Guide: Glitchless Typhon Speedrun

Hier könnt ihr über das Spiel diskutieren. Bitte nur Beiträge erstellen die auch mit Titan Quest zu tun haben.

Moderatoren: Handballfreak, FOE

Antworten
Benutzeravatar
Ake60
Magische Items-Träger
Beiträge: 41
Registriert: 18.04.2018, 15:28
Wohnort: Oldenburger Münsterland

Guide: Glitchless Typhon Speedrun

Beitrag von Ake60 » 26.04.2021, 21:00

Titan Quest ist mittlerweile schon einige Jährchen alt. Zwar sind durch Ragnarök und Atlantis zuletzt neue Inhalte für das Spiel erschienen, aber manchmal sehnt man sich vielleicht doch nach einer neuen Herausforderung. Und welche Frage liegt da näher als „Wie lange brauche ich eigentlich mit einem brandneuen Charakter, um Typhon zu legen?“. Für alle die, die dieser Frage auf den Grund gehen möchten, gibt es nun einen Guide mit allen Informationen, die man dafür braucht.

Aufgeteilt ist dieser Guide in vier Abschnitte:

1.) Fähigkeiten
2.) Strategie
3.) Nützliche Items
4.) Besondere Gefahren


1.) Fähigkeiten

Rune des Lebens: Gibt 10% Bonus auf die Bewegungsgeschwindigkeit.
Runische Minen: Der Skill, der zu Beginn für den Schaden verantwortlich ist.
Heilige Raserei: Gibt schon auf der ersten Stufe +10% Gesamtgeschwindigkeit und -10% Aufladezeit, jede weitere Stufe erhöht diese Werte um 4 Prozentpunkte.
Donnerschlag: Nur nützlich im Kampf gegen die Gorgonen – sorgt für hohen Schaden gegen ein einzelnes Ziel. Kann als Dash genutzt werden, gibt aber „nur“ +100% Bewegung.
Siegel des Schicksals: Der Skill, der ab Athen für den Schaden verantwortlich ist.
Speerattacke: Nützlich im 3. Akt, +300% Bewegung für kurze Zeit.

Wichtig für die Runischen Minen und das Siegel des Schicksals: Beide Fähigkeiten verursachen Elementarschaden, der sich aus gleichen Teilen aus Feuerschaden, Kälteschaden und Blitzschaden zusammensetzt. Boni auf Feuer-, Kälte- und Blitzschaden wirken sich somit auch auf den Elementarschaden aus.


2.) Strategie

HELOS
Ihr fangt mit einem neu erstellten, weiblichen Charakter an. Bei einem männlichen Charakter gibt es einen Exploit, der zu einer abnormal hohen Bewegungsgeschwindigkeit führt, daher ist das Erstellen eines weiblichen Charakters der Standard.
In Helos lauft ihr direkt zum Dorfältesten, klickt ihn kurz an und rennt direkt zum Portal herunter. Sobald dies aktiviert wurde, geht es direkt zum Händler, wo vier Gesundheitstränke gekauft werden. Weiter zur Brücke, wo die Wachen nun den Satyrn mit der Fackel besiegt haben sollten. Diese Fackel wird eingesammelt und ausgerüstet. Danach werden die Gegner besiegt, die auf dem direkten Wege zum Satyr-Schamanen liegen, und die drei Tränke aus der Kiste eingesammelt. Nachdem der Satyr besiegt wurde, werden die Drops eingesammelt und es geht zurück nach Helos.
Das Abgeben der Quest beim Dorfältesten sollte für das erste Level-Up ausreichen.

Fähigkeitenpunkte Level 2: Thermometer Runen 2x, Rune des Lebens.

Alle Items, die nicht weiter interessant sind, werden verkauft, durch das Geld dann 20 neue Tränke finanziert. Die Rune des Lebens wird aktiviert, danach geht es auf den Weg nach Sparta.

