Catwalk - zeigt euren Char

Hier könnt ihr über das Spiel diskutieren. Bitte nur Beiträge erstellen die auch mit Titan Quest zu tun haben.

Moderatoren: Handballfreak, FOE

Benutzeravatar
Mausi
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 3180
Registriert: 31.03.2008, 08:36
Wohnort: Daheim!

Beitrag von Mausi » 30.04.2018, 22:32

Meine Trickserin aus der Challenge "Helden der Vorsehung" ist durch! Hat mich meine letzten Nerven gekostet und mir noch mehr graue Haare verursacht...Ein bisschen Stolz ist aber auch noch dabei:

https://titanquest.4fansites.de/forum/v ... 861#232861

Den Tode-Rekord bricht sie auf alle Fälle...Ich sollte mal etwas vorsichtiger spielen...
:lol:
Die Freiheit ist ein Geschenk, das sich nicht jeder gerne machen lässt...

TQIT-Spätfan
Magische Items-Träger
Beiträge: 46
Registriert: 12.01.2016, 21:26

Beitrag von TQIT-Spätfan » 01.05.2018, 19:36

Duke schwaetzer hat geschrieben:Nur kurz zum besseren Verständnis, du hast den char 60h gedaddelt und bist noch nicht aus Athen raus? :shock:

Bin mir grade nicht sicher ob es mich beeindruckt oder beängstigt, dass sich jemand sowas freiwillig antut ...
Nun, da hast Du mit 2*24+12=60 Punkt vor Strich beachtet und richtig gerechnet.
(Sehr) gute Items gibt es aber nicht zum Nulltarif, schon gar nicht, wenn man wie von mir geschrieben, ausschließlich Selffound und Selfbought spielt und keine Monstervervielfältigungsmods, etc. verwendet.

Will man dann nicht nur bestimmte Items sondern diese (und dann vielleicht noch von MIs) auch noch mit bestimmten Prä- und / oder Suffixen haben, einen Grundvorrat an Erweiterungsrezepten und Relikten und diese noch dazu mit bestimmten Vervollständigungsboni, baut daraus alle Artefakte selber ohne sich aus der Vault zu bedienen (wobei es ja schon manchmal extrem lange dauern kann bis bestimmte Wunsch-Formeln überhaupt droppen) und will bestimmte Artefakte dann wieder zigfach, damit man die mit den guten Vervollständigungsboni behalten kann und später die schlechteren für "Große" oder "Göttliche Artefakte" verwenden kann, dann gibt es das alles halt nicht zum Nulltarif. Und dann kommt es auch noch darauf an, ob man Items sammelt oder nicht und diese dann in der Karawane verstaut.

Es wäre natürlich ein Leichtes für mich aus den Vaults der beiden anderen Charaktere zu bedienen und die bestmöglichen Items für die jeweilige Stufe nebst Artefakten dort herauszuholen und durchs Spiel durchzurennen, aber das will ich nicht - der Weg ist das Ziel und auf diesem Weg soll der Guten zusätzlich möglichst nichts zustoßen (was bei dieser Klasse noch herauszufinden ist).

Habe für mich heute gerade Schattenmaul als gute Farmingquelle für Erweiterungsrezepte entdeckt (auch eine Errungenschaft / Erkenntnis von Gebiete immer wieder abzugrasen); er droppt immer (bislang ohne Ausnahme) ein Erweiterungsrezept und zwar Dämonenblut (wesentlich häufiger) oder Wolfsklaue (m. E. gibt es sonst keine Möglichkeit im Akt 1 Wolfsklaue zu bekommen) und endlich habe ich auch bei Dämonenblut den Wunsch-Vervollständigungsboni.

Mittlerweile ist sie in Knossos und die nächste Farmingstation, für bessere oder zumindest ein paar zusätzliche Sätze Steinbinderstulpen, ist das "Minoische Labyrinth".

Viel Spaß dabei, wie auch immer und mit welchen Mods auch immer Du Deine Chars spielst.

Sonst hoffe ich, dass der/m einen oder anderen mein Posting oder die Bilder gefallen haben und vielleicht, die eine oder andere Anregung oder Interesse zu dieser Klasse gefunden haben (dafür war es eigentlich gedacht und dafür habe ich ebenfalls nicht unerheblich Zeit investiert).

Gruß
TQIT-Spätfan

Benutzeravatar
Nala
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2023
Registriert: 28.06.2013, 10:09
Wohnort: Elysion

Beitrag von Nala » 01.07.2018, 21:47

Granny, die Elementaristin

*Bild*
(in der unteren Hälfte sind die xp Items zum Quest abgeben)

Die Skills


Die Helden der Vorsehung Challenge:
https://titanquest.4fansites.de/forum/v ... hp?t=12769

Endlich ist auch Granny durch das Spiel. :D

Als Hauptangriff verwendet sie die Eissplitter, die für Manaprobleme gesorgt hatten. Jedoch wurde das alles im Laufe des Spieles mit entsprechenden Items gehandhabt. Es wurde viel Wert auf Plus Energiereg und weniger Manakosten gelegt. So ganz nebenbei wurde praktischerweise auch die Gesundheitsregeneration mit angehoben.
Anfang des Normalen Schwierigkeitsgrades habe ich 3 oder 4 Attributpunkte in Energie investiert. Der Rest ist auf alles andere aufgeteilt. Stolz möchte ich hervorheben, das wir Stärke und Geschick schön knapp hinbekommen haben, da Granny diese nur zum tragen der items benötigt.
387 Stärke werden benötigt für das Schild und 390 hat sie. 374 Geschick wird zum tragen der Steinbinderstulpen benötigt und genau 374 hat sie. 8)

Der Angezeigte DPS ist eher nebensächlich und eigentlich uninteressant, da es sich auf den Schaden bezieht die sie mit der Waffe macht, und die benützt sie nicht wirklich. Ausser wenn sie mal doch ausversehen damit zuschlägt. Deshalb wirkt auch die Wahrscheinlichkeit auf Einfrierung von der Frostessenz nicht - dafür müsste sie mit der Waffe zuschlagen.

