher empfiehlt sich der gesamte Fähigkeitsbaum wohl erst ab Episch.

Die Grundfähigkeit finde ich hingegen schon ganz gut - vom Papier her. Ich habe leider noch keine UL-Erfahrung, um das zu belegen. Die -%Gesamtschaden klingen zwar viel, die kannst du aber durch andere Prozente (bspw. jene ab Episch bzw. durch Schmuck) wieder ausgleichen. Die Schadensabsorption dagegen werden deine Gegner nicht umgehen können, sodass du und deine Pets widerstandsfähiger werden sollten. Vielleicht ist der Skill aber auch nur was für Bosskämpfe.
Bild

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 25.05.2014, 10:03

Also die -Aufladezeit kann einem ja helfen die Pets sofort wieder neu zu beschwören, vorallem auf Normal leben gerade die Skelette nicht lange, und auch die Dornengeister haben ne lange Aufladezeit sind aber ein guter Angriff für die Linke Maustaste, aber wie gesagt das würde auch nur für den Spieler und nicht für den Begleiter sinn machen.
Aber gut, ich werde die Fähigkeit dann man in Episch oder Legendär wieder ausprobieren, den -Gesamtschaden kann man dann ja mit der Seuche kompensieren, wenn ich endlich mal genug Punkte habe :D
Evt werden die Wöfle dann später nahezu unsterblich wenn Überlebensinstink mit 80% Schadensabsorbation zusätzlich wirkt.
Aber letztendlich ist es schon i wie blöd dass man die Nachteile der Fähigkeit mit Schmuck wieder ausgleichen muss, weil so viele gute Ringe und Amulette habe ich für Begleiter noch nicht gefunden. Und mir bleiben ja nur Schmuck und Stäbe um Begleiter zu stärken

Benutzeravatar
Violos
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2748
Registriert: 09.11.2010, 13:40

Beitrag von Violos » 25.05.2014, 12:28

Aber letztendlich ist es schon i wie blöd dass man die Nachteile der Fähigkeit mit Schmuck wieder ausgleichen muss,
Sieh es mal so: Du kannst den Angriff deiner Wahl mit Equipment verstärken.
Das ist doch überall so, und der Reiz daran, besseres Zeug zu finden!

(Nebenbei dient es der Balance, weil die Pets dann allmählich stärker werden und nicht nur mit der Fähigkeitsstufe. Klappt von Hause aus nicht besonders gut, aber die Idee ist da.)

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 25.05.2014, 15:36

also mein schamane hat seit der großen mauer ringe und amulette aus legendär (extra gekauft), anders gehts eigentlich nicht weil sonst wirklich alle pets zu schnell sterben. Habe eine Halskette der Einberufung, +20% Gesamtschaden und 20% Schaden in Leben umgewandelt, das würde den Effekt ausgleichen wenn ich ihn maxen würde.
Allerdings nicht von Gelassenheit, und die fehlende Gesamtgeschwindigkeit dürfte meine Begleitern mehr schaden als eine geringere Aufladezeit.
Bin mittlerweile in der ebene des Gerichts und das ist schon extrem hart. Aber ich habe wohl ein paar gegner gefunden wo meinen begleitern die schadensabsorbation etwas bringen könnte, nämlich die Odontotyrannus mit ihren wellenangriff, eine attacke und so ziemlich alle pets sind tod. Allerdings brauchen sie auch mit dem fehlenden gesmtschaden länger um ihnzu killen, so dass die attacke öfters zum vorschein kommen würde.
Deshalb hätte ich es wie gesagt besser gefunden wenn der zauber keine aura hätte und nur auf den begleiter wirken würde, aber das leben ist ja kein wunschkonzert. Und für bosskämpfe braucht man ihn eigentlich auch nicht, denn dafür habe ich ja auch mein Außenseiter und später der Baumriesen, aber ich werde den Zauber auf jeden fall in episch und legendär nochmal ausprobieren, i was hat man sich ja dabei schon gedacht.
Aber erstmal durch Normal kommen, wird bestimmt noch lustig mit den Machae, Melinoe und Giganten. Die Formicide machen mir ja schon genug probleme wenn da nen Hauptmann dabei ist :D