HELOS -> SPARTA
Auf dem Weg nach Sparta sind zwei Nebenquests interessant, „Ein Mann in der Enge“ und „Medizintransportprobleme“. Diese werden beide mitgenommen, da sie helfen, vor Sparta Level 4 zu erreichen. Idealerweise wird Level 3 noch vor dem Satyr-Schläger erreicht, da die Runischen Minen den Kampf gegen ihn erleichtern und beschleunigen. Level 4 ist vor Nessus Pflicht, da der Kampf sonst viel zu lange dauert.
Auf dem direkten Weg nach Sparta gibt es dann noch vier Stellen, an denen Schreine stehen können. Direkt über der ersten Höhle, hinter der Quest „Ein Mann in der Enge“, auf dem linken Hügel nach dem Satyr-Schläger und in den Ruinen. Diese sollten immer aktiviert werden. Nur zwei Schreine sind hier eher nutzlos – der Schrein der Meisterschaft am ersten Ort und der Schrein der Dornen am zweiten. Irgendwo hier sollte auch ein Speer aufgenommen werden. Es darf gerne rostig sein, weil es später nur für die Bewegungsgeschwindigkeit der Speerattacke genutzt wird.

Fähigkeitenpunkte Level 3: Thermometer Runen 2x, Runische Minen
Fähigkeitenpunkte Level 4: Runische Minen 3x

SPARTA
Bevor es auf den Weg zu Nessus geht, wird links hinter dem Ausgang des Spartanischen Lagers geguckt, ob dort ein Schrein steht. Nessus wird am besten einzeln aus seinem Lager herausgezogen und danach an kurzer Leine durch die Runischen Minen geführt. Nach Nessus und seiner Königlichen Truhe habt ihr hoffentlich genug Geld, um euch Beinwickel der Reise zu kaufen. Falls es die in Sparta nicht gibt – kein Problem. Es gibt noch genug Möglichkeiten, diese zu erhalten.
Das Abgeben der Quest garantiert außerdem einen weiteren Fähigkeitenpunkt, der in der riskanteren Variante dieses Speedruns in die Heilige Raserei gelegt wird, in der sichereren Variante in den Donnerschlag. Im Folgenden werden die Optionen der sichereren Variante weiterhin in Klammern dargestellt.

Fähigkeitenpunkt nach Nessus: Heilige Raserei (Donnerschlag)

SPARTA -> MEGARA
Im weiteren Verlauf ist es ratsam, größere Gegnergruppen, die auf dem Weg liegen, durch die Runischen Minen abzugrasen. Große Umwege sind nicht sinnvoll, aber kurzes Stehenbleiben zum Platzieren der Minen ist voll in Ordnung. Das richtige Feeling für die Levelbereiche entwickelt sich dann auch mit der Zeit von selbst. Level 5 wird meist kurz vor Tegea erreicht. Die Verteilung der Skillpunkte ist dabei wieder abhängig von dem Risiko, das ihr eingehen wollt. Am schnellsten ist es, drei weitere Punkte in die Heilige Raserei zu setzen, aber die Runischen Minen werden auch früher oder später auf Stufe 10 gebracht.

Fähigkeitenpunkte Level 5: Heilige Raserei 3x (Runische Minen 3x)

MEGARA
In Megara sprecht ihr mit dem Seemann, um die Quest „Schiffswrackneuigkeiten“ zu aktivieren. Außerdem wird der Bürgermeister angesprochen, um den ersten Gepäckbeutel zu erhalten. Beim Händler können wieder Tränke oder andere nützliche Items gekauft werden.

MEGARA -> DELPHI
Ein kleiner Besuch in Alt-Eleusis ist riskant, kann sich durch die Truhen allerdings lohnen. Bei den ertrunkenen Seemännern der Quest „Schiffswrackneuigkeiten“ ist Vorsicht geboten – die können ordentlich austeilen. Es lohnt sich allerdings für die Erfahrung und den Inhalt der Truhen, die Quest abzuschließen. Ungefähr dort wird auch Level 6 erreicht.
Nach Ambrossos werden die Quests „Zurückgelassene Waren“ und „Ein Waffenschmiedemeister“ abgeschlossen. Vor Delphi sollte dann auch Level 7 erreicht werden.