Neben den Eissplittern greift sie auch mit Blitz an. Zauberbrecher und Sturmbö sind eine gute Unterstützung. Zusätzlich hat sie den Wisp auch geskillt, damit er ihren Elementarschaden noch weiter erhöht.
Und wenn der Wisp schon da ist, so kann er auch gleich mithelfen im kampf. Um ihn da zu verbessern hat Granny Sturmnimbus ohne mods genommen - wegen dem Petbonus - und auch Feuerwaffe und alle mods. Wobei Granny bei der Feuerwaffe nur bei Steinhaut mit profitiert.
Eruption hilft gut bei Gegnern mit hoher Kälteresi und Flammenring verursacht Schaden bei den Monstern, die ihr zu nahe kommen - ebenso die Sturmwoge. Hier ist noch zusätzlich Lähmung mit bei, wo Granny dann etwas Luft hatte um Abstand zu gewinnen. Mit Metallerweichung treffen sie Granny auch weniger gut. Feuerverstärkung wirkt wunderbar auf Flammenring und Eruption.

Ab Bifrost wurde es merklich schwerer für Granny Schaden anzurichten, weshalb ich den Schmuck austauschte damit sie mehr Schaden machte. Die Gesundheitsregeneration liegt bei über 160 und ich hoffte das dies ausreichend wäre um die nun gesunkenen Widerstände zu kompensieren. Alles war noch im plus, bis auf Durchschlagwiderstand. Dieser war bei rund -50%. Leider reichte die Gesundheitsregeneration nicht aus und Granny bekam den alten Schmuck wieder an. Immerhin lag der Durchschlagwiderstand nunmehr noch bei knapp minus 20%.
Als sie die Schmiedequest beendet hatte und ein Teil verbessern konnte, fiel die Wahl auf die Schuhe. Es gab die Hoffnung das sie dort die fehlenden Durchschlagresi erhalten könnte. Sie wurde bitterlich enttäuscht. Es gab "Reinigende Gehärtete Wickel der Völva der Macht".
Giftwiderstand war nun 53 Punkten über den Höchstwert von 80% weit über das Ziel hinausgeschossen. Sauer wie sie war hat sie die Schuhe in die Ecke gekickt und sich ein anderes Paar aus ihrem Fundus gesucht. Die Wahl fiel auf die "Widerstandsfähige Schamanen-Stiefel des Ungefesselten" aus epic, die sie mit leg Hermes Sandale bonus DS Widerstand gesockelt hat. Nun war auch der Durchschlagwiderstand im plus und auch die Sekundären Widerstände können sich sehen lassen. Sie verbraucht nun mehr Energie, aber nicht schlimm. Insgesammt lief es mit den neuen Schuhen sogar besser.
Hätte ich das geahnt, hätte ich die Stiefel schon vorher ausgetauscht. :P
In Normal hat Granny den Helm verbessern lassen: Isolierender der Geschicklichkeit
In epic hat sie sich die Rüssi verbessern lassen : Geschmeidiger der Gewnadheit.


Granny hat viel Zeit investiert und ordentlich gefarmt und sich mit Fleiß und ein wenig dropglück eine gute Ausrüstung zusammengefunden.
Ich hatte Spaß mit ihr, auch wenn es zum Ende hin schwer wurde und z.T auch Nerven gekostet hatte. Vor allem die Riesen... und darum bin ich auch ein wenig froh das sie durch ist.

:D

Benutzeravatar
klasperstanze
Grabräuber
Beiträge: 229
Registriert: 18.12.2014, 08:19

Beitrag von klasperstanze » 03.07.2018, 21:29

Syl - physische Stabgöttliche

https://www.dropbox.com/s/wgyooq5oxlt30 ... 0.jpg?dl=0
https://www.dropbox.com/s/o971tshb8eiih ... 2.jpg?dl=0

Nachdem ich schon vor längerer Zeit den "Staff of the Covenant"
https://www.tq-db.net/equipment/staff-of-the-covenant
gefunden habe und mich unbändig ärgerte über einen PHYSISCHEN Stab mit INT-Anforderungen, bin ichs dann doch angegangen:
Ein Stab-Göttlicher, der auf physischen Schaden ausgelegt ist.

Voraussetzung, um nicht zu viele Punkte in INT zu investieren (in meinem Fall: keine :)) war .... "erzwungenes Glück" beim Verzauberungs-Quest (Akt 5) -> Schwerelose Rüstung und Stab
Ohne ein Punkt für INT auszugeben, konnte ich daher das restliche Equipment auf PHYS auslegen.

Ergebnis: Rundum zufrieden. Standfest mäht der Charakter (Mitte Akt5 legendär) alles um. Der Göttliche steht auch im Nahkampf wie ne eins, trotz der horrend niedrigen VQ. Vermutlich wegen:
- Todesstrahlung und
- Plutos Krone (unbedingte LifeLeech Vergeltung ftw!) und
- 50% phys Wid.

Die vielen Tode sind übrigens noch aus ihrer Zeit als Orakel - als Göttliche hat sie erst 1 Tod (Typhon, grml...)

TQIT-Spätfan
Magische Items-Träger
Beiträge: 46
Registriert: 12.01.2016, 21:26

Beitrag von TQIT-Spätfan » 12.07.2018, 16:32

Hallo Nala und klasperstanze,

danke für's Veröffentlichen Eurer Chars (ich finde es immer interessant, andere Chars / Skillungen zu sehen); schöne Items habt Ihr da.
Farmte kürzlich mit meiner Molochine Alexa auf Episch nach Steinbinderstulpen; erst der 10. Satz Steini's hatte ein Doppelaffix gehabt. Von derzeit 19 (epischen) Steini's, die sie jetzt besitzt, haben gerade drei einen Doppelaffix ("Schroffe Steinbinderstulpen der Intelligenz", "Heilende Steinbinderstulpen des Überlebens" und "Schroffe Steinbinderstulpen der Leistung"); bei denen mit einfachen Affixen war nichts herausragendes dabei; also Gratulation u. a. zu Euren Steini's. Beim 18. Lauf fand Alexa jedoch wenigstens "Steinbinderstulpen der Erholung", die ersten mit Gesundheitsregeneration.