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 28.05.2014, 22:35

so, ich habe normal jetzt durchgespielt mit Natur/geist, extrem hart, ganze 4 Daktylus getroffen. Die sind ja so schon schwer zu knacken, aber als Beschwörer nur mit Begleiter fast unmöglich. Also Angstgegner für einen Beschwörer sind im letzten Akt

Hydragonen mit ihrem Feueratem, der haut echt alle Begleiter weg.
Rächer mit ihren wellenangriff, die brauchen meist nur eine Attacke und man steht sehr schnell ohne Begleiter da.
Der Daktylus ist natürlich noch extremer, und durch seinen Rundumangriff trifft er auch wirklich jeden begleiter, selbst mein Ätherfürst überlebt max 10 sekunden und richtet kaum schaden an
Odontotyrannus mti seinem rundumwellenangriff vernichtet auch alle Begleiter sehr schnell.
Bei den Belagerungstürmen gehen auch immer mehrere Begleiter drauf.
Die Albinospinnen töten alle Begleiter der Naturfraktion ziemlich schnell, während meine Begleiter aus Geist von ihren LKS widerstand profitieren. Da sie im gegensatz zu den wölfen auch einen sehr hohen giftwiderstand haben, sind es auch die einzigsten die eine gruppe von Epiales überleben.
Die Machae waren nicht so schlimm wie erwartet, abgesehen von den 3 Generälen. Bin mal gespannt wie viel besser sich die Begleiter in Episch anstellen, und wie sich jetzt Ruhe der Natur auswirkt, ich werde den Skill auf jeden fall mal ausprobieren, denn wenn sie dadurch wirklich länger leben kann es sich wirklich bezahlt machen.

Eine lustige sache ist mir aber noch passiert, bin beim ersten mal bei Hades gestorben, ohne auch nur einen Leibwächter zu vernichten. Wenn ich mich recht entsinne konnte ich damals mit meinem Hopliten Hades keinen schaden zu fügen ohne vorher seine Anapesten zu vernichten.
Habs gerade geschafft, konnte beim zweiten versuch Hades raus locken, der stand genau da wo sonst die kristall tür war, wenn nicht sogar noch weiter raus, da konnte ich ihn nach langem ringen platt machen. Die Anapesten kamen nur ab und zu mal nah ran und haben eine wellenattacke auf mich geworfen, das wars dann auch schon wieder. Nur ich konnte Hades in seiner letzten form nicht mehr weiter angreifen, er wurde schlichtweg nicht angezeigt. Da mussten es meine Begleiter dann selber machen, und noch mal zwei minuten später habe ich nach nem langen und knappen Kampf auch die Anapeste besiegt, aber Persephone hätte mir mal ruhig helfen können anstatt da so dumm rum zu stehen :D
Bin so mega glücklich das geschafft zu haben, das ich es euch einfach mal mitteilen musste

FOE
Moderator des Messerhagels
Moderator des Messerhagels
Beiträge: 18049
Registriert: 23.08.2006, 08:11
Wohnort: Vösendorf bei Wien

Beitrag von FOE » 29.05.2014, 16:08

Killerschnitzel hat geschrieben:so, ich habe normal jetzt durchgespielt mit Natur/geist, extrem hart, ganze 4 Daktylus getroffen. Die sind ja so schon schwer zu knacken, aber als Beschwörer nur mit Begleiter fast unmöglich. Also Angstgegner für einen Beschwörer sind im letzten Akt

Hydragonen mit ihrem Feueratem, der haut echt alle Begleiter weg. [...]
Ja, die Begleiter sind auf Normal, ab Akt-3, fast schon zu schwach, halt wenig aus.

Dies bessert sich aber auf Episch/Legendär, da werden sie wieder stärker.
(Siehe Werte-Lexikon TitanQuest)
Killerschnitzel hat geschrieben:Bin so mega glücklich das geschafft zu haben, das ich es euch einfach mal mitteilen musste
So was ist immer schön zu Lesen! Gratulation! :)
 
Servus, Erwin
--
Der Weg ist das Ziel: 20.000 Beiträge :!: :crazy: ;)
--
« FOE's TQIT-Thema »
(Mein PC, meine Char usw.)