Fähigkeitenpunkte Level 6: Heilige Raserei, Runische Minen 2x (Runische Minen 3x)
Fähigkeitenpunkte Level 7: Donnerschlag, Runische Minen 2x (Heilige Raserei, Thermometer 2x)

DELPHI
In Delphi kann mit dem Orakel gesprochen werden, dies gibt schnelle Erfahrungspunkte. Ansonsten sollte hier ein Stab gekauft werden, falls noch keiner aufgenommen wurde. Ein Stab ist essenziell wichtig für den Kampf gegen die Gorgonen. Danach geht es weiter durch die Parnasshöhlen, wo nichts Wichtiges passieren sollte.

PARNASS
Der gesamte ist eher uninteressant, allerdings sollte das Monsterlager genutzt werden, um das Level 8 vor dem Kampf gegen die Gorgonen zu erreichen. Spätestens beim Eingang zur Gorgonenhöhle sollte das beste Relikt, welches ihr im Inventar habt, auf den Stab gesockelt werden. Im Idealfall ist das ein Blitz des Zeus, aber auch Prometheus‘ Flamme oder ein Fledermauszahn ist in Ordnung.
Der Kampf gegen die Gorgonen ist etwas kompliziert. Zuerst zieht ihr von rechts vorsichtig Euryale auf euch und geht wieder zum Höhleneingang. Wenn Euryale dann weit genug von den anderen beiden Gorgonen weg ist, wird sie mit den Runischen Minen und dem Donnerschlag bearbeitet. Nach ihrem Tod könnt ihr das gleiche für Medusa machen oder euch direkt im Kampf gegen beide übrigen Gorgonen versuchen. Ssthene kann immer ganz gut durch die Minen geführt werden, Medusa spielt den Blitzableiter für den Donnerschlag.
Nach dem Kampf stopft ihr euch die Taschen mit magischen Items voll, die direkt beim nächsten Händler verkauft werden können.

PARNASS -> ATHEN
Auf dem Weg nach Athen ist es wichtig, das Level 9 vor Athen zu erreichen. In den Schlachtfeldern kann ordentlich Erfahrung gesammelt werden, also sollte dies kein Problem sein.

ATHEN
Ihr sprecht in Athen direkt mit dem Mystiker und verteilt eure Skillpunkte neu. Alle Punkte aus den Minen und dem Donnerschlag werden entfernt, auch die Heilige Raserei bleibt bei einem oder zwei Punkten stehen. Die errungenen Punkte werden dann dafür genutzt, das Siegel des Schicksals freizuschalten und auf Stufe 6 bzw. 7 zu bringen. Das übrige Geld kann in Tränke investiert werden. 100 sollten bis zum Ende des Runs reichen.
Spätestens jetzt kann auch der Speer ausgerüstet werden.
Weiter geht es zu Alastor, der mit dem Siegel des Schicksals verprügelt wird.

Fähigkeitenpunkte Level 9 nach Reskill: Siegel des Schicksals 6x/7x

KNOSSOS
Zu Knossos gibt es auch nicht viel zu sagen. Vor dem Kampf gegen den Minotaurenfürst sollte allerdings das Level 10 erreicht werden, um das Siegel des Schicksals zu verstärken. Der Fürst kann etwas knifflig sein, seine Bodenbrecher-Attacke ist ziemlich gefährlich.

Fähigkeitenpunkte Level 10: Siegel des Schicksals 3x

TELKINE I
Der erste Telkine ist an sich kein großes Hindernis, solange die beiden Limosse, die er beschwört, zeitnah besiegt werden. Diese heilen den Telkinen nämlich, wenn sie zu lange überleben, also sollte ihnen am besten gleich der Riegel (oder das Siegel) vorgeschoben werden.