Bei der ganzen Farmerei fiel jedoch noch ein m. E. sehr schönes Item (wenn auch nicht als MI) und zwar eine Gorgonenkrone mit dem sehr seltenen Präfix "Geheiligt" und dann auch noch mit einem Suffix dazu. Zudem wurde der Gorgonenkrone ein recht hoher Lebenskraftwiderstand und zwei Punkte Gesundheitsregenerationsrate je Sekunde zugewürfelt. Wenn ich mich recht erinnere, ist dies die einzige Kopfbedeckung/-rüstung, die von einem Monster stammend das Präfix "Geheiligt" hat, das je einer meiner Chars (in hunderten Stunden Spielzeit) je gefunden hat - hier ein Bildchen:

Bild

Aber jetzt zurück zum Thema:
Zur Göttlichen Syl kann ich nichts sagen, da ich mich mit diesen Klassen (Geist / Traum) zu wenig bzw. gar nicht auskenne.

Mein erster Char war allerdings meine Kira, eine Elementaristin, die ich allerdings bislang nur unter TQ/IT incl. Fanpatch gespielt habe und diese nach dem Import nach AE/R die Stufe 71 (fast Stufe 72) hatte. Aber mit den Klassen Sturm, die ja meine Druidin Sina und Erde, die ja meine Molochine Alexa hat, kenne ich mich nach ein paar hundert Stunden Spielzeit mit denen unter AE/R (sprich den Veränderungen zu TQ/IT) m. E. recht gut aus.

Nun, meine Kira hatte nicht das Handicap, wie in Deiner Challenge Nala, durfte also einen Stab tragen und hatte auch kein Schild.

Respekt, wie Du selffound Granny so gut bzgl. der Widerstände abgestimmt hast, einzig das Sorgenkind "Durchschlagwiderstand" ist noch etwas verblieben. Super ist auch die Gesundheits- und Energieregenerationsrate; ich bin auch ein großer Freund von denen beiden (wobei es da bei Alexa bzgl. der Energieregeneration noch mangels Items etwas hapert). Meine Sina trägt übrigens den gleichen Helm wie Deine Granny; meine drei Mädels brauchen außer in Notsituationen praktisch nie Heiltränke / Manatränke; ich habe auch noch nie für eine der drei jemals bei einem Händler ein Goldstück für einen Trank ausgeben müssen.

Was ich bei der Skillung von Granny allerdings nicht ganz nachvollziehen konnte, war Folgendes:

Warum hast Du denn nicht einen Punkt ins "Hitzeschild" investiert?

Natürlich mag es etwas lästig sein (spätestens kurz vor / bei Ablauf der 100 Sekunden Wirkungsdauer) diesen neu zu erstellen, aber 15 % physischer Widerstand sind einfach nicht zu verachten (mit +aaF, die zusätzliche Feuerschadenabsorbtion noch obendrauf).

Weder meine Kira noch meine Sina haben zwar auf "Eissplitter" gesetzt; trotzdem gab es mindestens einen Punkt (+aaF) auf "Frostherz" (wg. "Sturmwoge").
Eissplitter profitieren doch erheblich vom Frostherz; warum keinen einzigen (oder mehr) Punkt(e) dafür?

Und von "Statische Ladung" profitiert doch "Blitz" erheblichst, "Sturmbö" und "Sturmwoge" (und falls man die "E-Kugel" einsetzen möchte,) alle auch ganz ordentlich.

Kein Punkt auf "Steinform"?

Die ist nach meinen Erfahrungen nicht nur als Lebensretter gut (falls man das mal wirklich braucht), sondern:
Hat man einen Char mit Vergeltungsschaden, Reflexion spielt vorher mit den Monstern "Fang die Kira, Alexa bzw. die Granny" und wenn sie eine ganze Prozession hinter sich herziehen, dann schnell noch eine Eruption zünden und in "Steinform" gehen, dann können sich die lieben Monsterchen schön an der Steinform austoben und abarbeiten, macht einen heiden Spaß dem Treiben zuzusehen. Das sollte doch gerade auch zusätzlich mit Flammenring / Metallerweichung (wenn diese voll ausgebaut sind, wie bei Dir) besonders gut funktionieren.

Gut, mit "Geschmolzener Fels" 2 Sekunden mehr Schutz und unter AE/R angehobener Feuervergeltung ist ein Punkt sicher auch nicht verkehrt.

Und das Energieschild mit seiner Erweiterung Reflexion, das wie das Hitzeschild im Gegensatz zu TQ/IT-Zeiten nicht mehr zusammenbrechen kann, finde ich jetzt auch nicht gerade uninteressant (je ein Punkt mit gutem +AaF) haben meiner Sina, die ich ja auch schon lange unter AE/R spiele, nicht geschadet.

Für meine Alexa als Molochine wäre der Flammenring (besonders mit Metallerweichung) für den Nahkampf sicher mal interessant; aber bei ihrer momentanen Energieregeneration, die zwar für ihre jetzige Spielweise (mit Energieentzug auf der Waffe und "Neuer Mut" mit voll ausgebauter "Inspiration") gerade noch so ausreicht, ist der energieintensive Flammenring (derzeit) nicht verwendbar.

Nala und dann habe ich mich noch gefragt, warum habt Ihr denn Kerni bei Eurer Reise nicht mitgenommen?

Kira hat Wisp und Kerni dabei, dafür halt keinen Flammenring (und manches halt noch nicht so gemaxt), aber Kerni ist für Kira und Alexa immer ein treuer "Haudegen für's Grobe"; mit seinem unwiderstehlichem Charme "Provozieren" zieht er doch die lieben Monster so richtig schön an. Und Kira war als Stoffträgerin sowieso froh, wenn ihr die Monster nicht zu nahe kamen (sondern dann besser Kerni) und da war ihr großer Freund Kerni, ihr Bodyguard, immer treu an ihrer Seite und hat als "Monsterstaubsauger" immer gute Dienste geleistet.
Selbst Alexa (als nicht Stoff-Trägerin) ist froh, wenn er an ihrer Seite ist (der versammelt die Monster auch so schön um sich und Alexa kann dann mit "Schildramme" schön drauf halten und dann Seite an Seite mit ihrem Kerni kämpfen, so dass dieser von ihren Auren profitiert und noch stärker wird). Kerni ist natürlich recht punkteintensiv aber es m. E. wert (und selbst nicht vollausgebaut hält er ja eine ganze Menge aus).