Killerschnitzel
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 243
Registriert: 23.03.2014, 14:38

Beitrag von Killerschnitzel » 29.05.2014, 21:06

ja das die Begleiter schwach werden wusste ich ja, aber die Hydagonen hatte ich bis dahin noch nie ernst nehmen können :D
Jetzt in Epischen Griechenland ist es natürlich angenehm einfach, aber mal abwarten wie es nachher im epischen Hades aussieht.

Und ich glaube ich habe jetzt eine gute Kombinations/einsatzmöglichkeit von Segen der Natur und Gelassenheit. Und zwar Dunkles Bündniss und Unterirdische Macht.

Segen der Natur (8) : [Nature's Blessing]
14 / 28 / 36 Energiekosten pro Sekunde
10 / 21 / 30 Sekunden Dauer
12 Meter Radius
10% / 45% / 66% Schadensabsorption
- 10% / 45% / 66% Gesamtschaden

Gelassenheit (6) : [Serenity]
6 / 28 / 36 Energiekosten pro Sekunde
+ 15 / 40 / 60 Gesundheitsregeneration pro Sekunde
- 8% / 14% / 20% Gesamtgeschwindigkeit
- 10% / 15% / 20% Aufladezeit


Dunkles Bündnis (6) : [Dark Covenant]
18 / 33 / 45 Lebenskosten pro Sekunde
10 / 21 / 30 Sekunden Dauer
15,0 m Radius
+ 8 / 33 / 50 Energieregeneration pro Sekunde
+ 8% / 14% / 20% Gesamtgeschwindigkeit
- 6% / 11% / 15% Energiekosten

Unirdische Macht (8) : [Unearthly Power]
12 / 33 / 45 Lebenskosten pro Sekunde
+ 10% / 45% / 66% Gesamtschaden


Beide brauchen 14 Punkte.
Die -90 Leben pro sekunde aus DB kann man mit + 60 aus Gelassenheit abmildern.
Die Energiekosten von SdN kann man mit DB ersetzen.
Die -66% Gesamtschaden von SdN gleicht sich mit +66% von UM aus.
Die -20 Gesamtgeschwindigkeit von Gelassenheit gleicht sich mit DB aus.
Beide Zauber haben die gleiche Dauer und den gleichen Cooldown.
Unterm Strich hat man dann 30 sekunden lang 66% Schadensabsorbation, -20 Aufladezeit und -15% Energiekosten.

Nebenbei ist mir schon länger aufgefallen das seit ich die Nymphe ohne verbesserung habe, immer mal wieder ein icon bei mir angezeigt wird, was aussieht wie der Zauber Auffrischen von TQIT. Beim draufhalten der Maus wird mir gesagt das es mich vor schaden schützt, also wohl dem Zauber Bewuchs der Nympfe aus TQIT ähnelt.



So, um Doppelpost zu vermeiden:
Das hier beantwortet in etwa meine Frage im Startbeitrag von selbst.
Habe mit meinem Schamanen in der Gruft bei dem Friedhof von Athen bekanntschaft mit Toxeus gemacht.
Zweimal musste ich vor ihm fliehen weil noch zu viele andere Monster in der Nähe waren, beim dritten mal war er dann endlich alleine.
Leider hat er sich auf mich und nicht auf meinen Köder konzentriert, aber mit der Schadensresistenz durch meinen Leichenkönig, und durch mein Armband, was ich eigentlich nur wegen den +1 auf natur trage, was aber auch 50% schadensresistenz gegen untote hat, konnten mich selbst seine Kritischen schläge mit mehr als 2k schaden nicht ausknocken. Permanente heilung, gelegentlich seuche zaubern und ne gefühlte stunde warten bis die pets ihn endlich besiegt haben. Das war zwar nicht ganz selffound, wäre aber auch drinnen gewesen.

Benutzeravatar
Violos
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2748
Registriert: 09.11.2010, 13:40

Beitrag von Violos » 30.05.2014, 15:17

Ach du spielst UL... dann kann ich nicht so viel dazu sagen. Außer daß du dir die "Alle Pets"-Taste irgendwo hinlegen solltest, wo du gut rankommst, um sie schnell von AoE angriffen wegzuordern.

Und daß das in einer Mod eigentlich schon besser gehen könnte als im Grundspiel, mit der Petstärke.

Antworten