RHAKOTIS
Auch hier gibt es wenig zu tun, also direkt in die Bibliothek gehen und den Skarabäus plätten. In der Wadjet-Schlucht sollte allerdings der legendräre Skorpid getötet werden – die zwei Fähigkeitenpunkte sind wichtig im weiteren Run. Auch die Dunklen Obelisken direkt nach Sais sind interessant, die Erfahrung kann gerne eingesammelt werden.

Fähigkeitenpunkte Level 11: Siegel des Schicksals 3x/2x, Heilige Raserei 1x
Fähigkeitenpunkte Skorpid: Heilige Raserei 2x

MEMPHIS
In Memphis habt ihr vorerst zwei Aufgaben: Das Portal aktivieren und mit Imhotep sprechen. Dann geht es raus in den Osten nach Gizeh, wo auch wieder das Portal aktiviert wird. Im Anschluss wird das Auge des Chaos und die Hand des Gleichgewichts geholt – die Reihenfolge ist dabei egal. Zurück nach Memphis, wo Imhotep auf uns wartet und uns dann das Tor nach Theben öffnet.

Fähigkeitenpunkte Level 12: Heilige Raserei 3x

THEBEN
In Theben wird ebenso direkt das Portal aktiviert. Dann geht es zum nächsten Telkinen und mit der Steintafel im Inventar zurück nach Theben. Die Abgabe der Quest am Stadttor gibt zwei weitere Fähigkeitenpunkte, die für die Speerattacke verwendet werden. Diese wird genutzt, um schnell an Gegner zu stürmen und damit die Bewegungsgeschwindigkeit zu erhöhen.
Der Kampf gegen den Sandspuk ist wiederum nichts Besonderes, das Siegel des Schicksals regelt.

Fähigkeitenpunkte Theben: Thermometer Jagd, Speerattacke
Fähigkeitenpunkte Level 13: Heilige Raserei 3x

BABYLON
Auch hier gibt es nicht viel zu sagen. Auf zur Chimäre, der Kampf ist etwas einfacher, wenn man zu Beginn die ersten beiden Fallen zerstört.
Danach gibt es bis Chang’an wenig zu tun - Hauptsache schnell laufen und die Speerattacke nutzen.

CHANG’AN
In Chang’an wird Feiyan angesprochen, um zusätzliche Erfahrung zu erhalten. Dann wird das Portal aktiviert und die Stadt Richtung Südosten verlassen. Auf dem Weg zum Dämonenbullen kann kurz beim Einsiedlermagier vorbeigeguckt werden, aber das ist keine Pflicht. Die Punkte von Level 14 werden in die Jagdmeisterschaft investiert, um die Lebenspunkte zu erhöhen.

Fähigkeitenpunkte Level 14: Thermometer Jagd 3x

DÄMONENBULLE
Vorsicht bei diesem Kampf. Haltet den Bullen nach Möglichkeit auf Abstand, lockt ihn in das Siegel des Schicksals und benutzt lieber fünf Tränke zu viel als einen zu wenig. Nach dem Kampf wird mit dem Jadekaiser gesprochen und nach Chang’an zurückgekehrt.

CHANG’AN II
Zur Sicherheit kann der Brunnen der Wiedergeburt erneut aktiviert werden. Das Tor zum Wald der Ahnen hat es in sich. Eine gut platzierte Speerattacke kann den Ausgang erleichtern. Danach geht es ganz normal zum Wusao, bis irgendwann der dritte Telkine vor euch steht.

TELKINE III
Das Timing der Siegel des Schicksals ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Bleibt nicht stehen, wenn der Telkine seine Fäden schießt. Nach dem Kampf geht es zum Olymp.

OLYMP
Hier gibt es einige Gefahren, die den Run versauen können. Die Limosse, die euch verlangsamen, die Automatoi-Meister, die lähmen und die Minotauren, die ordentlich Schaden verursachen.
Typhon selbst kann am besten aus der Distanz bekämpft werden. Besonders der Lebensentzug ist schmerzhaft, da sich Typhon damit wieder hochheilen kann. Seine Standardattacke kann allerdings dazu genutzt werden, wieder in die Heilige Raserei zu verfallen. Außerdem sollten der Schrein der Meisterschaft und die Kampfmarkierung genutzt werden. Nachdem Typhon besiegt wurde, wird die Zeit gestoppt, sobald das Portal nach Rhodos aktiviert wurde.