Unter TQ/IT (wo die Pets ja noch viel weniger Lebenspunkte hatten) waren manchmal zwar bei Kira bei harten Bosskämpfen, etc. zwar "Wisp" oder "Kerni" weg, i. d. R nie beide.

Aber für obiges erwähnte wie "Hitzeschild", "Frostherz", "Statische Ladung" und "Steinform" (und ggf. noch ein Punkt in "Geschmolzener Fels") würde selbst je ein einziger Punkt (nebst gutem +aaF) erhebliche Verbesserungen bringen.

Vier, fünf Punkte für erhebliche Verbesserungen... Manche Skills bringen halt schon erhebliche Verbesserungen, wenn man diese nur freischaltet.

Abschließend noch eine andere Frage, welche verschiedenen Gegner haben Granny (die Riesen hast Du ja schon erwähnt) am meisten zu schaffen gemacht (in Bezug auf Tode)?

Waren es Mobs, die ihr einfach zu nahe gekommen sind, oder spezielle Monster(-Helden) / Bosse?

Ich stelle es mir bei Magie-Chars sowieso etwas schwierig vor, wenn man keine Pet(s) dabei hat, die in der Lage sind die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen (Kira hat hierfür ihren Kerni und Sina, die Druidin ihre Wölfe, die sehr gut, so nebenbei erwähnt, mit der Lähmfunktion "Donnerschlag" des Wisps als "Leitwolf" harmonieren).
Ja, wenn es dann eine ganze Gruppe an Riesen auf eine Stoffträgerin abgesehen haben, dann stelle ich mir das nicht so lustig vor.

Nur so ein paar Gedanken / Erfahrungen von mir. Bitte nicht als Kritik auffassen, jede(r) kann und soll so spielen, wie es ihr / ihm am meisten Spaß macht.

Aber wahrscheinlich wolltest Du noch mit zusätzlicher Schwierigkeit (neben der Challenge) spielen und hast deshalb einigen Skills keine Punkte vergönnt (das unterstelle ich Dir mal so, da ich Dich für sehr erfahren einschätze und Dir viele der von mir geschilderten Gedanken / Erfahrungen bekannt sein werden), aber für weniger versierte Spieler (in diesen Meisterschaften), die das lesen, hilft dies sicherlich weiter.

Gruß
TQIT-Spätfan


PS: Nala, ein kurzes Feedback zu meinen Fragen wäre nett!

Benutzeravatar
Nala
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2023
Registriert: 28.06.2013, 10:09
Wohnort: Elysion

Beitrag von Nala » 15.07.2018, 15:34

Ich hatte schon gesehen, das du geschrieben hattest. ^^ Leider war es spät und kurz vor dem zu Bett gehen und ich hab das Lesen auf den nächsten Tag verschoben.... und leider vergessen! :oops:
Wenn Mausi mich nicht extra angesprochen hätte...^^'
Soooo, dann ....
TQIT-Spätfan hat geschrieben: Warum hast Du denn nicht einen Punkt ins "Hitzeschild" investiert?

Natürlich mag es etwas lästig sein (spätestens kurz vor / bei Ablauf der 100 Sekunden Wirkungsdauer) diesen neu zu erstellen, aber 15 % physischer Widerstand sind einfach nicht zu verachten (mit +aaF, die zusätzliche Feuerschadenabsorbtion noch obendrauf).
Eben wegen der 100 sec Aufladezeit und das Hitzeschild ist so schnell wieder weg. Das ist mir einfach zu doof ständig das Hitzeschild herzuzaubern. und deshalb für mich nicht sinnvoll das zu skillen, wenn man seine Punkte auch in anderen Fähigkeiten setzen kann.

Das gleiche gilt für Energieschild: zu lange Aufladezeit. Und die Refexion ist nun auch nicht so toll gewesen. (Das hatte meine Fiemke mal ausprobiert. Erde+Sturm Pet-char)
TQIT-Spätfan hat geschrieben: Weder meine Kira noch meine Sina haben zwar auf "Eissplitter" gesetzt; trotzdem gab es mindestens einen Punkt (+aaF) auf "Frostherz" (wg. "Sturmwoge").
Eissplitter profitieren doch erheblich vom Frostherz; warum keinen einzigen (oder mehr) Punkt(e) dafür?

Und von "Statische Ladung" profitiert doch "Blitz" erheblichst, "Sturmbö" und "Sturmwoge" (und falls man die "E-Kugel" einsetzen möchte,) alle auch ganz ordentlich.
Ehrlich gesagt habe ich das so nicht auf den Schirm
Lexikon der Strum Meisterschaft hat geschrieben: Beschreibung
Der Sturmnimbus verleiht dem Spieler zusätzlichen Blitz- und Kälteschaden bei seinen Angriffen mit einer Waffe und verstärkt sämtlichen Blitz- und Kälteschaden des Spielers.
War für mich ein skill für die ich meine Waffe benützen müsste. Der Sturmnimbus ist nur wegen den Pet bonus geskillt worden.

aber hast recht, Hahaha z.B "erhöht sämtlichen Kälteschaden des Spielers" lol Frag mich nicht wieso ich anders gemeint habe :lol:
TQIT-Spätfan hat geschrieben:Kein Punkt auf "Steinform"?
Ich habe die Punkte lieber woanders investiert, weil Granny Steinstorm auch nicht wirklich gebraucht hätte.
TQIT-Spätfan hat geschrieben: Nala und dann habe ich mich noch gefragt, warum habt Ihr denn Kerni bei Eurer Reise nicht mitgenommen
Punkte :D
Der Kerni kostet einen Haufen Punkte wenn er in legendär wirklich was taugen soll.
Und ich wollte eigentlich kein Pet Char spielen und das wäre dabei irgendwie rausgekommen, dass ich extra dann Pet Schmuck genommen hätte^^'
Nix gegen Kerni <3
TQIT-Spätfan hat geschrieben:Abschließend noch eine andere Frage, welche verschiedenen Gegner haben Granny (die Riesen hast Du ja schon erwähnt) am meisten zu schaffen gemacht (in Bezug auf Tode)?
Waren es Mobs, die ihr einfach zu nahe gekommen sind, oder spezielle Monster(-Helden) / Bosse?
Uiii naja, die Eisriesen hehe die sind wirklich hart wenn man mit Eis gegen sie angehen will. :D
Aber sonst nur das übliche:
Fafnir, Toxeus, Reflexion vom Tiffi, Hades sein Strudeldings, Eismeteore auf den Kopf, DoT's ....und natürlich Unachtsamkeit = hätte eher auf Abstand laufen sollen, zu geizig mit den Tränken, Überdosis an Monster usw.

