Bandit [Gaunerei + Jagd] - Fallensteller/Trapper

Ein Guide ist ein Leitfaden, wie eine Charakterklasse aufgebaut wurde.
Möchtet Ihr einen Guide schreiben oder Guides zu bestimmten Builds nachschlagen? Dann seid ihr hier goldrichtig. Fragen bitte nicht als neuen Thread hier hinein stellen, sondern in die Skillforen.

Moderatoren: FOE, Handballfreak

Benutzeravatar
Kirolas_1
Grabräuber
Beiträge: 194
Registriert: 08.06.2008, 16:05

Beitrag von Kirolas_1 » 04.05.2009, 18:58

Das Datum ist auch immer so klein.
Sorry!

Benutzeravatar
Keron
Auf der Suche nach dem goldenen Set
Beiträge: 277
Registriert: 22.12.2008, 18:21

Beitrag von Keron » 04.05.2009, 21:37

Ich denke mal bei Guides kann man immer was dazu schreiben (außer wenn der Guideschreiber nicht mehr aktiv ist ;)aber auch dann teilweise).

Benutzeravatar
kargl
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1701
Registriert: 03.11.2007, 00:58

Beitrag von kargl » 04.05.2009, 21:40

Keron hat geschrieben:Ich denke mal bei Guides kann man immer was dazu schreiben (außer wenn der Guideschreiber nicht mehr aktiv ist ;)aber auch dann teilweise).
Siehe meinem editiertem Post. :wink:

Benutzeravatar
Lacya
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 1276
Registriert: 09.10.2013, 10:18

Beitrag von Lacya » 16.07.2014, 21:31

Hptm Horst hat in seinem Guide folgendes geschrieben:

"Dieser Ruf buffed alle, die sich um uns herum befinden. Er wirkt so auch auf die Fallen, die nun endlich Blutungsschaden bekommen und noch mehr Schaden machen. Eine sehr gute Kombi mit Kunst der Jagd und Beutestudium.
Erst einmal ein Punkt, sollte später mehr Punkte bekommen(episch).
Achtung stellt erst alle Fallen auf und setzt ihn dann ein, sonst bleibt er wirkungslos, weil er nur dort wirkt wo er „beantwortet“ wird (also gehört wird)."


Jagdruf wirkt nach meiner Erfahrung, anhand des Blutungsschaden sichtbar, auch, wenn Fallen erst nach dem Absetzen des Jagdrufs neu hingestellt werden. Sie müssen also keineswegs bereits dastehen, bevor der Jagdruf ertönt, um von ihm zu profitieren.

http://www.pic-upload.de/view-23922779/ ... 1.jpg.html

Ich hab`s grade selbst ausprobiert.
Lacya hat geschrieben:Heute hatte ich mal Zeit, mich wieder mit meinem Bogenbandit zu beschäftigen. Auf Dauer wird das unermüdliche Draufgeballere auf die armen, chancenlosen Monster schon sehr langweilig und deshalb suchte ich für diesen Charakter nach einer anderen Möglichkeit, die Gegner zu Hades zurückzuschicken.
Da uns die Gaunerei die Bolzenfalle an die Hand gibt, habe ich mir dazu ein paar Gedanken gemacht und herausgekommen ist dabei das:

Bild

Bild

Bild

Die Aufladezeit der Fähigkeiten wird auf Null reduziert und die Energiekosten sind ebenfalls bei Null. Der Char kann also alle Fähigkeiten ohne Cooldown erneut wirken und das auch noch ohne Energiekosten. Sehr praktisch.
Was den Char jedoch in meinen Augen so sehr aus der Reihe tanzen lässt und ungewöhnlich macht ist die Tatsache, dass er gar nicht mehr selber zuschlagen muss, bzw. nicht mehr selbst zum Bogen greifen muss, sondern alle Arbeit den Bolzenfallen überlässt.

Auf der linken Maustaste liegt die Bolzenfalle, auf der rechten Maustaste der Monsterköder, Jagdruf belegt die mittlere Maustaste und Blitzpulver für den Fall der Fälle liegt auf der Ziffer 2 und 3.
Es werden zuerst die üblichen Auren aktiviert: Kunst der Jagd, Giftwaffe (ist hier eigentlich überflüssig, da sie nicht auf die Bolzen wirkt) und Kräuterkunde.
Sobald man Gegner sieht, wird vorsichtshalber ein Monsterköder zur Ablenkung gesetzt und danach dann zügig 3 Fallen innerhalb des Wirkungskreises von "Kunst der Jagd" in Richtung der Monster geworfen. Sobald sie anfangen zu feuern, gibt`s den "Jagdruf" und den Rest erledigen die Fallen von ganz alleine. Der Jagdruf verleiht den Bolzen zusätzlichen Blutungsschaden und verstärkt auch den Durchschlagschaden der Bolzen.

Der Vollständigkeit halber noch die Fähigkeitentafeln:

Bild

Bild

Die Steinbinderstulpen, die Batrachos Beinschienen, der Apollons Wille und das verzauberte Amulett der Tücke sind noch von der Ausrüstung als Speer - und Bogenbandit übrig und nicht speziell für diese Fähigkeitenzusammenstellung ausgewählt worden.
Innerhalb der gesamten Spielzeit von etwa einer Stunde wollte kein einziges Monster dem Char ans Leder; alle beschäftigten sich ausschließlich mit den Fallen oder mit dem Monsterköder, die nach Bedarf immer wieder neu hingestellt werden konnten; der Char geriet zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis! ( gespielt auf Massbosses)
Der Jagdruf im Dauereinsatz macht die Bolzenfallen zu wahren Killermaschinen und der Chart kann dem Gemetzel völlig ungefährdet aus der Distanz zusehen...

...Was mir noch aufgefallen ist: Solange Jagdruf aktiv ist, verursachen auch neu aufgesellte Bolzenfallen Blutungsschaden.
Die Fallen müssen also nicht zwangsläufig bereits vor dem Jagdruf schon stehen, um von ihm gepusht zu werden, sonder auch nach dem Jagdruf neu aufgestellte Fallen profitieren noch von ihm, solange er wirkt!

Der Char ist in meinen Augen ein reiner Fun-Char, denn er spielt sich fast schon zu langweilig. Bei durchschlagresistenten Gegnern ( ich sag´nur Tonsoldaten) kann man auf Beutestudium nicht verzichten, wird also vermehrt die Aufmerksamkeit der Monster auf sich ziehen und demzufolge auch öfter auf das Blitzpulver zurückgreifen und einige Runden im Kreis um die Bolzenfallen herumlaufen müssen.

Mittlerweile hat der Char aber wieder seine originale Ausrüstung an und rückt den Monstern wieder ganz konventionell mit dem Speer und dem Bogen zuleibe, jedoch war er als Bolzenfallenwerfer ebenfalls sehr effizient und sehr amüsant zum Zugucken!
Der Zweite ist von den Letzten der Erste

Benutzeravatar
Violos
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2748
Registriert: 09.11.2010, 13:40

Beitrag von Violos » 17.07.2014, 17:13

Ja, das ist auf jeden Fall so.

Jagdruf ist eine Buff-Aura, die über die Zeit auf das Umfeld des Benutzers wirkt. Praktisch wie eine mobile Standarte.

Dauert manchmal ne Sekunde, aber sowas wirkt auf alle Verbündeten. Nicht nur Pets.

Antworten