Glückwunsch! Das war der Speedrun „Typhon Glitchless“! Lasst euch nicht entmutigen, falls der erste Run etwas länger dauert. Mein erster Versuch lag bei über zwei Stunden. Falls ihr einigermaßen zufrieden mit der Zeit seid, könnt ihr ein Video des Versuches hochladen und den Run bei www.speedrun.com/titan_quest#Glitchless einreichen.


3.) Nützliche Items:

Affixe:
Der Reise + ~10% Bewegung
Der Wanderschaft + ~20% Bewegung
Der Jagd + ~15% Bewegung
Des Pegasus + ~15% Bewegung, + ~15% Elementarschäden

Des Greifen + ~15% Elementarschäden
Des Zauberwebers + ~10% Elementarschäden
Verzaubert + ~20% Elementarschäden

Der Konzentration - ~8% Aufladezeit

Des Feuers + ~7% Feuerschaden
Des Frostes + ~7% Kälteschaden
Des Donners + ~7% Blitzschaden

Der Ausdauer + ~60 Leben
Des Lebens + ~100 Leben

Der Wucht + ~30% Verlangsamungswiderstand

Einzigartige Gegenstände:
Stäbe: Elafros, Glühende Rute, Schäferkrücke, Stab des Magiers
Helme: Orakelkranz
Torsorüstungen: Ephors Tracht, Insignien des Wandersmanns, Pious' Schärpe, Reitertunika, Weste des Orakels
Armschienen: Band des Orakels, Leuchtender Armreif
Beinschienen: Gamaschen des Orakels,
Ringe: Ornamentring, Sturmauge, Schwefel
Amulette: Frostmond, Mondklaue, Päan

Sets: Gewand des Orakels

Relikte:
Hermes' Sandale, Blitz des Zeus, Prometheus' Flamme, Dionysos' Weinschlauch, Djed des Osiris, Amun-Ras Ruhm


4.) Besondere Gefahren
Harpien-Vettel geben allen Monstern in der Umgebung einen Kälteschadensbonus, bei großen Monstergruppen wird dies schnell gefährlich.
Fallensteller sind ab Sparta ein Problem. Satyrn, Zentauren und die Ichthier können Fallen werfen, die zu einem schnellen Tod führen können.
Auch die Zentaurenhauptmänner sind sehr gefährlich. Die Kampfstandarte und das Kriegshorn können euer Leben schmelzen lassen.
Zauberinnen der Mänaden können euch mit dem Blitz treffen, also Vorsicht, wenn ihr ohnehin schon wenig Leben habt.
Limosse sind die Hassgegner schlechthin. Sie verursachen viel Schaden und verlangsamen euch und können dadurch auch weiteren Gegnern Treffer ermöglichen.
In Asien sind es die Spinnen, die schnell angreifen und viel Schaden verursachen. Vor allem in Babylon, wenn sie auf engen Pfaden stehen und ein Ausweichen kaum möglich ist.
Auch die Yerren sind gefährlich. Sie greifen ebenfalls schnell an und die Kriegsherren haben einige schöne Möglichkeiten, viel Schaden zu verursachen.
Mit Abstrichen können auch Tigermenschenzauberer gefährlich sein, auch sie können Blitze werfen.
Zuletzt gibt es die Dragoner. Die Feuerklauen und die Wyrm-Magier sind extrem gefährlich. Feuerklauen haben schnelle Geschosse und drücken ordentlich Schaden, Wyrm-Magier haben ihre Kugelblitze, die bei einem Treffer betäuben können.

An dieser Stelle nochmal gutes Gelingen!
Mehr Infos und das Leaderboard gibt es auf www.speedrun.com/titan_quest#Glitchless

Antworten