TQIT-Spätfan hat geschrieben: Aber wahrscheinlich wolltest Du noch mit zusätzlicher Schwierigkeit (neben der Challenge) spielen und hast deshalb einigen Skills keine Punkte vergönnt
Nein. :D
Oder jein. :D
Ich wollte einen eigenständigen von Pets unabhängigen Char. Wisp ist eigentlich auch nur da wegen seiner "Auge des Sturms".
Das der Helm Pet-bonus hat, ist Zufall. :)

So wie du vorschlägst (Die Schilde, Kerni usw) ist nicht verkehrt, es sind gute Vorschläge.
Es ist nur eine andere Art und Weise das zu handhaben. 8)

TQIT-Spätfan
Magische Items-Träger
Beiträge: 46
Registriert: 12.01.2016, 21:26

Beitrag von TQIT-Spätfan » 19.07.2018, 15:58

Hallo Nala,

vielen lieben Dank für Dein ausführliches Feedback zu meinem Posting.
Und auch danke an Mausi; wenn es Euch beide hier nicht geben würde... unsere beiden Boardengel, die gute Seele dieses Forums. Bitte andere jetzt nicht beleidigt sein, aber Nala und Mausi sind einfach super lieb in ihrer Art.

Deine Schilderungen sind alle gut nachvollziehbar.

Die Schilde (Hitze- und Energie) haben die Entwickler ja zu früher (unter TQ/IT) komplett verändert; sie können zwar zu früher nicht gleich ausfallen (bei entsprechendem Schaden), absorbieren immer X % einer bestimmen Schadensart (physischer Schaden, Feuer, Kälte / Blitz (je nach dem)) zuverlässig innerhalb ihrer Wirkungsdauer; diese ist leider und das ist die Kehrseite der Medaille sehr begrenzt; ja und wenn man vernünftigen Nutzen daraus ziehen möchte und versucht, dass sie ständig aktiv sind, ist es sehr lästig die Schilde (ständig) neu zu erstellen (ohne extreme Aufladezeitverkürzung kann man es jetzt leider auch vergessen, Pets damit zu schützen und selbst wenn eine extreme Aufladezeitverkürzung gegeben ist, macht dies aufgrund der kurzen Wirkdauer höchstens noch bei Pets für Bosskämpfe Sinn).

Hat man Pets dabei, ist es immer so eine Sache; erst vernünftiger Pet-Schmuck macht sie m. E. (bezogen auf den Schaden) so richtig stark, wobei jeder angelegter Pet-Schmuck das Potential des Chars schwächt. Hier eine vernünftige Balance zu finden ist m. E. sehr schwierig; ich teste dann oft viel mit meinen Chars, wobei es immer mein Ziel ist, dass die Stärke aller (also Char und Pet(s), dem ganzen Team) am größten ist; wichtiger ist mir jedoch noch, dass schließlich meinem Char möglichst nichts passiert. Als Faustregel gilt bei mir, je mehr Pets, desto mehr muss der Char Einbußen machen, je weniger Pets, desto weniger Unterstützung erhält / erhalten das / die Pet(s).

Kerni an der Seite von Molochine Alexa, hat z. B. nur Auren-Unterstützung; er muss hier aber nicht richtig stark sein, weil er hauptsächlich "Prügelknabe"-Funktion hat und die Monster bündeln soll, damit Alexa (wie beim Kegeln) mit "Schildramme" möglichst viele gleichzeitig "abräumen" kann und auch für "Schläger" ist sie dankbar, wenn die Monsterchen artig beisammen stehen.
Wisp und Kerni von Elementaristin Kira haben zusätzlich noch eine Ring-Unterstützung und die Rasselbande von Sina (3 Wölfe, Nymphe und Wisp) haben am meisten Pet-Schmuckunterstützung.

Ich habe mal mit dem titancalc für AE von kirmiziperfect kurz was simuliert:
Zwei Punkte weniger bei "Sturmnimbus" würde "Wisp" zwar etwas beim Pet-Bonus schwächen, wenn man dann aber je einen frei gewordenen Punkt in "Frostherz" und "Statische Ladung" investieren würde, würde das mit +4aaF (also dann jeweils Stufe 5) bedeuten, dass Granny 34 % mehr Kälte- und Blitzschaden machen würde; ich denke mal, das sollte einen gut merkbaren Unterschied ausmachen. Als "Bonbon" gäbe es bei "Frostherz" noch eine 27 % Angriffs- / Bewegungsvergeltung für 3 Sekunden und bei "Statische Ladung" noch eine 15 % Chance für 102 Blitzvergeltungsschaden oben drauf. Und das alles für 2 Punkte und 50 reservierte Energie, imho ein recht fairer Deal.

Also, falls Du es Granny nochmal gönnen möchtest, dass sie es dem einen oder anderen Gegner nochmal so richtig heimzahlen kann (aber natürlich Vorsicht dann bei denen mit Reflexion), dann könntest Du dies ja vielleicht noch ausprobieren.

Gruß
TQIT-Spätfan

Benutzeravatar
Nala
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2023
Registriert: 28.06.2013, 10:09
Wohnort: Elysion

Beitrag von Nala » 19.07.2018, 23:38

Wenn man mit Pets spielen will ist es nur logisch auch entsprechenden Schmuck zu tragen. Genauso macht man es ja auch mit anderen Chars. Wenn der Char hauptsächlich Phys.schaden macht, dann sieht man (normalerweise) auch zu das man entsprechende Items benützt die eben den Phys.schaden verstärken. Man macht zwar immer noch nebenher andere Schadensarten, aber die spielen keine so große Rolle mehr. Und so ist es auch bei Pets - die sind (in diesem Beispiel hier) der Phys.schaden den man verstärken möchte und der Char ist dann der resteliche Schaden. Oder rennt als support hinterher.
Die Pets sind outgesourcter Schaden :lol:

Das ein Char mit den Pets gleichauf kämpft ist allerdings auch möglich. Quasi eine Art Allrounder; von jedem etwas. Das hatte ich mal gemacht. (Erde+Sturm) Leider wurde es im legendären Hades recht anstrengend und ich habe sie dann doch mehr auf die beiden Pets focussiert.
Kann man dann wohl Hybrid-Pet-Char nennen oder so^^
Möglicherweise gelingt das mit anderen Klassen besser.

Möglich ist auch das die Pets als eine Art Schadensfänger und Ablenkung dienen. Ganz ohne Schmuck. Boah! Wie gemein! Die armen Pets!
Schaden machen die pet immer noch, aber das ist wohl zweitrangig.

Das ist zusammengefasst meine Meinung zu Pets :)

Was Granny angeht: Sie ist im wohl verdienten Ruhestand. :D
Deine Vorschläge sind gut. Wenn sie noch nicht durchgespielt wäre, hätte ich das genauso gehändelt. paar Punke hie und da raus und in Frostherz+statische Ladung investiert.



Danke für das Kompliment Boardengel. :)
Ich denke ich darf da für Mausi mitsprechen, wenn ich sage, das wir Titan Quest sehr mögen und das es uns am Herzen liegt. Und in Folge ist uns dieses nette Forum auch wichtig. Bild

TQIT-Spätfan
Magische Items-Träger
Beiträge: 46
Registriert: 12.01.2016, 21:26

Beitrag von TQIT-Spätfan » 21.07.2018, 15:29

TQIT-Spätfan hat geschrieben:Kerni an der Seite von Molochine Alexa, hat z. B. nur Auren-Unterstützung; er muss hier aber nicht richtig stark sein, weil er hauptsächlich "Prügelknabe"-Funktion hat und die Monster bündeln soll...
Nala hat geschrieben:Möglich ist auch das die Pets als eine Art Schadensfänger und Ablenkung dienen. Ganz ohne Schmuck. Boah! Wie gemein! Die armen Pets!
Ich muss noch erwähnen und zur Verteidigung von Molochine Alexa sagen, dass sie schon recht aufpasst auf ihren Kerni, auch wenn er als "Prügelknabe" bei den Monstern sehr viel einstecken muss, lässt Alexa ihn nicht in Stich. Kerni passt auf Alexa und Alexa auf Kerni auf; es ist ein tolles Team sozusagen Mrs. & Mr. Hot; gerade in ihrer Schwarzstahlplatte gekleidet sieht sie sehr hot aus und Kerni aus Feuer und Stein ist es sowieso. Und wenn ihr Kerni mal Schaden nimmt, wird er schnell wieder mit "Neuer Mut" geheilt und durch Inspiration schnell wieder das "Mana" von Alexa und ihm wieder aufgeladen, damit Kerni wieder durch "Wildes Feuer" zündeln kann.
Dadurch, dass unter AE/R jetzt bei "Wildes Feuer" die Angriffsqualität der Gegner gesenkt wird, hat das echt einen vernünftigen Nutzen. Ich habe, da bei +5aaF bei "Verteidigung" und +6aaF bei "Erde" ein paar Fähigkeiten über das Cap hinausgeschossen sind, bzw. so Punkte "verpufft" wären, dadurch frei gewordene Punkte neu vergeben und "Flammenring" und "Metallerweichung" momentan je einen Punkt (mit +6aaF eben) spendiert. Das wird bei entsprechenden Mobs ein- und nach Beseitigung wieder ausgeschaltet, weil's viel Energie frisst; allerdings bin ich trotz der (bis jetzt nur) Anskillung begeistert; "Metallerweichung" bekommt beim nächsten Level-Up definitiv Punkte; durch die reduzierte Rüstung haut Kerni und Alexa jetzt noch besser zu und durch die weitere Angriffsqualitätssenkung (neben "Wildes Feuer" von Kerni) werden beide jetzt noch weniger (wenn überhaupt) von prügelnden Mobs getroffen.

Noch ein kleiner Schwank von den Abenteuern von Alexa und Kerni, den ich als Reisebegleiter festgestellt habe:
Der fiese Barmanu, der "Hohe Kriegsherr der Neanderthaler", ist immer ein gefürchteter Gegner, bei dem meine Chars und ich sehr vorsichtig sind. Und als Alexa und Kerni gestern erstmals in "Episch" auf ihn trafen, war natürlich auch ich hochkonzentriert; Kerni ist, wenn Alexa ihn ruft (natürlich legt sie vorher alle +aaF Items an) außer "Wildes Feuer" voll ausgebaut; Alexa trug keinen Pet-Schmuck, aber allein von "Kampfdurchblick" und "Steinhaut" erhält Kerni und sie zusätzlich knapp 100 Rüstung. "Neuer Mut" hat Alexa vor dem Kampf noch gerufen ("Trotz" hat mit seinem Elementschutz und der Schadensreflexion, wo beides auch auf Kerni wirkt, wenn er in ihrer Nähe ist, sehr viel Punkte spendiert bekommen) und als es dann zum Showdown kam und Alexa und Kerni Barmanu noch fast gar nicht richtig zusetzen konnten, ließ Barmanu schon seine Eismeteore vom Himmel fallen; Alexa flüchtete trotz "Kolossform" ein Stück weit und Kerni schlug unbeeindruckt auf Baramnu ein und dann...
Dann war Barmanu plötzlich weg und Kerni hatte noch etwa ein Drittel Leben; Barmanu hatte wohl durch "Trotz" seinen ganzen "Mist" zurückbekommen (recht geschieht's ihm), den er auf Alexa's feurigen Freund "Kerni" herabfallen hat lassen. Nun der Kampf war vorbei, bevor er eigentlich erst richtig losgegangen ist; dankbar heilte Alexa ihren Freund Kerni (der diesmal richtig viel einstecken musste) und die Reise ging weiter.

Vielleicht mache ich irgendwann mal einen Guide, wenn sie Legendär geschafft haben; denn diese Kombi (Molochine Alexa und Kerni mit teils schon in anderen Postings beschriebener Spielweise) macht echt Spaß.

Gruß
TQIT-Spätfan

Benutzeravatar
Nala
TQ im Schlaf Spieler
Beiträge: 2023
Registriert: 28.06.2013, 10:09
Wohnort: Elysion

Beitrag von Nala » 21.07.2018, 22:20

Ja, schreib einen Guide zu Alexa :D

Teppich
Orakelsucher
Beiträge: 80
Registriert: 15.09.2015, 13:27

Beitrag von Teppich » 05.10.2018, 20:12

Ich hoffe, es ist okay, hier auch noch seine Chars zu posten, wenn man nicht die AE Version spielt :)

Hier mal mein Haruspex, den ich mittlerweile nur noch zum Farmen von Items nutze. Ich habe damals auch die Diskussionen verfolgt, welcher Char denn wohl am besten dazu geeignet wäre.
Meiner Meinung nach für die DVD Version eben genau der Haruspex!
Ist dem Banditen nämlich dahingehend überlegen, dass er quasi unverwundbar sein kann (so wie bei mir). Also egal ob ein oder einhundert Machae Schützen, man wird nicht getroffen und kann sich einfach in die Meute stellen und alle ausknipsen - sehr entspannt.

100% Geschossen ausweichen und knapp 2000 VQ. Man wird also nur noch von Dingen getroffen, die offenbar immer treffen.
Die meisten davon sind nicht tödlich (außer die unfaire Energiewelle des Dactyl) und dank Trance der Genesung werden 20% des Schadens absorbiert und Leben relativ schnell wieder aufgefüllt.

Ich könnte die Ausrüstung sicher noch optimieren, auch weil ich aktuell beinahe unverschämtes Dropglück habe (alleine vier(!) Aionios und etliche weitere Items, die jeder haben will, in den letzten zwei Wochen).
Das +2 zu allen Skills Amulett brauchte ich zum Beispiel, weil mir ohne 1 oder 2% Geschosse ausweichen fehlt und man dann gefühlt trotzdem noch ständig getroffen wird.
Schaden könnte ich auch sicher pushen, aber es reicht so eigentlich auch für ganz lockeres Farmen und ich gebe nicht so viel auf Angeberwerte ;)

Bild
Bild
Bild

Achja, die Tode. Vier oder fünf davon bei Typhon, weil ich zu weit weg war und nicht seine Stacheln beachtet oder gesehen habe und mich selbst gekillt habe...
Und einer muss ein Bug gewesen sein. Das war bei der Night Mistress (Empusa Held kurz vor Hades) mit dem Flächenzauber, der einen eigentlich nicht treffen dürfte mit 100% ausweichen.
Die anderen, als der Haru noch nicht optimiert war.

Benutzeravatar
nicemiller
Magische Items-Träger
Beiträge: 40
Registriert: 11.08.2018, 05:38

Beitrag von nicemiller » 14.10.2018, 08:45

Gestatten: Septimus, Wahrsager.
Bild
Ja, es gibt immer einen, der das Bild vermasselt. Septimus ist der erste Charakter, den ich durch Legendär gebracht habe. Ich habe vor einigen Jahren TQ gespielt, aber meist wurde es um L50 herum zu anstrengend und ein neuer Charakter musste her. Nun, mit Ragnarök, entdeckte ich nach einer mehrjährigen TQ-Pause das Spiel neu. Die Helden der Vorsehung Challenge ist eine sehr unterhaltsame Herausforderung, tief ins Spiel einzusteigen. Man muss sich mit Spielmechanik, Gegenständen und Skillung beschäftigen, sonst wird es schon im Spielgrad Episch schwierig. Von Optimierung ist da allerdings noch lange nicht die Rede, und nur Spieler unter 12 Jahren wollen immer sofort die besten Gegenstände im Spiel, da sie bei den geringsten Widerständen immer gleich aufgeben und wahlweise ‚unfair‘, oder ‚Mama!‘ schreien. Dann kommt noch hinzu, dass sich mit der Erweiterung Ragnarök einiges geändert hat, und dass einige Guides bei verschiedenen Aspekten vielleicht etwas in die Jahre gekommen sind.

Und schließlich gibt es, zur Erbauung eines jeden ambitionierten Spielers, noch die Selffound/Selfbought-Regel, weshalb von vorneherein alles nur ein Kompromiss ist, der von der Hartnäckigkeit beim Farmen und vom Dropglück bestimmt wird. Soll heißen, man ist froh, wenn man endlich ein bestimmtes Relikt oder gar Artefakt zusammengebaut hat, aber den Vervollständigungsbonus kann man sich eben nicht aussuchen.

Die Vorgabe Wahrsager mit Speer ließ mich zunächst etwas konsterniert bezüglich Charakterplanung. Speer heißt Nahkämpfer, also braucht man Stärke für eine ordentliche Rüstung und einiges an Geschicklichkeit. Die Punkte gingen ziemlich eins zu eins in beides. Am Ende waren mir Lebenspunkte und (wesentliche) Resistenzen wichtiger als alles andere, da Septimus als Speerkämpfer eigentlich ziemlich wenig taugt. Es gibt wohlmeinende Guides, die einen Punkt in Eichenherz als vollauf genügend ansehen und alles jenseits der 4000 Lebenspunkte als Verschwendung betiteln. Das kann schon sein, wenn man Monster-VQ und -Rüstung sein eigen nennt. Mit Selffound muss man sich aber mit dem begnügen, was man findet. Das macht den Reiz der Challenge aus.

Septimus hat sich für Natur als erste Meisterschaft entschieden, da die Wölfe schon zu Beginn recht stark sind. Aber schon im Bereich Chang’an mussten die Wölfe trotz plus auf Natur öfter nachgezaubert werden. Die +100% Leben, die es für Pets beim Riesenyeti als Belohnung gibt, helfen aber immens. Trotzdem entschied ich mich beim ersten Durchlauf im Norden für einen Reskill, und lief nur mit dem Leichenkönig und der Nymphe durch den Schnee.

Die Nymphe, öfter als schwächstes Pet bezeichnet, erwies sich als fähiger Schütze und fiel nicht durch ständiges Ableben auf. Ein Wermutstropfen ist die recht dümmliche Hüpf-Animation, die offenbar von Spieleentwicklern im Grundschulalter entworfen wurde.

In Episch verteilte Septimus seine Punkte neu und war fortan bis zum Ende mit allen Pets unterwegs. Septimus fand Schmuck mit Bonus zum Schaden der Pets, was sehr zu dieser Entscheidung beitrug. In Legendär schließlich, beim tagelangen Farmen der widerspenstigen Gorgonen, fand sich einiges in der Truhe, vor allem der Schwarze Perlenanhänger, der 20% Angriffsschaden der Pets in Leben verwandelt. Damit konnten alle Begleiter auf aggressiv gestellt werden und starben höchst selten. (Es ist nervig, beim Farmen immer zuerst alle Pets zu casten, die Anhänger für + Natur / + Geist / Schwarzer Perlenanhänger zu wechseln, alle auf aggro stellen, und nach wenigen Minuten das Ganze zu wiederholen…)

Septimus selbst diente eher als Zusatzschaden (ist eben kein Behüter oder Eroberer) und griff nur verhalten ins Kampfgeschehen ein. Nachdem Eichenherz hochgeskillt war, konnte er selbst ein wenig mehr Aggro ziehen. Der Speer Blut von Ouranos befähigt zum Casten einer zweiten Nymphe, einer blauen, schwächeren Version. Diese starb aber ebenfalls kaum und sorgte ständig für einen moderaten Zusatzschaden. Der Schaden insgesamt kam hauptsächlich von den Wölfen und vom Leichenkönig. Das Experimentieren mit dieser Spielweise kostete einige Tode. Andere, uh, Unfälle resultierten aus Selbstüberschätzung und zu viel Risiko, und manchmal lief es eben auch dumm. Die eine oder andere Frechheit (Charon, Hades, Heldenmonster mit ‚Watzgegenstand‘) kostete den Rest der insgesamt 39 Tode.

Ich hätte Septimus auch wesentlich weiter hochleveln können, vor allem weil beim Karawanenmeister einige Briefchen für göttliche Artefakte herumliegen, deren Zusammenbau sich durchaus lohnen könnte. Was mich davon abhielt, war das ständige Geheul der Wölfe (irgendwann ist es nicht mehr lustig), davon abgesehen, dass Natur für mich schon immer am wenigsten attraktiv als Meisterschaft war (Vielleicht liegt das an der Erinnerung an eine außerordentlich anstrengende Mitspielerin früher beim Pen und Paper Rollenspiel, deren Druidin jedem auf die Nerven fiel und die für exorbitanten Nikotin- und Alkoholverbrauch verantwortlich gemacht wurde). Auch die etwas umständliche Spielvorbereitung (oben erwähnt, Casten aller Pets, Ausrüstung wechseln) trug dazu bei. Infolge dessen ist Septimus durch einige Karten gerannt, ohne den Einheimischen (Monstern) einen Höflichkeitsbesuch abzustatten. Will sagen, ich war am Ende froh, dass ich Septimus durch Legendär gebracht habe und damit die Challenge bestanden war.

Nachfolgend Skillung, Statistik und legendäre Gegenstände.

https://www.kirmiziperfect.com/titancal ... &master2=4
Bild
Bild
Bild
https://www.tq-db.net/search/ouranos
https://www.tq-db.net/equipment/hectors ... ing-shield
https://www.tq-db.net/search/babeizi
https://www.tq-db.net/equipment/black-pearl-pendant
https://www.tq-db.net/equipment/apollos-will
Anzumerken wäre vielleicht noch, dass Apollons Wille sich im Zuge der Quest Legendäre Handwerkskunst um Einiges verbessert hat:
Bild

Teppich
Orakelsucher
Beiträge: 80
Registriert: 15.09.2015, 13:27

Beitrag von Teppich » 14.10.2018, 13:09

Die Guides waren schon immer eher Richtlinien und keine feste Vorgabe. Es spielt ja auch jeder etwas anders und findet bestimmte Skills besser als andere.
Manche fanden zum Beispiel "schnelle Erholung" unnütz, während andere - wie ich - den Skill extrem mächtig finden.

Du hast Recht damit, dass manche Guides immer von der besten Ausrüstung ausgehen. Zum Beispiel beim Nahkampf Göttlichen. Man solle sich unheilige Ringe/Amulette holen und überall "Vile Ichor" (welcher Schlaumeier damals die Übersetzung mit "Götterblut" verbrochen hat, frage ich mich bis heute) sockeln.
Wie man dann auf gescheite AQ/VQ und Widerstände kommen soll, ist dann auch sehr vage beschrieben.
Manche Builds sind aber eben mehr und andere weniger Selffound-tauglich ;)

Aber um eine Idee vom Charakter zu erhalten und wo die Reise hingeht, dafür sind viele der Guides wirklich super.
Mit der AE hat sich auch einiges verändert, aber ich denke, dass kaum jemand die Lust hat, alle Guides dahingehend anzupassen und die Grundidee bleibt ja trotzdem erhalten.

Benutzeravatar
nicemiller
Magische Items-Träger
Beiträge: 40
Registriert: 11.08.2018, 05:38

Beitrag von nicemiller » 14.10.2018, 13:42

Teppich hat geschrieben:Die Guides waren schon immer eher Richtlinien und keine feste Vorgabe.
[...]
Aber um eine Idee vom Charakter zu erhalten und wo die Reise hingeht, dafür sind viele der Guides wirklich super.
Mit der AE hat sich auch einiges verändert, aber ich denke, dass kaum jemand die Lust hat, alle Guides dahingehend anzupassen und die Grundidee bleibt ja trotzdem erhalten.
Hatte nicht die Absicht, Guides oder deren Verfasser zu kritisieren. Im Gegenteil, ich habe mich an anderer Stelle ausdrücklich dafür bedankt und schon einige mit Interesse gelesen. Es ist nur eine Beobachtung.

Teppich
Orakelsucher
Beiträge: 80
Registriert: 15.09.2015, 13:27

Beitrag von Teppich » 14.10.2018, 15:20

Hatte ich persönlich jetzt gar nicht als große Kritik aufgefasst :)
Mir ist ja auch aufgefallen, dass viele Guides am Ende von einer sehr guten Ausrüstung ausgehen. Eben das Ziel des Charakters.

Ich habe mich hier ja auch von einigen Guides inspirieren lassen und kann bestätigen, dass sie funktionieren.

Antworten